Bekannte Probleme beim 5.7 Hemi

Diskutiere Bekannte Probleme beim 5.7 Hemi im Grand Cherokee WK2 Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Moinsen, ein Freund will sich einen gebrauchten 5.7er Hemi zulegen, EZ 04/2011, 154.000 gelaufen, angeblich Scheckheft gepflegt und regelmäßiger...
zj_01

zj_01

Member
Threadstarter
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
344
Danke
44
Standort
Düsseldorf
Moinsen,
ein Freund will sich einen gebrauchten 5.7er Hemi zulegen, EZ 04/2011, 154.000 gelaufen, angeblich Scheckheft gepflegt und regelmäßiger Service und Ölwechsel. Komplette Bremsanlage erneuert. Prins-Gasanlage mit defektem Verdampfer.
Abgesehen davon, gibts bei dem Modell bekannte Schwachstellen?
 
guzzi97

guzzi97

Member
Mitglied seit
25.04.2017
Beiträge
1.526
Danke
371
Standort
Münster / NRW
..schon mal hier geschaut ?
 
othoffi

othoffi

Member
Mitglied seit
15.01.2008
Beiträge
38
Danke
12
Standort
Geldern
Moin,
hab jetzt den dritten 5,7L Hemi aus der Baureihe. Bis jetzt hatten alle 3 undichte bzw. verzogene Auspuffkrümmer. Meistens beginnt die Beifahrerseite. Macht sich beim Kaltstart durch lautes tickern auf der Seite bemerkbar. Wird nach ca. 1min ruhig wenn der Krümmer sich erhitzt.
Sonst motorseitig keine Probleme. Fahre meinen problemlos mit einem Durchschnittsverbrauch von 12 / 13 Liter im Winter und 11 /12 Liter im Sommer. Auf Gas ca. 15 - 20 % Mehrverbrauch.
Viele Grüße
 
zj_01

zj_01

Member
Threadstarter
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
344
Danke
44
Standort
Düsseldorf
Moin,
hab jetzt den dritten 5,7L Hemi aus der Baureihe. Bis jetzt hatten alle 3 undichte bzw. verzogene Auspuffkrümmer. Meistens beginnt die Beifahrerseite. Macht sich beim Kaltstart durch lautes tickern auf der Seite bemerkbar. Wird nach ca. 1min ruhig wenn der Krümmer sich erhitzt.
Danke für den Hinweis. Wir haben uns den Wagen gestern angesehen, er scheint das Problem auch zu haben, und wird laut Aussage des Verkäufers 'zu heiß'.
Was hatte die Krümmerreparatur gekostet?
 
Gerd

Gerd

Member
Mitglied seit
22.12.2006
Beiträge
1.668
Danke
671
frage mich dabei warum man ein Fahrzeug verkauft mit angeblich defektem Verdampfer ?
lässt man doch reparieren um dann vernünftig verkaufen zu können.
ein defektes Fahrzeug verkauft sich immer schlecht.
zu heiß , kommt vom Verdampfer
da drückt er jetzt Gas ins Kühlwasser denk ich mir mal
das mit den Krümmern haben fast alle 5,7er
 
zj_01

zj_01

Member
Threadstarter
Mitglied seit
10.08.2006
Beiträge
344
Danke
44
Standort
Düsseldorf
frage mich dabei warum man ein Fahrzeug verkauft mit angeblich defektem Verdampfer ?
lässt man doch reparieren um dann vernünftig verkaufen zu können.
ein defektes Fahrzeug verkauft sich immer schlecht.
zu heiß , kommt vom Verdampfer
da drückt er jetzt Gas ins Kühlwasser denk ich mir mal
das mit den Krümmern haben fast alle 5,7er
Ja, ich fand das auch ein wenig komisch. Die Kiste war pottendreckig als wir da ankamen (stand in der Halle, wäre nach einer Wäsche sogar sauber geblieben), eine Probefahrt auf der Straße wäre 'wegen Corona' nicht möglich und plötzlich wurde er auch 'von privat' verkauft. Der Verdampfer ist m.E. nicht das Problem - auch weil eine Rechnung über die Reparatur im Handschuhfach lag. Thermostat wurde auch bereits gewechselt.
Welches Problem er genau hat ist inzwischen egal - mein Kumpel hat den Wagen nicht genommen.
For the record: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/...searchId=b2d5b0af-0b04-60d8-9ce3-79da50d8674e
 
Papakalli

Papakalli

Member
Mitglied seit
11.06.2013
Beiträge
366
Danke
10
Standort
Köln
Der 5.7er ist ein Super Motor.
Habe ihn im Dodge drin.
Was der Wagen nicht mag ist, viel Stadtverkehr weil dadurch wie auch beim fernstart die ölschmierung auf ein minimum läuft,dadurch kann es je nach km passieren das die Nockenwellen einlaufen...aber nix dramatisches.
Die Krümmerbolzen sind immer wieder ein problem,das beste ist, die alten planen zu lassen,dann verziehen sie sich nicht mehr.Grob kostet sowas mit Arbeit der Bolzen um die800+ Euro für beide seiten.

