Wrangler-Kauf

Diskutiere Wrangler-Kauf im Wrangler Archiv Forum im Bereich Wrangler Forum; Hi schönen guten Morgen. Da ich hier ganz neu im Forum bin, möchte ich kurz was zu meiner Person sagen. Ich heisse Daniel, bin 21 Jahre und komme...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Daniel.B

Guest
Hi schönen guten Morgen.

Da ich hier ganz neu im Forum bin, möchte ich kurz was zu meiner Person sagen.
Ich heisse Daniel, bin 21 Jahre und komme aus Frankfurt.
Z.Z. mache ich eine KFZ-Mechatroniker-Ausbildung bei Mercedes.

Ich träume schon seit Jahren vom Kauf eines Jeep Wranglers und habe vor, diesen Traum nächsten Sommer in die Realität umzusetzen.

Ihr fragt euch sicherlich jetzt: "Nächsten Sommer? Da hast ja noch viel Zeit!"
Ja das stimmt, nur ich will mich schon im Vorraus genügend über dieses Auto informieren.

Da ich nicht unmengen an Geld für dieses Auto ausgeben will (3-4.000€) hab ich mir gestern einige Angebote bei mobile angeguckt.
In diesem Preisabschnitt bekommt man nur den Wrangler 2,5l, die 4l Maschine übersteigt leider mein Buget.

Nun, ich habe hier sehr viele Posts gelesen, dass es sinnlos wäre, den 2,5er zu kaufen und man direkt zum 4rer greifen sollte. Warum ?!

Eigentlich müsste der 2,5er doch reichen, ich will den nur mit Saisonkennzeichen zulassen, sprich ihn nur im Sommer fahren und dann den Rest des Jahres abmelden. Sozusagen zum Funcruisen.
Da reichen mir die +-100 Ps vollkommen aus.
Gelände würde ich auch gerne ab und an mal fahren, aber da dies hier nicht so sehr möglich ist, wird sich auch dies in Grenzen halten.

Wieviel verbraucht der 2,5er/4rer eigentlich auf 100km`? [~15l/100 oder?)

Ist die Versicherung und Steuern sehr hoch?

Ich würde mich freuen, wenn man mir hier weiterhelfen konnte,

idS viele Grüße
Daniel
 
156

156

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
59
Danke
0
Standort
Wien/Österreich
Hi Daniel,

Für deine Zwecke (und das Geld, das du ausgeben willst) ist der 2,5 vorerst sicher eine gute Wahl.
Allerdings, wie schon geschrieben, solltest du dich auf Verbräuche um die 15l einstellen.
Bei Wrangler`s in dem Preissegment (3-4T) musst du ausserdem sehr genau schauen und lange suchen, um dir nicht eine sehr teure Baustelle anzutun.
Es wäre nicht schlecht, wenn du dann zum Kauf einen erfahrenen Jeeper mitnehmen könntet, der die diversen Schwachstellen kennt.

Viel Glück beim Suchen :wave:
 
yjochen

yjochen

Member
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
227
Danke
0
Standort
78078 Niedereschach
und wenn Du ein "spritzigeres" Fahrzeug haben möchtest, dann kannst ja auch noch mit der Achsübersetzung ändern.
Ein Rennwagen wird der YJ sowieso nicht sein.
 

Darrell

Member
Mitglied seit
02.08.2006
Beiträge
68
Danke
0
Der 2.5er ist wirklich nicht sehr spritzig. Aber es kommt auf den Einsatzzweck an. wenn du nur in der stadt und ein bisschen Überland cruisen willst, reicht er meiner Meinung nach völlig aus. Für Überholmanöver usw ist der 4.0er halt um einiges durchzugsstärker. Aber in der Stadt wirst du das zB weniger brauchen.

