Kreuzgelenke vs. Homokinetische Gelenke

Diskutiere Kreuzgelenke vs. Homokinetische Gelenke im Grand Cherokee ZJ, ZG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; mir hats im urlaub mein vorderes linkes kreuzgelenk zerlegt. wir haben dann, nach dem tip vom joachim das achsrohr mit putzlappen zuzustopfen, die...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
kristian b

kristian b

Member
Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2006
Beiträge
808
Danke
0
Standort
Dresden
mir hats im urlaub mein vorderes linkes kreuzgelenk zerlegt. wir haben dann, nach dem tip vom joachim das achsrohr mit putzlappen zuzustopfen, die linke steckachse gezogen und weg gelassen.

augenscheinlich ist die aufnahme fürs kreuzgelenk an der steckachse ausgeschlagen.

also muß ne neue steckachse her.

ich denke jetzt darüber nach homos zu verbauen, weil mir diese, duch ihre abkappselung und dauerschmierung, haltbarer vorkommen.

was spricht dafür, was dagegen?


wie lange halten die homos? siggi hätte noch welche da, die wahrscheinlich so 120.000km drauf haben. können die noch 100.000km halten, oder leiber gleich neue?
 
the Jeep

the Jeep

Member
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
349
Danke
1
Standort
Purbach am Neusiedlersee
@ kristian,

nun die Überlegung is gerechtfertigt und auch gut, da die Homos über 4 Punkte die Kraft übertragen und ned nur über 2 Punkte.

Einziger Nachteil is das die Pfanne des öfteren unter voller Belastung bricht, doch gibts hier ne einfache Lösung.

Vor Jahren hat ein Freund aus Kärnten bei Seinem Hummer H1 immer wieder die Pfannen gesprengt und jedesmal ca 1200 Euronen für die Gelenkswelle gelassen. Da ich im Urlaub grad in Kärnten war und so nen kill bei ihm miterlebte, machte ich mir darüber mal Gedanken und als ich ihm half die neue Welle (hatte die schon auf Lager) einzubauen kam mir die Idee.

Ich furh mit ihm zu nem Stahlbauer und besorgte nen Halben Meter passendes Rohr aus HSB Stahl (wird zB für Zylinderrohre gebraucht). Auf der Drehbank die mein Freund hatte drehten wir dann 4 Ringe die um 1mm kleiner im Durchmesser waren, als die Pfannen aussen hatten.

Dann machten wir diese glühend und zogen diese wie Schrumpfringe auf die Pfannen auf und nach abkühlung waren die dann bobenfest mit der Pfanne verbunden.

Die Pfannen sind meinst aus ner Guslegierung und daher Spröde so das sie bei schlagender Beanspruchung brechen können.

Der Stahlschrumpfring nimmt diese Schläge Federnd auf wodurch die Pfannen geschützt werden. Ebenso verstärkt der Schrumpfring insgesamt die Pfanne noch ums doppelte.

Seither hat er keine einzige Gelenkswelle mehr tauschen müßen.
 
kristian b

kristian b

Member
Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2006
Beiträge
808
Danke
0
Standort
Dresden
habt ihr davon bilder gemacht?
 

Schmitzi.at

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
13
Danke
0
Standort
Wien
Lass die Finger von den Homokinetischen Schass.
Ich habe bei meinem Granny nach zwei kaputten Gelenken auf Kreuzgelenke get. Seither kein Problem mehr (auch ned im Gelände). Und wenn dann ist ein Kreuzgelenk um 21 Euro hin und ne Steckachse um viele hundert...
 

XJoachim

Guest
Die homokinetischen Gelenke von den Grannys taugen keinen Schuss Pulver, sorry. Gescheite Kreuzgelenke sind wesentlich billiger und die homokinetischen Gelenke sind wesentlich anfälliger gegen Dreck und Manschettenriss. Ich würde die normalen Wellen nicht gegen die Dinger tauschen. :wave:
 
schauren

schauren

Glückspilz und ein Alteisen
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
1.022
Danke
257
Standort
Ungarn
Fahrzeug
XJ
Hi, wenn ich mal fragen darf? Was sind Homokinetischen Gelenke??
Hat einer ein Bild oder einen Link??

Danke.


Gruß Laszlo
 
dhr

dhr

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.046
Danke
0
Standort
65817 Eppstein
fuer einen reinen Street-Jeep halte ich die homokinetischen Gelenke fuer besser. Der Wendekreis ist deutlich geringer als bei den Kreuzgelenken. Im Gelaende jedoch gebe ich Joachim absolut recht.
 
the Jeep

the Jeep

Member
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
349
Danke
1
Standort
Purbach am Neusiedlersee
Hallo,

also von Grund auf sollte man homokinetischen Gelenke ned gleich verteufeln, den Ihre Vorteile liegen auf der Hand.

1) Rundlauf: In jeder Stellung der Lenkung laufen diese ohne Ecken und zwacken. Deswegen verwenden die von DC selbige auch bei der vorderen Kardanwelle :wave:

2) in der Regel kannst weit mehr Drehmoment übertragen als über Kreuzgelenke, und hier vor allem wennst die Räder voll eingeschlagen hast.

Das die von DC vielleicht ned die besten san und hier vorallem die Gelenkspfanne, mag mal soweit richtig sein.

Aber bedenkt das bei Fahrzeugen mit ordentlich Drehmoment auf der Vorderachse ebenfalls nur diese Form von Gelenken zur Anwendung kommt wie zB Audi mit grossen Diesel Engines als Vorderadantrieb, BMW und MB mit ebeso gepowerden Diesel Engines an der Hinterachse ........

Bei uns in Wien haben wir ne Firma die Wellen aller Art recht günstig anfertigt. Hab vor ein paar Wochen angefragt obs möglich wäre aus nem Audi A6 oder A8 das Gelenk mit der Steckachsenstück vom Wrangler ebenso mit dem Verzahnten teil aussen in der Radnabe zu verschweißen, wuchten und wie die festigkeit davon wäre.

Da die solche Wellen auch produzieren, sehen die mal kein Problem.

Hierbei is auch die Überlegung interessant die Kardanwelle für die Hinterachse ebenso für die Vorderachse mit jeweils 2 solchen Gelenken zu versehen, dann is das Auswinkeln niemehr ein Thema.

Die Firma hat zB nem Freund Kardanwellen von nem Unimog auf seinen MB G angefertigt die er schon 2 Jahre ohne Troubles drinn hat.
 
deadman

deadman

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
2.078
Danke
27
Die homokinetischen Gelenke von den Grannys taugen keinen Schuss Pulver, sorry. Gescheite Kreuzgelenke sind wesentlich billiger und die homokinetischen Gelenke sind wesentlich anfälliger gegen Dreck und Manschettenriss. Ich würde die normalen Wellen nicht gegen die Dinger tauschen. :wave:
x2

2) in der Regel kannst weit mehr Drehmoment übertragen als über Kreuzgelenke, und hier vor allem wennst die Räder voll eingeschlagen hast.
In der Theorie - Praxis zeigt das die 760er Kreuzgelenke mehr aushalten als die homokinetischen in den Jeeps.

Hierbei is auch die Überlegung interessant die Kardanwelle für die Hinterachse ebenso für die Vorderachse mit jeweils 2 solchen Gelenken zu versehen, dann is das Auswinkeln niemehr ein Thema.
Wie kann man sowas nur nachrüsten wollen - Jeder Grand der diesen vorderen Kardan drin hat, und im Gelände fährt, will das Teil schnell los werden. Denn sonst macht es sich selber schnell selbständig.


Also für streetjeeps mögen die homokinetischen ja OK sein - In einem Geländejeep haben die nichts zu suchen.


@Kristian:

Hast die Großen oder die Kleinen im Diesel? 260er oder 297/760er?
 
kristian b

kristian b

Member
Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2006
Beiträge
808
Danke
0
Standort
Dresden
wenn ich das nur so genau wüsste. joachim meinte, es müssten die großen sein. wenn ich den außendurchmesser der lagertöpfe wässte könnt ich nachmessen.
 

Black Cherokee

Gelöscht
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
720
Danke
0
Was mich gerade wundert ist das Kristian Kreuzgelenke hat? Gabs die Homo´s nur beim V8 serienmäßig? :wave:
 
dhr

dhr

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.046
Danke
0
Standort
65817 Eppstein
anfaenglich hatten sogar die V8s auch Kreuzgelenke. Erst ab Mitte 94 wurden die Homokineten dort eingefuehrt.
 
dhr

dhr

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.046
Danke
0
Standort
65817 Eppstein
ja, wundert mich auch etwas - vielleicht dachte man der kleine Diesel hat nicht genug Kraft, so dass man auf homokinetische Gelenke verzichten kann.
 
jeepgrand

jeepgrand

Member
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
13
Danke
1
Wenn meine mal hinüber sind werde ich auch Kreuzgelenke verbauen :wave:
Die halten nicht nur apprupte Stöße besser aus, auch der Dreck macht nicht soooooo viel aus
und vor allen: ein Kreuzgelenk haltet un zig Nm meht aus als der homo-Schei.... :wub:

Gruß jeepgrand :yes: :wave:

P.S.: Noch dazu hast du einen Diesel, also ich würde nicht wechseln :yes:
 
deadman

deadman

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
2.078
Danke
27
Ist aber so... sollte nicht so sein, ist aber so.
 
jeepgrand

jeepgrand

Member
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
13
Danke
1
Doch wirklich, der Kugeldreck hält das bei weitem nicht aus :wave:
Daher haben die Diesel auch die Kreuzgelenke drinnen weil´s meht Drehmoment haben :wub:
Wenn ich den Stroker drinnen habe werden die homogelenke auch der Vergangenheit angehören :yes:
Ich habe mal eine Tabelle gesehen die das belegt hat, ich werde nachsehen wo die war und stelle sie ein :yes:

Gruß jeepgrand :top: :wave:
 

Black Cherokee

Gelöscht
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
720
Danke
0
Doch wirklich, der Kugeldreck hält das bei weitem nicht aus :wave:
Daher haben die Diesel auch die Kreuzgelenke drinnen weil´s meht Drehmoment haben :wub:
Gruß jeepgrand :yes: :wave:
Welches Drehmoment denn? Der VM hat ja nochnichtmal 300NM glaub ich. Der 5.2er hat 400NM und nen 5.9er hat 470 oder so. Und alle kommen mit Gleichlaufgelenken gut hin. So gut das sogar an der Kardanwelle vorne nen Gleichlaufgelenk sitzt.

