Alternative Anpassung der Klimabedienteil Temperatur

Diskutiere Alternative Anpassung der Klimabedienteil Temperatur im Grand Cherokee ZJ, ZG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo, ich habe ebenfalls das Problem, dass die Heizung nach ca. einer Stunde Fahrzeit (mit Licht) nur noch kalte Luft abgibt. Es sei denn man...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Cookie

Member
Threadstarter
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
110
Danke
4
Standort
Berlin
Hallo,

ich habe ebenfalls das Problem, dass die Heizung nach ca. einer Stunde Fahrzeit (mit Licht) nur noch kalte Luft abgibt. Es sei denn man stellt auf "Hi". Da ich es aber nun auch nicht so mit Löten habe und mir das ein wenig lästig erschien, die ganzen Lampen gegen LED auszutauschen, wollte ich mal etwas anderes versuchen.

Ich hab in den Kasten der Klimabedienung einen Lüfter eingebaut. (4 cm Prozessorlüfter von Pabst)

Siehe Bild 2 + 3

Dabei ist mir noch was anderes aufgefallen. Hinter dem Bedienteil sitzt ein Kunstofftunnel für die mittleren Luftdüsen. Dieser ist nicht mit dem dahinterliegenden Kunststoff verbunden sondern hängt eigentlich nur lose davor. Bei genauerer Betrachtung stellte ich fest, dass im unteren Bereich dieses Kunststofftunnels eine ziemlich große Spalte war. Dort tritt also Heizungsluft aus, wenn man die Düsen benutzt und heizen den Raum hinter dem Bedienteil zusätzlich auf. Ist sicher auch nicht hilfreich zu korrekten Temperaturmessung des Sensors.

Bild 4

Ebenfalls hatte sich der Kunststoff des Bedienteils durch die Aschenbecherbeleuchtung schon verfärbt.

Bild 1

Dort habe ich nun eine LED eingesetzt


Mal probieren, ob die Bastellösung etwas bringt.


Gruß

Christian
 

Anhänge

genius0815

Member
Mitglied seit
07.12.2008
Beiträge
17
Danke
1
Standort
Bodenseeregion (CH)
Wie hast du denn das bedienteil überhaupt ausgebaut?
Bei meinem kleinen Cherokee ging das ganz leicht, aber beim Grossen weiss ich nicht wo ich anfangen soll...
 

Cookie

Member
Threadstarter
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
110
Danke
4
Standort
Berlin
Wie hast du denn das bedienteil überhaupt ausgebaut?
Bei meinem kleinen Cherokee ging das ganz leicht, aber beim Grossen weiss ich nicht wo ich anfangen soll...
Aschenbecherelement incl. Sitzheizungsschalter sowie Radioblende sind nur gesteckt. Kannst Du vorsichtig raus hebeln. Das Element selbst ist 4 mal geschraubt.

Such mal nach Radiowechsel, da gibt es Bilder zu.

Gruß
 
GrannyGuste

GrannyGuste

Diesel Monster
Mitglied seit
02.12.2007
Beiträge
2.234
Danke
624
Standort
Stadtsteinach
Hallo,

ich habe ebenfalls das Problem, dass die Heizung nach ca. einer Stunde Fahrzeit (mit Licht) nur noch kalte Luft abgibt. Es sei denn man stellt auf "Hi". Da ich es aber nun auch nicht so mit Löten habe und mir das ein wenig lästig erschien, die ganzen Lampen gegen LED auszutauschen, wollte ich mal etwas anderes versuchen.

Ich hab in den Kasten der Klimabedienung einen Lüfter eingebaut. (4 cm Prozessorlüfter von Pabst)

Siehe Bild 2 + 3

Dabei ist mir noch was anderes aufgefallen. Hinter dem Bedienteil sitzt ein Kunstofftunnel für die mittleren Luftdüsen. Dieser ist nicht mit dem dahinterliegenden Kunststoff verbunden sondern hängt eigentlich nur lose davor. Bei genauerer Betrachtung stellte ich fest, dass im unteren Bereich dieses Kunststofftunnels eine ziemlich große Spalte war. Dort tritt also Heizungsluft aus, wenn man die Düsen benutzt und heizen den Raum hinter dem Bedienteil zusätzlich auf. Ist sicher auch nicht hilfreich zu korrekten Temperaturmessung des Sensors.

