Kälte

Diskutiere Kälte im Cherokee / Liberty KJ, KK Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; Hi habe ein bisschen Probleme beim Starten wenn´s so kalt ist. Mußte 4 mal vorglühen und dann ging er ganz schlecht an es kam...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Aksunai

Member
Threadstarter
Mitglied seit
04.09.2011
Beiträge
286
Danke
2
Hi habe ein bisschen Probleme beim Starten wenn´s so kalt ist. Mußte 4 mal vorglühen und dann ging er ganz schlecht an es kam Rauch raus wie die Sau. Konnte nicht mehr sehen was dahinter :ninja: ist lolol. So er stand die ganze Nacht beim -14 draussen der Arme.
Nö mal ernst habe gestern das Maxmotion bis -35 grad getankt. Wer hat denn das gepostet mit dem Aditiven die auch das Wasser im Tank verdrängen oder so und die Ventile reinigt das müsste doch auch bei Kälte was nutzten??!! :read:
Oder andere Frage Kann ich hier auch noch beim dem Motor so wie früher auf nen fast vollen Tank Diesel 2-5 liter Superbenzin oder Normalbenzin tanken. Hält das der Motor oder die Teile das aus. GEht das noch mit den neueren Motoren?? :urgh: Gut das Mischungsverhältnis passt nicht mit den 2-5 L. Aber das müsste doch auch noch gehen oder????????? :wave:
 
Stutz

Stutz

Member
Mitglied seit
23.03.2009
Beiträge
1.177
Danke
88
Standort
Bayern
Hi,

ich habe den gleichen Motor mit gleichem Baujahr wie Du - und auch Probleme beim Starten gehabt: Lange vorglühen und viel Rauch anschließend. Bis er einfach nicht mehr ansprang und auch mit Fremdstarthilfe eines Ford Focus kaum mehr zum Laufen zu bringen war.

Inzwischen habe ich eine neue und stärkere Batterie eingebaut; damit verkürzt sich der Vorglühvorgang erheblich, trotz heute Morgen bei Minus 15 Grad. Auch der Rauch hält sich jetzt in Grenzen. Ich vermute jetzt mal, daß die Glühkerzen eine gewisse Grundspannung erhalten müssen, um dann die optimale Leistung zu bringen - aber das ist jetzt eine Vermutung.

Der Winterdiesel ist mit zusätzlichen Additiven versehen, so daß es, so wie früher, nicht mehr notwendig ist, etwas Benzin dazu zu tanken. Ich würde es auch nicht machen, da das Gemisch dann unkalkulierbar geworden ist (jetzt ist ja, gegenüber Früher, auch noch der Anteil an diesem Biodieselmist dabei) .

Allerdings ein Dieselzusatz, zum Reinigen der Einspritzpumpe und Düsen, das wäre schon empfehlenswert. Persönlich schütte ich das Zeugs alle halbe Jahre einmal hinein und tanke zusätzlich seit etwa 30.000 km immer einen Anteil von 2-Takt-Öl (Mischungsverhältnis 1:250) pro Tanken dazu.

Wird es jetzt aber noch kälter, dann habe ich mir überlegt, die Motorhaube über Nacht zuzudecken, damit der Motor nicht so extrem auskühlt. Schaut zwar bescheuert ;) aus, aber das ist mir egal.

Grüße von Otto

Renegade CRD 2,8/Bj.03 mit 149.500 km - alles Serie bis die Beifahrerin und einem Hund
 
Hanning

Hanning

Member
Mitglied seit
22.04.2008
Beiträge
600
Danke
1
Standort
Wartenberg
Mache immer mal
BARDAHL CHAMEAU DIESEL


rein, wenn ich das Gefühl habe das er stottert oder unrund läuft . Hat bisher immer geholfen.
Zwar in der Anschaffung erstmal etwas happig, jedoch reichen da 30 !!! ml je Tankfüllung und da rechnet sich das dann, da es sehr alnge hält.

