Motor stirbt ab

Diskutiere Motor stirbt ab im Cherokee XJ, MJ Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; Hallo Leute, ich hoffe mir kann jemand helfen bei folgendem Problem: Gestern früh noch ohne Probleme gefahren, am Abend dann startet der Motor und...
Joe#21

Joe#21

Member
Threadstarter
Mitglied seit
28.04.2021
Beiträge
42
Danke
19
Fahrzeug
Cherokee XJ Performance 1991
Hallo Leute,
ich hoffe mir kann jemand helfen bei folgendem Problem:
Gestern früh noch ohne Probleme gefahren, am Abend dann startet der Motor und geht nach 5-10 Sekunden wieder aus.
Den Saugdruck am Kraftstoffdruckventil habe ich geprüft, der liegt an. Den Kraftstoffdruck selber kann ich nicht prüfen, da ich keinen passenden Adapter für den Testanschluss am Railrohr habe.
Was mich jetzt aber auch verwundert ist die Tatsache, dass an der Leitung, die ich als Kraftstoffzuleitung vermuten würde (im Bild mit A markiert), keinen bzw. nur beim Abstellen des Motors kurz ein wenig Sprit bekomme. Bei der Leitung, die ich als Rücklauf vermute (B), kommt jedoch ordentlich Sprit raus. Normalerweise müsste die Zuleitung doch am Druckventil ankommen, oder nicht? Kann es denn überhaupt sein, dass der Vorbesitzer die Leitungen vertauscht hat und mir das 6000 Km keine Probleme bereitet hat?IMG_20230322_171146~2.jpg

Ach ja, zur Info: Cherokee XJ von 1991 mit 4.0 Liter HO-Motor
 
multigerd

multigerd

Jeepfahrer a.D.
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
2.676
Danke
2.151
Standort
D-31234
Fahrzeug
kein Jeep mehr
Der Druckregler öffnet bzw. schliesst den Rücklauf um den Druck im gesamten Rail aufrecht zu halten.
 
Joe#21

Joe#21

Member
Threadstarter
Mitglied seit
28.04.2021
Beiträge
42
Danke
19
Fahrzeug
Cherokee XJ Performance 1991
Dann wäre die aktuelle Anordnung der Leitungen also richtig und meine Vermutung falsch.
Aber warum bekommt er nicht genug Sprit und geht aus?
 
Joe#21

Joe#21

Member
Threadstarter
Mitglied seit
28.04.2021
Beiträge
42
Danke
19
Fahrzeug
Cherokee XJ Performance 1991
Den Spritfilter hatte ich auch im Verdacht, die Pumpe eher nicht, weil die ja zumindest beim Start genug Sprit liefert. Den Druck im Railrohr kann ich wie gesagt nicht nachmessen. Das mit der Tankentlüftung prüfe ich morgen einmal, aber was soll daran kaputt sein?
 

Sheens

Guest
Wenn du ein par mal den Schlussel drehst (damit Benzinpumpe geht), und dann noch nicht startest....und dann nach 3 mal startest....und er dan etwas langer lauft bevor er stirbt.....waere fehlender Benzin denke ich das Problem.
Kannst sowieso mal Batterie Stunde ganz abklemmen (Computer resetten)
Auch mal versuchen ohne O2Sensor (Stecker raus nehmen am 1sten Sensor im Auspuff).
Wenn moglich schau mal nach die Kunstof Evap Leitungen, speziel beim Charcoal Canister ob die noch dicht sind und noch genug Druck aufbauen.
Kannst auch mal die Schlauchen vom Evap Ventil im Motorraum abnehmen, wenn er dan nicht stirbt ist Ventil moglich kaputt/immer zu).
(fahre schon ein Jahr mit die Schlauche lose vom Ventil., aber habe neues Ventil bestellt/noch nicht eingebaut).
Wird wohl nichts schlimmes sein....toi toi toi
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Clonecommandercody

Clonecommandercody

Member
Mitglied seit
21.01.2018
Beiträge
2.137
Danke
2.734
Standort
Paderborn
Den Spritfilter hatte ich auch im Verdacht, die Pumpe eher nicht, weil die ja zumindest beim Start genug Sprit liefert. Den Druck im Railrohr kann ich wie gesagt nicht nachmessen. Das mit der Tankentlüftung prüfe ich morgen einmal, aber was soll daran kaputt sein?

Wenn die Entlüftung zu ist, baut sich ein Vakuum im Tank auf, und die Pumpe muß dagegen arbeiten. Einfacher Test ist nach dem Absterben des Motors den Tankdeckel aufzumachen, und zu lauschen ob Unterdruck herrscht. Bei abgenommenem Tankdeckel müsste der Motor dann ohne Absterben laufen. Natürlich nicht ohne Deckel fahren.
 