Außerdem machen Geschwindigkeiten über 80-100 km/h find ich mit keinem Wrangler mehr besonders Spaß. Bei mir ist es so, dass ich mir aussuchen kann, je nach Geschwindigkeit, ob der Auspuff, die Reifen, oder das Softtop mit den Softtüren am lautesten sind. Bei Tempo 120 hast du eine Geräuschkulisse, dass du denkst dir fliegt gleich eine Tür vom Auto weg. :wave:

Aber das ist nur meine Meinung. Bezüglich Verbrauch. Den 2,5er mit 31ern bin ich mit ca. 14-15 Litern in der Stadt gefahren. Überland wird es nicht viel weniger weil du immer Vollgas fahren musst. Den 4.0 er fahre ich mit 33ern in der stadt mit ca. 17-18 Litern. Das sind also schon gute 3-4 EUR Unterschied auf 100 km bei größeren Reifen und alles mit Originalübersetzung wohlgemerkt. Soviel zum Thema Benzinverbrauch.

Gut überlegen! Lass dich nicht in den 4L reintheatern, wenn du ihn dir nciht leisten kannst/willst. Der 2.5er ist auch ein Jeep und vielleicht ausreichend für das was du machen willst.

Übrigens: YJ :wave:
lg
 

Eagle Eye

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
726
Danke
92
erstmal :wave:

nimm dir VIEL zeit und stöber hier im forum herum und mach dich mit den evtl. macken vom WRANGLER vertraut.

als angehender kfz-ler hast du sicherlich einige möglichkeiten, kleine "nettigkeiten" selbst zu erledigen.

allerdings solltest du den suchtfaktor nicht unterschätzen und dich drauf einstellen, dass du sicherlich das ganze jahr durch mit dem wagen unterwegs sein willst.

der 2,5er ist als einstieg die günstigere variante. aber lass es dir sagen: du willst mehr, wenn du erstmal vom virus befallen bist.

es wird nicht einfach sein, in deinem budget einen günstigen guten 4,0l zu bekommen, also halt die augen auf und schau dir alles an, was der makrt hergibt.

kleiner tipp von jemanden, der VIEL ZU SCHNELL und unerfahren zugeschlagen hat: LASS DIR ZEIT bei der auswahl.

lass dich nicht durch farbe oder billige anbauteile blenden. guck hinter die fassade und in die technik.

alles weiter wirst du dir eh selbst nach deinem geschmack anpassen.


viel erfolg

:wave:
EE
 

Falkili

Member
Mitglied seit
29.07.2006
Beiträge
661
Danke
49
Standort
Seelze bei Hannover oder auf der Nordsee
erstmal :cry:

nimm dir VIEL zeit und stöber hier im forum herum und mach dich mit den evtl. macken vom WRANGLER vertraut.

als angehender kfz-ler hast du sicherlich einige möglichkeiten, kleine "nettigkeiten" selbst zu erledigen.

allerdings solltest du den suchtfaktor nicht unterschätzen und dich drauf einstellen, dass du sicherlich das ganze jahr durch mit dem wagen unterwegs sein willst.

der 2,5er ist als einstieg die günstigere variante. aber lass es dir sagen: du willst mehr, wenn du erstmal vom virus befallen bist.

es wird nicht einfach sein, in deinem budget einen günstigen guten 4,0l zu bekommen, also halt die augen auf und schau dir alles an, was der makrt hergibt.

kleiner tipp von jemanden, der VIEL ZU SCHNELL und unerfahren zugeschlagen hat: LASS DIR ZEIT bei der auswahl.

lass dich nicht durch farbe oder billige anbauteile blenden. guck hinter die fassade und in die technik.

alles weiter wirst du dir eh selbst nach deinem geschmack anpassen.
viel erfolg

:cry:
EE
Sehe ich genauso!

