Moab August 2005

Diskutiere Moab August 2005 im Reisen und Touren Forum im Bereich Allgemeines; da ist der Fred wieder, hatte ich zum Glück in Word gespeichert :wave...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
rolf-dus

rolf-dus

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
27
Danke
0
Standort
Hennef/Sieg
da ist der Fred wieder, hatte ich zum Glück in Word gespeichert :wave:

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

So, wir sind zurück und mussten feststellen das 3 Tage Moab nicht reichen, wir sind bei 6 Übernachtungen gelandet und haben immer noch mehr als genug offene Punkte auf der Liste für einen kompletten Urlaub in der Region... :wave:




Anreise war über Salt Lake City, von dort haben wir bei AVIS einen Suzuki Grand Vitara XL-7 gehabt und sind runter nach Moab, kleine Strässchen durchs Gebirge incl. Schotterparts. Das gab direkt schonmal den richtigen Naturflash.




In Moab angekommen haben wir uns eine Cabin auf einem Campground genommen, mit $ 32 die Nacht eine gute Alternative, selbst Motel 8 ist richtig teuer in Moab. Am nächsten Morgen sind wir dann zu Farabee's und haben einen modifizierten Wrangler auf 33er Schlappen übernommen. Die Beratung dort war Klasse uns selbstverständlich darf man bis auf ein paar Ausnahmen auch Slick Rock fahren. Nur die ganz üblen Dinger wie Lions Back eben nicht. Aber die haben uns wegen mangelnder Erfahrung eh noch nicht gereizt.




Zum Anfang sind wir erstmal Teile des Shafer Trails und des White Rim gefahren




Shafer Trail








White Rim
















eine Bridge entsteht






nochmal näher ran...ja, breiter ist es dort nicht!

 
rolf-dus

rolf-dus

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
27
Danke
0
Standort
Hennef/Sieg
dann ging es runter in den Lathrop Canyon, zum Colorado River





deadend, also wieder zurück







auf den letzen 500 Metern im Steilanstieg, bevor man wieder auf den White Rim kommt, tat es ein sehr unagenehmes Geräusch unterm Auto. Dank unsererer lieben Matschratte :wave: wusste Petra auch sofort was los war





kein Antrieb mehr an der Hinterachse, mit Frontantrieb keine Chance. Die Stufen im Fels waren einfach zu steil. Auch mit Schwung und rückwärts war nichts zu machen.



Die Definition von 4WD: Man bleibt dort liegen wo garantiert niemand anderes hinkommt.



Es war 17 Uhr, der letzte populäre view point auf dem White Rim lag deutlich über 10 km zurück. Die Entscheidung war im Auto pennen, bei Dämmerung aufbrechen und den Lathrop Trail hochwandern, ca. 11 km bis zur Ranger Station. Wenn überhaupt kommt in diese Ecke niemand vor morgen Mittag und bis dahin können wir schon zu Fuss an der Station sein. Gesagt, getan, Gepäck zusammen gepackt, wir hatten auch noch 2 Gallonen Wasser, das sollte reichen. Es dämmerte und wir sind morgens um halb 7 los. Ein interessanter "Weg", aufgehäufte Steine weisen die Richtung. Leider war auf der Karte nicht erkennbar das wir 750 Höhenmeter zu überwinden hatten, davon ein Grossteil über ein Geröllfeld, erspart Euch einfach die Frage nach einem Geländer...

Es geht voran...





Zum Glück liefen wir die ersten 4 Stunden überwiegend im Schatten, aber oben auf der Hochebene brannte die Sonne dann richtig, Wüste im August eben. Um halb 12 waren wir endlcih in der Ranger Station, die konnten nicht glauben wo wir herkamen und wir wurden mit Wasser und Power Riegeln versorgt. Unsere 2 Gallonen waren auch fast weg.



