Riss im Kunstleder beim Jeep Grand Cherokee 3.0, WH

Diskutiere Riss im Kunstleder beim Jeep Grand Cherokee 3.0, WH im Grand Cherokee WH, WK / Commander XK Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Bei meinem sehr gepflegten Jeep Grand Cherokee 3.0 CRD, EZ: 03.2009, 56000km, hat sich an der Einstiegswulst des Fahrersitzes vor 5 Monaten eine...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

caylaender

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.06.2012
Beiträge
83
Danke
11
Standort
Merkendorf, Schleswig-Holstein
Bei meinem sehr gepflegten Jeep Grand Cherokee 3.0 CRD, EZ: 03.2009, 56000km, hat sich an der Einstiegswulst des Fahrersitzes vor 5 Monaten eine unbedeutende Falte ergeben, die sich nun genau nach Ablauf der 3 jahres Garantie zu einem Riss entwickelt hat.
Der Jeep wird ausschließlich von mir 81kg gefahren.
Der Zustand des Grand Cherokees ist bis auf den Riss top!!!

Kulanz wurde von Chrysler, Jeep??? Customercare Fiat in dieser Woche abgelehnt! Ich soll zum nächsten Jeep Händler 150km fahren um Fotos machen zu lassen und dann soll neu entschieden werden??? Natürlich mit ungewissem Ausgang! Ein Fiat Autohaus in der nächsten Stadt 3km entfernt ist aber nicht in der Lage die gewünschten Fotos für eine Beurteilung zu machen???!
Sämtliche Chrysler Autohäuser in der Umgebung sind in den letzten 3 Jahren geschlossen worden!

Ich habe mich nun entschieden die Angelegenheit selbst in die Hand zu nehmen!

2 Auto-Sattler Betriebe haben mir Ihr Angebot unterbreitet. Ein Lübecker bietet mir beide Vordersitze komplett in Echt-Leder für 600-700€+ ?€ ein Hamburger Autosattler 850€ bis 1000€ für beide Vordersitze. Die Sitze sollen dann wie Original aussehen.

Hat jemand die Teile-Nr. für den Sitzbezug des Fahrersitzes ( Reine Sitzfläche) in grau / schwarz? Das aus Kunstleder gefertigte Originalteil kann nicht mehr wie 100€ kosten, denke ich??? Ein Wechsel des Bezuges dürfte kein Hexenwerk sein???

Ansonsten hat jemand eine Ahnung wo ich die Front-Sitze zu einem vernünftigen Preis komplett in Echtleder fertigen lassen kann inkl. Aus-u. Einbau?

Wäre super wenn der eine oder Andere sich zu diesem Thread Melden würde.

Danke, Gruß
Cay
 
Bantam

Bantam

Member
Mitglied seit
16.07.2011
Beiträge
41
Danke
2
wenn Du es bei Jeep reparieren lässt, wird das komplette Sitzkissen getauscht und die Kosten für den Kunden belaufen sich auf 400 Euro (pro Sitz!) und in drei Jahren hast Du ein Deja Vu

die Idee mit dem kompletten Neubezug in Echtleder vom Sattler würde mir sehr zusagen
 
tom58

tom58

Member
Mitglied seit
27.02.2011
Beiträge
3.025
Danke
2.410
Standort
Holland u Polen
Fahrzeug
Wk hemi und Wh crd
wenn du beide vordersitze für 600-700 euro bekommen kannst halte ich das für sehr preiswert. lass doch nur einen machen. der beifahrersitz hält sicher länger.und wenn der sattler gut arbeitet siehst du keinen unterschied
 
Ralf

Ralf

Member
Mitglied seit
13.12.2006
Beiträge
1.349
Danke
135
Standort
BW
Für mich ist das kein KO Kriterium.
Da ich inzwischen auch betroffen bin, ich finde das mehr als ärgerlich und so etwas dürfte an einem 50 T´Euro Auto eigentlich nicht passieren.
Aber bei anderen geht eben auch etwas kaputt das nicht sein dürfte.

Ich muss mit dem Boot demnächst zum Autosattler und werde dann mal bezüglich des Sitzes fragen.
Im Moment kann ich noch gut damit leben.
 