Ich bin zwar mit meinem 2,5er zufrieden, aber etwas mehr Power könnte nicht schaden! :wave:
Trotzdem reicht er mir, auch mal (öfter) meinen Wowa durch Europa zu ziehen...
Ich fahre mit Ihm auch Langstrecke! Und das relativ regelmäßig. An 15L komm ich aber eher
selten ran. Vielleicht fahre ich zu defensiv.... :cry:
Mit 12/13L komm ich gut hin! (Mit WoWa 15/16)
Er läßt sich super "schrauben" und das find ich wichtig... :wave:
:cry:

Gruß Falk
 
shark

shark

Member
Mitglied seit
20.07.2006
Beiträge
68
Danke
8
Standort
Gaildorf
Hallo Daniel, willkommen im Forum und nachfolgend mein Beitrag:

als ich vor 2 Jahren ernsthaft dranging mir den Kauf eines Wranglers zu überlegen, war auch die Frage 2,5 L oder 4 L.
Ich dachte 2,5 L müssen eigentlich reichen.
Als ich bei Jeepern mein Fahr-Umfeld erklärte (Kreis-, Landes-, Bundesstraßen) mit dem Wunsch auch zügig überholen zu können, erklärten alle unisono, dass dazu der 4 L-Motor erforderlich sei.
Gefragt, gesagt, gekauft.
Mit dem 4er kann ich bei Bedarf nun auch auf der 3. Spur der Autobahn (mit Hardtop mit 140 - 160 km/h) mithalten (meine Ohren mögen mir das nachsehen).
In der Stadt wird in der Tat auch ein 2,5er Eindruck machen.
Mein 4er verbrauchte bei inzwischen gefahrenen 28 000 km 13,2 Ltr/100 km mit den Originalrädern (215). Seit Juni fahre ich mit Rubicon-Rädern; der Verbrauch liegt nun bei ca. 14 Ltr.
Viele Grüße
Hans
 
jeep.cj7

jeep.cj7

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
113
Danke
0
Standort
Rodgau / Würzburg
Hallo Daniel und zunächst einmal :wave: hier im Forum,

also mein werdegang war zunächst auch ein 2,5er den ich allerdings nach ca. 6 Monaten wieder verkauft habe da er mir zu schwach war. Danach kam ein CJ7 mit 5,9 Ltr. und die Welt war in Ordnung.

Mittlerweile ist das jetzt mein sechster oder siebter Jeep und seit der Erfahrung mit dem 2,5er immer ein 4,0er.

Scheue genau den in der Preisklasse wird es bestimmt nicht einfach was zu bekommen. Falss Du Hilfe brauchst dann kannst Du Dich gerne melden da ich aus der nähe von Frankfurt bin genauso wie TGSA.

Du kannst auch gerne zum Stammtisch der Rhein Mainer kommen der jeden 2ten Freitag im Monat in Hofheim ist :

Restaurant Viehwiede
Viehweidenweg 1
65719 Hofheim am Taunus
Telefon (06192) 99 09


einfach melden.



lg Dieter :wave:
 
CJ7Thomas

CJ7Thomas

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
415
Danke
3
Standort
Altdorf bei Nürnberg
Moin und ein :wave: Ich fahre und würde mir auch immer nur den 4L kaufen.
WEnn du mit deinen 4T€ hinkommen willst musst du aber jetzt so langsamm anfangen zu suchen, da im Frühjahr bekanntlich die Preise für Cabrios wieder anziehen.
Gruß Thomas :wave:
 

nevermind

Member
Mitglied seit
29.07.2006
Beiträge
41
Danke
0
Standort
Bodensee
Der 2.5er ist wirklich nicht sehr spritzig. Aber es kommt auf den Einsatzzweck an. wenn du nur in der stadt und ein bisschen Überland cruisen willst, reicht er meiner Meinung nach völlig aus. Für Überholmanöver usw ist der 4.0er halt um einiges durchzugsstärker. Aber in der Stadt wirst du das zB weniger brauchen.

Außerdem machen Geschwindigkeiten über 80-100 km/h find ich mit keinem Wrangler mehr besonders Spaß. Bei mir ist es so, dass ich mir aussuchen kann, je nach Geschwindigkeit, ob der Auspuff, die Reifen, oder das Softtop mit den Softtüren am lautesten sind. Bei Tempo 120 hast du eine Geräuschkulisse, dass du denkst dir fliegt gleich eine Tür vom Auto weg. :wave:

Aber das ist nur meine Meinung. Bezüglich Verbrauch. Den 2,5er mit 31ern bin ich mit ca. 14-15 Litern in der Stadt gefahren. Überland wird es nicht viel weniger weil du immer Vollgas fahren musst. Den 4.0 er fahre ich mit 33ern in der stadt mit ca. 17-18 Litern. Das sind also schon gute 3-4 EUR Unterschied auf 100 km bei größeren Reifen und alles mit Originalübersetzung wohlgemerkt. Soviel zum Thema Benzinverbrauch.

