Rundfrage Spritverbrauch beim WH 3,0 CRD, Was genehmigt sich Eurer so im Schnitt?

Diskutiere Rundfrage Spritverbrauch beim WH 3,0 CRD, Was genehmigt sich Eurer so im Schnitt? im Grand Cherokee WH, WK / Commander XK Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hier mal ein aus dem Google Cache recycelter Bericht Optisch evtl. etwas unansprechend. Rundfrage Spritverbrauch beim WH 3,0 CRD, Was...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
justyli

justyli

Scuderia SRT8
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
1.056
Danke
1
Standort
Hamburg "Boomtown"
Hier mal ein aus dem Google Cache recycelter Bericht

Optisch evtl. etwas unansprechend.



Rundfrage Spritverbrauch beim WH 3,0 CRD, Was genehmigt sich Eurer so im Schnitt?


#Christian Egger 29.06.2006, 13:12 Beitragslink: #1





Hallo,

gestern wurde in einem thread kurz der Verbrauch des WH 3,0 CRD angeschnitten...Ich war der Meinung, er nimmt nicht wesentlich mehr als max. 0,5 bis 1 Liter als der Vorgänger, also der 2,7 CRD.
Was könnt Ihr hierzu berichten ? Möglichst beim Verbrauch auch die bereits gefahrene Kilometerleistung mit angeben, um zu sehen, ob der Verbrauch im Laufe der Zeit zu- oder abnimmt ?
Danke bereits jetzt schon für möglichst viele Feedbacks !!
Gruß Christian

#justyli 29.06.2006, 13:42 Beitragslink: #2





Hallo Christian,

gab's schon:

Kauf eines Grand Cherokee 3,0 CRD - realistischer Verbrauch

#Christian Egger 29.06.2006, 14:04 Beitragslink: #3





ZITAT(justyli @ 29.06.2006, 14:42)
Hallo Christian,

gab's schon:

Kauf eines Grand Cherokee 3,0 CRD - realistischer Verbrauch


Hallo justyli,

danke zunächst für den Hinweis.
Habe gerade mal nachgelesen...Sind alles Leute mit recht wenig KM's...Mir ging es nun um Zahlen von Jeepern, die mit dem WH CRD schon länger unterwegs sind und demensprechend KM abgespult haben. (IMG:style_emoticons/default/wink.gif)
Habe nämlich auch schon ein paar mal gehört, daß sich der Verbrauch nach 10, 20 oder gar 30.000 KM abermals verändert und auch hier hatte ich bis dato widersprüchliche Aussagen. Beim Einen fiel er, bei Anderen wiederum stieg er...Was ist nun Fakt ? Wer kann mir weiterhelfen ? (IMG:style_emoticons/default/confused.gif)
Gruß Christian

#justyli 29.06.2006, 14:30 Beitragslink: #4





Ich meine Armin aus dem o.a. Thread ist bereits einige KM mit seinem 3.0 CRD gefahren. Musst ihn mal fragen.


Angeblich gibt es ein "Einfahrprogramm" in der Motorsteuerung, welches nach 30000 KM
auf eine andere Kurve umschaltet und den Verbrauch etwas reduziert.

Meist sinkt vorher der Verbrauch ja auch schon etwas, aufgrund angepassterer Nutzung des Fzgs.


Ich hatte übrigens diese Woche selbst mal einen für 2 Tage als Werkstattersatzwagen.

Der brauchte lt. BC bei reinem Stadtbetrieb 13 Liter

Der Beitrag wurde bearbeitet von justyli am 29.06.2006, 14:34 Uhr.

#Christian Egger 29.06.2006, 15:06 Beitragslink: #5





ZITAT(justyli @ 29.06.2006, 15:30)

Ich hatte übrigens diese Woche selbst mal einen für 2 Tage als Werkstattersatzwagen.

