Getriebe-Notlauf / Datenbusleitung tauschen ?!

Diskutiere Getriebe-Notlauf / Datenbusleitung tauschen ?! im Grand Cherokee WJ, WG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo liebe Forum-Gemeinde, habe folgendes Problem mit meinem GC 2,7CRD Baujahr 12.04: Das übliche hier im Forum - Draussen kalt - Motor an -...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

SR8808

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2008
Beiträge
10
Danke
0
Standort
22885
Hallo liebe Forum-Gemeinde,
habe folgendes Problem mit meinem GC 2,7CRD Baujahr 12.04:
Das übliche hier im Forum - Draussen kalt - Motor an - Check Engine leuchtet - losfahren - schaltet nicht. An/Aus : schaltet wieder, nach ca. 2 Minuten ist auch die Lampe aus. Fehlercode P0700
Freundlichen gefragt, Fehler auslesen lassen - gesagt, getan: Ölstand, Batterie usw. - Alles OK ! -aber:
die Datenbusleitung ist bei meinem "noch nicht" getauscht worden - es gibt da eine technische Empfehlung von DC diese auszutauschen ?!
Hat da schon mal jemand was von gehört, bzw. was hat es damit auf sich ??
Problem ist, die haben diese Woche keine Zeit für einen Austausch der Datenbusleitung ( ca. € 220,-) und mir macht es ein wenig Angst mit der Family - zum Ende dieser Woche - 10 Tage in die Weihnachtsferien zu fahren.
 

SR8808

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2008
Beiträge
10
Danke
0
Standort
22885
Super - die Entspannung habe ich mir schon vor Jahren gegönnt. :devil:
Aber ich glaube, die könnte spätestens dahin sein, wenn der Dicke dann wieder beim Freundlichen steht - mit ernsthaften Schäden...

Evtl. gibt es ja auch Informatives zum eigentlichen Problem ?
 

Overlandler

Member
Mitglied seit
21.10.2009
Beiträge
94
Danke
0
Standort
Nähe Augsburg
Hallo SR88,

habe zwar aktuell keine Lösung, allerdings selbige Problematik mit selbigem GC (2.7 CRD 12/04)
Bei mir trat dieses Problem erstmals vor ca. 1 Woche (siehe thräd "noch´n Getriebeproblem") nach ca. 25minütiger Fahrzeit an einer Ampel stehend, beim losfahren auf. Plötzliche Anfahrschwäche weil Getiebe im Notlauf - zweiter Gang - keine Schaltvorgänge mehr.
Motorkontrollleuchte an. Am nächsten morgen, Getriebe schaltet wieder normal aber Kontrollleuchte geht erst nach ca. 10 min. aus.

Seitdem alles normal - bis gestern -wieder nach ca. 30 min. Fahrt - erneut das Getriebe in Notlauf geht. Kiste abgestellt, nach zwei Stdn. wieder losgefahren als sei nichts gewesen.

Fehlercode bei mir nach Schlüsselmethode P0702 - laut DC-Werkstatt keine telefonische Diagnose möglich bzw. Fehler dort angeblich unbekannt.

Langsam beginnt das Teil zu nerven, kann Deine Bedenken bzhgl. Urlaub nachempfinden.

Gruß aus Bayern
 

SR8808

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2008
Beiträge
10
Danke
0
Standort
22885
Es beschleicht mich das dumme Gefühl, das an dem "Störsignal" - wie bulliworld in dem Beitrag "noch´n Getriebeproblem" beschreibt - was dran sein könnte.
Habe gerade mal versucht abzuschätzen wann das bei mir zum ersten mal aufgetreten ist, der 7.12.2009 könnte es gewesen sein !!! Also bei 3 Fahrzeugen vom selben Baujahr/ Monat und selbem Typ finde ich das schon recht untypisch.
Mein Freundlicher hatte am Telefon übrigens gleich den Tip mit der Datenbusleitung abgegeben, der Mechaniker stellte dies beim auslesen auch ganz nach oben... - was sich dann ja auch bestätigte.

Es soll ja auch eine entsprechende technische Empfehlung von DC geben, da müsste hier doch auch einer im Forum was drüber wissen ?!

Wenn das nur so ein bescheidener Leitungsfehler ist, müsste ich doch die Strippe da auch rausziehen und tauschen können - der Mechaniker warf seinen Blick übrigens in die Ecke fahrerseitiges Haubenscharnier und stellte fest, das diese Busleitung noch die originale ist - also noch nicht getauscht wurde.
Evtl. sagt das jemandem hier was. Genauer kann ich das leider auch nicht erklären.
 
bulliworld

bulliworld

Member
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
174
Danke
0
Standort
bei Augsburg
@ SR8808

Das mit dem Störsignal war natürlich Spaß :(
Hat dir denn der Freundliche nicht gesagt, was die genau für einen Fehler
ausgelesen haben? Der P0700 ist auch nur ein Überbegriff der viele Ursachen
haben kann von Drehzahlsensor bis Stecker usw.


@ Overlandler

Ich würde den einfach mal auslesen lassen. Dein Code ist auch nur ein
Hinweis darauf das etwas abgelegt wurde. Was genau weiß nur der DRB Tester

Gruß Willi
 

SR8808

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2008
Beiträge
10
Danke
0
Standort
22885
@ Willi
Die p0700 habe ich natürlich nicht vom Freundlichen. Die haben ausgelesen und zurückgesetzt und mir den Fehler den Datenbusleitung genannt. Diese Leitung soll, wie vorher schon beschrieben, getauscht werden. Klingt einfach zu blöd: Die Leitung meldet einen Fehler also tauschen wir Sie aus. Wäre so, als würde mein Sohn sagen, dass er Schmerzen hat und ich nähe ihm den Mund zu :(
Also Genaueres habe ich wie gesagt auch nicht erfahren - nur das es eben bekannt sei.
 

didixj

Member
Mitglied seit
23.04.2009
Beiträge
249
Danke
0
Standort
Voreifel
Also Jungs (SR8808 & Bulliworld),
hatte ähnliche Probleme erst kürzlich mit meinem Dicken.

Abba zunächst mal zu euren Fehlercodes:
P0700 sowie auch P0702 werden im Motorsteuergerät nur abgelegt als Hinweis auf einen generellen Getriebefehler.

Hierzu muss man also das Getriebe auslesen lassen um genau zu wissen was es nu ist.
Die Fehler werden aber nicht als code abgelegt wie z.B. die P..codes im Motorsteuergerät.
Hier wird der Fehler im Diagnosegerät sozusagen im Prosa hinterlegt.

Bevor wir nun zu den Möglich Fehlern unter P702 und P0700 kommen, wäre es zunächst auch wichtig zu wissen welche codes im Motorsteuergerät hinterlegt wurden, also ausser den beiden genannten.
Das ist wichtig da diese Fehler meist mit anderen einhergehen und so war es auch bei mir.

Der P0700 wird bei folgenden Getriebefehlern abgelegt:

P0700 - GETRIEBESTEUERUNG - STROMKREIS MAGNETVENTIL 1-2/4-5
P0700 - GETRIEBESTEUERUNG - STROMKREIS MAGNETVENTIL 2-3
P0700 - GETRIEBESTEUERUNG - STROMKREIS MAGNETVENTIL 3-4
P0700 - GETRIEBESTEUERUNG - INNERE STEUERUNG
P0700 - GETRIEBESTEUERUNG - STROMKREIS MODULATIONSDRUCK - MAGNETVENTIL
P0700 - GETRIEBESTEUERUNG - STROMKREIS SCHALTDRUCK - MAGNETVENTILE
P0700 - GETRIEBESTEUERUNG - VERSORGUNGSSPANNUNG - MAGNETVENTILE
P0700 - GETRIEBESTEUERUNG - STROMKREIS DES MAGNETVENTILE/WANDLERKUPPLUNG

Also P0702 kann folgende Fehler im Getriebe bedeuten:

