Frage zu Ölwechsel Getriebe / Diff.

Diskutiere Frage zu Ölwechsel Getriebe / Diff. im Cherokee XJ, MJ Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; Hallo Leute möchte an meinem XJ mal an allen Getrieben einen Ölwechsel machen. Dazu habe ich noch folgende offene Fragen bei denen ich auf Eure...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
birti

birti

Member
Threadstarter
Mitglied seit
20.07.2006
Beiträge
1.505
Danke
20
Standort
78112 St.Georgen
Hallo Leute

möchte an meinem XJ mal an allen Getrieben einen Ölwechsel machen. Dazu habe ich noch folgende offene Fragen bei denen ich auf Eure Hilfe hoffe.

Hat das Automatikgetriebe einen Ölfilter ? Wenn ja, wo ?

Kann ich anstelle des Dexron III auch das ATF III verwenden ?
( Meine Werkstattjungs bekommen kein Dexron III her )

Woher bekomme ich das Friction Modifier ? Und was kostet das ungefähr ?

Das Handbuch gibt für die Achsen SAE 80W140 an, kann ich auch das ATF W140 verwenden ?

Gruß Marco
 
klimaprofi

klimaprofi

lang schon dabei.
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
1.432
Danke
40
Standort
Oestrich o.Kapstadt
1. Automatikgetriebe hat einen Filter, Schalter nicht

2. Öl für die Achsen 75 W90 ohne Hängerbetrieb
90/140 mit Anhängerbetrieb

Dexron ist ATF kompatibel
 
Claus

Claus

Member
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
146
Danke
1
Standort
Feucht
wenn du das 80W140 fährst kannst du eigentlich auf den Friction modifier verzichten. Bei mir funktionierts zumindest.

Ciao

Claus
 
Claus

Claus

Member
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
146
Danke
1
Standort
Feucht
Vielleicht liegts bei mir daran, dass ich mindestens zwei Mal im Jahr die Difföle wechsel.
Hab bis jetzt wirklich noch nie Probleme mit dem 80W140 gehabt.

Ciao

Claus

PS: ich fahr nicht das 80W sondern das 85W. Mit dem 75W90 hat ich auch probleme mit der Hinterachse
 
Kurtla

Kurtla

Don´t hunt what u can´t Kill
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
4.690
Danke
3
Standort
Unterfranken
Und wenn Du 10 Ölwechsel im Jahr machst ...

Ich nehm an daß bei dir von der Track-lock, wenn überhaupt vorhanden, nix mehr viel übrig is :shocked:

Dann kannst normales 80 W 90 auch reinschütten. :sleepgo:


:shocked:
 

v acht

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
19
Danke
0
Standort
Reisbach
Es gibt aber von Castrol ein sezielles Öl fürn XJ, heist auch Castrol bla bla XJ. Da ist der Zusatz schon mit drin. Der halbe liter kostet aber 14€ :sleepgo:
 
blackbeauty

blackbeauty

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
414
Danke
41
Standort
bei Lüneburg
....
Hat das Automatikgetriebe einen Ölfilter ? Wenn ja, wo ?
....
Der Filter ist innrhalb des Getriebe. Du musst die Getriebeölwanne (nachdem das Öl abgelassen ist!) abschrauben, dann kommt der Filter zum Vorscheinen. Wenn Du den Ölwechsel selber machst, unbedingt auf Sauberkeit achten. Keine Fusselputzlappen :sleepgo: . Neue Dichtung ist dann natürlich auch fällig.

:shocked: Thomas
 

Frank K.

Banned
Mitglied seit
24.07.2006
Beiträge
175
Danke
0
Standort
58540 Meinerzhagen
DC hat bei mir bisher immer 75W90 und Additiv reingekippt - hatte noch nie Probleme - und fahre öfters mit Hänger (2t zGG).

Habe nach jetzt gut 190.000 km allerdings das Traclock erneuern lassen (Material 165,64 netto).

Getriebeöl ist ATF 3 (DIVINOL FLUID 666).
 
Claus

Claus

Member
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
146
Danke
1
Standort
Feucht
Und wenn Du 10 Ölwechsel im Jahr machst ...

Ich nehm an daß bei dir von der Track-lock, wenn überhaupt vorhanden, nix mehr viel übrig is :shocked:

Dann kannst normales 80 W 90 auch reinschütten. :shocked:
:sleepgo:
Auch Spötter müssen sterben :shocked:
 
SK Kölsch

SK Kölsch

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
687
Danke
0
Standort
Köln-Pochz
Mein DC hat mir für 62€ 2l 75W/140 in die Hand gedrückt. Wollten mir erst anderes geben, das sie aber nicht mehr hatten. Angeblich wäre das 75/140 das, das die neuen alle bekämen und eher besser als das andere (besser als nötig).

Wieviel fricktschn modifeier muss ich denn nehmen? Da steht 2-5% vom Getriebeölgewicht. Als ob ich da ne Waage hätte oder so. Ist ne kleine Pulle, die ich bekommen habe.

Auf meinem Diff ist ein Gummiteil (so gross wie 2€ in einem Stück); kann man das erkennen?
habe mich nicht getraut das abzumachen. Ist dahinter die Ablassschraube?


Was ich auch nicht kapiert habe: wo genau fülle ich das rein und bis wohin?

By the way: könnte mir einer sagen, was passiert, wenn die Sperren oder Traclockscheiben hin sind? Habe ich dann keinen Antrieb mehr oder keinen Allrad mehr? Sprich: muss ich das reparieren lassen?
 
Kurtla

Kurtla

Don´t hunt what u can´t Kill
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
4.690
Danke
3
Standort
Unterfranken
Das Gummiding is dein Einfüll-loch :sleepgo: Da kommt das Öl rein bis es rausläuft.

Ins Diff kommt 1 Fläschlein Friction Modifier

Wenn die Tracklockscheiben verschlissen sind hast du praktisch ein offenes Differenzial ohne Sperrwirkung, also ein ganz normales wie´s in jedem normalem Auto drin is. Fahren is damit kein Problem.


Gruß Kurt :shocked:

Edit: Zum Ablassen des Öl´s muß der Deckel abgeschraubt werden. Beim Wiederdraufmachen muß mit Dichtungsmasse abgedichtet werden.
 
SK Kölsch

SK Kölsch

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
687
Danke
0
Standort
Köln-Pochz
Danke Kurt :sleepgo:

Wenn ich mit einem kaputten Traclock in 4H gehen würde, hätte ich dann ein "Dreirad"? Hört sich doof an, ist aber tatsächlich ernst gemeint.

Die ganze Flasche? Dann hatte ich das aus dem "alten" Forum richtig in Erinnerung. Das heisst, man kann nicht zu viel reinschütten oder ist das andere Öl so schwer, dass dieses Fläschchen (50 oder 100ml geschätzt) den 5% entspräche?
 
Kurtla

Kurtla

Don´t hunt what u can´t Kill
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
4.690
Danke
3
Standort
Unterfranken
Schütt das Fläschlein rein und dann das Öl bis es aus dem Loch rausläuft - fertig :sleepgo:

Wenn das Tracklock futsch is hast Du ein ganz normales offenes Differenzial. Das Tracklock ist eine ca 60%ige Reibsperre im Diff. Dreht ein Rad auf rutschigen Boden durch wird dieses durch die Reibscheiben im Diff abgebremst, und diese Kraft die beim Abbremsen entsteht wird über den Diffkorb auf das gegenüberliegende Rad übertragen.
Da es sich hier um eine Reibsperre handelt unterkiegt diese einem Verschleiß. Ist sie dann verschlissen (ähnlich einer Kupplung) kann sie keine Bremswirkung mehr auf das Rad mit mehr Traktion übertragen.
Resultat : Dreht ein Rad durch bleibst hängen :shocked:

In 4H hast Du trotzdem Allrad. Nur hast du dabei dann in der Hinderachse keine Sperrwirkung mehr vom Track-lock.

Fahren kannst damit bis in die Ewigkeit. :shocked:


Gruß :shocked:
 
birti

birti

Member
Threadstarter
Mitglied seit
20.07.2006
Beiträge
1.505
Danke
20
Standort
78112 St.Georgen
nábend Leute

habe eben all die Kommentare gelesen die auf meine Frage des Öl´s reingekommen sind. Irgendwo hab ich grad was gesehen daß 2 - 5 % Friction rein sollen, einer meinte kipp die Flasche rein. ( Wie groß ist denn die Flasche ? ) Ich hab zwar keinen blassen Schimmer wer jetzt da recht hat, schmeiße aber meinen Kommentar auch noch dazu, dann habt ihr mehr auswahl. Hab nämlich im Handbuch nachgeblättert und dort steht 180ml ! :sleepgo:

Gruß Marco
 
SK Kölsch

SK Kölsch

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
687
Danke
0
Standort
Köln-Pochz
Cool, Marco! :sleepgo:

Die 2-5% hab ich von der Flasche des Friction Modifier direkt entnommen. Kann morgen mal gucken, wie gross die Flasche ist und was sie gekostet hat.