Jumpy

Gelöscht
Mitglied seit
13.07.2011
Beiträge
568
Danke
9
Solche Kunden wünscht sich jeder Automobilhersteller :no:
 

caylaender

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.06.2012
Beiträge
83
Danke
11
Standort
Merkendorf, Schleswig-Holstein
Moin Cay,

meine Glaskugel sagt, dass Du irgendwo in Schleswig Holstein zuhause bist, insofern dürften Dir nur dortige Adressen Sinn machen. Ich verstehe auch nicht, dass Du wegen der kleinen Problemfläche gleich alle Sitze überarbeiten lassen willst. Jeder halbwegs begabte Sattler dürfte für kleines Geld die defekte Stelle austauschen.

Auch wenn meine Sitze noch absolut neuwertig aussehen und ich von diesen Problemen verschont bin, erleben wir hier wieder einmal wieder die Chrysler-Jeep-Kompetenz in Sachen absoluter Kundenausprägung!

Hallo Hans-Peter, und alle Anderen die bisher etwas gepostet haben.
Vielen Dank für die bisherigen Beiträge!
Es stimmt das ich in der Nähe von Lübeck wohne.

Es ist schon extrem nervig das man bereits nach 3 Jahren eine Nachbesserung beim Fahrersitz vornehmen muss, und das bei völlig normaler Nutzung. Ich Frage mich was Hundebesitzer und sonstige Tierliebhaber wohl in so einem Fahrzeug anrichten würden???
Interessant ist ebenfalls das viele mir Suggerieren wollen das es völlig normal ist das mein Fahrzeug so einen Mangel hat???!

Ein Telefonat mit einem Jeep-Autohaus hat heute ergeben das ich für den reinen Fahrersitzbezug (Sitzfläche) in original Kunstleder tatsächlich 650€ bezahlen soll. Dieser Preis soll ein Sonderpreis für mich sein, da ich dort bereits ein Faherzeug gekauft habe. Der eigentliche Preis der Sitzfläche laut Chrysler soll 850€ sein.
So ein Preis ist absolut der Hammer und von mir nicht nachvollziehbar! Hinzu kommt das der Mist sicher in 3 Jahren wieder reißt!!!
Ich bin bereits am Ball um mir diverse Kostenvoranschläge für die Sitzfläche zu holen, da ich recht zügig den Riss beseitigt haben will.

Falls noch jemand einen Tip hat wer solche Arbeiten originalgetreu durchführt, würde ich diese Möglichkeiten gerne Prüfen.

Vielen Dank schon mal,
und liebe Grüße von der Ostsee,

Cay
 

dergero

Member
Mitglied seit
30.03.2011
Beiträge
101
Danke
2
Standort
Hannover
Moin,

hab dasselbe Problem und würde dann gerne mal die Sattlerpreise wissen.
 

glennessa

Member
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
1.912
Danke
623
Hallo,

ich hatte das gleiche Problem. Bei meinem Overland enstanden bei ca. 60000 zwei Risse in der linken Seitenwange des Fahrersitzes.
Nach Rücksprache mit dem Händler in HH wurden mir ähnliche Preise genannt, wie von caylaender vorgetragen.
Nach langen HIN U.HER, gabe es einen Bezug und zwar kostenlos. Ich habe mir diesen zuschicken lassen, weil ich nicht bereit war nach HH zu fahren und dort auf den Austausch zu warten.
Der Austausch in Eigenregie dauerte ca. eine 3/4 Std. Das Sitzkissen ist vorne nur mit 2 Schrauben befestigt, ( Kabelverbindung trennen ).
Nach bereits weiteren 8000 km, das gleiche Schadensbild. Lt. Händler ist eine erneute kostenlose Instandsetzung oder auch Lieferung nicht möglich!
Um weiteren Stress aus dem Wege zu gehen habe ich mir Autoleder im Fachhandel gekauft. Das Leder von AUDI passt 100% zu dem Müll-Kunstleder von Chrysler (Dark Khaki- Light Graystone).
Mit dem Leder bin ich dann zu einem Autosattler gefahren welcher mir das Sitzpolster neu bezogen hat.
Da die Sitze keinerlei Seitenhalt bieten, wurden die Seitenwangen mit festerem Schaum erhöht. Lediglich das makellose Alkantara -Mittelteilwurde wieder verwendet.
Die Höherstellung der Seitenwangen hat sich an Zugewinn bezgl. der Fahrsicherheit erwiesen, man braucht sich nicht mehr am Lenkrad festhalten ( bei schnell gefahrenen Kurven).
Die ganze Nummer hat € 260,- gekostet und ist jetzt, nach weiteren 30000 km, in noch einwandfreien Zustand.
Ich gehe davon aus, dass ohne die Seitenwangenerhöhung ein Preis von € 170,. zu berappen wäre.
An den Starter: in Lübeck gibt es nach meiner Kenntniss 3 gute Autosattler. Einfach mal vorbeifahren.