Nun kommt Farabee's ins Spiel. Eine gute Autovermietung kann Ihre Qualitäten zeigen wenn es mal Ernst wird...und hier wurde VORBILDLICH gehandelt. Wir wurden abgeholt, die Kühlbox die wir bekamen war mit Eis, Wasser, Gattorade und Power Riegeln befüllt, in Moab bekamen wir selbstverständlich einen neuen Jeep, der Tag wurde nicht berechnet bzw. wir haben einen Tag hinten rangehängt, der halbleere Tank an dem defekten Jeep kam auch nicht zur Sprache. Ich glaube die waren froh das wir keinen Terror gemacht haben sondern mit dem nötigen Galgenhumor mittlerweile wieder richtig gut gelaunt waren.



Unsere Kondition war nach dem Gewaltmarsch allerdings hinüber, wir sind also zurück in unsere Cabin, schlafen und Abends schön Essen mit diesem Blick über Moab

 
rolf-dus

rolf-dus

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
27
Danke
0
Standort
Hennef/Sieg
Neuer Tag, neuer Jeep....wir haben uns entschlossen den kompletten White Rim zu fahren, ca. 100 Meilen Schotter. Eigentlich soll man das mit Übernachtung planen, man kann es auch in 12 Stunden schaffen. Wir also wieder los bei Sonnenaufgang, Urlaub machen hat ja nichts mit ausschlafen zu tun





wie steil es wirklich ist kommt natürlich mal wieder nicht rüber....goile Streckenführung!





Green River











 
rolf-dus

rolf-dus

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
27
Danke
0
Standort
Hennef/Sieg
und wieder oben auf dem White Rim









ab hier verlassen wir den White Rim und nehmen den Teil vom Shafer Trail den wir noch nicht kennen







hier gehts in Schleifen nach oben...irgendwo...hmmmm



von oben kann man sehen wie der Weg verläuft!





...andere Jeeps...es gibt sie also doch!





geschafft! Das war wirklich nochmal ein krönender Abschluss der Fahrt, durchaus mit Ansätzen zur Mulmigkeit.

 
rolf-dus

rolf-dus

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
27
Danke
0
Standort
Hennef/Sieg
Für den neuen Tag steht Top of the World und Slick Rock auf dem Plan. Zuerst Top of the World, laut Ranking der schwierigste Trail der noch als moderat gilt, laut Buch "für SUV die eine neue Herausforderung suchen", schaun 'mer mal











Also wir sind bei dem Anblick froh das wir keinen SUV dabei haben





Top of the World, der Name ist Programm und wir haben selten so einen beeindruckenden 360° Ausblick gehabt!














und es geht wieder abwärts









Jetzt gehts zurück nach Moab, mal das richtige Slick Rock fahren!











Der Baby Lions Back







Hells Revenge, für uns verboten

 
rolf-dus

rolf-dus

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
27
Danke
0
Standort
Hennef/Sieg
Das war es dann mit dem Wrangler, der Rest wurde mit dem Vitara gemacht, am nächsten morgen ging es in den Arches National Park







hier haben wir gewohnt, wie man vorne sehen kann gibt es sogar 3 Whirl Pools! Das wird auch das nächste Mal unsere Adresse, einfach aber sauber.





Und so sieht's bei Farabee's aus, auch dort werden wir wieder mieten beim nächsten Mal!! Campground und Farabee's liegen beide an der Hauptstrasse.





Nun noch ein paar View Points, wirklich irre und braucht sich nicht hinter dem Grand Canyon verstecken





Nochmal der Shafer Trail von oben, der war wie Achterbahn







Canyonlands Nationalpark, unten läuft der White Rim









Sonnenuntergang in Arches NP







Ich hoffe damit ist Euer Bilderdurst gestillt!! :wave:




:wave:

Rolf
 
Kurtla

Kurtla

Don´t hunt what u can´t Kill
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
4.690
Danke
3
Standort
Unterfranken
Schöne Bilder :wub:


Da wär ich auch gern dabeigewesen. :yes:

Das steht auf alle Fälle auf dem Program wenn ich meine Schwiegereltern mal besuchen geh :yes:

Moab muß manmal gesehen haben. Und den "Lions Back" bezwing ich auch noch :wave:




Gruß :wave:
 
Roadoff

Roadoff

Member
Mitglied seit
21.07.2006
Beiträge
281
Danke
50
Super Klasse :wave:
Sehr schöner Bericht.

Kann man nicht genug von lesen !

Grüße

Carsten
 
BuccYJ

BuccYJ

Jeepfreak
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.348
Danke
2
Standort
Kreis COC/GER
Ich glaub ich muß wieder hin. Das lezte mal war ich ja nur kurz zu besuch. Hab mit bei Farabee auch für einen tag einen TJ gemietet und bin damit ne runde duch aches national park. Nur das nächste mal werde ich wohl doch etwas länger hin fahren.
 

gurukaeng

Gelöscht
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
175
Danke
0
ja sicher Rolf, quäl uns nur... :wave:
 
grimaldur

grimaldur

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.253
Danke
30
schön das er noch da ist :wave:

all diese wunderschönen bildern..

ich trauerte dem schon nach
 
Rick

Rick

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
13
Danke
0
Standort
Frankfurt / Main
Klasse Tour. Das ist doch eine der besten Gegenden auf dieser Erde. :shocked:

Hier nochwas für SouthWest-Freunde:
For example: Utah 2005
Die beiden fahren zwar nicht mit dem Jeep, aber die Touren sind einfach klasse.

Die Fotos sind einfach nur großartig.
Die Berichte auf deren webside sind wunderbar gemacht.
Da würde ich jeden Trip nachfahren. :sleepgo:
 
cylber

cylber

Alleshinterfrager
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
402
Danke
11
Standort
Renchen
Top Bilder, Top Bericht :shocked: :shocked: :shocked: :hehe: ;) :yes:

man wird richtig neidisch auf Deinen tollen Bericht. Auch mal da hin will......... :sleepgo: :yes:



Gruss


Cylber
 
brummbrumm

brummbrumm

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
97
Danke
0
Standort
Schweiz
@ Rolf:

Der Schaden am Farabee`s-Jeep rührt bestimmt daher, dass ich den letzten Herbst etwas überbeansprucht habe....

Kannst Du Dich ans das Lachen von Frau Farabee erinnern? Ich musste mich hinsetzen.... HUARRRHARRRRHARRR!

Ich muss auch wieder rüber!!! Gefällt mir hier nicht mehr seitdem.... :sleepgo:

Ich stell mal bei Gelegenheit ein Bildchen rein...


FARABEE`s ist übrigens das Beste, was einem passieren kann! Hut ab vor diesen Leuten!!! :shocked: :shocked: :shocked:

Gruzzz Alfi
 
Pelle78

Pelle78

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
287
Danke
0
Standort
Kerken (NRW)
@eppendorf: da hätten wir zwei hinfahren können....

... aber du mußt ja umbedingt meine Schwester ehelichen!!! :sleepgo: :shocked: :shocked:

LG

Pelle

ICH WILL DA UMBEDINGT HIN!!!!!!!
 

jeepomaniac

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
148
Danke
1
Standort
Österreich
Super Bericht und tolle Bilder! :sleepgo: :shocked:
Grüsse
peter
 
roadkingrubicon

roadkingrubicon

Member
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
14
Danke
0
Standort
ruhrpott am B-see
Große Klasse!

Kann deine Begeisterung nur teilen. :sleepgo:
Ich war Ende der 90er mal für drei tage vor Ort. Leider gab´s damals noch keine Digi´s, sonder nur Dias.
Aber vielleicht kann ich ja mal was digitalisieren.

Für alle anderen gilt:
Ab sofort sparen und dann ab nach MOAB. Dort gibt´s übrigens auch ne schöne Brauerei.

Gruß
Rainer
 

SwissRubi

Member
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
83
Danke
7
Moab ist schon sehr gut!!!
Ich fahre jede Ostern hin!! Einfach grossartig, wieviele Trails es gibt!!
Im 2003 hatte ich auch ein Farabees TJ! Guter Service und ich kann die Firma nur weiterempfehlen.
Jetzt fahre ich meinen eigenen YJ in Moab. Ein wenig geliftet
DSC02205.JPG
:wave:

Genau richtig für Moab!!

Gruss aus der Schweiz
 
rene_yj

rene_yj

Hobby Poster
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
1.913
Danke
12
Standort
im Matsch
HAst du den Yps dort extra gekauft oder hast du den extra verschifft??
Grüße
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Moab August 2005

Moab August 2005 - Ähnliche Themen

  • Traglast Gutachten Rubicon Moab 16x8 Felgen

    Traglast Gutachten Rubicon Moab 16x8 Felgen: Hallo zusammen, bin seit kurzem stolzer Besitzer eines 2003 Jeep Liberty/Cherokee 3.7L.   Ein echt toller Jeep, nur die 235/70r16 Reifen auf 16x7...
  • Ein neuer JK "MOAB" in Rock Lobster im Raum Frankfurt

    Ein neuer JK "MOAB" in Rock Lobster im Raum Frankfurt: Hallo,   ich habe mir vor einigen Tagen meinen ersten Jeep gekauft. Ich wollte gerne einen roten oder schwarzen ab Baujahr 2011. Nun wurde es ein...
  • Traglast Rubicon Moab felgen 8X16 Zoll

    Traglast Rubicon Moab felgen 8X16 Zoll: Hallo an alle.   Ich weiss das Thema gibts so oft im Netz aber ich habe leider noch kein solches Gutachten gefunden. Ich habe über das...
  • Moab 2017

    Moab 2017: Hallo Gemeinde,   nun ist es bald soweit! Wie alle Jahre fliege ich an die Eastern JEEP Safari in Moab.   Gruss Noldi  
  • 75th Anniversary Video in Moab

    75th Anniversary Video in Moab: Gibt einen kleinen Einblick über die Offroad-Fähigkeiten.   https://www.youtube.com/watch?v=oTWpY6e4I8w   Ein Anniversary ist bei der Ausstattung...
  • Ähnliche Themen

    • Traglast Gutachten Rubicon Moab 16x8 Felgen

      Traglast Gutachten Rubicon Moab 16x8 Felgen: Hallo zusammen, bin seit kurzem stolzer Besitzer eines 2003 Jeep Liberty/Cherokee 3.7L.   Ein echt toller Jeep, nur die 235/70r16 Reifen auf 16x7...
    • Ein neuer JK "MOAB" in Rock Lobster im Raum Frankfurt

      Ein neuer JK "MOAB" in Rock Lobster im Raum Frankfurt: Hallo,   ich habe mir vor einigen Tagen meinen ersten Jeep gekauft. Ich wollte gerne einen roten oder schwarzen ab Baujahr 2011. Nun wurde es ein...
    • Traglast Rubicon Moab felgen 8X16 Zoll

      Traglast Rubicon Moab felgen 8X16 Zoll: Hallo an alle.   Ich weiss das Thema gibts so oft im Netz aber ich habe leider noch kein solches Gutachten gefunden. Ich habe über das...
    • Moab 2017

      Moab 2017: Hallo Gemeinde,   nun ist es bald soweit! Wie alle Jahre fliege ich an die Eastern JEEP Safari in Moab.   Gruss Noldi  
    • 75th Anniversary Video in Moab

      75th Anniversary Video in Moab: Gibt einen kleinen Einblick über die Offroad-Fähigkeiten.   https://www.youtube.com/watch?v=oTWpY6e4I8w   Ein Anniversary ist bei der Ausstattung...

    Werbepartner

    Oben