Beschreibung:

Multifunktions-Kraftstoffadditiv zur
Verbrennungsverbesserung (erhöht die Cetanzahl um ca. 2 Punkte), Wasserentfernung, Kaltstartverbesserung, Korrosionsschutz, Fließverbesserer im Winter,
wirkt antibakteriell.
Es bietet eine besonders wirksame Systemreinigung, beseitigt auch Ablagerungen aus der Verwendung von Biokraftstoffen bzw. dem inzwischen in fast allen handelsüblichen Dieselkraftstoffen zugesetzten Bio-Anteilen.
Zugabe: 1 Liter je 2500 Liter Kraftstoff

Also dann mal googeln ...

Gruß Thomas
 

HJL

Member
Mitglied seit
18.12.2011
Beiträge
437
Danke
3
Standort
50129
Ich hatte auch kurz ein Startproblem mit den o.g. Folgen, allerdings lag es an der Batterie. Die war einfach nicht genug geladen.
Ich habe ein spezielles Ladegerät für Gelbatterien für meine Bootbatterien, womit man auch tiefentladenen Batterien und bedingt auch sulfatierte Batterien wieder in einen guten Zustand versetzen kann.
Daran habe ich die Gel-Batterie vom Cherokee 3 Tage angehängt und seitdem startet er tadellos.
Ich teile daher Ottos Vermutung hinsichtlich einer gewissen Grundspannung, die die Glühkerzen brauchen.

Otto, wie heisst das Zeug, dass Du zum Reinigen der Einspritzpumpe und der Düsen verwendest? Ich denke, bei dem Biodiesel, den wir ja nun tanken müssen, ist das von Zeit zu Zeit nötig. Würde ich bei mir auch gerne machen.

Gruß
Joachim
 

jeepermanu

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
3.497
Danke
11
Standort
Grevenbroich
Das mit dem benzin zumischen solltest du lassen das brigt dir die heutigen Pumpen um . ich würde mich mal eher auf fehlersuche machen .Batt. Glühkerzen oder was auch immer .



Gruß manu
 
Gurti

Gurti

Güllefahrer
Mitglied seit
20.01.2008
Beiträge
7.753
Danke
3.148
Standort
OS -Land
Das Hauptproblem ist die kalte Batterie, die zu isolieren bringt mehr als die Motorhaube abzudecken.
Es gibt sogar Heizmatten für die Batterie. Die ziehen zwar auch Strom, aber der Gewinn durch die höhere Temperatur soll diesen Verlust mehr als ausgleichen. Ob das wirklich klappt kann ich nicht beurteilen, aber früher haben wir bei unseren -8ern immer die Batterie mit Styroporplatten isoliert.
 
mccorner

mccorner

Member
Mitglied seit
17.09.2010
Beiträge
894
Danke
24
Standort
Düsseldorf
unser Bauer hat auch nur Dieselfahrzeuge im Betrieb und sagt, dass durch den Bio-Diesel das im Winter schwieriger geworden ist, auch wegen Wasser im Diesel... Benzin zutanken geht bei den modernen CRD-Motoren nichtmehr -> kapitaler Schaden vorprogrammiert. Meiner macht bei der Kälte (wenn er länger gestanden hat) auch mucken.
 
Stutz

Stutz

Member
Mitglied seit
23.03.2009
Beiträge
1.177
Danke
88
Standort
Bayern
Hi Joachim,

sorry, ich weiß nicht mehr, wie der Dieselzusatz heißt, nur noch, daß er von LiquiMoly (keine Ahnung, schreibt man das so ?) war.

Grüße von Otto
 
gemmy

gemmy

Member
Mitglied seit
27.10.2011
Beiträge
321
Danke
75
Standort
Neckarsulm
Hi,
ich weiß zwar nicht wie das Zeugs von LM heißt, aber ich kippe immer Desolite DW von Autol rein. son Liter aller 10te Füllung. Ändert aber an dem schlechten startverhalten bei fast eingefrorener Batterie auch nicht viel. Batterien halbieren nun mal ihren Kaltstartstrom unter 0 Grad. Biodiesel funktionirt in modernen Motoren schon bei 10 Grad plus nicht richtig. Wieso brauchen wir den Mist überhaupt im Sprit, bei der miesen Ökobilanz des Rapsmethylesters. Aber eines sollten wir alle nicht vergessen: dieser Motor kommt aus Bella Italia und ist solche Temperaturen nicht gewohnt. :thefinger_red:

gruß Günther
 
schweinstein

schweinstein

Member
Mitglied seit
16.08.2006
Beiträge
131
Danke
0
Standort
Saarland
Da muß ich mich mal einreihen...ich hatte bisher immer nur Benziner...heute morgen bei -8 Grad :cold: in der Garage hatte ich Probleme beim Starten.
Vorglühen (1mal)
Anlassen (Anlasser drehte langsamer als gewöhnlich)
Auto sprang sofort an, lief aber für ca. 30Sek. wie "ein Sack Nüsse". Dann war alles weg und er lief rund. Ob er in dem Moment geraucht hat weiß ich nicht, hab nicht darauf geachtet... :no:

Normal? :closedeyes: Glühkerzen? :judge:

Wie gesagt - ich hatte noch keinen Diesel.
Aber ein Bekannter der einen 94iger Benz hat (E-Klasse) sagte mir das bei ihm, wenn eine Glühkerze (oder mehere) nicht so will wie sie soll ab und an während der Fahrt die Vorglühlampe angeht. So als Hinweis das da was nicht stimmt.
Macht unserer das auch? (2,5 CRD BJ. 03)
 

HJL

Member
Mitglied seit
18.12.2011
Beiträge
437
Danke
3
Standort
50129
Mach Dir keine Sorgen, macht bei dieser Kälte jeder etwas ältere Diesel.
Das muss so .....:)
 
Gurti

Gurti

Güllefahrer
Mitglied seit
20.01.2008
Beiträge
7.753
Danke
3.148
Standort
OS -Land
Zur Vorglühlampe während der Fahrt: Es gibt Autos die während der Fahrt nachglühen wenn der Motor zu kalt ist.
 
schweinstein

schweinstein

Member
Mitglied seit
16.08.2006
Beiträge
131
Danke
0
Standort
Saarland
... jeder etwas ältere Diesel...... :)
Älter? :cry:
Der Koffer ist Bj 03...meine anderen Autos sind deutlich älter (Golf 1 Cabrio und Polo 86c).
Und der besagte Benz von '94 macht das nicht...


Zur Vorglühlampe während der Fahrt: Es gibt Autos die während der Fahrt nachglühen wenn der Motor zu kalt ist.
Kann durchaus sein, hab ich keine Ahnung. Aber bei ihm ist es definitiv ein Feature zur Überwachung.

Weiß denn jemand ob bei Cherokee die Lampe bei Glühkerzendefekt leuchtet oder nicht? :wave:

Aber es gibt auch schon wieder Neues. Meine Frau fährt ja den Dicken und tankt immer an soner freien Tankstelle an einem Real Markt...
ich hab ihr schon tausendmal gesagt das das nur Plörre ist...aber Nein... :no: ist billiger...
Gestern mal Marke getankt und heute morgen (bei -16 Grad) wars nur halb so schlimm... :rofl:
Und das Beste: seit dem Tanken verbraucht er so wenig wie noch nie :closedeyes:

Ich werde weiter beobachten und berichten :wave:
 

sSternchen

Member
Mitglied seit
29.03.2007
Beiträge
72
Danke
0
Standort
im Ländle
Weiß denn jemand ob bei Cherokee die Lampe bei Glühkerzendefekt leuchtet oder nicht?

... also mein Händler sagte mir, dass die Vorglüh-Kontrollleuchte auch beim Defekt einer Glühkerze leuchtet.
Auch bei dem 2007er Modell wird beim Defekt einzelner Kerzen lt. seiner Aussage kein Fehler im Speicher abgelegt.

By the way - mein Cherokee startet bei dieser Kälte auch nach Tagen noch ohne Mucken und rauchen.
Lediglich will er einige Anlasserumdrehungen mehr. Habe seit Dezember auf das Deluxe-Diesel von ARAL umgestellt. Der Motor läuft hörbar ruhiger und qualmt nicht mehr bei Stadtbetrieb wenn er mal "geblasen" wird. Sonst kam im Rückspiegel sichtbare Russwolke vom DPF raus. Jetzt ist wirklich nichts mehr zu beobachten.