Glennessa
.
 

caylaender

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.06.2012
Beiträge
83
Danke
11
Standort
Merkendorf, Schleswig-Holstein
Hallo,

ich hatte das gleiche Problem. Bei meinem Overland enstanden bei ca. 60000 zwei Risse in der linken Seitenwange des Fahrersitzes.
Nach Rücksprache mit dem Händler in HH wurden mir ähnliche Preise genannt, wie von caylaender vorgetragen.
Nach langen HIN U.HER, gabe es einen Bezug und zwar kostenlos. Ich habe mir diesen zuschicken lassen, weil ich nicht bereit war nach HH zu fahren und dort auf den Austausch zu warten.
Der Austausch in Eigenregie dauerte ca. eine 3/4 Std. Das Sitzkissen ist vorne nur mit 2 Schrauben befestigt, ( Kabelverbindung trennen ).
Nach bereits weiteren 8000 km, das gleiche Schadensbild. Lt. Händler ist eine erneute kostenlose Instandsetzung oder auch Lieferung nicht möglich!
Um weiteren Stress aus dem Wege zu gehen habe ich mir Autoleder im Fachhandel gekauft. Das Leder von AUDI passt 100% zu dem Müll-Kunstleder von Chrysler (Dark Khaki- Light Graystone).
Mit dem Leder bin ich dann zu einem Autosattler gefahren welcher mir das Sitzpolster neu bezogen hat.
Da die Sitze keinerlei Seitenhalt bieten, wurden die Seitenwangen mit festerem Schaum erhöht. Lediglich das makellose Alkantara -Mittelteilwurde wieder verwendet.
Die Höherstellung der Seitenwangen hat sich an Zugewinn bezgl. der Fahrsicherheit erwiesen, man braucht sich nicht mehr am Lenkrad festhalten ( bei schnell gefahrenen Kurven).
Die ganze Nummer hat € 260,- gekostet und ist jetzt, nach weiteren 30000 km, in noch einwandfreien Zustand.
Ich gehe davon aus, dass ohne die Seitenwangenerhöhung ein Preis von € 170,. zu berappen wäre.
An den Starter: in Lübeck gibt es nach meiner Kenntniss 3 gute Autosattler. Einfach mal vorbeifahren.

Glennessa
.
Hi Glennessa,

das ist doch mal eine vernünftige Aussage mit der man Arbeiten kann! vielen Dank!

Könntest Du mir die Bestell-Nr von dem Audileder Dark kahaki- light gray nennen und ob Du dieses Material direkt beim VW / Audi-Händler oder beim Polsterer bestellt hast?
Ich habe bereits die Polsterer auswindig gemacht die für eine solch recht spezielle Arbeit in Frage kommen.

Vielen Danlk im vorraus.

Cay
 

glennessa

Member
Mitglied seit
30.10.2010
Beiträge
1.912
Danke
623
Hallo Cay,

ich werde Morgen den Lieferanten raussuchen. Ich könnte Dir auch ein Muster zum Abgleich zusenden, denn ich habe noch reichlich von diesem Leder, dass könntest Du dann auch von mir bekommen.
Bei Audi gibt es das nicht!

Bis Morgen

Glennessa
 

caylaender

Member
Threadstarter
Mitglied seit
11.06.2012
Beiträge
83
Danke
11
Standort
Merkendorf, Schleswig-Holstein
Hallo Cay,

ich werde Morgen den Lieferanten raussuchen. Ich könnte Dir auch ein Muster zum Abgleich zusenden, denn ich habe noch reichlich von diesem Leder, dass könntest Du dann auch von mir bekommen.
Bei Audi gibt es das nicht!

Bis Morgen

Glennessa



Hi Glennessa,

das wäre wirklich super! Falls es genug ist für die komplette Reparatur der Sitzfläche meines Grand Cherokee-Fahrersitzes, würde ich das gerne Bezahlen wollen.
Meine E-Mailanschrift lautet: cay.heerw@gmx.de

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist die Demontage der Sitzfläche nicht sehr schwierig?

Freue mich auf die nächste E-Post, Danke nochmal,

Gruß Cay
 

Arthur

Member
Mitglied seit
01.02.2012
Beiträge
543
Danke
15
Standort
Bremen
Moin,moin
die Risse im Sitz ist leider die Schwachstelle beim WH. Ich denke , dass man muss die Ledersitze sehr gut behandeln mit Leder-Pflegemitteln
um es zu verhindern. Sollte es nicht reichen würde ich auf jedem Fall es beim Sattlerei neu zu ersetzen, und zwar mit besserer Qualität- Leder,
aber nicht beim Jeep-Händler wo es wieder passieren kann.
Gruß
Arthur
 

Jumpy

Gelöscht
Mitglied seit
13.07.2011
Beiträge
568
Danke
9
Hallo Arthur! Mir ist nicht bekannt, dass Lederpflegemittel bei Kunstleder irgendetwas bringt. Das ist eine Art Kunststoff und die wird nunmal mit der Zeit brüchig. In dieses Material zieht das Pflegemittel nicht ein, wie das bei Leder passiert. Mein nächstgelegener Jeep Händler führt neuerdings keine Jeep`s mehr, sondern nur noch Land Rover. Der nächste offizielle wäre somit 200km weit weg. So macht man eine Automarke kaputt....
 

Arthur

Member
Mitglied seit
01.02.2012
Beiträge
543
Danke
15
Standort
Bremen
Moin Thomas,
Kunstleder-Ausstatung findet man was mir bekannt ist nur im Jeeps-Laredos, und in Limited hat man die Echt-Leder in Sitzbereich, zu mindenst von vorn
am Sitz.
Gruß
Arthur
 

Urschweizer

Member
Mitglied seit
15.01.2009
Beiträge
632
Danke
40
Standort
Zentralschweiz
Moin Thomas,
Kunstleder-Ausstatung findet man was mir bekannt ist nur im Jeeps-Laredos, und in Limited hat man die Echt-Leder in Sitzbereich, zu mindenst von vorn
am Sitz.
Gruß
Arthur
Schön wärs!

Und ja, pflegen nützt nichts, habe vor Ablauf der Garantie vor ca. 4 Jahren einen neuen Ueberzug bekommen und ihn wirklich gepflegt.
Und... ihr ahnt es schon, wieder Risse.
Dauerhaft wird wohl nur die Lösung mit dem Sattler sein.

Gruss Eggi
 
tom58

tom58

Member
Mitglied seit
27.02.2011
Beiträge
3.025
Danke
2.410
Standort
Holland u Polen
Fahrzeug
Wk hemi und Wh crd
Kunstleder verlieren mit der Zeit Ihre Weichmacher und werden trocken, brüchig und reißen manchmal ein. Dieser Prozess ist nur in Maßen beeinflussbar. Eine regelmäßige Reinigung und Versiegelung verzögert diesen Prozess.aber wenn ein riß vorhanden ist, hilft nur der sattler
 

Arthur

Member
Mitglied seit
01.02.2012
Beiträge
543
Danke
15
Standort
Bremen
Schön wärs!

Und ja, pflegen nützt nichts, habe vor Ablauf der Garantie vor ca. 4 Jahren einen neuen Ueberzug bekommen und ihn wirklich gepflegt.
Und... ihr ahnt es schon, wieder Risse.
Dauerhaft wird wohl nur die Lösung mit dem Sattler sein.

Gruss Eggi
Moin Eggi,
mein WH Limited ist EZ 2005 EU-Zulassung und bis jetzt keine Risse vorhanden. Ich gehe davon aus dass in meinem Jeep keine Kunstleder im Sitz verarbeitet ist , sonst wäre auch schon gerissen.
Gruß
Arthur
 
Ralf

Ralf

Member
Mitglied seit
13.12.2006
Beiträge
1.349
Danke
135
Standort
BW
Moin Eggi,
mein WH Limited ist EZ 2005 EU-Zulassung und bis jetzt keine Risse vorhanden. Ich gehe davon aus dass in meinem Jeep keine Kunstleder im Sitz verarbeitet ist , sonst wäre auch schon gerissen.
Gruß
Arthur
Meiner ist zwar EZ 2006 aber laut VIN eben noch ein BJ 2005...die Sitzwange ist eingerissen und es handelt sich um Kunstleder.
Vor gut einem Jahr bei ca. 80 T´km war noch nichts zu sehen und dann ging das sehr schnell.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Riss im Kunstleder beim Jeep Grand Cherokee 3.0, WH

Riss im Kunstleder beim Jeep Grand Cherokee 3.0, WH - Ähnliche Themen

  • BF Goodrich KO2 Risse

    BF Goodrich KO2 Risse: Hallo Leute, ich konnte heute an einem meiner Reifen Risse bzw. einen langen Riss fast entlang der gesamten Flanke feststellen. Der Reifen ist ca...
  • General Grabber AT: merkwürdige umlaufende Risse an allen 4 Rädern

    General Grabber AT: merkwürdige umlaufende Risse an allen 4 Rädern: Hallo zusammen, wir fahren o.g. Reifen seit knapp 5 Jahren auf unserem Commander, 90% Straße und ein bisschen Revier mit Schotter- und Waldwegen...
  • Türproblem Riss am Türgriff Beifahrerseite

    Türproblem Riss am Türgriff Beifahrerseite: Hallo Hat soetwas evtl auch schon jemand gehabt? Alu vielleicht doch nicht so gut als Tür.. Gut ist Garantie, aber trotzdem wieder fahrerei. Und...
  • Riss im Uconnect - Touchfunktion unnutzbar

    Riss im Uconnect - Touchfunktion unnutzbar: Hallo, ich bin durch diesen Thread...
  • Riss im Turbo, Leistungsverlust

    Riss im Turbo, Leistungsverlust: Hallo, hatte schon einige male bemerkt, dass wenn ich lange Autobahn fahre auf einmal ein enormer Leistungsverlust vorliegt, so kann ich im 6...
  • Ähnliche Themen

    • BF Goodrich KO2 Risse

      BF Goodrich KO2 Risse: Hallo Leute, ich konnte heute an einem meiner Reifen Risse bzw. einen langen Riss fast entlang der gesamten Flanke feststellen. Der Reifen ist ca...
    • General Grabber AT: merkwürdige umlaufende Risse an allen 4 Rädern

      General Grabber AT: merkwürdige umlaufende Risse an allen 4 Rädern: Hallo zusammen, wir fahren o.g. Reifen seit knapp 5 Jahren auf unserem Commander, 90% Straße und ein bisschen Revier mit Schotter- und Waldwegen...
    • Türproblem Riss am Türgriff Beifahrerseite

      Türproblem Riss am Türgriff Beifahrerseite: Hallo Hat soetwas evtl auch schon jemand gehabt? Alu vielleicht doch nicht so gut als Tür.. Gut ist Garantie, aber trotzdem wieder fahrerei. Und...
    • Riss im Uconnect - Touchfunktion unnutzbar

      Riss im Uconnect - Touchfunktion unnutzbar: Hallo, ich bin durch diesen Thread...
    • Riss im Turbo, Leistungsverlust

      Riss im Turbo, Leistungsverlust: Hallo, hatte schon einige male bemerkt, dass wenn ich lange Autobahn fahre auf einmal ein enormer Leistungsverlust vorliegt, so kann ich im 6...
    Oben