Joe#21

Joe#21

Member
Threadstarter
Mitglied seit
28.04.2021
Beiträge
42
Danke
19
Fahrzeug
Cherokee XJ Performance 1991
Die Batterie habe ich heute schon für 30 Minuten abgeklemmt. Danach ist der 1x Motor etwas länger gelaufen und danach doch ausgegangen und in der Folge war es dann wie vorher, also nach wenigen Sekunden wieder aus.
 
catmanjag

catmanjag

hopeless case
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
19.925
Danke
2.510
Standort
16321 Bernau b.Berlin
Verrennst Du dich vielleicht gerade im Kraftstoff?
Wie geht er denn aus? Stirbt er langsam oder geht er auf einen Schlag aus?
 
Joe#21

Joe#21

Member
Threadstarter
Mitglied seit
28.04.2021
Beiträge
42
Danke
19
Fahrzeug
Cherokee XJ Performance 1991
Er stirbt langsam, die Drehzahl fällt ab, Gas wird dann nicht mehr angenommen und dann kommt der Stillstand.
 

Sheens

Guest
Vielleicht spaeter mal die diverse Strom/Null/Ground unter die Haube checken/saubermachen....und koennte nicht ein StromAnschluss Mangel sein am Dynamo ?
Aber wenn er lauft im Notstand (mit gezogener O2Stecker) kannst du mehrere Ursachen wegstreichen...


Wenn du ein par mal den Schlussel drehst (damit Benzinpumpe geht), und dann noch nicht startest....und dann nach 3 mal startest....und er dan etwas langer lauft bevor er stirbt.....waere fehlender Benzin denke ich das Problem.
Kannst sowieso mal Batterie Stunde ganz abklemmen (Computer resetten)
Auch mal versuchen ohne O2Sensor (Stecker raus nehmen am 1sten Sensor im Auspuff).
Wenn moglich schau mal nach die Kunstof Evap Leitungen, speziel beim Charcoal Canister ob die noch dicht sind und noch genug Druck aufbauen.
Kannst auch mal die Schlauchen vom Evap Ventil im Motorraum abnehmen, wenn er dan nicht stirbt ist Ventil moglich kaputt/immer zu).
(fahre schon ein Jahr mit die Schlauche lose vom Ventil., aber habe neues Ventil bestellt/noch nicht eingebaut).
Wird wohl nichts schlimmes sein....toi toi toi
 
joda

joda

Member
Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
3.106
Danke
2.580
Standort
im schönen Schleswig - Holstein
Fahrzeug
91er XJ Limited 4.0 HO
Du könntest mal auf die Drosselklappe gucken...
Am Leerlaufsteller warst Du aber nicht bei?
Marderbiss vielleicht ?
 
Amphiranger

Amphiranger

Freischwimmer
Mitglied seit
18.03.2008
Beiträge
3.480
Danke
7.411
Tankbelüftung dicht? Zischt es, wenn du den Tankdeckel aufschraubst?
 
catmanjag

catmanjag

hopeless case
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
19.925
Danke
2.510
Standort
16321 Bernau b.Berlin
Tankbelüftung glaub ich nicht, dann würde er länger laufen als 5-10 Sekunden.
Wenn ich es richtig verstanden habe nimmt er dann auch kein Gas an, deshalb sehe ich den LLR und die DK auch erstmal außen vor.
Sensorik.....hmmm, ja, möglich......aber ich würde zunächst mit Joe's Meinung konform gehen und den Spritdruck überwachen. Wenn kein Meßmittel angeschafft werden soll würde ich über den Rücklauf gehen; Schlauch am Rail ab, klaren Kunststoffschlauch drauf und den gut sichtbar in einen Kanister leiten. Hobel anreissen und schauen (evtl. mit zweiter Person) ob der Rücklauf versiegt bevor der Motor steht. Sicher nicht ganz einfach und eindeutig zu detektieren da über das fehlende OT-Signal das ASD und damit die BP abgestellt werden.....aber vielleicht hilfts. Ansonsten probehalber das Relais der Hupe mit dem BP-Relais tauschen....
 
FLSTF

FLSTF

Member
Mitglied seit
01.09.2021
Beiträge
2.190
Danke
3.586
mal ohne Tankdeckel testen?
 
Joe#21

Joe#21

Member
Threadstarter
Mitglied seit
28.04.2021
Beiträge
42
Danke
19
Fahrzeug
Cherokee XJ Performance 1991
Die Tankentlüftung ist es nicht, ohne Tankdeckel läuft er auch nicht.
 
Joe#21

Joe#21

Member
Threadstarter
Mitglied seit
28.04.2021
Beiträge
42
Danke
19
Fahrzeug
Cherokee XJ Performance 1991
Du könntest mal auf die Drosselklappe gucken...
Am Leerlaufsteller warst Du aber nicht bei?
Marderbiss vielleicht ?
Nein, da war ich nicht dran.
Ich konnte ihn heute früh mit viel Gasgeben (ca. 4000 U/min) und offenem Tankdeckel fast eine Minute am Leben erhalten. Er wollte dabei immer wieder absterben und hat sich mächtig geschüttelt, aber zumindest lief er. Schlussendlich hat er dann doch wieder soviel Drehzahl verloren, dass er ausging.

Von einem Marderbiss ist nichts zu sehen.
 
Amphiranger

Amphiranger

Freischwimmer
Mitglied seit
18.03.2008
Beiträge
3.480
Danke
7.411
Für mich klingt das sehr nach zu wenig Sprit. Eine Benzindruckprüfung wäre sicherlich aufschlussreich. M.M. schwächelt entweder die Benzinpumpe oder die Leitung ist verstopft. Wär auch möglich, dass der Druckregler defekt ist.
 
Joe#21

Joe#21

Member
Threadstarter
Mitglied seit
28.04.2021
Beiträge
42
Danke
19
Fahrzeug
Cherokee XJ Performance 1991
Heute konnte ich endlich mal wieder am Jeep arbeiten. Also der Kraftstofffilter ist es definitiv nicht. Den habe ich bis zum Eintreffen eines neuen mal mit einem Bypass umgangen, ohne dass sich am Fehlerbild etwas geändert hat. Das Relais der Benzinpumpe habe ich mit dem vom Lüfter getauscht, auch ohne Effekt. Die Sprit-Pumpe fördert die ganze Zeit fleißig Sprit, so etwa einen halben Liter in 30 Sekunden.
Leider habe ich immer noch kein Messgerät für den Benzindruck, ich hoffe es kommt morgen endlich an.

Dafür habe ich mit den verschiedenen Unterdruckleitungen experimentiert. Wenn ich die Leitung zwischen MAP-Sensor und Ansaugkrümmer rausnehme, den Anschluss am Ansaugkrümmer verschließe und den MAP-Sensor einfach Luft ziehen lasse, geht der Motor nach 2 Sekunden aus. Gebe ich dem MAP-Sensor ein halbes Millibar Unterdruck, läuft der Motor ca. 8 Sekunden bevor er ausgeht.

Außerdem habe ich mal die Einspritzdüsen mit einer Prüflampe geprüft, die werden etwa genauso lange bestromt wie der Motor läuft, also nicht vom Strom getrennt und dann geht der Motor aus.

Irgendetwas scheint dem Steuergerät also zu sagen, schalte die Spritzufuhr und die Einspritzdüsen ab.
 
Thema:

Motor stirbt ab

Motor stirbt ab - Ähnliche Themen

  • Motor springt an, stirbt wieder ab!

    Motor springt an, stirbt wieder ab!: Seit einigen Wochen, bei kalten Außentemperaturen, springt mein 2,7 CRD zwar sofort an, stirbt aber nach wenigen Sekunden wieder ab. Dann muss ich...
  • [4,7l] Motor läuft schlecht / stirbt ab

    [4,7l] Motor läuft schlecht / stirbt ab: Moin Leute Nach langer zeit macht der Dicke nun wieder mal probleme. Nach 20 Minuten wenn er heiss ist leuft der motor wie ein sack...
  • WJ 4.7 1999 Leerlaufprobleme warmer Motor / Motor stirbt ab

    WJ 4.7 1999 Leerlaufprobleme warmer Motor / Motor stirbt ab: Hallo,   wir bräuchten nochmal dringend einen Expertenrat :). Wir fahren folgendes Auto: Jeep Grand Cherokee WJ 4.7, BJ: 1999, 160.000 km...
  • 4.0 YJ Motor stirbt unregelmäßig ab

    4.0 YJ Motor stirbt unregelmäßig ab: Servus miteinander,   mein YJ (4.0 HO, Schalter) stirbt neuerdings hin und wieder unvermittelt ab. Bisheriger Leidensweg:   Tag 1: Motor geht nach...
  • Motor stirbt nach Start sofort wieder oder geht gleich gar nicht an

    Motor stirbt nach Start sofort wieder oder geht gleich gar nicht an: Moin, Ich hatte bislang zwei Mal das Ereignis, dass der Wagen nicht startete: 1. Vor einer Woche. Schlüssel gedreht, Motor startet...
  • Ähnliche Themen

    Oben