Gut überlegen! Lass dich nicht in den 4L reintheatern, wenn du ihn dir nciht leisten kannst/willst. Der 2.5er ist auch ein Jeep und vielleicht ausreichend für das was du machen willst.

Übrigens: YJ :wave:
lg
Hallo
Das ist richtig.
Unser 2,5 l Wrangler ist ein echter Cruiser.
Selten über 100 Km/h bewegt und immer offen.

Nimmt mit Originalbereifung 215/15
alldieweil 11 Liter vom Super.

Just for Fun

viele Grüßle
Never
 
TGSA

TGSA

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.204
Danke
896
Standort
Neu-Isenburg
Fahrzeug
Grand Cherokee ZJ 5.2
Hallo und willkommen.

Ich hatte auch mal einen 2.5er TJ und war eigentlich mit den Fahrleistungen soweit zufrieden.
Es ist kein Rennwagen aber im Stadtverkehr in Ffm war ich immer einer der schnellsten.

Wenn du den 2.5er nur zum Ausflug in den Taunus, nach Sachsenhausen oder zur Eisdiele nutzt ist der Kleine vollkommen ausreichend.


Am besten erstmal eine Probefahrt mit den verschiedenen Modellen und sich dann entscheiden.


:wave: :wave:
 
MarkusYJ

MarkusYJ

Team Black Digger
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
2.607
Danke
1
Standort
88069 Tettnang
Hallo Daniel, und auch von mir ein :cry: hier im Forum.

1. hier bist auf jeden fall mal richtig :top:
2. Nimm nen 4 L! Du wirst es nicht beräuen. Mit nem Kaltlaufregler( Schalter) oder zusatz Kat (Automat :wave: ) kannst die Steuer bei dem 4er auf ca 270€ runter pressen Versicherung Zahle ich bei FS7 (glaub ich heist das ) ca 222€ im halben Jahr.:cry:

Du denkst vieleicht jetzt das dir der 2,5 reicht aber nach einiger Zeit willst du mehr und dann :top: Kohle schon für den 2.5er ausgegeben. Auerdem bleibt er nicht so wie Du ihn kaufst. Er wird wachsen und er bekommt dickere Reifen. Das frisst dann alles Leistung und davon hat der 4er genug.
Dann solltest Du dir im klaren sein, das der Wrangler zwar ein Sportwagen ist aber nur für das Gelände und nicht für die Sraße :cry: D.h. er ist kein Rennwagen.

Wie Du schreibst willst Du ihn dir nächstes Jahr kaufen. Also hast ja noch etwas Zeit zu sparen :sigh:
Such lieber etwas länger sonst treffen eventuell Sachen ein was meine Vorredner schon angesprochen haben. Sprich Baustelle.

Ach so, Finger weg vom 4.2 L da bist nur am schrauben :) . ( Bitte verzeiht mir, all die 4,2 L fahrer :cry: )

Wenn du welche findest, die Dir gefallen, setz den Link rein und höhr Dir die meinungen an.
Und nimm beim anschauen jemanden aus dem Forum mit.

