Wrangler 2.5 Alltagstauglichkeit??

Diskutiere Wrangler 2.5 Alltagstauglichkeit?? im Wrangler Archiv Forum im Bereich Wrangler Forum; Hallo Ich möchte mir gerne einen Wrangler 2.5 kaufen. Habe ca. 5500 € zur Verfügung. Da ich nicht so viel Ahnung von dem Auto habe, würde ich...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

sirweischer

Member
Threadstarter
Mitglied seit
09.03.2007
Beiträge
5
Danke
0
Standort
Kressbronn /Bodensee
Hallo

Ich möchte mir gerne einen Wrangler 2.5 kaufen. Habe ca. 5500 € zur Verfügung. Da ich nicht so viel Ahnung von dem Auto habe, würde ich gerne wissen auf was ich besonders achten muss? Bekomme ich dafür ein einigermassen vernünftiges Modell? Und ist das Auto alltagstauglich, da ich jeden Tag ca. 100km fahre? Die Spritkosten sind mir "fast" egal.

Würde mich über Hilfe und Antworten freuen.

Danke

Thomas
 
daneli23

daneli23

Member
Mitglied seit
06.12.2006
Beiträge
11
Danke
0
Standort
CH8610 Uster
Also ich hab nen YJ 2,5er als daily Driver und fahre so um die 70 bis 80 km pro Tag und hab sehr viel Spass an der Kiste.
Es ruckelt halt ein wenig wenn die Strasse viele Flickstellen hat, aber ansonsten passts mir besser als die Kiste, die ich vorher hatte. :newlaugh:
Muss aber jeder selber wissen, ob er ruhig oder halt mit Stil (Yps) ans Ziel kommen will.
Ich zieh den Yps in jedem Fall vor. :angel:
 
SuomiYJ

SuomiYJ

Member
Mitglied seit
07.08.2006
Beiträge
45
Danke
0
Standort
Nokia
Was für einen Wrangler wilst du dir zulegen YJ oder TJ?
Aber auf jeden fall unverbastelten. Mein bekanter Fährt 2,5 im original zustand und ist zufriden.
Fährst du in viel stadt oder lang strecke bei lang strecken ist der verbrauch zu einem 4l nicht sehr grösser.
 

jeepermanu

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
3.497
Danke
10
Standort
Grevenbroich
Hallo

Wenn er 5000 euro ausgeben kann wird es wohl ein YJ werden .

Ich habe mir selber vor ca. einem Jahr einen YJ in ca. der Preisklasse gekauft die du auch ausgeben möchtest

Auch ich fahre ihn jeden tag zur arbeit sind zwar nur ca. 50 km am tag aber ich könnte mir ohne weiteres vorstellen ein vielfaches dieser Entfernung täglich zurück zu legen . Kurz gesagt der Wagen ist ohne Einschränkungen alltags tauglich und zuverlässig ist er auch von ein paar kleinigkeiten die hier und da gemacht werden mussten abgesehen. Im Stich gelassen hat er mich aber noch nie :newlaugh: Ich finde der Wagen macht einfach nur spass ich möchte ihn nicht meht missen und werde mir so schnell auch nix anderes mehr kaufen mehr Jeep geht einfach nicht :angel:

Ach ja noch was Der Jeep verbraucht zwar weniger als ich zuerst dachte aber dennoch komm ich Lokker auf 180 Euro Sprit kosten im Monat wenn dir Das egal ist (DU must ja dann wohl mit dem Doppelten rechnen ) ist es ja ok ich wollte es nur mal erwähnen


P.S Lass dir beim Kauf zeit und suche gründlich aus den hier entscheidet sich ob du später spass am dem Auto haben wirst oder ob du dich nur rum ärgerst weil er mehr in der Werkstatt ist als irgendwo anders




Gruss Manuel
 
headranger

headranger

Alla hopp dann...
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
2.152
Danke
2
Standort
Speyer
Ich benutze meinen Wrangler TJ als "daily driver".
Da ich rd. 20.000 km/Jahr fahre und mttlerweile 116.000 km auf der Uhr habe, denke ich die Alltagstauglichkeit des Wrangler bestätigen zu können!

Gruß
Hans
 

sirweischer

Member
Threadstarter
Mitglied seit
09.03.2007
Beiträge
5
Danke
0
Standort
Kressbronn /Bodensee
Vielen Dank für die Antworten.

Also es wird sicher ein YJ. Liegt auch am kleineren Geldbeutel.

Ich arbeite in der Schweiz und da sind die Spritkosten verbraucherfreundlich...... In Deutschland wäre das ja wirklich unbezahlbar.

Das Auto wird hauptsächlich auf Langstrecke bewegt und da ich Bauführer in der Schweiz bin, wollte ich eben ein Auto mit dem ich auch an und an mal über ne Baustelle fahren kann.

Der Jeep soll auch nur mein Auto für die Arbeit sein. Für die Familie haben wir noch ein "vernünftiges".

Auf was soll ich denn besonders achten?? Wo sind die Schwachstellen??

P. S. Ich wollte so einen Jeep schon als Kind haben..... Brauche aber auch was zuverlässiges
 
SuomiYJ

SuomiYJ

Member
Mitglied seit
07.08.2006
Beiträge
45
Danke
0
Standort
Nokia
Vielen Dank für die Antworten.

Also es wird sicher ein YJ. Liegt auch am kleineren Geldbeutel.

Ich arbeite in der Schweiz und da sind die Spritkosten verbraucherfreundlich...... In Deutschland wäre das ja wirklich unbezahlbar.

Das Auto wird hauptsächlich auf Langstrecke bewegt und da ich Bauführer in der Schweiz bin, wollte ich eben ein Auto mit dem ich auch an und an mal über ne Baustelle fahren kann.

Der Jeep soll auch nur mein Auto für die Arbeit sein. Für die Familie haben wir noch ein "vernünftiges".

Auf was soll ich denn besonders achten?? Wo sind die Schwachstellen??

P. S. Ich wollte so einen Jeep schon als Kind haben..... Brauche aber auch was zuverlässiges
Eine schwach stelle ist die stosssdämpfer aufnahme hinten, rosten gerne durch(wenn man von der seite über das hinterrad draufschaut) solte ein kleiner zwischen raum wischen aufnahmen und ramen sien ,ist meist voll mit sanh und schmutz.
Auch ruhig mal die Innenmaten anheben im Fussraum und in der ladefläche.
Motoraum die Zwischen wand motorraum und Faherraum in augenschein nehmen.
Wenn du den in Deutschland Kaufst dan dann vieleicht mal über das Forum Anfagen.
Giebt aber auch ein paar gute anlaufstellen,von einem jeepclub usw..
Haben aber auch immer gute Jeeps rumstehn.
 

sirweischer

Member
Threadstarter
Mitglied seit
09.03.2007
Beiträge
5
Danke
0
Standort
Kressbronn /Bodensee
Also wenn jemand einen schönen Wrangler in meiner Preisklasse anzubieten hat kann er sich gerne bei mir melden.

Würd mich freuen....
 

andy64

Premium Member
Mitglied seit
07.08.2006
Beiträge
41
Danke
0
Standort
Bühl / Baden
Hallo,ein YPS ist allerbeste Wahl. Laß Dir aber vom Verkäufer die Frontscheibe abklappen und schau nach ob der Rahmen darunter verrostet ist.
Mich hat der Rost nochmal 800 € zum Kaufpreis gekostet :newlaugh: :angel: ;) . Ansonsten viel Spaß mit einem absolut zuverläßigen Funfahrzeug
 

jeepermanu

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
3.497
Danke
10
Standort
Grevenbroich
Hallo

Ne ne lass das mit der Scheibe mal schön sein danach ist die scheibe dann bestimmt nicht mehr dich und dir läuft die Suppe zwichen scheibe und rahmen durch und spätestens dann bekommste nach ein Paar monaten ein Rost problem .
Du musst einfach ein bischen nach deinem Gefühl entscheiden wie ist der algemeine Zustand des wagens ?? Wie sieht der unterboden aus?? Hat der wagen Rost???? wie ist er innen und aussen gepflegt ?? Teppisch wenn ja wie sieht er aus ???
Motoröl Oder Doch schwerschlamm??? :newlaugh: Hat der Ölfilter schon rost oder ist er recht neu eingesetzt??
Wenn der wagen ansonsten vom vorbesitzer super gepflegt und gewartet wurde dann wird es auch unter der scheibe nicht schlecht aussehen

P.S noch ein tipp von mir:: Lass dich bei der Probefahrt auch ein Stück vom Besitzer des wagens fahren und beobachte dabei ganz genau wie er mit dem wagen umgeht dann siehste schon wie er zu dem wagen steht und vermutlich auch die Jahre zuvor zu dem wagen gestanden hat .(Natürlich aber auch ein gutest stück selber fahren und nicht nur mal eben ne runde auf dem Parkplatz als ich meinen YJ gekauft hatte hatte ich immer wert darauf gelegt das die probefahrt min.15 KM umfasst und auch ein gutes Stück Autobahn dabei und auch mal richtig gas gegeben ) Denn einige Probleme stellen sich erst raus wenn alle Öle durch und durch warm sind .Bei den 3 jeeps die ich prbe gefahren habe habe ich zwei dann zwar um sonst für den Besitzer wieder voll getank :angel: Aber das war es mir wert


Gruss Manuel
 

supaseffi

Member
Mitglied seit
18.02.2007
Beiträge
31
Danke
0
Standort
Herten
Hallo !

normalerweise kommt jetzt immer :
Warum 2,5 - und nicht 4 l . :angel:
Aber diese Diskussion gab es ja schon zu genüge . . . .
Nimm auf jeden Fall nen erfahrenden Jeeper mit , weil :
mehr Augen sehen mehr ! :newlaugh:
Ansonsten viel Glück und ausserordentlich viel Spass !
:biglaugh: :angel: ;) ;)
 
SuomiYJ

SuomiYJ

Member
Mitglied seit
07.08.2006
Beiträge
45
Danke
0
Standort
Nokia
Hallo !

normalerweise kommt jetzt immer :
Warum 2,5 - und nicht 4 l . ;)
Aber diese Diskussion gab es ja schon zu genüge . . . .
Nimm auf jeden Fall nen erfahrenden Jeeper mit , weil :
mehr Augen sehen mehr ! :newlaugh:
Ansonsten viel Glück und ausserordentlich viel Spass !
;) :tounge: :biglaugh: :nono:
Warum 2,5 - und nicht 4l ???? :angel:
Weil wenn er keinen schweren Hänger zieht er keinen 4l braucht. :angel:
 

Candita132

Member
Mitglied seit
24.12.2006
Beiträge
79
Danke
0
Hallo,

der 4.0 HO ist enfach der beste und braucht wenig Pflege !

Gruß
Heiko
 
YJDriver

YJDriver

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
111
Danke
0
Standort
Essen
Gut dann will ich auch mal. Der 2.5er ist ein gutes Alltagauto, hatte ich selber für einige Jahre. Natürlich wirst du hier und da einige Reparaturen haben. Wenn es noch nicht gemacht wurde vermutlich im Bereich Hinterachsdifferential (Trac Lok), Kuplung und vor allem Rost!!! Das alles würde beim 4.0er aber auch auftauchen.
Zu der Diskussion 4.0er oder 2.5er, natürlich favorisiere ich den 4.0er! Jedoch ist für den Preis von 5500€ kaum ein guter zu bekommen, bei den 2.5ern sieht die Sache schon anders aus. Da bekommt man schon für den Preis recht brauchbare Exemplare.

Gruß
Basti :newlaugh:
 

sirweischer

Member
Threadstarter
Mitglied seit
09.03.2007
Beiträge
5
Danke
0
Standort
Kressbronn /Bodensee
So, ich werde heute mal einen anschauen. Ein 87er Modell mit nur angeblich 68.000km für 5900€ und nächste Woche noch einen 94 er Bluestar mit 96.000 km ebenfalls für 5900€.

Ich werde mir eure Ratschläge zu Herzen nehmen und wenigstens so tun als ob ich Ahnung hätte ;-)

Zu der Diskussion mit 4.0 und 2.5: Wieviel mehr brauch den ein 4.0 überhaubt an Sprit? Und wie ist der Verbrauch im allgemeinen bei euch, bei nem 2.5er? Da schwanken die Angaben ja auch um die drei Liter plusminus. Und was für Vorteile würde mir ein 4.0er denn bringen? Einen Hänger werde ich mit dem Auto nicht ziehen. Ich werde mit dem Auto zur Arbeit fahren und das mit max. 120 km/h (Schweiz) und vielleicht mal vorsichtig über eine Baustelle. Wüsste nicht warum ich da lieber nen 4.0er nehmen sollte.

Grüsse Thomas
 

jeepermanu

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
3.497
Danke
10
Standort
Grevenbroich
Hallo
Nehm nen 2,5 Liter damit biste bestens bedient .

Auch wen viele das hier abstreiten ist der 2,5 Liter natürlich viel Günstiger als der 4,0 Liter ist doch logisch da kommt doch jedes Kind drauf :newlaugh:

Ich kann dir ja mal sagen was ich so mit meinem 2,5 Liter an sprit verbrauche und an steuer zahle

Also Ich verbrauche bei normaler Fahrweise so ca. 13-14 Liter wenn ich extra sparsam fahre komm ich auch mit 11-12 Liter aus das ist dann aber schon nicht mehr schön zu fahren wenn man es mal richtig krachen lässt und mal richtig Draufhaut verbrauche ich so lokker 16-17 Liter und wenn ich nen Hänger hinten drann habe kommt man den 20Litern schon sehr nahe

Was mir auch aufgefallen ist ist das Der Benzin Verbrauch auf Kurzstrecken also auf Strecken wo der Motor nicht richtig Warm wird enorm Hoch ist also in der Kaltlaufzeit liegt der verbrauch lokker über 20litern sobald er dann warm ist ist es besser

An Steuer bezahle ich nach Umrüstung auf Euro 2 180 Euro im Jahr vor der Umrüstung waren es ca. 380 Euro

Versicherung ist bei mir recht hoch da ich ja Fahranfänger bin Dürfte bei dir also niedriger sein


GRuss manuel
 

supaseffi

Member
Mitglied seit
18.02.2007
Beiträge
31
Danke
0
Standort
Herten
Der Spritverbrauch ist fast gleich : zwischen 13l und 17l
je nachdem : Winter - Sommer ,Lang - oder Kurzstrecke
Gemässigte Fahrweise - oder Bleifuss
Aber der 4l kann wenn er will und bringt somit mehr Spass
:newlaugh:
Aus disem Grund wird auch der 2,5l von nem Freund auf 4l umgebaut.

" Warum Blech nehmen wenn man Edelstahl haben kann "
 
bang.your.head

bang.your.head

Member
Mitglied seit
29.07.2006
Beiträge
267
Danke
1
Standort
paimar
hi,

also wir haben damals nen 92er 2,5er mit 130tkm für 3700€ gekauft...das war lass mich lügen, glaub 2002

war dann 3 jahre das altagsauto meiner freundin die jeden tag 50km auf arbeit gefahren ist....

verbrauch lag bei ihrer fahrweise bei ca 12-13 l auf landstraße/stadt....

er ist immer zuverlässig gewesen...immer angesprungen, egal bei welchem wetter...liegengeblieben ist sie einmal, da is der kühler verreckt...das wars dann aber auch...

dann hab ich die kiste übernommen (hat bei meiner fahrweise dann ca 2l mehr gebraucht) da die spritpreise ja ins unermässliche gestiegen sind und ich zu der zeit auf arbeit laufen konnte....seitdem fährt sie nen 2er golf und ich hab immer was andres dran zu werkeln weil an der kiste immer wieder ne kleinigkeit den geist auf gibt....

ich hab dem jeep zwischendurch dann mal n satz 31er spendiert...und schon ist der verbrauch hochgegangen...
von der fahrleistung her fand ich den 2,5er schon immer untermotoriesiert....und wenn wir schon mal mit ihm auf der autobahn waren hat er sich gern mal 15 bis 17l genemigt bei ca 120-130 (mit serienreifen-mit den 31ern hat ers dann schon fast nimmer gepackt)

irgendwann wollt ich dann mal n paar rostblasen ausbessern und hab jedemenge löcher gefunden :newlaugh: also wurde die karre zerlegt und alles geschweißt u neu lackiert....der teppich is dann auch gleich raußgeflogen, denn der hat den ganzen mist verschuldet...

an sonsten muß ich sagen war und ist er ein prima wägelchen mit dem man jede menge spaß haben kann im gegensatz zu manch deutschen autos...

aber ich würde dir echt raten fahr auch mal nen 4l probe...nur spaßhalber und du wirst den unterschied sofort merken :angel:

so long, gruß sven ;)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Wrangler 2.5 Alltagstauglichkeit??

Wrangler 2.5 Alltagstauglichkeit?? - Ähnliche Themen

  • Rahmenblende für Wrangler TJ

    Rahmenblende für Wrangler TJ: Hallo zusammen, ich suche eine Rahmenblende für meinen Wrangler TJ Bj 2005. Das ist das Kunststoffteil zwischen Stoßstange und Kühler. Vorgänger...
  • Brink AHK abnehmbar für Wrangler JL(U) / JK(U)

    Brink AHK abnehmbar für Wrangler JL(U) / JK(U): Servus zusammen, durch den Einbau eines 2,5" Fahrwerkes musste auch meine Anhängerkupplung auf ein höhenverstellbares Modell umgerüstet werden...
  • Verkaufe 5 Kompletträder 18" Wrangler Rubicon JK

    Verkaufe 5 Kompletträder 18" Wrangler Rubicon JK: 255/70R18 Bridgestone Dueller M+S auf originalen Jeep Alufelgen Restprofil 6-7mm Reserverad Neuwertig. Abholung in Dortmund, Versand unter...
  • Headunit austauschen im Jeep Wrangler JK/JKU

    Headunit austauschen im Jeep Wrangler JK/JKU: Hallo leidgeplagte Mygig Nutzer, Soundfetischisten und sonstige audiophile Mitbürger, da das Thema "Headunit Tausch im JK/JKU" immer wieder für...
  • Suche gebrauchte Beifahrertüre, voll/stahl, schwarz, 97er Jeep Wrangler TJ 2.5

    Suche gebrauchte Beifahrertüre, voll/stahl, schwarz, 97er Jeep Wrangler TJ 2.5: Liebe Jeeper, suche für meinen 97er Jeep Wrangler TJ 2.5 Sport eine volle Stahltüre in schwarz. Sollte zwingend mit "Innenleben" sein, also...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben