Getriebeöl "Problem" WH 3.0

Diskutiere Getriebeöl "Problem" WH 3.0 im Grand Cherokee WH, WK / Commander XK Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo zusammen, folgendes: Ich hatte letztes Jahr im Sommer bei meinem WH 3.0 Diesel eine Getriebeölspülung mit Wechsel machen lassen. Dann...
bluejeep

bluejeep

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.02.2021
Beiträge
55
Danke
87
Standort
LK EM
Fahrzeug
GC WH - 3.0 CRD
Hallo zusammen,

folgendes:

Ich hatte letztes Jahr im Sommer bei meinem WH 3.0 Diesel eine Getriebeölspülung mit Wechsel machen lassen.


Dann Mitte Januar ( Auto Stand zwei Wochen wegen Urlaub ) war eine Pfütze mit Getriebeöl unter dem Auto.
Ab zur Werkstatt - die haben die Dichtungen und den Getriebestecker geprüft und nochmal ausgetauscht.
Dann Anfang März gleiches Spiel wieder - eine Pfütze unter dem Jeep. Wieder zur Werkstatt - angeblich war der Getriebestecker undicht und wurde wieder getauscht.

Nun, am 16.4. war es wieder soweit, wieder Getriebeöl unterm Auto.

Das Ende vom Lied, der GC stand 5 Tage in der Werkstatt.
Erst hieß es die Entlüftung war verdreckt, aber am nächsten Tag war wieder eine Pfütze da ( in der Werkstatt) - dann wurde das Getriebe demontiert, der Getriebestecker war auch ölig.

Teile wurden gereinigt und alles wieder zusammengebaut - Montag Abend konnte ich den Jeep abholen, angeblich alles dicht.
Aber warum er geleckt hat, wissen sie nicht. :rolleyes:

Ich habe den Meister gefragt, ob vlt einfach zu viel Öl drin war? Seine Antwort war: dann hätten wir ja dreimal falsch aufgefüllt.

Der Jeep hat immer gut geschaltet, auch wenn die Pfützen darunter waren. Wenn der Jeep soviel Öl verliert, sollte er doch eigentlich nicht mehr richtig schalten, oder?

Hättet ihr noch eine Idee, warum der Öl verliert?

Ich fahre nicht im Anhängerbetrieb, Kurzstrecken ins Revier, aber auch regelmäßig Autobahn ( dann ca 30km am Stück)

Wir haben jetzt den Unterfahrschutz beim Getriebe abgelassen, damit man vlt schneller sieht wenn er sifft.
Ich bin ratlos, verstehe nicht, warum die Werkstatt nix findet und habe Sorge in zwei Wochen wieder dort zu landen.

Einen Ölmessstab fürs Getriebeöl habe ich, allerdings keine Möglichkeit die Temperatur zu messen.
Wie könnte ich sicher den Ölstand messen?
Wann hat das Öl die 25 Grad, bzw die 80 Grad, die auf der Skala angegeben sind?
( Ich kenne die Seite mit der Skala: MB 5-Gang Automatikgetriebe NAG1 Ölwechsel Anleitung 722.6 (W5A330, W5A400, W5A580))

Viele Grüße und danke für eure Geduld
Hannah

Dienstag 14.4.
signal-2024-04-24-084516_004.jpeg

Mittwoch 17.4. ( das gleich dann am Donnerstag )

signal-2024-04-24-084516_003.jpeg



signal-2024-04-24-104439_003.jpegsignal-2024-04-24-104439_002.jpeg
 
schusterp

schusterp

Member
Mitglied seit
15.02.2017
Beiträge
158
Danke
60
Standort
Dessau
Fahrzeug
2006er Commander 3.0 Diesel
oha - is heftig, aber bei dieser Menge sollte man doch die Stelle finden (ich weiß, leicht gesagt)

aus eigener Erfahrung hatte ich mal eine neue Platine geschrottet, da ich die Steckerdose, die von außen mit der Platine verschraubt wird, zu fest gedreht und dann das Gewinde herausgezogen habe....
...war dann aber offensichtlich

du schreibst Getriebe wurde demontiert - was hat man denn vermutet?

Grüße
 
Orbaspain

Orbaspain

Neu hier
Mitglied seit
12.04.2024
Beiträge
16
Danke
8
Standort
Mohacs Ungarn
Fahrzeug
Jeep Grand Chreokee 2006 WH Overland
wenn die Werkstatt die Schraube in dem Stecker zu fest angezogen haben passiert das.
maximal 8 nm darf diese Schraube angezogen werden.
wenn das passiert ist die Platine schrott und MUSS erneuert werden.

Das passiert leider recht häufig - vor allem wenn die Werkstatt wenig erfahrung mit dem 722.6 Getriebe hat.
Ich gehe davon aus, das die Werkstatt bei der Spülung den Stecker zu fest angeschraubt haben und bei der Nachbesserung noch fester angezogen haben.

ich fürchte das wird nicht mehr dicht und du muss die Werkstatt auffordern die Platine zu tauschen - aber auf Kosten der Werkstatt.
 
bluejeep

bluejeep

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.02.2021
Beiträge
55
Danke
87
Standort
LK EM
Fahrzeug
GC WH - 3.0 CRD
du schreibst Getriebe wurde demontiert - was hat man denn vermutet?
Ich habe das Gefühl , das war irgendwie blinder Aktionismus? Ich war selbst erschrocken, als sie mir das gezeigt haben.

Wirklich eine Idee was es sein könnte hatten sie nicht.

Auch als ich das Auto abgeholt habe und nach einer Ursache für den Ölverlust gefragt habe: kam nur Achselzucken
 
bluejeep

bluejeep

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.02.2021
Beiträge
55
Danke
87
Standort
LK EM
Fahrzeug
GC WH - 3.0 CRD
wenn die Werkstatt die Schraube in dem Stecker zu fest angezogen haben passiert das.
maximal 8 nm darf diese Schraube angezogen werden.
wenn das passiert ist die Platine schrott und MUSS erneuert werden.

Das passiert leider recht häufig - vor allem wenn die Werkstatt wenig erfahrung mit dem 722.6 Getriebe hat.
Ich gehe davon aus, das die Werkstatt bei der Spülung den Stecker zu fest angeschraubt haben und bei der Nachbesserung noch fester angezogen haben.

ich fürchte das wird nicht mehr dicht und du muss die Werkstatt auffordern die Platine zu tauschen - aber auf Kosten der Werkstatt.
Okay, danke.

Wenn die Platine geschrottet ist, kann es dann auch sein, dass das Öl aus der Entlüftung kommt?

Ich frage mich auch, warum hat der Jeep trotz des hohen Verlustes immer brav geschaltet?
 

Petermann

Member
Mitglied seit
17.01.2023
Beiträge
191
Danke
55
8Nm ?
2,5Nm !!!
 
Heisseluft

Heisseluft

Lalala...
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
14.281
Danke
4.956
Fahrzeug
Nunja, einige...
Ich habe auch einmal diesen Getriebesteckersatz verbaut, weil es so einfach war von Febi...nunja... gepasst hat es nicht wirklich und dicht war es auch nicht... Mercedes Teil rein, und ... dicht....
Und das MB Teil ist nicht einmal wirklich teurer ...
 

Petermann

Member
Mitglied seit
17.01.2023
Beiträge
191
Danke
55
Wobei sich die 8Nm an den Ölwannenschrauben wie handfest anfühlen. Bei mir sind es jedenfalls mehr Nm.
 
Orbaspain

Orbaspain

Neu hier
Mitglied seit
12.04.2024
Beiträge
16
Danke
8
Standort
Mohacs Ungarn
Fahrzeug
Jeep Grand Chreokee 2006 WH Overland
Wobei sich die 8Nm an den Ölwannenschrauben wie handfest anfühlen. Bei mir sind es jedenfalls mehr Nm.

Ich habe schon bei vielen 722.6 Getrieben ausgerissene Gewinde erlebt weil die Schrauben zu fest angezogen waren.

Beim 722.9 Getriebe hat Mercedes wohl aus diesem Grund Schrauben verbaut, die bei etwa 8 nm abreissen.
 
schusterp

schusterp

Member
Mitglied seit
15.02.2017
Beiträge
158
Danke
60
Standort
Dessau
Fahrzeug
2006er Commander 3.0 Diesel
...und Hannah - alles wieder dicht?

schönen freien Tag morgen!
 
bluejeep

bluejeep

Member
Threadstarter
Mitglied seit
01.02.2021
Beiträge
55
Danke
87
Standort
LK EM
Fahrzeug
GC WH - 3.0 CRD
...und Hannah - alles wieder dicht?

schönen freien Tag morgen!
Guten Morgen,

ja momentan ist noch alles dicht.

Lagen schon drunter um zu sehen, ob es wieder anfängt zu tropfen. Bislang nichts zu sehen, am Stecker können wir wegen der Abdeckung leider nichts sehen.

Letztes mal war nach ca 3 Wochen, nachdem der Graue in der Werkstatt war, die Pfütze unterm Auto..
Ich hoffe es bleibt diesmal so. Sind erst 1,5 Wochen rum :biglaugh:

Ich wünsche auch einen schönen FreiTag Morgen :)
 
Thema:

Getriebeöl "Problem" WH 3.0

Getriebeöl "Problem" WH 3.0 - Ähnliche Themen

  • Getriebeöl Leckage

    Getriebeöl Leckage: Hallo Community, ich habe ein für mich unerklärliches Problem mit leckendem Getriebeöl. ich fahre einen 89 GW mit 5,9ltr Maschine. Wenn ich den...
  • Getriebeöl nachfüllen..?!

    Getriebeöl nachfüllen..?!: Moin Leute,.. Mein Cherokee ist nach einer Pause von einem Jahr im Sommer wieder mit neuer Batterie am laufen. Er hat etwas Öl auf der Strasse...
  • ZF 8HP Getriebeöl

    ZF 8HP Getriebeöl: Hallo zusammen, für den Wechsel wollte ich "einfach" bestellen. Der Liter Mopar 68218925AB 8 & 9 Speed Automatic Transmission Fluid ATF liegt bei...
  • Automatik-Getriebeöl-Temperaturanzeige

    Automatik-Getriebeöl-Temperaturanzeige: Hallo....brauche mal wieder Unterstützung ! Hat jemand eine zusätzliche Automatik-Getriebeöl-Temperaturanzeige in seinem TJ nachgerüstet? Wenn ja...
  • Getriebeöl Problem

    Getriebeöl Problem: hallo zusammen Also vorab habe einen grand cherokee zj 4.0 bj 1997 und bin hier seit tagen am suchen und am durch blättern wie ich den...
  • Ähnliche Themen

    • Getriebeöl Leckage

      Getriebeöl Leckage: Hallo Community, ich habe ein für mich unerklärliches Problem mit leckendem Getriebeöl. ich fahre einen 89 GW mit 5,9ltr Maschine. Wenn ich den...
    • Getriebeöl nachfüllen..?!

      Getriebeöl nachfüllen..?!: Moin Leute,.. Mein Cherokee ist nach einer Pause von einem Jahr im Sommer wieder mit neuer Batterie am laufen. Er hat etwas Öl auf der Strasse...
    • ZF 8HP Getriebeöl

      ZF 8HP Getriebeöl: Hallo zusammen, für den Wechsel wollte ich "einfach" bestellen. Der Liter Mopar 68218925AB 8 & 9 Speed Automatic Transmission Fluid ATF liegt bei...
    • Automatik-Getriebeöl-Temperaturanzeige

      Automatik-Getriebeöl-Temperaturanzeige: Hallo....brauche mal wieder Unterstützung ! Hat jemand eine zusätzliche Automatik-Getriebeöl-Temperaturanzeige in seinem TJ nachgerüstet? Wenn ja...
    • Getriebeöl Problem

      Getriebeöl Problem: hallo zusammen Also vorab habe einen grand cherokee zj 4.0 bj 1997 und bin hier seit tagen am suchen und am durch blättern wie ich den...
    Oben