Sonst noch VIEL SPAß hier bei uns :wave:
 

jeepermanu

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
3.497
Danke
10
Standort
Grevenbroich
Hallo und :cry:
Wenn du nur 3-4000Euro ausgeben möchtest kann ich dir nur raten dir den 2,5L zu Kaufen .Habe selber den
2,5L Wrangler und ich denke die 2,5Liter reichen aus natürlich ist der wagen kein Sprinter aber das ist der 4,0L auch nicht .Wenn man schnell sein möchte kauft man sich ambesten ein ganz anderes Auto. :wave:
Natürlich ist der 4,0liter schneller aber es ist ja auch immer die Frage ob man sich den4,0liter leisten kann.Nun ein paar Daten des 2,5L Wrangler

Benzin Verbrauch:10-12Liter Mit Serienbereifung und Sparsamerfahrweise. :cry:

Steuer (nach Euro 2 Umrüstung)180Euro im Jahr

Höchstgeschwindigkeit Bergab mit Rückenwind :cry: 150km


Ich hoffe ich konnte dir helfen :wave:


Gruss Manuel
 

Eagle Eye

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
726
Danke
92
[...]

Benzin Verbrauch:10-12Liter Mit Serienbereifung und Sparsamerfahrweise. :yes:

Steuer (nach Euro 2 Umrüstung)180Euro im Jahr

Höchstgeschwindigkeit Bergab mit Rückenwind :wave: 150km
Ich hoffe ich konnte dir helfen :wave:
Gruss Manuel

ein ausnahme-JEEPER

ich will nicht zanken, aber jemanden, der eine ehrliche meinung und hilfe benötigt, "ködert" man einfach nicht mit solchen ausnahme-daten.

:wave:
EE
 
BuccYJ

BuccYJ

Jeepfreak
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.348
Danke
2
Standort
Kreis COC/GER
Ich kann dazu nur sagen.. ich hab meinen 2,5er 3jahre lang in serien zustand gefahren war eigentlich recht zufrieden damit. Gut. auf der Landstraße ein anderes auto überholen, dafür brauchst platz und drehzahleinsatz. Das war für mich der grund auf 4l umzubauen, da ich dn wrangler nun mal als Dayly driver habe und viel überland fahre. Ich denke mal auch das du in einem Großstadtgebiet wie FFM mit dem 2,5l gut zurecht kommen wirst.
Verbrauchswerte spreche ich bewust nicht an.. weil du siehst ja. es kommt immer auf die Modifikationen und deinen dazugehörigen fahrstiel an.
Achso kleine anmerkung zum KLR den gibts auch für den 2,5er dann wird der auch sehr billig in der steuer.
Versicherung der Wrangler YJ is in der Haftpflicht Typklasse 19und kostet im 1/4 jahr sowas um die 120-130€ bei 75% mit Teilkasko ohne SB sinds nochmal 50€ mehr.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Wrangler-Kauf

Wrangler-Kauf - Ähnliche Themen

  • Wrangler Kaufberatung

    Wrangler Kaufberatung: Moin Ich bin gestern das erste mal Wrangler gefahren. Und habe seit dem das viel genannte Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen. Heute will...
  • [JK] neue Headunit im Wrangler inkl. Einkaufsliste (Kenwood DMX8019DABS)

    [JK] neue Headunit im Wrangler inkl. Einkaufsliste (Kenwood DMX8019DABS): Ich habe diesen Sommer auch das Mygig rausgeschmissen und ein Kenwood DMX8019DABS verbaut. Bin auch total happy damit. Den Einbau hab ich auf...
  • Verkaufe 5 Kompletträder 18" Wrangler Rubicon JK

    Verkaufe 5 Kompletträder 18" Wrangler Rubicon JK: 255/70R18 Bridgestone Dueller M+S auf originalen Jeep Alufelgen Restprofil 6-7mm Reserverad Neuwertig. Abholung in Dortmund, Versand unter...
  • Erledigt Verkaufe diverse gebrauchte Softtop Teile vom Wrangler YJ

    Erledigt Verkaufe diverse gebrauchte Softtop Teile vom Wrangler YJ: Hallo Jeep Wrangler YJ/CJ Fahrer. Habe einige gebrauchte Softtop Teile wie folgt: - Windschott Besttop spice denim sehr guter Zustand, an der...
  • Verkaufe Jeep Wrangler JKU Rubicon Original Rock Slider

    Verkaufe Jeep Wrangler JKU Rubicon Original Rock Slider: Verkaufe Original Rock Slider von meinem Jeep Wrangler Rubicon Bj. 2018 Preis 175,00 Euro
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben