Kreuzgelenke KK

Diskutiere Kreuzgelenke KK im Cherokee / Liberty KJ, KK Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; Hallo Leute! Bei meinem KK macht sich seit einigen Wochen ein quietschen beim langsamen Rückwärtsfahren bemerkbar. Mal lauter, mal weniger laut...
schero

schero

Member
Threadstarter
Mitglied seit
13.03.2017
Beiträge
25
Danke
0
Standort
Wien
Hallo Leute!

Bei meinem KK macht sich seit einigen Wochen ein quietschen beim langsamen Rückwärtsfahren bemerkbar. Mal lauter, mal weniger laut. Bremsen ändert nichts. Meine online Recherche hat ergeben, dass das typische Symptome von verschlissenen Kardan Kreuzgelenken (U-Joints) sind. Mir ist bewusst, dass Ferndiagnosen schwierig sind, aber würdet ihr dem zustimmen? Ich habe jetzt etwa 160.000km drauf.

Wo kann man die Dinger bestellen? Ich hab welche für den KJ gefunden, beim KK bin ich leider nicht fündig geworden. Oder passen die vom KJ ohnehin auch beim KK? Wenn jemand einen Versandhändler weiß, bitte um Info. Gerne auch per Mail, sollte das innerhalb des Threads nicht gewünscht sein.

Und ist beim Tausch der Kreuzgelenke sinnvollerweise auch gleich noch etwas anderes zu tauschen? Dann würde ich das bei meinem Mechaniker ebenfalls gleich in Auftrag geben.

Vielen Dank und liebe Grüße

Roman
 
copklaus

copklaus

Member
Mitglied seit
18.03.2019
Beiträge
210
Danke
152
Standort
Prignitz
Hab mir heute Nacht auch den Wolf gesucht. Konnte nicht schlafen. Der KJ hat wohl eine Stahlwelle und der KK dieses Alumonster. Und dafür gibt es scheinbar keine Austauschgelenke. Oder man bekommt die im Guten nicht raus oder wieder rein? Komplette Welle bei Rockauto:
IMG_20200326_091952.png

Nirgends Gelenke für KK. Richtig schlau geworden bin ich auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dave1989

Dave1989

Nerver run a changing system...
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
1.850
Danke
1.966
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited
In der Aluwelle sind die Kappen der Kreuzgelenke verstemmt. Also keine Sicherungsringe und nix. Daher nicht austauschbar.

Entweder neue komplette Welle oder Umrüstung auf Welle mit Austauschbaren Kreuzgelenken. Letzteres ist aber vom Aufwand erstmal höher. Gibt es sicher nur in den USA das Umbaukit?!
 
schero

schero

Member
Threadstarter
Mitglied seit
13.03.2017
Beiträge
25
Danke
0
Standort
Wien
Vielen lieben Dank an alle. Ich werde dann wohl die komplette Welle bestellen.
Schönen Tag noch und bleibt gesund.

Roman
 
Det65

Det65

Moderator
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
9.656
Danke
3.007
Standort
46519 Alpen
Ich würde erstmal mit WD40 oder ähnlichem Zeug versuchen eine wenig Schmierstoff in die Gelenke zu bekommen, weißt du denn jetzt ob es von der Welle kommt?? So könnte man die Welle überprüfen...wenns ruhig ist weiß man bescheid.
 
copklaus

copklaus

Member
Mitglied seit
18.03.2019
Beiträge
210
Danke
152
Standort
Prignitz
Ich glaube WD40 ist mehr Waschbenzin als Schmierstoff. Wäre mglw. Kettenfett für Motorräder dafür gut? Das schäumt sich beim Auftragen in die Ritzen und klebt dann schön. Ich hab nur keine Empfehlung mehr, welche Sorte. Bin dann lange Kardan gefahren.
 
Det65

Det65

Moderator
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
9.656
Danke
3.007
Standort
46519 Alpen
Ja sicher gibt es besseres als WD40, aber es geht sich in erster Linie darum das Gelenk kurzfristig zu schmieren um zu gucken ob das Geräusch von der Welle kommt....
 
schero

schero

Member
Threadstarter
Mitglied seit
13.03.2017
Beiträge
25
Danke
0
Standort
Wien
Kurzes Update: ich habe bei einem KFZ Verwerter, eine gebrauchte Welle für 150,- Euro erstanden. Mit 30 Tagen Rücknahmegarantie. Lt. seinen Aussagen ist die in sehr gutem Zustand.
In der Zwischenzeit werde ich mal Schmiermittel sprühen. Da ich aber gestern und heute zeitweise auch unangenehme Vibrationen im Fahrbetrieb hatte, wird wohl der Tausch anstehen.
 
lucomp

lucomp

Member
Mitglied seit
18.04.2014
Beiträge
359
Danke
54
Hallo schero,

beim KK gab es bisweilen Probleme, dass die Kardanwellen früher oder später Vibrationen verursachten. Dies lag aber meist nicht an den Kreuzgelenken, sondern ganz einfach an der Fertigungstoleranz. So eben auch beim Tausch von kompletten Wellen. Es musste dann die Welle nach dem Testen und wiederholten Auftreten von Vibrationen nochmal ausgebaut und gedreht werden.

Nur mal so als kleine Anmerkung, falls es nach dem Tausch wieder zu Vibrationen kommen sollte.

Viele Grüße,
Bernhard
 
SKJeep

SKJeep

Member
Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
823
Danke
176
Standort
ZA-SK
Quatsch. Jeder vernünftiger Kardanservis kann das machen.
Habe ich mehrmals machen lassen. Egal ob Commander, KK oder andere.
Es geht nur un richtiges Werkzeug und Ausrüstung plus know- how. Und natürlich nach Reparatur dynamisch wuchten, ohne hat es kein Sinn.
 
lucomp

lucomp

Member
Mitglied seit
18.04.2014
Beiträge
359
Danke
54
Was ist Quatsch?
 
copklaus

copklaus

Member
Mitglied seit
18.03.2019
Beiträge
210
Danke
152
Standort
Prignitz
Das o.g. Video ist auch in die Richtung von Vibrationen unterwegs. Da wird festgewordenes Fett in der Manschette gefunden. So um 12g, welche dort herumunwuchten.
 
Thema:

Kreuzgelenke KK

Oben