Ansonsten sind die Motoren stabil.

Ich denke nicht das bei deinem gezeigten,nur der verdampfer defekt ist,den hat man schnell gewechselt für wenig geld.
Der Motor kann durch einen defekten verdampfer nicht heiß werden, außer er würde da das kühlwasser raus drücken.Entweder thermostaat oder kaputt geheizt.
Der 5.7er wird gern zum heizen genutzt.
Zudem sind die Bilder wirklich sperrlich und der preis meines erachtens sehr günstig und unter preis.
 
Ivo76

Ivo76

Member
Mitglied seit
13.07.2016
Beiträge
1.544
Danke
1.516
Standort
Schweiz
Was der Wagen nicht mag ist, viel Stadtverkehr weil dadurch wie auch beim fernstart die ölschmierung auf ein minimum läuft

Diese Aussage kann ich nicht nachvollziehen.
Gerade der Hemi läuft ja generell im normalen „Cruiserbetrieb“ selten mit hoher Drehzahl.
Da ist es egal ob Stadt/Land oder AB.
 
Det65

Det65

Moderator
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
12.064
Danke
4.410
Standort
46519 Alpen
Der 5.7er ist ein Super Motor.
Habe ihn im Dodge drin.
Was der Wagen nicht mag ist, viel Stadtverkehr weil dadurch wie auch beim fernstart die ölschmierung auf ein minimum läuft,dadurch kann es je nach km passieren das die Nockenwellen einlaufen...aber nix dramatisches.
Was ein Blödsinn.... dafür hätte ich gern eine Erklärung.....
 
tom58

tom58

Member
Mitglied seit
27.02.2011
Beiträge
2.448
Danke
1.561
Standort
Mallorca
Ich mach alles falsch, tägliche Benutzung vom Fernstart, viele Kurzstrecken und 11 l braucht meiner schon beim anlassen.😥😳
 

Omegamann

Member
Mitglied seit
25.10.2013
Beiträge
156
Danke
33
Standort
Rhein-Main
In amerikanischen Foren und auf youtube sind eingelaufene Nockenwellen beim 5.7 Hemi (Jeep, Dodge, Ram) ein sehr bekanntes Thema. Insbesondere bei Polizei-Autos mit 5.7 Motor tritt das Problem wohl haüfig auf, das diese mitunter sehr viele Betriebsstunden im Leerlauf (kaum Schmierung) verbringen.
Hier ein Erklärungsversuch bei youtube , immerhin mit über 350.000 Aufrufen
 

Clonecommandercody

Member
Mitglied seit
21.01.2018
Beiträge
933
Danke
621
Standort
Paderborn
Die Nockenwellen? Plural? Hab ich irgendeinen Evolutionsschritt verpasst?
Der Hemi ist ein Pushrod-V8 mit einer unten liegenden NW.
 
Gerd

Gerd

Member
Mitglied seit
22.12.2006
Beiträge
1.668
Danke
671
der verbaute Verdampfer
passt aber nicht zu Prins.
oder irre ich gerade ?
 
Nyne1526

Nyne1526

Verrat in der Küche. Topf übergelaufen
Mitglied seit
07.12.2018
Beiträge
933
Danke
417
Standort
Grafling Niederbayern
Leerlauf (kaum Schmierung
Weiß nicht wo die Amis da hinfantasieren aber mangelde Schmierung entsteht wenn die Bohrungen verstopft verkokt o.Ä sind durch Vernachlässigung der Wartung.
Einfach im Leerlauf den Öldruck messen.
Wohlgemerkt, 5-6 Bar im Leerlauf sind KEIN Top Ergebnis.
 
Ivo76

Ivo76

Member
Mitglied seit
13.07.2016
Beiträge
1.544
Danke
1.516
Standort
Schweiz
@Omegamann :

Die Streifenwagen drüben werden eher richtig getreten als geschont.

By the Way:
In meiner Zeit in Kanada 🇨🇦 liefen die Hemis (sowie alle anderen) stundenlang im Leerlauf vor den Stores oder im Driveway wenn jemand zu Besuch kam.
Im Winter wegen der Kälte, im Sommer der Hitze wegen.

