Automatikgetriebe defekt bei Grand Cherokee 2.7 CRD

Diskutiere Automatikgetriebe defekt bei Grand Cherokee 2.7 CRD im Grand Cherokee WJ, WG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Ich habe einen Jeep Grand Cherokee 2.7 CRD Overland, 120 kW (163 PS), EZ: 11/04, bei dem sich bei 65.000 KM von jetzt auf gleich das...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

gulu

Member
Threadstarter
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
13
Danke
0
Standort
Hamburg
Ich habe einen Jeep Grand Cherokee 2.7 CRD Overland, 120 kW (163 PS), EZ: 11/04, bei dem sich bei 65.000 KM von jetzt auf gleich das Automatikgetriebe abgemeldet hat. Beim Anfahren hat das Getriebe nicht mehr geschaltet und das Auto ist mit "schleifender Kupplung" auf max. 5-10 KM/h gekommen. Der Wagen steht nun in einer Chrysler-Werkstadt. Mit dem Getriebeöl ist alles ok. Nach 4 Tagen testen heißt es jetzt, dass wahrscheinlich das Schaltmodul defekt ist. Bei einem vorgegebenen Chrysler-Test, bei dem auf Aufforderung verschiedene Gänge eingelegt werden müssen, hat der Computer nur die Park-Position erkannt. Jetzt soll das Schaltmodul ausgetauscht werden, welches mit Einbau 1150 Euro kosten soll. Die Leute von der Werkstadt konnten mir nicht sagen, ob damit der Fehler behoben ist.

Deswegen meine Frage: Ist die ganze Geschichte plausibel? Kann der Fehler auch an einer zu geringen Batteriespannung liegen, wie bei anderen aus dem Forum?

Ich bedanke mich schon mal für eine hilfreiche Antwort.
 

gulu

Member
Threadstarter
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
13
Danke
0
Standort
Hamburg
Kann mir jemand sagen, wie ich einen anderen user im Forum direkt, am besten per mail kontaktieren kann. Offensichtlich haben bulliworld und didixj Ahnung von dem Thema. Wenn ich die beiden per vorgesehener email-Funktion kontaktieren will bekomme ich folgende Fehlermeldung:

"Es ist Dir nicht gestattet, den Nachrichtendienst zu benutzen."


Was ist die Lösung?

PS: der Administrator ist im Urlaub!
 

Asche

Banned
Mitglied seit
25.05.2010
Beiträge
84
Danke
1
Ich glaub das liegt daran, weil du noch "Einsteiger" bist, ab 10 Beiträgen bist du "Mitglied" und kannst Nachrichten verschicken.
 
bulliworld

bulliworld

Member
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
174
Danke
0
Standort
bei Augsburg
Hallo Gunnar,

kannst du das Ganze bitte ein wenig genauer beschreiben?
Du startest den Motor, wählst D.....
Rollt die Karre los?
Geht beim Gas geben die Drehzahl hoch, aber der Vortrieb fehlt? (5-10km/h)
Besteht das Problem auch in R?
Leuchtet dabei die Motorkontrollleuchte?

Was bedeutet mit dem Getriebeöl ist alles okay???

Wurde der ATF-Stand richtig gemessen?
Wurde die Ölwanne abgeschraubt?
Wenn ja, waren Späne oder ähnliches darin?

Meint deine Werkstatt mit Schaltmodul, die Wählhebelbaugruppe?
Wenn da etwas faul ist werden Fehlercodes abgelegt, welcher oder welche
Codes waren es?

Ja ich weiß, Dienstag ist Fragezeichentag :cry:

Gruß Willi
 

gulu

Member
Threadstarter
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
13
Danke
0
Standort
Hamburg
HI Willi,

schön, dass Du gedanklich dabei bist. Deine Fragen will ich gerne beantworten. Es ist genau so wie Du es schreibst:

Ich starte den Motor, wähle D und die Karre rollt los.
Beim Gas geben geht die Drehzahl hoch und der Vortrieb fehlt. (max: 5-10km/h)
Besteht das Problem auch in R? nein
Leuchtet dabei die Motorkontrollleuchte? Habe ich nicht so genau darauf geachtet. Ich glaube aber nicht. Das Problem war/ist, dass das ganze auf der Rückreise aus dem Urlaub passiert ist und uns der ADAC mit Mühe und Not nach Heide in Schleswig Holstein geschleppt hat. Dort steht nun die Karre und ich bin in Hamburg (ca. 100 km entfernt). Seit 5 Arbeitstagen (!) versuche ich das Problem in den Telefonaten mit der Werkstadt zu verstehen.

Die Werkstadt hat bisher folgendes überprüft:

Was bedeutet mit dem Getriebeöl ist alles okay??? Yes, alles ok! Kein altes oder heiß gewordenes Öl!

Wurde der ATF-Stand richtig gemessen? Weiss ich nicht, was ist das? (Wahrscheinlich lachen jetzt alle?!)
Wurde die Ölwanne abgeschraubt? Ja!
Wenn ja, waren Späne oder ähnliches darin? Ja, alles ok - keine Späne!

Meint deine Werkstatt mit Schaltmodul, die Wählhebelbaugruppe?
Ich glaube ja. Ich habe einen Kostenvoranschlag, auf dem die Teile-Nr. 52104468AJ angegeben ist. Benennung: Gehäuse und He - dann hört der Text auf. Kannst Du damit was anfangen?

Wenn da etwas faul ist werden Fehlercodes abgelegt, welcher oder welche
Codes waren es?
Es wurden 3 Fehlercodes gefunden. Leider weiss ich nur anhand der Beschreibung der Werkstadtleute ungefähr was gemeldet wurde. Es hieß, dass ein Magnetschalter nicht richtig funktioniert bzw. nicht richtig angesteuert wird. Ausserdem sei der Schlupf zu hoch (habe ich auch ohne Computer gemerkt, gut nicht?). Ich habe die Freundlichen gebeten mir eine genaue Fehlercode-Aufstellung zu mailen und warte gerade auf eine Antwort.

Mir ist noch eingefallen, dass im März 2010 die Batterie vollkommen leer war, da ich die Kiste ca. 8 Wochen nicht gefahren bin (Auto stand in der Garage). Habe dann das Auto mit Starthilfe gestartet. Seitdem lief das Auto recht

Kann es sein, dass ich evtl. auch ein Spannungsproblem haben? Ich habe auf jeden Fall die Freundlichen auf das Thema angesetzt, bevor die mir 52104468AJ austauschen für 1150 Euronen.

Über eine schnelle Antwort bzw. Tipps würde ich mich freuen, da ich entscheiden muss, was gemacht werden soll

Tx gunnar
 
jakyj

jakyj

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
8.242
Danke
68
Standort
25551 Lohbarbek
Was um alles in der Welt hat dich dazu gebracht den Wagen zu Peugeot zu bringen?
 
jakyj

jakyj

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
8.242
Danke
68
Standort
25551 Lohbarbek
die "chryslerwerkstatt" in Heide ist mitlerweile Peugot (und noch andere, mitsubishi....jeep, chrysler) und die Leute die dort waren als es noch nur Chrysler/jeep war sind mitlerweile alle weg (ausser tresenpersonal und verkäufer)
 
jubreunig

jubreunig

Member
Mitglied seit
27.12.2009
Beiträge
249
Danke
22
Standort
Tuscaloosa AL
Hi Gunnar,

ich hatte das gleiche Verhalten sowie Analyse (keine Späne, Öl ok, einfach kein Kraftfluss u. das mit 85 TKM) an einem SLK230K (auch 5 Gang Automatik, könnte das ähnliche wie in Deinem GC sein)
Hier hat mir die Werkstatt das EHS (ElektroHydraulischesSchalteinheit, oder auch nur Schaltschieber) für ca. 1000,00 EURO (incl. Werksangehörigen-Rabatt) erneuert.
Das ganze lief dann genau 3 Monate und ca. 5TKM. Dann wusste die Werkstatt auch nicht mehr weiter und hat mir einen Austausch für 3500 EUR vorgeschlagen.

Suche Dir einen Getriebe-Instandsetzer. Die haben normalerweise Pauschalpreise und es werden alle Verschleissteile erneuert (so wars bei mir und hat kpl 1800 EUR gekostet)

Gruss
Jürgen
 
bulliworld

bulliworld

Member
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
174
Danke
0
Standort
bei Augsburg
Hallo,

laut Teilenummer ist es die Wählhebelbaugruppe (Shifter).
Wenn die nicht mehr macht was sie machen soll legt die den
Fehler Nr. "17 - Shifter Signal Invalid" im Getriebesteuergerät ab.
Kannst ja mal schauen ob das der dritte Fehler bei dir war.

Normalerweise sollte das Getriebe dann in den Notlauf gehen und
die Motorkontrollleuche geht an.

Nur noch mal zur Sicherstellung :cry: , du kommst nicht über 5-10 km/h?
Was passiert danach, geht die Drehzahl in den Begrenzer?
Der Notlauf in der ersten Stufe lässt so 30-50 km/h bei 4000 U/min zu.
Könnte es bei dir auch der Notlauf sein?
5-10 km/h sind Schrittgeschwindigkeit!

Der ATF-Stand ist der Getriebeölstand, ist genug Öl drin?

Gruß Willi
 

gulu

Member
Threadstarter
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
13
Danke
0
Standort
Hamburg
Hi Willi,

Zu Deinen Fragen:

Nur noch mal zur Sicherstellung, du kommst nicht über 5-10 km/h? Ja, mehr war es nicht. Ich habe aber auch nicht wie ein Verrückter auf dem Gaspedal rumgetreten, da ab ca. 2000 U/min nur noch der Motor höher gedreht hat und kein zusätzlich Vorschub mehr da wahr, ähnlich wie bei einer schleifenden, nicht packenden Kupplung beim Schaltgetriebe.

Was passiert danach, geht die Drehzahl in den Begrenzer? Wie gesagt: Habe ich nicht getestet, da Schiss in der Hose....
Der Notlauf in der ersten Stufe lässt so 30-50 km/h bei 4000 U/min zu.
Könnte es bei dir auch der Notlauf sein? Denke ich eher nicht, da es max. 10 km/h waren (s.o.)?
5-10 km/h sind Schrittgeschwindigkeit! Ja, mehr war nicht drin...

Der ATF-Stand ist der Getriebeölstand, ist genug Öl drin? Ja, das wurde getestet. Angeblich war etwas zu wenig Öl drin, das wurde aufgefüllt. Danach sei der Fehler genauso aufgetreten.

@JACKY: Du hast schon recht, dass die "chryslerwerkstatt" in Heide ist mitlerweile Peugot ist. Ich war auf der Durchreise und das Auto hat ca. 30 km von Heide den geist aufgegeben... Ich war erst mal froh, dass der ADAC mich nicht - wie gewollt - nach Flensburg geschleppt hat. Jetzt habe ich wahrscheinlich die Arschkarte. Kennst Du eine gute, empfehlenswerte Chrysler-Wrekstadt hier im Norden. Das wäre der nächste Plan, die Kiste dorthin zu karren. Bitte aber die Super-Profis empfehlen. Schlechte kenne ich genug....

Danke

Gunnar


Gruß Willi
 
jakyj

jakyj

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
8.242
Danke
68
Standort
25551 Lohbarbek
Leider nicht, von ACA in Neumünster hab ich bisher posetives gehört, ich hatte mit dennen aber nicht wirklich was zu tun, nur mal ne gasanlage angefragt und da waren sie zumindest freundlich und engagiert
Was aber natürlich noch kein rückschluss zuläßt ob die wirklich gut sind
 
blini

blini

Ohneglied
Mitglied seit
30.01.2007
Beiträge
10.445
Danke
339
Standort
graz
kann ja eigentlich nur wieder ein defektes solenoid auf der conductor platte sein ! nix solenoidschaltung-nix vortrieb :cry: conductor-gehäusestecker schon mal gecheckt, visuell meine ich, ob der zb. verölt ist ?
 

gulu

Member
Threadstarter
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
13
Danke
0
Standort
Hamburg
Hi Andreas,

Du spricht in Rätseln! Was ist ein defektes solenoid? Wo ist die conductor platte? Wird mein Problem behoben durch den geplanten Austausch der Wählhebelbaugruppe (Shifter) oder sitzen die von Dir genannten Bauteile wo anders.

Danke

Gunnar
 
blini

blini

Ohneglied
Mitglied seit
30.01.2007
Beiträge
10.445
Danke
339
Standort
graz
also folgendes gunnar, wenn die karre sich in einer fahrstufe in bewegung setzt und sei es nur mit schlupf, dann kanns schon mal nicht an der shiftereinheit liegen. ebenso wenig an einem externen steuergerät des nag 1 getriebes. es wird mit sicherheit an ein internen problem des 722.6 getrfiebes liegen.
ein sogenanntes solenoid ist ein magnetventil dass durch eine induktionsspule einen schieber auf oder zu macht um hydraulikdruck durch einen kanal zu lassen oder aber auch pulsierend um hydraulikdruck zu verändern und anzupassen.
die conductorplatte ist nichts anderes al eine schaltplatine die in deinem getriebe sitzt und diese ventile beinhaltet. natürlich mit anderen bauteilen mitunter.
der solenoidstecker ist der am gehäuse wo die elektrischen verbindungen reingehen. dieser stecker kann auch was haben vorallem wenn er undicht wird.
 
bulliworld

bulliworld

Member
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
174
Danke
0
Standort
bei Augsburg
Ich kann mich der Meinung von Andras nur anschließen.
Der Shifter kann einen Notlauf verursachen, viel mehr aber nicht.
Deine Werkstatt hat doch schon die passenden Codes zum Solenoid
ausgelesen.
Und wenn keine Späne im ATF waren, werden die Kupplungen auch okay sein.

Gruß Willi :cry:
 

gulu

Member
Threadstarter
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
13
Danke
0
Standort
Hamburg
Vielen Dank für die Tipps - morgen geht es bei den Profis in Heide weiter, mal sehen, was die Profis dort zu sagen haben...

Bis morgen,


Gunnar
 
Silko3

Silko3

Member
Mitglied seit
21.07.2006
Beiträge
1.322
Danke
1
Standort
S L F / Thüringen
ich an deiner stelle würde dem adac bescheidsagen, das die dein auto heimhohlen sollen.

die 230euro dafür bezahlste sonst doppelt und dreifach, weil die werkstatt alles mögliche tauscht ohne wirklich einen plan zu haben.

das fängt schon am öl an......1x falsches rein und das getriebe macht winke winke....

auserdem gibt es schon einige mitglieder in und um hh. und die können dir dann wesendlich besser helfen.
 

gulu

Member
Threadstarter
Mitglied seit
22.11.2007
Beiträge
13
Danke
0
Standort
Hamburg
Seit 2 Stunden keine Rückmeldung von den Profis aus Heide - sind auf Probefahrt.....

Kann mir jemand eine halbwegs gute Chrysler-Werkstadt in Hamburg oder in der näheren Umgebung empfehlen. Ich kenne nur Lehmann Automobile an der Saseler Chaussee 62-64, die so lala sind.

Danke


Gunnar
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Automatikgetriebe defekt bei Grand Cherokee 2.7 CRD

Werbepartner

Oben