Gruß

Christian
Deine Bastelei wird nix bis garnix bringen. Das eigentliche Problem ist der Thermopile Dualzone IR Sensor und dessen Referenz-Temperatur Sensor. Wenn die Referenzspannung für die Thermopilen Sensoren ständig zu hoch ist, denkt die Regelelektronik, dass es zu warm im Innenraum ist und regelt dadurch die Temperatur zurück... es wird kälter. Leider ist es so, dass auch die Sensoren mit der Zeit nachlassen und nicht mehr richtig regeln. Dann kommt es auch vor, dass einer der beiden Thermopilen Sensoren anfängt zu "schielen" und dadurch die Temperatur z. B. am Körper oder am Oberschenkel des Fahrers misst. Der Erfolg davon ist, es wird kälter und kälter im Fahrzeug.
Kleiner Tip zu der Geschichte, besorg dir einen Klimacontroller der aus dem Jahr 1999 ist. die Dinger haben die Probleme nocht nicht, weil die noch einen anderen Sensor haben.
 

ruepelz

Member
Mitglied seit
31.08.2011
Beiträge
53
Danke
1
Standort
Berlin
@ultratrac
da ich genau das gleiche problem im dicken habe; kannst eine pn oder einen link senden, wo ein solches teil - der originale oder der von dir angesprochenen sensor - zu bekommen ist?
 

Rako

Member
Mitglied seit
13.11.2011
Beiträge
106
Danke
9
Hallo,

ich habe jetzt schon den zweiten 99er Wj und bei beiden das Problem mit der Heizung. Nach längerer Zeit kommt kalt, es sei denn die Regler auf high...
Das Bedienteil wird dermaßen heiß das wohl der Sensor nicht mehr ordentlich funktioniert.


Gruß

Alex
 
murray

murray

mall rated
Mitglied seit
25.05.2008
Beiträge
780
Danke
27
Standort
NRW (Dinslaken)
Hallo,

ich habe jetzt schon den zweiten 99er Wj und bei beiden das Problem mit der Heizung. Nach längerer Zeit kommt kalt, es sei denn die Regler auf high...
Das Bedienteil wird dermaßen heiß das wohl der Sensor nicht mehr ordentlich funktioniert.


Gruß

Alex
Ich hab auch einen '99 und hatte das Problem auch, bis ich auf LED umgerüstet habe. Das Klimaanlagenbedienelement wird richtig warm!

Zu den Sensoren: sowohl der '99 als auch der '00 haben den gleichen Temperatursensor. Eigentlich ist bei bei beiden die Reglerplatine zu 100% identisch. Habe gestern extra nochmal nach gesehen. Der einzige Vorteil, den die '99 haben, die IC-Drives auf der Steuerplatine sind besser als die in späteren Modellen. Dass führt dazu, dass die '99 seltener Probleme mit den Temperatur- oder sonstigen Klappen haben.

Daher könnte es sein, dass der Umbau mit dem Lüfter schon was bringen.
 
GrannyGuste

GrannyGuste

Diesel Monster
Mitglied seit
02.12.2007
Beiträge
2.234
Danke
624
Standort
Stadtsteinach
@ultratrac
da ich genau das gleiche problem im dicken habe; kannst eine pn oder einen link senden, wo ein solches teil - der originale oder der von dir angesprochenen sensor - zu bekommen ist?
Wir sind gerade am vergleichen der Werte für solche Sensoren. Und da gibts Unmengen davon. Da müssen die Werte von den Thermopilen und die des Referenzfühlers passen, sonst wirds nix mit der Temperatur.
 

Cookie

Member
Threadstarter
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
110
Danke
4
Standort
Berlin
Hallo zusammen,
nach den ersten Tests:
Bei der ersten längeren Testfahrt mit Licht passierte es wieder. Nach etwa 45 min kam kalte Luft aus dem Gebläse trotz Einstellung auf 24°. Zu diesem Zeitpunkt ging aber auch die Beleuchtung -und das sind mehrere Lampen- für die Gebläseeinstellung nicht. Ich hab dann leicht auf den Drehregler geklopft, bis die Beleuchtung wieder da war. Da öfter mal die eine oder andere Birne nicht geht, hat mich das nicht verwundert. Was mich aber verwundert hat, war, dass nun auch das Gebläse wieder warme Luft geliefert hat.

Seit dem habe ich mehrere ca. 1-stündige Fahrten unternommen, bei denen die Heizung tadellos arbeitete (ohne klopfen). Also ganz entgegen den Behebungsmethoden die hier oder in anderen Threads aufgeführt sind, stelle ich mal die Behauptung auf, dass es sich um kalte oder gebrochene Lötstellen handelt.

In wie fern eine oder mehrere nicht leuchtenden Lampen des Bedienelementes nun Einfluß auf den Rückgabewert des Sensors haben, kann ich nicht beurteilen. Halte ich aber für möglich. Evtl. sind die Verbindungen des Sensors selbst nicht in Ordnung oder die Steckkontakte der Leiterplattenverbindung.

Da meine Heizung im moment arbeitet wie sie soll, können weitere Test und Informationen etwas auf sich warten lassen.

Gibt es hier eigentlich keinen Elektroniker, der sowas mal durchmessen kann, damit wir der Ursache auf den Grund kommen.

Und ja, es tut mir leid, die Geschichte mit dem schielenden, müden Sensor scheint mir sehr individuell und nicht verallgemeinerbar.

Gruß

Christian

Edit: Rechtschreibung korrigiert.
 

klsmnk

Member
Mitglied seit
25.04.2010
Beiträge
6
Danke
0
Na das hört sich alles sehr schwamig an, aber bei mir leuchten alle Lämpchen und wenn das Licht aus ist, habe ich das gleiche Problem leider jedoch nur auf der linken Seite. Die rechte Seite wird warm und kalt wie man es einstellt, die linke Seite wird leider nur kalt :no:

Woran kann es liegen, jemand schon mal das gleiche Problem gehabt?

MfG

Klaus
 

Cookie

Member
Threadstarter
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
110
Danke
4
Standort
Berlin
Na das hört sich alles sehr schwamig an, aber bei mir leuchten alle Lämpchen und wenn das Licht aus ist, habe ich das gleiche Problem leider jedoch nur auf der linken Seite. Die rechte Seite wird warm und kalt wie man es einstellt, die linke Seite wird leider nur kalt :no:

Woran kann es liegen, jemand schon mal das gleiche Problem gehabt?

MfG

Klaus
Das ist ein anderes Problem und liegt an den Heizungsklappen. Wenn Du nach diesem Begriff suchst, findest Du jede Menge Informationen dazu. Und leg Dir etwas Geld bereit, bevor Du anfängst zu suchen ;-)

Edit: Eine Signatur mit der Beschreibung Deines Fahrzeuges hilft in jedem Fall bei der Fehlerberatung...
 
gpz500s

gpz500s

nothing in life is for free...
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
408
Danke
101
Standort
Ansbach, Mittelfranken
Fahrzeug
Grand Cherokee WK2 "Limited" Bj. 2012 - 3.0 CRD
Das Problem mit der verrückt-spielenden Klimaanlage taucht bei uns - wenn auch sehr sehr selten - auf längeren Fahrten auf. Hält man dann kurz an und stellt für einen kurzen Moment den Wagen ab, passt alles wieder perfekt. Ich tippe dabei nicht auf einen Fehler am Sensor, sondern eher am Bordcomputer.
 
GrannyGuste

GrannyGuste

Diesel Monster
Mitglied seit
02.12.2007
Beiträge
2.234
Danke
624
Standort
Stadtsteinach
das BCM hat mit der Klima nichts zu tun. wenn du die zündung ausschaltest, wird das steuergerät der klima nur zurück gesetzt und kalibriert sich wieder neu. das gerät arbeitet selbständig, es erhält nur über den pci-bus daten über motortemperatur, aussenlufttemp. druck, bzw betriebsbereitschaft der klimaanlage (kompressor). und sonst nichts.
 