Dein gepostetes Video mit den Eingelaufenen Nockenwellen rührt eher vom Wartungsatau oder den leider oft, qualitativ minderen Ölen, welche die Amis gerne verwenden.
Im schlechtesten Fall die Kombination aus beidem 🤷🏼‍♂️
 
Papakalli

Papakalli

Member
Mitglied seit
11.06.2013
Beiträge
366
Danke
10
Standort
Köln
Diese Aussage kann ich nicht nachvollziehen.
Gerade der Hemi läuft ja generell im normalen „Cruiserbetrieb“ selten mit hoher Drehzahl.
Da ist es egal ob Stadt/Land oder AB.
Ich bin selber auch oft unter 2000 Umdrehungen,gebe halt nur die wehwehchen weiter die Berichtet werden.
Da der 5.7er in vielen Fahrzeugen verbaut ist, kann man sich solche sachen dennoch immer im hinterkopf speichern.


Was ein Blödsinn.... dafür hätte ich gern eine Erklärung.....
US Ram Foren taucht es immer wieder auf.
Auf und in Deutschen Facebook Gruppen wird darauf auch immer mal wieder angesprochen.
Ich finde den Link gerade nicht, da ich nicht mehr weiß welche Gruppe es war.
Jedenfalls sollten die Probleme wegen dem 5W20 und "Standgas" zu hörer beanspruchung führen und durch die geringe drehzahl der öldruck auf ein minimum abfallen,das wiederum soll die nockenwellen unzureichend schmieren,gleiches soll bei geringer lasst in der zylinderabschaltung der fall sein.
Deswegen versuchen oder machen viele die abschaltung raus.
Und dieses klassische Hemi Tickern kommt daher, wenn es lauter wird braucht man dann die Lagerschalen, Nockenwellen usw dann neu.
Viele Umgehen das "Hemi Tickern" mit anderem öl... 5w30 zb.
Es gibt Unterschiedliche Tickern....Einmal vom Krümmer (krümmerbolzen) oder aber der Motor selber,ein gewisser grad an tickern ist normal,aber wenn es zu lange oder zu laut ist,dann scheiße.
Eingelaufene nockenwellen sind beim 5.7er nix neues.

Ich selber Mache auch Fernstart, fahre viel Stadt usw...
Nur was man Öfters ließt, das kann man ja weiter geben und darauf hinweisen worauf man achten / hören soll.
 

TonyJeep

Member
Mitglied seit
03.03.2018
Beiträge
361
Danke
129
Standort
Bayern
Weiß nicht wo die Amis da hinfantasieren aber mangelde Schmierung entsteht wenn die Bohrungen verstopft verkokt o.Ä sind durch Vernachlässigung der Wartung.
Einfach im Leerlauf den Öldruck messen.
Wohlgemerkt, 5-6 Bar im Leerlauf sind KEIN Top Ergebnis.
also mein HEMI hat bei betriebswarmen Motor im Leerlauf mit 5W-20 Öl immer ziemlich genau 184 KPA also 1,84 Bar.
Beim Fahren erhört sich dieser auf ca. 360 KPA.

IMG_20210422_123446.jpg

Also weit entfernt von den 5-6 Bar, wie sind eure Werte so abgelesen?
Sollte ich nervös werden ? :)
 
Nyne1526

Nyne1526

Verrat in der Küche. Topf übergelaufen
Mitglied seit
07.12.2018
Beiträge
933
Danke
417
Standort
Grafling Niederbayern
also mein HEMI hat bei betriebswarmen Motor im Leerlauf mit 5W-20 Öl immer ziemlich genau 184 KPA also 1,84 Bar.
Beim Fahren erhört sich dieser auf ca. 360 KPA.

Anhang anzeigen 80842

Also weit entfernt von den 5-6 Bar, wie sind eure Werte so abgelesen?
Sollte ich nervös werden ? :)
Nein, das ist sogar gut.
Was ich damit meinte ist, das manch denken wenn der Druck hoch ist, die Schmierung auch gut ist.
Da ist genau das Gegenteil der Fall.
Wenn mehrere Kanäle verstopft sind dann steigt der Druck schon im Leerlauf auf 4 5 bar usw.
 