Der brauchte lt. BC bei reinem Stadtbetrieb 13 Liter


Hallo,

und wie fandest Du den im Vergleich zu Deinem "Extremgefährt" (meine ich in Bezug auf den HEMI-V8) ?
Ich finde, daß er vom Anzug und von den Fahreigenschaften stark in Richtung V8 kommt...In jedem Fall kommt er nicht unbedingt wie ein Diesel rüber, das meine ich. (IMG:style_emoticons/default/yes.gif)

Gruß Christian

#justyli 29.06.2006, 15:23 Beitragslink: #6





ZITAT(Christian Egger @ 29.06.2006, 16:06)
Hallo,

und wie fandest Du den im Vergleich zu Deinem "Extremgefährt" (meine ich in Bezug auf den HEMI-V8) ?
Ich finde, daß er vom Anzug und von den Fahreigenschaften stark in Richtung V8 kommt...In jedem Fall kommt er nicht unbedingt wie ein Diesel rüber, das meine ich. (IMG:style_emoticons/default/yes.gif)

Gruß Christian


Für einen Dieselfan sicher ein schönes Auto.

Mir persönlich war er im Vergleich zu unharmonisch.

Wenn man beim Anfahren z.B. Vollgas gibt, passiert 21 - 22 - 23 nichts
und sobald Ladedruck aufgebaut wurde gehts dann ab.

Da ist der Hemi schon auf und davon.

Bin aber sowieso kein Dieselfreund, mag schon den Motorsound nicht.

Hatte mal einen S400CDI und hab' mich in der Tiefgarage
beim Starten immer ein wenig geschämt.

Den habe ich dann nach einigen Monaten schon wieder abgegeben.


Soll aber keinen neuen Glaubenskrieg lostreten.









ZITAT(justyli @ 29.06.2006, 16:23)
Für einen Dieselfan sicher ein schönes Auto.

Mir persönlich war er im Vergleich zu unharmonisch.

Wenn man beim Anfahren z.B. Vollgas gibt, passiert 21 - 22 - 23 nichts
und sobald Ladedruck aufgebaut wurde gehts dann ab.

Da ist der Hemi schon auf und davon.

Bin aber sowieso kein Dieselfreund, mag schon den Motorsound nicht.

Hatte mal einen S400CDI und hab' mich in der Tiefgarage
beim Starten immer ein wenig geschämt.

Den habe ich dann nach einigen Monaten schon wieder abgegeben.
Soll aber keinen neuen Glaubenskrieg lostreten.


Hallo,
ja klar, der Diesel ist natürlich nix gegen Deine Rakete. War früher ja auch ein Fan von Benzinmotoren (und bin es immer noch!) jedoch bin ich vor ein paar Jahren vom Innen- ind den Aussendienst gewechselt und da war dann - aus Kostengründen - leider nix mehr mit lustig...Ansonsten würde ich die Kohle die ich beim Kunden verdiene gleich wieder an der Tankstelle abgeben.
Auch ich hatte ja einige Zeit einen 5,9er (IMG:style_emoticons/default/cry.gif) und muss heute noch sagen: Hatte vom Sound und von der Motorleistung bis dato keinen besseren !!! (IMG:style_emoticons/default/angryfire.gif) (IMG:style_emoticons/default/king.gif) (IMG:style_emoticons/default/inlove.gif)
Ich versteh' Dich schon. (IMG:style_emoticons/default/yes.gif)







Hallo,
hatte jetzt für 2 Wochen als Werkstattersatzwagen den 3.0CRD und muß sagen daß ich enttäuscht
bin von der Motorisierung und dem Wagen allgemein. Das Teil hängt ja so schlecht am Gas, durch die enorme Verzögerung traut man sich kaum mal schnell zu überholen oder aus einer Einfahrt in den Verkehr heraus zu sprinten.
Das muß doch technisch besser gehen?

Da bin ich mit meinem WJ 4.0, der ja nun keine Rakete ist, beim Ampelsprint klar im Vorteil.

Hinzu kam, daß der WH in der Stadt mit Klima im Durchschnitt 17,2 Litern und 13,6 auf der Landstrasse gezogen hat. (!!!!) Laufleistung des Mietwagens: ca.10tkm

Mein WJ braucht ca. 18 und 14Liter, dafür aber Autogas.

Man sollte ja meinen daß ein Nachfolgemodell alles besser können sollte als der Vorgänger, aber nicht so beim WH: Der Kofferraum ist in alle Richtungen deutlich kleiner, der Innenraum ist auch nicht grösser.

Noch mehr Anmutung von Vollplastik (hatte Laredo) als bei meinem, alleine das Lenkrad gehört in die Wertstofftonne! Dort würde ich auch das Werksnavi entsorgen.

Einzig das Fahrwerk ist deutlich verbessert.

Aber ansonsten hatte ich mir mehr versprochen!

Gruß Jan








ZITAT(jimmy mason @ 30.06.2006, 10:03)
Hallo,
hatte jetzt für 2 Wochen als Werkstattersatzwagen den 3.0CRD und muß sagen daß ich enttäuscht
bin von der Motorisierung und dem Wagen allgemein. Das Teil hängt ja so schlecht am Gas, durch die enorme Verzögerung traut man sich kaum mal schnell zu überholen oder aus einer Einfahrt in den Verkehr heraus zu sprinten.
Das muß doch technisch besser gehen?

Da bin ich mit meinem WJ 4.0, der ja nun keine Rakete ist, beim Ampelsprint klar im Vorteil.

Hinzu kam, daß der WH in der Stadt mit Klima im Durchschnitt 17,2 Litern und 13,6 auf der Landstrasse gezogen hat. (!!!!) Laufleistung des Mietwagens: ca.10tkm

Mein WJ braucht ca. 18 und 14Liter, dafür aber Autogas.

Man sollte ja meinen daß ein Nachfolgemodell alles besser können sollte als der Vorgänger, aber nicht so beim WH: Der Kofferraum ist in alle Richtungen deutlich kleiner, der Innenraum ist auch nicht grösser.

Noch mehr Anmutung von Vollplastik (hatte Laredo) als bei meinem, alleine das Lenkrad gehört in die Wertstofftonne! Dort würde ich auch das Werksnavi entsorgen.

Einzig das Fahrwerk ist deutlich verbessert.

Aber ansonsten hatte ich mir mehr versprochen!

Gruß Jan


Hallo Jan,

...hört sich ja gar nicht gut an...
Sicher, dem Auto fehlt in erste Linie die 6. (oder gar 7.) Stufe in der Automatik, gar kein Zweifel. Hätte er die, dann würde das mit dem Verbrauch auch passen. Hier kann ich mich nur wundern: Da bedient man sich schon im Werksregal von MB und dann lässt man die im ML optimal passende 7-Gang-Automatik, die eben genau zu diesem Motor so wunderbar passt im Regal liegen und entwickelt so einen "Krüppel" von 5-Gang-Automatik. Für mich nicht logisch zu erklären...

Dein Kritikpunkt mit dem Plastik ist etwas, was mich bei einem Fahrzeug der 50000 € -Klasse auch extrem stört. Der sieht innen echt nicht doll aus, wirkt in diesen Punkten billig und einfallslos. Da sind Touareg, X % und andere deutlich wertiger ausgefallen. )

Findest Du echt, daß der Kofferraum kleiner geworden ist ? Ich meinte bisher, das dürfte gleich sein...

Und das Navi finde ich nicht schlecht, ein Quantensprung, wenn man das simple System aus dem Vorgänger kennt... (IMG:style_emoticons/default/inlove.gif)

Das Fahrwerk ist bei diesem Fahrzeug als der grosse Gewinner hervorgegangen, das sehe ich auch so. Die Schwankungen und Neigungen sind deutlich geringer und man kann etwas mutig in die Kurven gehen ! (IMG:style_emoticons/default/wub.gif) (IMG:style_emoticons/default/inlove.gif)

Gruß
Christian (IMG:style_emoticons/default/coolman.gif)

#justyli .06.2006, 12:13 Beitragslink: #10





ZITAT(Christian Egger @ 30.06.2006, 13:03)
... und dann lässt man die im ML optimal passende 7-Gang-Automatik, die eben genau zu diesem Motor so wunderbar passt im Regal liegen und entwickelt so einen "Krüppel" (IMG: von 5-Gang-Automatik. Für mich nicht logisch zu erklären...



entwickelt wurde das W5A580 Automatikgetriebe des 3.0 CRD auch, von Mercedes allerdings bereits 1995!!

The W5A580 debuted in 1995 Mercedes-Benz passenger vehicles and is known to be one of the smoothest, most fuel-efficient and cost-effective transmissions in the industry. Its unique three-channel torque converter helps provide an exceptionally smooth ride and shifting, while reducing fuel consumption. A $455 million upgrade project at the Indiana Transmission Plant was started in 2001 and completed in 2003. The 600,000 SF plant was designed to produce around 400,000 of the W5A580 transmissions per year for the North American market. The transmission project was the first joint effort between the company's American and German wings after the Chrysler Corp. and Daimler-Benz merge in 1998.