So long !
sSternchen
 

Aksunai

Member
Threadstarter
Mitglied seit
04.09.2011
Beiträge
286
Danke
2
Servus, seit es so kalt ist und ich meinen Libby anlasse stinkt der nach Diesel im Innenraum puhh habt ihr das auch??? Vorher hatte ich das nicht.
 

HJL

Member
Mitglied seit
18.12.2011
Beiträge
437
Danke
3
Standort
50129
Nööö, bisher nicht.
 
gemmy

gemmy

Member
Mitglied seit
27.10.2011
Beiträge
321
Danke
75
Standort
Neckarsulm
Meiner hat letztens mal gezuckt. So richtig zickig. hat geraucht und gestunken und wollte kein gas annehmen. hat sichs so nach ca. 30s überlegt und lief. denke mal die Filterheizung und das Nachglühen haben da geholfen. Hatte dann bei 2 Kunden an ihren Schleppern änliche Probleme übrigens gleiche Tanke wie ich. Ich musste dann später am Tag noch tanken und habe bewußt eine andere Tanke angefahren und keinen superduperwahnsinns Diesel getankt, sondern ganz normale Brühe. Und siehe da keinerlei startprobleme mehr. Ok einige Anlasserumdrehungen mehr aber sonst nix. Habe dann unserenm Tankemann was gehustet, von wegen wir sollen ultrabrühe oder so tanken, is nicht. Normaler Diesel muss von Oktober bis April Winterdiesel sein. und als solcher mindestens bis -22 Grad voll wintertauglich sein. einfach mal so zur Erkklärung, und wenn einer bei -15 wegen Sprit nicht läuft, Tankemann festnageln. Meiner hat mir heute beim tanken kostenlos eine Flasche Fliesverbesserer gegeben. Soviel zum Winterdiesel oder so :angryfire:
gruß Günther
 
gemmy

gemmy

Member
Mitglied seit
27.10.2011
Beiträge
321
Danke
75
Standort
Neckarsulm
Hallo Aksunai, schau mal ob ein Injektor undicht ist. Kann allerdings bei sehr schlechtem Startverhalten auch unverbrannter Kraftstoff sein. Wenn dem so ist, wechsle mal die Tanke

gruß Günther
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Kälte

Kälte - Ähnliche Themen

  • Keine kalte Klimaluft im Innenraum

    Keine kalte Klimaluft im Innenraum: Hallo zusammen, ich bzw ein Arbeitskollege hat an einem WJ 2.7 CRD das Problem dass im Innenraum absolut keine kalte Klimaluft ankommt...
  • Kältebedingtes Problem bei BRC-Anlage im SRT (WH)

    Kältebedingtes Problem bei BRC-Anlage im SRT (WH): Guten Abend, heute morgen war es bei uns -11 C. Ich habe eine halbe Stunde die Standheizung eingeschaltet, das Öl hatte beim Start 6 C. Als nach...
  • 2006 WH CRD Motor und Getriebeverhalten bei kaltem Wetter kurz nach dem Start

    2006 WH CRD Motor und Getriebeverhalten bei kaltem Wetter kurz nach dem Start: Hallo und danke das ihr eure Erfahrung mit uns teilt. Mich würde interessieren was ihr als "Normal" für den Diesel in der kalten Jahreszeit...
  • Jeep Cherokee KJ springt bei Kälte schlecht an

    Jeep Cherokee KJ springt bei Kälte schlecht an: Hallo Jeep Freunde, jetzt bin ich stolzer Besitzer von zwei Jeep Cherokees und beide fangen an mich zu ärgern seit es kälter wird. Allerdings mit...
  • Bremsen: Rad blockiert kurz bei kalter Bremse

    Bremsen: Rad blockiert kurz bei kalter Bremse: Hallo Leute, ich habe dieses Frühjahr meine Bremsen erneuern lassen und jetzt tritt folgendes Problem auf: Nach längerer Standzeit (wenn das...
  • Ähnliche Themen

    Oben