  • Like
Reaktionen: tho
guzzi97

guzzi97

Member
Mitglied seit
25.04.2017
Beiträge
1.526
Danke
371
Standort
Münster / NRW
Ja, ich fand das auch ein wenig komisch. Die Kiste war pottendreckig als wir da ankamen (stand in der Halle, wäre nach einer Wäsche sogar sauber geblieben), eine Probefahrt auf der Straße wäre 'wegen Corona' nicht möglich und plötzlich wurde er auch 'von privat' verkauft. Der Verdampfer ist m.E. nicht das Problem - auch weil eine Rechnung über die Reparatur im Handschuhfach lag. Thermostat wurde auch bereits gewechselt.
Welches Problem er genau hat ist inzwischen egal - mein Kumpel hat den Wagen nicht genommen.
For the record: https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=319768085&cn=DE&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&fuels=PETROL&gn=40474,+Bezirk+1,+Düsseldorf,+Nordrhein-Westfalen&isSearchRequest=true&ll=51.2738092,6.7421871&makeModelVariant1.makeId=12600&makeModelVariant1.modelId=7&maxCubicCapacity=7500&minCubicCapacity=5000&pageNumber=1&rd=10&scopeId=C&sfmr=false&usage=USED&searchId=b2d5b0af-0b04-60d8-9ce3-79da50d8674e
Dass der Motor zu heiß wird, liegt m.E. nicht am def. Verdampfer, sondern eher am Problem mit der Kühlung (Wasser od. Öl),
oder gar defekter Kopfdichtung ?
Und, der Motor sieht mir zu sauber aus :( :(
 
Thema:

Bekannte Probleme beim 5.7 Hemi

Bekannte Probleme beim 5.7 Hemi - Ähnliche Themen

  • Unbekannte Kabel und Sicherung

    Unbekannte Kabel und Sicherung: Hab am WE Mal ein paar Verkleidungen des Armaturenbretts runter genommen um zu schauen warum das Lämpchen der Vorglüh- Anzeige nicht geht (Stecker...
  • Hallo Tscherokesen! Neues Mitglied.... bestimmt bekannte Probleme...

    Hallo Tscherokesen! Neues Mitglied.... bestimmt bekannte Probleme...: Hey allerseits!   Ich habe mir grade das schönste Auto der Welt gekauft! Einen weißen 1999 Grand Cherokee 4.7 Limited (für billig Geld)!   So...
  • Neukauf GC 2014 mit bekannten Problemen u. Fragen

    Neukauf GC 2014 mit bekannten Problemen u. Fragen: Hallo zusammen,   bin neu hier, habe am Freitag einen GC abgeholt (allerdings EU-Modell). Nach 100 km waren die Scheinwerfer innen bereits...
  • Kaufberatung/Bekannte Probleme

    Kaufberatung/Bekannte Probleme: Hallo Ich bin ein absoluter Jungspund und habe evtl. vor mir einen Jeep Compass zu zulegen. Optisch hat das Fahrzeug bei mir schon gewonnen...
  • bekannte Probleme mit GC 3.0CRD

    bekannte Probleme mit GC 3.0CRD: Hallo Leute, überlege mir den GC 3.0CRD zuzulegen. Könnt ihr mir bitte Tipps geben was die bekannten Mängel bei dieser Baureihe sind? Wie sieht es...
  • Ähnliche Themen

    • Unbekannte Kabel und Sicherung

      Unbekannte Kabel und Sicherung: Hab am WE Mal ein paar Verkleidungen des Armaturenbretts runter genommen um zu schauen warum das Lämpchen der Vorglüh- Anzeige nicht geht (Stecker...
    • Hallo Tscherokesen! Neues Mitglied.... bestimmt bekannte Probleme...

      Hallo Tscherokesen! Neues Mitglied.... bestimmt bekannte Probleme...: Hey allerseits!   Ich habe mir grade das schönste Auto der Welt gekauft! Einen weißen 1999 Grand Cherokee 4.7 Limited (für billig Geld)!   So...
    • Neukauf GC 2014 mit bekannten Problemen u. Fragen

      Neukauf GC 2014 mit bekannten Problemen u. Fragen: Hallo zusammen,   bin neu hier, habe am Freitag einen GC abgeholt (allerdings EU-Modell). Nach 100 km waren die Scheinwerfer innen bereits...
    • Kaufberatung/Bekannte Probleme

      Kaufberatung/Bekannte Probleme: Hallo Ich bin ein absoluter Jungspund und habe evtl. vor mir einen Jeep Compass zu zulegen. Optisch hat das Fahrzeug bei mir schon gewonnen...
    • bekannte Probleme mit GC 3.0CRD

      bekannte Probleme mit GC 3.0CRD: Hallo Leute, überlege mir den GC 3.0CRD zuzulegen. Könnt ihr mir bitte Tipps geben was die bekannten Mängel bei dieser Baureihe sind? Wie sieht es...
    Oben