Quelle: WK-Jeeps

Der Beitrag wurde bearbeitet von justyli am 30.06.2006, 13:55 Uhr.

#jimmy mason Beitragslink: #11





Hey Christian,

ja der Kofferraum ist wirklich um einiges kleiner. Ich kann's sehr genau testen,
da ich mir für den WJ einen Holzausbau für meine Kameratechnik (ich benutz die Karre für die TV-Produktion) hab anfertigen lassen.

Da hab ich aber bei der Abholung des WH-Ersatzwagens ein sparsames Gesicht gemacht:
Mein WJ-Einbau paßt in der Länge nur noch mit umgeklappter Rückbank, die Breite auch ist um ca. 15cm geringer und wegen mangelnder Höhe ließ sich mit Einbau das Laderaumrollo nicht mehr schliessen!

Wegen des Getriebes: Ich bin mir nicht sicher ob mehr Fahrstufen wirklich die Abstimmung deutlich verbessern könnten. Ich finde eher, daß der Ladedruck des Dieselmotors einfach eher verfügbar sein sollte.

Es gibt ja durchaus andere Diesel welche sofort aus dem Stand Druck haben. Ich empfand diese Zeitverzögerung beim Gasgeben nicht nur als unangenehm sondern auch als Fahrsicherheitsrisiko.

Wenn man's gewohnt ist mal eben ein zügiges Manöver zu fahren, fehlt die Power.

Da bleibt als einzige wirkliche Verbesserung das Fahrwerk.
Mein WJ wird wohl von daher nicht vom WH abgelöst, sondern ich schau mal was die Konkurrenz so kann, z.B. Cadillac Escalade oder Lincoln Navigator.

Gruß Jan


#jimmy mason 30.06.2006, 23:51 Beitragslink: #12





Ach so, noch zum Navi: Ich kenne das Vorgängergerät nicht, habe mir selber ein Kenwood DDX7025 mit Touchscreen eingebaut. Und bei dem was die Aftermarket Geräte können in punkto Bedienung und Ausstattung, da haben fast alle Herstellernavis das Nachsehen. Das Gerät im WH rechnet viel zu langsam, die Stimme klingt als hätte man die Sprecherin beim Kacken gestört (sorry!) , die Eingabe mit Drehen und Enter ist fummelig ohne Ende. Die Karte läuft nicht einfach ohne Zieleingabe mit, die Kartendarstellung selber ist auch nicht optimal. Für den Preis des Werksgerätes kann ich mit meinem Setup noch zusätzlich DVD und TV sehen (während der Fahrt).

Kauft Euch lieber was aus dem freien Handel, solltet Ihr vor der Wahl stehen!

Gruß, Jan

#justyli 01.07.2006, 15:12 Beitragslink: #13





ZITAT(jimmy mason @ 01.07.2006, 00
... Die Karte läuft nicht einfach ohne Zieleingabe mit...


Ich finde das Gerät auch nicht optimal, aber selbstverständlich läuft
die Kartendarstellung beim Fahren auch ohne Zieleingabe und Zielführung mit!
 

GC_2005

New Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
4
Danke
0
Hallo, hatte im Pre-Hack-Attack-Forum dazu auch was geschrieben und hab noch einen Entwurf davon gefunden ...


Hallo Christian,

ich kann die bisherigen Aussagen zum Verbrauch in etwa bestätigen.

Ich habe jetzt gute 14 tausend km drauf und habe in dieser Zeit Kilometer und getankte Liter mitgeschrieben.

Mein Durchschnitt liegt bei 11,25 Ltr. pro 100 km.

Meinen Fahrstil würde ich als "normal" bezeichnen. Ich fahre überwiegend Landstraße und ein bißchen Stadt.

Seltene flotte Autobahnfahrten haben sich erstaunlicherweise auf den Verbrauch nicht ausgewirkt.

Der Anzeige des Bordcomputers habe ich anfangs nicht getraut, sie deckt sich aber doch ziemlich mit meinem Mitschrieb.

Gruss GC_2005
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Rundfrage Spritverbrauch beim WH 3,0 CRD, Was genehmigt sich Eurer so im Schnitt?

Werbepartner

Oben