Ein Gleichlaufgelenk kann nur bei Lenkeinschlag wenig Kraft übertragen. Beim Kreuzgelenk ist es immer gleich.

Ein Gleichlaufgelenk läuft ruhiger und man kann einen engeren Wendekreis fahren.

Die Argumente mit den Manschetten und dem Schmutz kann man sich als nicht Hardcore Offroader schenken. Für einmal im Jahr Eisenberg reichts allemal.

Und wenn man alle paar Jahre mal neues Fett in die Gleichlaufgelenke macht halten die ohne Probs ewig.
 

MarcoXJ

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
51
Danke
0
Standort
Mühldorf
Ist doch eigentlich egal was theoretisch mehr aushält.
Fest steht, dass das Homo Zeug, vor allem Gelände nicht lange hält.

Der einzige Sinn ist, dass sich das Fahrverhalten auf der Straße etwas verbessert, und nicht weil sie strärker oder haltbarer sind.
Ich finde es auf jeden Fall sinnvoll, für jemanden der auch mal ins Gelände will, auf Kreuzgelenke umzurüsten.

Und was die vordere Kardanwelle vom ZJ betrifft, es gibt genügend die haben die vordere Doppelgelenkwelle vom XJ auch hinten ohne Probleme, wo wesentlich höhere Belastungen auftreten als an der Vorderachse, und da halten die Kreuzgelenke auch.
Die Kardanwelle ist also kein Argument.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Kreuzgelenke vs. Homokinetische Gelenke

Kreuzgelenke vs. Homokinetische Gelenke - Ähnliche Themen

  • Tausch Vorderachse Trag- und Kreuzgelenke ?

    Tausch Vorderachse Trag- und Kreuzgelenke ?: Hallo Jeepers, mal eine kleine Frage in die Runde, da ich gerne eine zweite oder auch mehr Meinungen benötige. Mein Freundlicher hat nach der...
  • Kreuzgelenke KK

    Kreuzgelenke KK: Hallo Leute! Bei meinem KK macht sich seit einigen Wochen ein quietschen beim langsamen Rückwärtsfahren bemerkbar. Mal lauter, mal weniger laut...
  • Schmiernippel der Kreuzgelenke (Karden)

    Schmiernippel der Kreuzgelenke (Karden): Hallo zusammen,   fragt bitte nicht, wie ich es geschafft habe, aber gestern beim abschmieren aller Teile habe ich es tatsächlich geschafft, den...
  • Hoffe auf schnelle Hilfe - Kreuzgelenke Rubicon

    Hoffe auf schnelle Hilfe - Kreuzgelenke Rubicon: Hallo allerseits,   Hoffe hier auf schnelle Hilfe - mein Mechaniker kommt leider nicht weiter. Ich wollte vorsorglich meine Kreuzgelenke wechseln...
  • Kreuzgelenke als Auslöser des Death Wobble?

    Kreuzgelenke als Auslöser des Death Wobble?: Ich hatte den Dicken heute in der Werkstatt; zunächst nur für einen Kostenvoranschlag, da für eine Instandsetzung kein Termin frei ist. Die...
  • Ähnliche Themen

    • Tausch Vorderachse Trag- und Kreuzgelenke ?

      Tausch Vorderachse Trag- und Kreuzgelenke ?: Hallo Jeepers, mal eine kleine Frage in die Runde, da ich gerne eine zweite oder auch mehr Meinungen benötige. Mein Freundlicher hat nach der...
    • Kreuzgelenke KK

      Kreuzgelenke KK: Hallo Leute! Bei meinem KK macht sich seit einigen Wochen ein quietschen beim langsamen Rückwärtsfahren bemerkbar. Mal lauter, mal weniger laut...
    • Schmiernippel der Kreuzgelenke (Karden)

      Schmiernippel der Kreuzgelenke (Karden): Hallo zusammen,   fragt bitte nicht, wie ich es geschafft habe, aber gestern beim abschmieren aller Teile habe ich es tatsächlich geschafft, den...
    • Hoffe auf schnelle Hilfe - Kreuzgelenke Rubicon

      Hoffe auf schnelle Hilfe - Kreuzgelenke Rubicon: Hallo allerseits,   Hoffe hier auf schnelle Hilfe - mein Mechaniker kommt leider nicht weiter. Ich wollte vorsorglich meine Kreuzgelenke wechseln...
    • Kreuzgelenke als Auslöser des Death Wobble?

      Kreuzgelenke als Auslöser des Death Wobble?: Ich hatte den Dicken heute in der Werkstatt; zunächst nur für einen Kostenvoranschlag, da für eine Instandsetzung kein Termin frei ist. Die...

    Werbepartner

    Oben