Alternative Lautsprecher Armaturenbrett WJ/WG

Diskutiere Alternative Lautsprecher Armaturenbrett WJ/WG im Grand Cherokee WJ, WG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo zusammen... nachdem einer meiner Lautsprecher im Armaturenbrett den Geist aufgegeben hat, stand ich vor dem gleichen Problem wie viele...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Sundancer

Member
Threadstarter
Mitglied seit
28.02.2010
Beiträge
117
Danke
16
Standort
Waiblingen
Hallo zusammen...

nachdem einer meiner Lautsprecher im Armaturenbrett den Geist aufgegeben hat, stand ich vor dem gleichen Problem wie viele andere hier...
Original kaufen? --> teuer und nicht dauerhaltbar
Alternativlösungen aus USA? --> auch nicht gerade billig (plus shipping)

So recherchierte ich erstmal was wir da eigentlich original für Chassis drin haben, um mich dann auf die Suche nach passenden Lautsprechern zu machen.

Als erstes... Der eingebaute Originallautsprecher ist KEIN Höchtöner! Sämtliche Versuche, dort einen Höchtöner eines anderen Herstellers unterzubringen (ohne am Rest der Komponenten etwas zu ändern) sind zum Scheitern verurteilt, denn das Ergebnis kann nicht vernünftig klingen (es fehlt ein ganzer Bereich des Frequenzbandes am Übergang vom Türlautsprecher (Basschassis) zum Hochtöner im Armaturenbrett.

Der Originallautsprecher ist ein Breitbandchassis! Das heisst im Idealfall, dass Frequenzen knapp unterhalb der Resonanzfrequenz des Chassis bis zur höchstmöglichen Abstrahlfrequenz (beim Original schätzungsweise von 200/250Hz bis max 18000Hz) möglichst linear übertragen werden.

Das heisst, als Alternative kann nur wieder ein Breitbänder zum Einsatz kommen, wenn der sich harmonisch ins restliche System einfügen soll.
Wie es der Zufall will hat ein namhafter Chassis-Hersteller ("Visaton" ist in der Boxen Selbstbauszene sehr bekannt) eine gute Auswahl an sehr hochwertigen Breitbandchassis. Unter anderen auch drei Stück mit einem Korb, deren Befestigungspunkte unserem Armaturenbrett-Chassis entsprechen (±2mm).

Diese Visaton-Breitbänder gibt es in 8 Ohm und 4 Ohm Ausführung. Mit mittlerem Schalldruckpegel von 82 bis 86 dB und einem sehr schön linearen Übertragungsbereich von 130 bis 20000Hz.
Und das Beste... Zu einem Preis von 9,95 bis 13,00€ das Stück :wave:

Es kristallisierte sich ein bestimmtes Modell heraus --> FR8/4 Ohm

  • 3,3" Breitbänder... Original ist 2,5", aber bei der Membranfläche ist es wie mit Hubraum: Es ist durch nichts zu ersetzen, ausser durch mehr davon :-> (solange noch Hochtonwiedergabe möglich ist)
  • 4 Ohm, da mit einem 8 Ohm Lautsprecher nicht der nötige Wirkungsgrad erreicht wird und dieser am Original Verstärker zu leise (im Vergleich zu den restlichen Lautsprechern spielen würde)
  • mittlerer Schalldruckpegel 86 dB (1W/1m), da die in USA angebotenen Alternativen alle zwischen 85 und 88 dB liegen (vom Original waren keine Angaben diesbezüglich zu ermiteln) und der Alternativtyp mit 82 dB wieder zu leise wäre
  • Einbautiefe 37mm... Original ca. 32mm, sollte bei uns mit 37mm gerade noch passen (wurde letztendlich knapp, da der Magnet etwas größer als das Original ist)
  • Frequenzbereich 130 - 20.000Hz, mit Sicherheit deutlich über dem Original, was zu besserer Hochtonauflösung führen sollte. Leichte Welligkeit bei 3000-3500Hz, aber nicht tragisch und insgesamt sicher linearer als das Original
  • Qualitativ eine Liga über dem Original verbauten Chassis

Also gut... Zwei Chassis zum Preis von 9,95€/Stück bestellt (gibts bei Amazon, eBay und anderen Online Chassis-Händlern... Einfach mal googeln).
Heute sind sie gekommen... ich konnte es kaum abwarten sie einzubauen und das Ergebnis Probezuhören :jester:

Über den Ein- und Ausbau der Originalen brauche ich hier hoffentlich nichts zu schreiben. Das steht schon irgendwo und ist außerdem völlig easy.

Also... los geht's ;)

So Sehen die Dinger in der Verpackung aus:





Hier der Vergleich alt gegen neu:
(die etwas größere Membranfläche ist gut zu erkennen)




Lochbild passt super
(am Neuen sind nur noch zwei zuviel dran)




Dann mit einer Batterie die Polung der Chassis prüfen:
(Batterie an Lautsprecherklemme, dann muss die Membran bei altem und neuen Chassis in die gleiche Richtung ploppen. Ansonsten muss verpolt am Originalstecker angeschlossen werden, was bei uns nicht der Fall ist → schwarzes Kabel an breite Plusklemme des Visaton-Chassis)




Jetzt werden die Stecker vom Original abgeknipst und am neuen Chassis angelötet.
Schließlich wollen wir ja keine Lüsterklemmen-Baustelle im Armaturenbrett, sondern mit dem Originalstecker anklemmen.





Jetzt aufpassen! Es geht um die Einbaulage der neuen Lautsprecher und welche Ecke vom Metallkorb angepasst werden muss!
Die Anschlussklemmen des Chassis müssen im eingebauten Zustand in Fahrtrichtung nach vorne /außen zeigen.
Das heißt auf der Fahrerseite nach links vorne und auf der Beifahrerseite nach rechts vorne, damit das Kabel mit Stecker wieder schön um den Lautsprecher gelegt und eingesteckt werden kann.
Dann wird die Ecke, die zum Fahrer/Beifahrer (entgegen der Fahrtrichtung) zeigt entfernt bzw. abgerundet, damit unsere Armaturenbrett-Abdeckung später wieder passt.
DABEI ACHTUNG: Nicht den Blechkorb am Rand der Membransicke beschädigen. Möglichst mit einem scharfen Werkzeug abschneiden, ohne etwas zu verbiegen.
Der Blechkorb hat um die Membran herum glücklicherweise einen Falz, was ihn verstärkt und um die Membran herum stabiler macht als aussen (wo wir ihn abschneiden).
Diesen Falz als Grenze ansehen und nicht beschädigen!
Ist die Membranaufhängung nicht mehr 100% eben tut das dem Lautsprecher gar nicht gut!





Zusätzlich wird die Ecke, die in Fahrtrichtung zeigt leicht nach unten umgebogen.
Auch hier wieder darauf achten nur im Aussenbereich zu Biegen und nicht in Nähe der Membran!
Wieder der Falz des Blechkorbes als Grenze!





Als Letztes muss noch ein kleiner Abstandhalter unter den neuen Lautsprechern unterlegt werden, damit die etwas höher sitzen (der Magnet des neuen Chassis ist etwas größer und tiefer).
Am besten eignet sich dafür eine kleine Mutter, die zwischen Blechkorb und Befestigungsauflage im Armaturenbrett gelegt wird. Sie sollte so groß sein, dass die Schraube gerade durch passt (eine M5-Mutter passt hervorragend :jester: ).




So schaut das festgeschraubt aus:





Und so mit Abdeckung drauf:




Und das Beste zum Schluss:

Es klingt hervorragend!

  • deutlich bessere Hochtonauflösung als Original, ohne zu laut oder zu aufdringlich zu wirken.
  • deutlich bessere Stimmwiedergabe/-Verständlichkeit als Original
  • fügt sich sehr harmonisch ins Klangbild ein und ist nur zu empfehlen...
  • das zu einem Preis von 23,00€ pro Paar inkl. Versandkosten!

Ich hoffe geholfen zu haben...

Gruß Yves
 
murray

murray

mall rated
Mitglied seit
25.05.2008
Beiträge
780
Danke
27
Standort
NRW (Dinslaken)
:wave: ;) :jester: :jester:

Da werde ich mich mal demnächst, spätestens wenn die Lautsprecher wieder den Geist aufgeben dransetzen !!!!!!!!
 
coaradldro

coaradldro

Member
Mitglied seit
15.04.2008
Beiträge
73
Danke
0
Standort
Bruckmühl
Respekt Yves, das nenn ich mal ne Anleitung.

Vielen Dank dafür, da werde ich doch mal losgoogeln, die Dinger bestellen und wenns mir langweilig ist, hab ich wenigstens was zu tun.

Gruß Frank
 

Mani

Member
Mitglied seit
25.10.2006
Beiträge
60
Danke
1
Super Anleitung !!!

Kann den Einbau der Visaton nur bestätigen, hab das selbe schon gemacht und 2007 gepostet.


Habe die Originalen (Silikongeklebten) jetzt rausgeschmissen!
Die alternativen von Visaton FRS 8 4Ohm eingebaut.
Klingen einfach Super mehr Volumen einfach besser als die Originalen und das zu einem Stückpreis von € 11.-

Sie passen ganz genau in die vorhandene Öffnung nur die beiden Kunststoffbefestigungslaschen im Armaturenbrett muss man mit dem Dremel bis zum Metallschraubenkäfig abschneiden.

Am Lautsprecher selber müssen 2 Befestigungslachen (der Visaton hat 4 Laschen) ebenfalls weg.
Die langen Kabelschuhanschlüsse noch wegschleifen und das Originalkabel direkt anlöten.
Die Originale Abdeckung braucht nicht bearbeitet werden!
Es zahlt sich wirklich aus 10 min arbeit pro Lautspreche und € 11.- Materialkosten pro Stk.

Noch ein Tip !!!
Legt etwas unter die Kunststoffbefestigungslaschen im Armaturenbrett die Metallschraubenkäfige fallen nach der Kunststoffbearbeitung leicht heraus.
Ist mir zwar nicht passiert aber mir fiel eine 7er Nuss in die Öffnung.
Hatte danach 3 Std. inkl. Armaturenbrettzerlegung auf mich nehmen müssen um die Nuss wieder unter dem Armaturenbrett zu finden.



Allerdings finde ich sollten die FRS 8 verwendet werden und nicht FR 8 !!!
Die FR 8 sind definitiv zu schwach (vorausgesetz man nutzt nicht das gesammte Lautstärkenpotential
der Orig. Infiniti Anlage. Die hat ja so ca. 180 Watt

Da die Lautsprecher breitbandig vom Verstärker angesteuert werden sollten sie auch etwas stärker sein.
(Deshalb haben auch viele mit den Orig. die Probleme mit der gerissenen Sicke.

FR 8
Nennbelastbarkeit 10 Watt
Musikbelastbarkeit 15 Watt

FRS 8
Nennbelastbarkeit 30 Watt
Musikbelastbarkeit 50 Watt


Der minimale mehraufwand beim Einbau und der geringfügig höher Preis ca. 2 € ist es für
eine länger Lebensdauer aufjedenfall wert.

Grüße Mani
 

knight

Member
Mitglied seit
27.06.2008
Beiträge
267
Danke
0
Standort
16321 (bei Berlin)
Supi Anleitung, Vielen Dank dafür, welche nun nehmen Yves oder mani ???

Gruß vom Wolf
 

OM617

Member
Mitglied seit
24.09.2009
Beiträge
69
Danke
0
Danke Yves!
 

v8man

Gelöscht
Mitglied seit
05.05.2008
Beiträge
1.561
Danke
2
Supi Anleitung, Vielen Dank dafür, welche nun nehmen Yves oder mani ???

Gruß vom Wolf

Hi,

ist egal wenn beide funktioniert aber für nur paar Euronies mehr die starke Lautsprecher sollte rein aber super anleitung sowieso..
 
firebirder

firebirder

Heimkehrer
Mitglied seit
30.07.2006
Beiträge
505
Danke
4
Standort
Hzgt. Lauenburg
SUPER MOD :wave:

Die FR 8 gestern Morgen bestellt, vor einer Stunde bekommen und jetzt schon eingebaut. Mir gefällt der Klang gut.

Danke Sundancer für die gute Anleitung...Daniel
 
Franky1B19

Franky1B19

MOPAR or no Car !
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
2.604
Danke
29
Standort
Witten bei Dortmund
DANKE für diesen tollen und hilfreichen Beitrag !!!

Kommt wie gerufen..... habe Heute etwas Zeit gehabt, und meine bereits 2mal geklebten LS zum Vermessen wg. Austausch draußen gehabt.
Und was springt mir da ins Auge ? Dieser Fred.

FRS 8 sind gerade eben bestellt worden über Conrad. :wave:
 

Franky001

Member
Mitglied seit
09.03.2010
Beiträge
19
Danke
0
Standort
Berlin
;) Danke für diese ausführliche Anleitung. Ich habe mir gestern beide original LS zerschossen. Vermutlich war die Musik zu leise. :wave:
Gerade wollte ich zwei Hochtöner einbauen, die ich noch rumliegen hatte. Das werde ich mir jetzt natürlich ersparen und erstmal die FRS ordern.

Ich habe noch den original Verstärker drin, steuer den allerdings mit einem Kenwood -Doppel Din Navi an (DNX 5220 BT). :jester:
 

harley123

Member
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
64
Danke
0
Standort
56626
Auch von mir DANKE Yves werde mich an die Arbeit machen.

gruß Klaus :wave:
 

Sundancer

Member
Threadstarter
Mitglied seit
28.02.2010
Beiträge
117
Danke
16
Standort
Waiblingen
Da bin ich wieder (war übers Wochenende wech...)

Also die FRS8 waren auch in der Auswahl, fielen aber aufgrund des zu geringen Pegels aus.
Die haben nämlich nur 82dB (1W/1m) und das ist definitiv etwas leiser bzw. weniger als die restlichen Lautsprecher.

Dadurch, dass die wirklich besser klingen als das Original und mehr Details wiedergeben, fällt das vielleicht auch gar nicht auf (der geringere Pegel der FRS8).
Wenn Mani schreibt, dass diese sich auch vernünftig ins Klangbild der restlichen Lautsprecher einfügen, dann glaube ich das schon.
Auf jeden Fall sind sie aber etwas leiser. Was aber durchaus auch dem Hörgeschmack mancher Leute entgegenkommt.

Die höhere Belastbarkeit (der FRS gegenüber den FR) spielt aber sicher keine große Rolle, da du mit dem Original-Verstärker auch die FR (auch bei hohen Lautstärken) nicht zerschiessen wirst.
Die Lautsprecher sind für Home-HiFi konzipiert, wo auch mit anderen Verstärkern gehandhabt wird (die reelle Leistungsangaben haben).
Unsere 180W des Infinity-Systems sind wohl eher Wunschdenken der Marketing Abteilung :wave:
(Ausserdem teilen die sich durch alle angeschlossenen Chassis und die größte Leistung wird an die Tieftöner abgegeben. In dem Hochtöner im Armaturenbrett kommen sicher nie mehr als 6-8W an)

Sollte ich es schaffen meine FR8/4 zu überlasten, lasse ich es euch wissen :jester:

So, und jetzt allen Betroffenen viel SPass beim Basteln ;)

PS: evtl. bestell ich mir sogar auch die FRS8/4 und teste die mal... für 22€ wäre es einen Versuch wert, denn das Ergebnis mit 82dB (statt 86dB beim FR8/4) würde mich schon interessieren...
 

Sundancer

Member
Threadstarter
Mitglied seit
28.02.2010
Beiträge
117
Danke
16
Standort
Waiblingen
Gibt es evtl. schon Infos von den anderen Kauf- und Umrüstwilligen?
Hat noch jemand die FR8/4 oder FRS8/4 eingebaut?
Würde mich mal interesieren, wie ihr den neuen Klang empfindet...

Gruß Yves
 
Franky1B19

Franky1B19

MOPAR or no Car !
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
2.604
Danke
29
Standort
Witten bei Dortmund
Heute endlich dazu gekommen die FRS8 einzubauen.

Bin begeistert und möchte mich nochmals für den gut beschriebenen-und bebilderten Einbaufred bedanken !!!

Hätte ich das mal schon viel eher gemacht, als 2mal den Dreck zu kleben.

Klangbild für meinen Geschmack perfekt !!! Vom Preis/Leistungsverhältnis ganz zu schweigen.
 

sunny

Member
Mitglied seit
30.10.2007
Beiträge
210
Danke
6
Standort
bei Magdeburg
Mal (wieder) ´ne blöde Frage: Paßt das auch beim ZJ ?

Zum ZJ für die vorderen LS hatte ich noch nichts gefunden. Müßte bei mir auch die in der Tür und vorn austauschen.
 
AndyCH

AndyCH

Member
Mitglied seit
04.02.2010
Beiträge
88
Danke
0
Standort
CH - St.Gallen
Grüezi,

nachdem ich letztes Wochenende mein neues Kenwood-Radio "etwas zu laut" getestet hatte, entstand auch bei mir schlagartig der Bedarf nach Ersatz für die Frontlautsprecher :banghead:
Also bei Conrad die FRS8 bestellt, nach 3 Tagen geliefert.

Gestern nach der Arbeit (ja, hier in der Schweiz sind wir noch fleissig :jester: ) in 5 Minuten die alten LS ausgebaut.
An die FRS8 die Kabel angelötet und NICHTS abgesägt/verbogen, sondern einfach mit Distanzscheibe eingeschraubt!
Abdeckung passt, Sound super :shocked:

Danke Euch, Andy
 

harley123

Member
Mitglied seit
13.09.2008
Beiträge
64
Danke
0
Standort
56626
:banghead: Also Danke Daniel
für die SUPER einbauanleitung habe inkl.Sauber machen ca.1,5 St. gebraucht.
Habe aber die größeren eingebaut (leistung ) super Klang es ROCKT.

gruß Klaus
 
robby69

robby69

Member
Mitglied seit
06.11.2009
Beiträge
271
Danke
0
Danke für deinen Beitrag!

Hab am WE die Lautsprecher nach deiner Anleitung gewechselt.

Nun klingts wieder echt gut im Jeep!
 

Sundancer

Member
Threadstarter
Mitglied seit
28.02.2010
Beiträge
117
Danke
16
Standort
Waiblingen
Freut mich, dass dies hier auf so große Resonanz stößt.
Da hat sich die Mühe mit Fotos schiessen und Anleitung schreiben doch gelohnt :cry:

Wenn ich das als PDF mache, kann das jemand in den Downloadbereich legen?

Gruß Yves
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Alternative Lautsprecher Armaturenbrett WJ/WG

Alternative Lautsprecher Armaturenbrett WJ/WG - Ähnliche Themen

  • Jeep ZJ Elektrische Antenne Alternative?

    Jeep ZJ Elektrische Antenne Alternative?: Hallo zusammen gibt es eine vernünftige elektrische Antenne für den ZJ. evtl was von Bosch oder so. weiss jemand was da genau passt. der hat...
  • Alternative Türlautsprecher für 5,9er ZG?

    Alternative Türlautsprecher für 5,9er ZG?: Hallo,   Mal wieder das bekannte Problem: meine Türlautsprecher im 5,9er ZG verabschieden sich vorne und hinten einer nach dem anderen mit dem...
  • Alternative Lautsprecher in den Türen vorn + hinten WJ/WG

    Alternative Lautsprecher in den Türen vorn + hinten WJ/WG: Nachdem ich schon letztes Jahr die FRS 8 aufgrund des tollen Freds vom Sundancer (danke nochmals) im Armaturenbrett eingebaut hatte, waren nun die...
  • Alternative Lautsprecher hintere Tür WJ/WG

    Alternative Lautsprecher hintere Tür WJ/WG: So... nachdem wir uns hier (Drück mich...) schon mit Alternativen für die Lautsprecher im Armaturenbrett beschäftigt haben, kommen jetzt die...
  • Hintere Lautsprecher - Alternative gesucht

    Hintere Lautsprecher - Alternative gesucht: Hallo, bei mir ist ein hinterer Lautsprecher hinüber. Da ich eigentlich nur "schnell" wechseln wollte und das ohne möglichst hohen Aufwand, habe...
  • Ähnliche Themen

    • Jeep ZJ Elektrische Antenne Alternative?

      Jeep ZJ Elektrische Antenne Alternative?: Hallo zusammen gibt es eine vernünftige elektrische Antenne für den ZJ. evtl was von Bosch oder so. weiss jemand was da genau passt. der hat...
    • Alternative Türlautsprecher für 5,9er ZG?

      Alternative Türlautsprecher für 5,9er ZG?: Hallo,   Mal wieder das bekannte Problem: meine Türlautsprecher im 5,9er ZG verabschieden sich vorne und hinten einer nach dem anderen mit dem...
    • Alternative Lautsprecher in den Türen vorn + hinten WJ/WG

      Alternative Lautsprecher in den Türen vorn + hinten WJ/WG: Nachdem ich schon letztes Jahr die FRS 8 aufgrund des tollen Freds vom Sundancer (danke nochmals) im Armaturenbrett eingebaut hatte, waren nun die...
    • Alternative Lautsprecher hintere Tür WJ/WG

      Alternative Lautsprecher hintere Tür WJ/WG: So... nachdem wir uns hier (Drück mich...) schon mit Alternativen für die Lautsprecher im Armaturenbrett beschäftigt haben, kommen jetzt die...
    • Hintere Lautsprecher - Alternative gesucht

      Hintere Lautsprecher - Alternative gesucht: Hallo, bei mir ist ein hinterer Lautsprecher hinüber. Da ich eigentlich nur "schnell" wechseln wollte und das ohne möglichst hohen Aufwand, habe...
    Oben