P0702 - GETRIEBESTEUERUNG – ABS-FÜHLERMELDUNG
P0702 - GETRIEBESTEUERUNG – SIGNAL MOTOR VERTEILERGETRIEBESCHALTER
P0702 - GETRIEBESTEUERUNG – FALSCHER GANG
P0702 - GETRIEBESTEUERUNG – FALSCHES ÜBERSETZUNGSVERHÄLTNIS ODER GETRIEBESCHLUPF
P0702 - GETRIEBESTEUERUNG – INTERNER SCHALTFEHLER
P0702 - GETRIEBESTEUERUNG – STROMKREIS ANTRIEBSDREHZAHLFÜHLER N2 ODER N3
P0702 - GETRIEBESTEUERUNG – FEHLER/WANDLERKUPPLUNG


Ein recht bekanntes Problem ist die Buchse wo der Stecker vom Hauptkabelstrang der Steuerung ans Getriebe geht.
Diese gehen gerne undicht, es soll Fälle gegeben haben wo sich das Getriebeöl durch den Kabelstrang per Kapillar-Wirkung bis ins Getriebe-Steuergerät gezogen hat.
Den würde ich auf jeden Fall mal prüfen. Ist recht einfach, an der Buchse ist ein gelber Ring, den gegen den Uhrzeigersinn aufdrehen und schon ist der Stecker raus. Wenn der nach Öl trieft bzw. Öl in der Buchse steht sollte man diese erneuern.

Ansonsten,
wenn ihr die anderen abgelegten Motorcodes wisst dann mal mitteilen ansonsten auslesen lassen.
Bin mir nicht sicher ob bei euren Baujahren die Schlüsselmethode funzt, allerdings bin ich mir auch nicht sicher ob da alle codes ausgespuckt werden
aber ein versuch isses wert.


Solong....
Didi
 

didixj

Member
Mitglied seit
23.04.2009
Beiträge
249
Danke
0
Standort
Voreifel
Sorry, meinte latürnich SR8808 und Overlandler.......Bulliworld hat ja kein Problem :(

Solong....
Didi
 

SR8808

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2008
Beiträge
10
Danke
0
Standort
22885
@ Didi
Vielen Dank erstmal, gehe jetzt mal davon aus, daß ich auf die erneute Fehlermeldung warten muss. Der Freundliche hat ja ausgelesen und die Fehler gelöscht - mit der Diagnose Datenbusleitung tauschen. Denke, das die genaue Fehlermeldung auch unwiederbringlich gelöscht wurde. Bis jetzt ist ja Ruhe und der Dicke läuft. Hab´ja noch ein paar Tage bis es losgeht.
Werde mal sehen ob ich diese Buchse finde, wäre ja schön wenns daran liegt.
Gruß aus HH
Stephan
 
bulliworld

bulliworld

Member
Mitglied seit
18.09.2006
Beiträge
174
Danke
0
Standort
bei Augsburg
So sieht der Schlawiener aus:



Kommt auf der Beifahrerseite nach vorn aus dem Getriebe, davor ist noch
ein Schutzblech. Das musst vorher abschrauben. Ist eine Torx-Schraube.

Gruß Willi
 

didixj

Member
Mitglied seit
23.04.2009
Beiträge
249
Danke
0
Standort
Voreifel
Guckst du hier

Abba aufpassen, wenn du die Buchse raus holst kommt auf jeden Fall öl raus.
Da kannste gleich mal gucken, fühlen, riechen und schmecken :( ob´s noch ok ist.
Auffangen und oben wieder rein oder neues nachfüllen.
Wenn du nachfüllst auf das richtige Öl achten.

Solong...
Didi
 
firebirder

firebirder

Heimkehrer
Mitglied seit
30.07.2006
Beiträge
497
Danke
1
Standort
Hzgt. Lauenburg
Dieses Problem haben vorallem die Benz-Getriebe im W203 und W210. Ich war auch schon am verzweifeln bei meinem W203, da er sporadisch auch ins Notprogramm ging und nichts mehr machte.

Diese eingesteckte Plastikhülse im Bild muß ersetzt werden (in der Mitte sitzt eine Schraube drin). Kostet ca. 5-10 Euro mit einer neuen Dichtung beim Freundlichen. Dann den Stecker und die Buchse gut mit Bremsenreiniger säubern und wieder alles zusammenschrauben.

Hat sowohl bei meinem W203 und beim W210 eines Bekannten Wunder gebracht. Seither keine Probleme mehr. Ich habe das Gefühl, dass der originale Dichtring aus einem besch... Material gefertigt wurde.
 

SR8808

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2008
Beiträge
10
Danke
0
Standort
22885
So, da bin ich wieder...
nachdem im Dezember die Fehler beim Freundlichen gelöscht wurden, war Ruhe - hatte zwar einen Termin zum Tauschen der Datenbusleitung für Ende Dezember, aber den habe ich gecancelt - Fehler war ja weg !
Vor einer Woche kam der Fehler erneut, logischerweise am Wochenende. Montag wieder zum Freundlichen gefahren, da diesemal auch die Prozedur mit ausmachen und neustarten nicht mehr geklappt hat. Beim Freundlichen klappte dann auch das Fehler löschen nicht mehr - immmer wieder P0700. Also Termin für den 20.Januar bekommen - zum Tauschen der Datenbusleitung !! Da ich dann im Notprogramm durch die Stadt gekrochen bin, bin ich beim Boschdienst eingekehrt um mir die weiteren Fehlercodes geben zu lassen. Hier hat man mir dann zusätzlich P0262 genannt (oder P0626 er wusste es nicht so ganz genau) und gelöscht.
Siehe da die Automatik geht, kein Fehler mehr. Den Termin zum 20.Januar habe ich am sleben Morgen erneut gecancelt - da ja kein Fehler mehr kam.
Bis Gestern - gestartet, Fehler P0700, Schaltung im Notprogramm, geht nicht mehr zu reset-en.
Habe den Dicken heute Nacht an den Batterielader gehängt - nur um einen Batteriedefekt auszuschließen, er startete ja immer einwandfrei (kältebedingt ein bisschen schwerfälliger). Aber das ändert gar nichts, das Notprogramm bleibt. Habe jetzt noch einen Termin beim Freundlichen für Donnerstag wegen Sitzheizungsrecall. Von neuem Software - Update für Motor- u. Getriebesteuergerät (lt.V8Scheich) wusste der jedoch gar nichts, bzw. er wusste das es keins gibt.

Also frage ich hier nochmal die Spezialisten: was kann es mit dem Bosch-Fehlercode P0626 oder P0262 im Zusammenhang mit P0700 auf sich haben ??
Kann ich den Sch... Fehlercode P0700 allein reset-en ?? (Das 3-4 mal starten funzt nicht)
Die blöde Buchse konnte ich auch noch nicht tauschen, weil der Freundliche nicht weiss wovon ich rede bzw. ausschließt das es damit zu tun hat (im Forum wird angeblich von sovielen Unwissenden :rofl: viel Müll geschrieben) und laut Mercedes kennt man das auch nicht, bzw. meldet das Ding keine Fehler, bzw. gibt es das Teil nur bei Jeep... - wer wohl Müll redet ?!? :hehe:

Also Unwissende: Wer weiß was, habe keinen Nerv bis Donnerstag zu warten, :rofl:

Vielen Dank schon mal im Vorraus

Gruß aus Hamburg,
Stephan
 
blini

blini

Ohneglied
Mitglied seit
30.01.2007
Beiträge
10.445
Danke
339
Standort
graz
P0262 Einspritzventil/-düse 1-Signal zu hoch
P0626 Generatorfeldwicklungsklemme – Signal zu hoch
P0700 Getrieberegelung- Fehlfunktion

wenn dann hats was mit dem p0626 zu tun dass eventuell die getriebesteuerung eine fehlspannug bekommt.
normalerweise wenn ein p0700 abgelegt wird kann man den über obd auslesen, trotzdem müssen da dann noch einige zusätzliche getriebecodes hinterlegt sein die man über ein software tool auslesen kann.
 

didixj

Member
Mitglied seit
23.04.2009
Beiträge
249
Danke
0
Standort
Voreifel
Kann ich den Sch... Fehlercode P0700 allein reset-en ?? (Das 3-4 mal starten funzt nicht)
Ja, Stecker am Getriebe-Steuergerät ziehen.

Die blöde Buchse konnte ich auch noch nicht tauschen, weil der Freundliche nicht weiss wovon ich rede bzw. ausschließt das es damit zu tun hat (im Forum wird angeblich von sovielen Unwissenden :rofl: viel Müll geschrieben) und laut Mercedes kennt man das auch nicht, bzw. meldet das Ding keine Fehler, bzw. gibt es das Teil nur bei Jeep... - wer wohl Müll redet ?!? :hehe:
Wundert mich nicht :p :rofl: , meiner war sogar der meinung das man das getriebeöl nie wechseln müsse (wäre Blödsinnig), als ich Ihm sagte das es mitlerweile eine Empfehlung von Mercedes gäbe dies doch zu tun, antwortete er mir "ja, ja, hab das an meinem auch schon zweimal gewechselt"
Soweit von Müll :) ;)

Die Getriebefehlercodes habe ich ja schon vorher in einem beitrag gepostet, das ist immer der selbe code z.B. 700 aber darunter legt er Fehlerbeschreibungen ab die man sich halt aufschreiben muss.
Ein guter Kundenorientierter Händler macht das auslesen für 20€ und gibt einem auch die entsprechenden codes und Fehlerbeschreibungen, wie gesagt ein guter Kundenorientierter Händler :top:

solong....
Didi
 

SR8808

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2008
Beiträge
10
Danke
0
Standort
22885
Vielen Dank erstmal für die Tips !
@ didixj:
lässt sich der Stecker problemlos ziehen ? bzw. wo sitzt das Getriebesteuergerät - bevor ich mir in der Kälte ´n Wolf suche. Kann mich noch gut an meine Suchaktionen der Steuergeräte vom Sharan (ZV) und beim VR6 (ABS) erinnern.
Hoffe das es irgendwie zugänglich ist und das reset-en in dieser Form nicht ironisch gemeint ist. Stecker ziehen und Fehler weg - ist der nicht irgendwo abgelegt und nach dem anstecken wieder da ?
Ich will einfach nur bis Donnerstag die Zeit überbrücken können, damit der Dicke fährt.
Gruß
Stephan
 
blini

blini

Ohneglied
Mitglied seit
30.01.2007
Beiträge
10.445
Danke
339
Standort
graz
unter 7 ist das transmission control unit zu finden, is so ein kastl mit rippen unmittelbar neben dem kotflügel auf der fahrerseite. beim 4.7er ist es so da der ein chrysler getriebe hat, beim heizöler könnts auch so sein. der hat ein mb getriebe und da kanns aber auch so sein dass die tcm in der pcm integriert ist.
reseten geht aber auch anders :hehe:

 

SR8808

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2008
Beiträge
10
Danke
0
Standort
22885
reseten geht aber auch anders :hehe:

sag schon, wie geht es auch anders ???
muss da jetzt in die kalte Garage raus - wer froh wenn es auch schnell "anders" geht....
 
blini

blini

Ohneglied
Mitglied seit
30.01.2007
Beiträge
10.445
Danke
339
Standort
graz
es gibt genug andere möglichkeiten um sich nicht die finger an der steckverbindung zu brechen :hehe:

es geht mit der iod sicherung im pdc kasten im motorraum, die input outputsicherung ziehen (müßte steckplatz 15 sein)
dann batterie minuskabel abklemmen. ca. ne stunde so lassen wenn man vorher nicht dazukommt die sicherung zu ziehen. dann zündchlüssel auf starten drehen und mind. 30 sekunden so halten ( natürlich bei abgeklemmten massekabel der batterie). danach müssten sich alle geladenen kondensatoren ohne spannung befinden und die eproms leer sein.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Getriebe-Notlauf / Datenbusleitung tauschen ?!

Oben