Wichtig wäre zu wissen: ist mehr besser als weniger bzw. verschlechtert sich irgendwas durch zu viel. Dann wäre ja egal ob 2-5% oder 100ml oder 180ml.

@Kurtla:
vielen Dank! Jetzt habe ich es kapiert. Prüfen wir das noch mal: ich habe also immer 2 Antriebsräder hinten. Wenn das Tracklock funktioniert, bremst es ein durchdrehendes Rad ab und gibt die Leistung an das andere weiter. Wenn es hin ist, drehen im schlimmsten Fall beide durch.

Jetzt fällt mir noch ein: Tracklock ist ja nur Option. Was ist, wenn man das gar nicht erst drin hatte? Dann kann das auch nicht die Ursache für das Knacken sein. Ich hoffe ich habe Tracklock :shocked:
 
birti

birti

Member
Threadstarter
Mitglied seit
20.07.2006
Beiträge
1.505
Danke
20
Standort
78112 St.Georgen
Hallöchen

dann sie doch mal nach ob du TrackLock hast. Ich wusste es bei mir auch nicht genau, da kein Aufkleber im Handschufach war. Wie kann man das rausfinden ? Manne hat es mir so erklärt:

"Habe bei mir mal getestet (natürlich im 2WD), eine Seite auf nasser Fahrbahn, eine auf trockener, mit Gas rückwärts, gleich lange Gummispur = zu 99,99999% ist ne Sperre drin."

Hinterher fiel ihm ein, daß es eine einfacher Methode gibt = Schau mal an den Deckel vom hinteren Differenzial, wenn da ein kleines Blechfähnchen hast, hast du eine, wenn keines da ist könntest trozdem eine haben und das Fähnchen ist nur abgefallen. :sleepgo:

übrigens könnte das mit dem Rückwärtsfahren auch in die Hose gehen, falls die Sperre alt und verschlissen ist hast du eine aber merkst nix mehr davon. :shocked:

Gruß Marco
 
Kurtla

Kurtla

Don´t hunt what u can´t Kill
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
4.690
Danke
3
Standort
Unterfranken
@Kurtla:
vielen Dank! Jetzt habe ich es kapiert. Prüfen wir das noch mal: ich habe also immer 2 Antriebsräder hinten. Wenn das Tracklock funktioniert, bremst es ein durchdrehendes Rad ab und gibt die Leistung an das andere weiter. Wenn es hin ist, drehen im schlimmsten Fall beide durch.
:sleepgo:

Wenn es hin is dreht nur noch das Rad durch das weniger Traktion hat. In diesem Fall wird dann auch keine Kraft an das gegenüberliegende Rad übertragen und Du steckst fest.

Zum Friction Modifier zum letzte Mal :
Schütt das Fläschlein rein, Öl dazu bis es rausläuft und gut. Mehr davon schadet nicht.

Herauszufinden ob Du Tracklock hast oder nicht da benutz jetz bitte die Suche :shocked:


:shocked:

Gruß :shocked:
 
Kurtla

Kurtla

Don´t hunt what u can´t Kill
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
4.690
Danke
3
Standort
Unterfranken
Also gut :sleepgo:

Tracklock


:shocked:
 
SK Kölsch

SK Kölsch

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
687
Danke
0
Standort
Köln-Pochz
Herauszufinden ob Du Tracklock hast oder nicht da benutz jetz bitte die Suche :shocked:
:hehe:
Wie man das mit dem Tracklock rausfindet, wusste ich noch, aber ich kann den Wagen nicht aufbocken. Hätte ich vielleicht dazu sagen sollen. Wenn ihr nochmal hochscrollt auf mein Bild... ist das das Fähnchen, das man rechts an der Schraube erkennen kann (ragt nach oben)?

:shocked: Wenn es hin is dreht nur noch das Rad durch das weniger Traktion hat. In diesem Fall wird dann auch keine Kraft an das gegenüberliegende Rad übertragen und Du steckst fest.
Ist ja eigentlich kein Widerspruch, weil ich meinte, dass beide Heckräder Antriebsräder sind und habe mir deine Erklärung so vorgestellt, dass das mit weniger Traktion (trotz Gas geben) abgebremst wird. Habe mir vielleicht die falsche Situation vorgestellt. Bei unterschiedlich griffiger Oberfläche bedeutet das, dass das mit mehr Bodenhaftung den Vorrang bekommt. Was ich mich dann noch fragte war: hängt jetzt ein Rad in der Luft, dann drehen sich beide einfach je nach Gas weiter und man kommt trotzdem weiter.

Zum Friction Modifier zum letzte Mal :
Schütt das Fläschlein rein, Öl dazu bis es rausläuft und gut. Mehr davon schadet nicht.
das ist die eindeutige Antwort, die mir fehlte! Dann rein damit.



:sleepgo: nee, jetzt hab ichs: ich habe nur ein Antriebsrad. Sollte das nicht mehr ausreichend traktieren, würde das Antriebsrad einfach auf die andere Seite verschoben (bei funktionierendem Tracklock? Mit Defekt würde das Antriebsrad einfach weiter drehen. Das isses, oder? :shocked:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Frage zu Ölwechsel Getriebe / Diff.

Frage zu Ölwechsel Getriebe / Diff. - Ähnliche Themen

  • Frage zu Diffölwechsel

    Frage zu Diffölwechsel: Hallo Jeep-Gemeinde, so mitlerweile habe ich meinen Commander ganz gut auf Vordermann gebracht. Jetzt wollte ich noch alle Öle wechseln. Ich habe...
  • Ölwechsel: Frage zu Ölfilter

    Ölwechsel: Frage zu Ölfilter: Hi Leute, bin grad am Motoröl wechseln. Jetzt hab ich den neuen Mahle Filter ausgepackt und es fehlt oben der nippel am Filter. Ich denke das wird...
  • Bericht und Frage: Motorölwechsel, Filter ging sehr schlecht ab

    Bericht und Frage: Motorölwechsel, Filter ging sehr schlecht ab: Hallo,   zunächst meine Frage. Wie wechselt Ihr den Ölfilter am Motor, von oben oder von unten, andere Werkzeuge wie im nachfolgenden Bericht? In...
  • Frage zu ATG Ölwechsel

    Frage zu ATG Ölwechsel: Hallo Forum Bis jetzt habe ich immer auf alle Fragen bezüglich meines Jeeps hier im Forum eine Antwort gefunden. Dafür möchte ich mich hier einmal...
  • Frage zum Ölwechsel beim Automatik

    Frage zum Ölwechsel beim Automatik: Hallo Leute nach Monaten des Streßes habe ich endlich wieder mal die Zeit gefunden, meinem Indianer was Gutes zu tun. Habe am Getriebe den...
  • Ähnliche Themen

    • Frage zu Diffölwechsel

      Frage zu Diffölwechsel: Hallo Jeep-Gemeinde, so mitlerweile habe ich meinen Commander ganz gut auf Vordermann gebracht. Jetzt wollte ich noch alle Öle wechseln. Ich habe...
    • Ölwechsel: Frage zu Ölfilter

      Ölwechsel: Frage zu Ölfilter: Hi Leute, bin grad am Motoröl wechseln. Jetzt hab ich den neuen Mahle Filter ausgepackt und es fehlt oben der nippel am Filter. Ich denke das wird...
    • Bericht und Frage: Motorölwechsel, Filter ging sehr schlecht ab

      Bericht und Frage: Motorölwechsel, Filter ging sehr schlecht ab: Hallo,   zunächst meine Frage. Wie wechselt Ihr den Ölfilter am Motor, von oben oder von unten, andere Werkzeuge wie im nachfolgenden Bericht? In...
    • Frage zu ATG Ölwechsel

      Frage zu ATG Ölwechsel: Hallo Forum Bis jetzt habe ich immer auf alle Fragen bezüglich meines Jeeps hier im Forum eine Antwort gefunden. Dafür möchte ich mich hier einmal...
    • Frage zum Ölwechsel beim Automatik

      Frage zum Ölwechsel beim Automatik: Hallo Leute nach Monaten des Streßes habe ich endlich wieder mal die Zeit gefunden, meinem Indianer was Gutes zu tun. Habe am Getriebe den...
    Oben