badboy

Member
Mitglied seit
09.02.2011
Beiträge
13
Danke
0
Standort
Pfälzer Wald
Hallo Jungs,
- da ich normal Wenigfahrer bin, kam gestern das großes Ersetzten auf der Fahrt aus den Skiurlaub mit zwei kleinen Kindern in Auto,
- nach ca. einer Stunde bei eingeschalteten Licht kam plötzlich eiskalte Luft aus dem Gebläse ( Außentemp. ca minus 10 Grad),
- Bedienteil war extrem heis;
- alle Versuche an den Temperatur-Drehreglern was zu verändern schien sinnlos.
- Klimaautomatik auf OFF gestellt, somit kam zumindest keine weitere kalte Luft in den Innerraum.
- nach ca. 10 Minuten Fahrtzeit wieder Regler auf Fußraum/Scheibe gedreht uns siehe da, es kam wieder warme Luft,
- beim Blick auf die Motortemparatur viel mir auf, dass der Zeiger nur minimal über 40 Stand - ist das normal ?;
- nach einiger Zeit kam plötzlich wieder kalte Luft, aber dann Anfahrt auf Rasthof, Auto für kurze Zeit aus, Auto wieder an und wieder warme Luft;
- nach einiger Fahrtzeit wieder kalte Luft und eine generte ausgefrohrene Familie;
- auf einer Entfernung von ca. 350 km viel die Heizung 3x aus;
Jedensfall ist das kein Zustand mit zwei Kleinkindern auf der Rückbank, ich brauch dringend Abhilfe. Vielleicht Hilft ja mein Erlebnis.

Gruß Chris
 
Franky1B19

Franky1B19

MOPAR or no Car !
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
2.604
Danke
28
Standort
Witten bei Dortmund
Das Problem ist der leidige IR-Sensor in der Mittelkonsole.
Durch die Beleuchtung werden falsche Werte ermittelt.
Ist leider Standard beim WJ/WG.

Hilfe bringt ein Umbau auf LED,oder auch schon die Entnahme/Stilllegung der Aschenbecherbeleuchtung.

Zur Zeit experimentiert jemand mit einer Verlegung des Sensors.
Erste Erfolge werden bereits gemeldet.
 

badboy

Member
Mitglied seit
09.02.2011
Beiträge
13
Danke
0
Standort
Pfälzer Wald
@ Franky1B19
Deine Erklärung macht Sinn, da bei mir das Bedienteil wirklich sehr heiß war. Dachte anfangs es wäre von der Heißluft aus dem Gebläse. Kann mir nicht vorstellen das die Amaturenbeleuchtung so heiß macht.
Heute die gewohnte Fahrt zur Arbeit (ca. 25 min) - Heizung geht ohne Probleme und Temperatur an Bedinteil würde ich "normal" einstufen.

Kann man den Sensor nicht irgendwie überlisten oder deaktivieren? Der beste Sensor ist doch immer noch der Mensch selber. An der Sitzheizung weis ich doch auch wann mir der Arsch zu heiß wird. Dann stelle ich eben von HI auf LOW. Wieso sollte das an der Heizung nicht auch gehen?
 
Franky1B19

Franky1B19

MOPAR or no Car !
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
2.604
Danke
28
Standort
Witten bei Dortmund
@ Franky1B19
Deine Erklärung macht Sinn, da bei mir das Bedienteil wirklich sehr heiß war.

Kann man den Sensor nicht irgendwie überlisten oder deaktivieren?
Die Aschenbecherbeleuchtung macht wohl einen Großteil der Wärmeentwicklung aus.

Der Sensor ist sehr komplex, er misst ja schließlich Fahrer- und Beifahrerseite.
Deaktivieren ist nicht, meldet dann Fehler und die ganze Heizung fällt aus.
Überlisten geht wohl nur durch versetzen des Standortes. In dieser Richtung wird ja, wie bereits erwähnt, schon getestet.
 

badboy

Member
Mitglied seit
09.02.2011
Beiträge
13
Danke
0
Standort
Pfälzer Wald
OK, dann übe ich mal ein wenig Geduld und hoffe auf ein positives Testergebnis und ein Eintrag hier im Forum.
Solange versuch ich es mit der Deaktivierung der Aschenbecherbeleuchtung.

Gruß Chris
 
gpz500s

gpz500s

nothing in life is for free...
Mitglied seit
12.09.2011
Beiträge
408
Danke
101
Standort
Ansbach, Mittelfranken
Fahrzeug
Grand Cherokee WK2 "Limited" Bj. 2012 - 3.0 CRD
Solange versuch ich es mit der Deaktivierung der Aschenbecherbeleuchtung.
Wenn Du das hinter Dir hast, dann würde ich mich über eine kurze Beschreibung freuen. Spart mir vielleicht ein wenig Arbeit ;-)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Alternative Anpassung der Klimabedienteil Temperatur

Werbepartner

Oben