Gas-Verbrauch beim 4l

Diskutiere Gas-Verbrauch beim 4l im Grand Cherokee ZJ, ZG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; N' Abend zusammen, hab' jetzt seit 10 Monaten eine Stargas Polaris in meinem WJ4,0 Bj. 99. Bisher sehr zufrieden, alles prima. Vor dem Umbau hat...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Leon

Leon

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
67
Danke
0
Standort
Leverkusen
N' Abend zusammen,
hab' jetzt seit 10 Monaten eine Stargas Polaris in meinem WJ4,0 Bj. 99. Bisher sehr zufrieden, alles prima. Vor dem Umbau hat der Dicke im Schnitt (über 1 Jahr) 16l genommen. Nach Einbau der Gasanlage ca. 18l Gas (je nachdem, wo ich getankt habe). Seit nun 3 Tankfüllungen ist der Verbrauch bei unverändertem Fahrverhalten auf 22l Gas hoch. Hab' schonmal gehört, daß die Lambdasonde bei Kisten, die schon ein paar Kilometer auf Benzin runter haben, nach der Umrüstung gerne den Geist aufgeben, weil total verklebt und dann frei gepustet. Das soll z. B. den Verbrauch hochjagen. Aber nach 10 Monaten? Werd' wohl mal den Umrüster bemühen (ist hier bestens bekannt). Aber falls noch jemand eine Idee hat was ich vorher checken sollte oder mir mal jemand einen Vergleichswert nennen könnte (falls es überhaupt noch einen 4,0 mit Gas gibt) wär das prima. Bis dahin
Gruß aus Lev
Leon
 

jimmy mason

Member
Mitglied seit
02.08.2006
Beiträge
85
Danke
0
Standort
Hamburg
Jawoll, den gibt es! Hab dieselbe Kombo seit ebenfalls ca. 10 Monaten, was für ein Zufall...

Da ich mich aber um Verbrauch nie so sehr gekümmert hab und mir lieber den Kompass, die Aussentemperatur oder die Reisekilometer anschaue, muß ich direkt nachdenken...

Hmm, könnte aber sein dass es bei mir genauso ist: Zuerst kam er mit 18l Gas klar, das letzte Mal das ich geschaut habe waren's tatsächlich ca. 22l . Potzblitz! Hab ich aber gar nicht weiter drüber nachgedacht,
war zu der Zeit auch heiss und die Klima lief auf Hochtouren.

Momentan läuft die Gasanlage leider gar nicht, da DC bei einer Untersuchung das Steuergerät geflutet
und zerstört hat. Diese Dilettanten sehen mich nie wieder...

Aber sobald er wieder auf Gas läuft werde ich mal schauen was er denn so wegschluckt!

Interessante These mit der Lambdasonde, aber sollte er dann nicht einen Fehlerkot heraushauen?

Aber da sollten wir am Ball bleiben, bin sehr interessiert!

Gruss aus Hamburg, Jan
 

dorota

Member
Mitglied seit
27.08.2006
Beiträge
66
Danke
0
Hallo mein 4 Liter Grang Cherokee schluckt seit 50000 Km mit Gas (PrinsVSI) gleichmaessig
10 % mehr wie der Bordcomputer fuer Benzinverbrauch anzeigt Langstrecke bei 150km ca 16 Liter
Stadt 24 Gruss Dorota
 

pelle-inka

Neu hier
Mitglied seit
22.08.2006
Beiträge
16
Danke
0
Standort
köln
hallo leon,habe auch einen 4,0 liter und beim gleichen umrüster wie du einbauen lassen. leider habe ich keinen vergleich gas und benzin (verbrauch)da ich sofort nach kauf des jeeps auf gas umgerüstet habe. der gasverbrauch lag bei mir bei ca. 15-17 liter. laut hr. hemp läuft er aber zu "mager". letzte woche deshalb neu progammiert-den aktuellen verbrauch weiss ich deshalb noch nicht.mfg. pelle
 
honka

honka

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
711
Danke
1
Standort
Kiel
es kann mehrere gründe haben , wenn er jetzt mehr verbraucht.

einmal kann die gasmischung an deiner tanke sich geändert haben. der unterschied im verbrauch bei den verschiedenen mischungen kann locker 20% ausmachen, bei meinem sogar mehr.(95/5=22liter, 40/60=17liter!!)

und dann ist diese ganze gas-sache extrem empfindlich für verstopfte luftfilter, meiner hatte seinerzeit, es gab damals hier leider nur 95/5- hate also damals miit der mischung nix zu tun, auch ziemlich plötzlich einige liter mehr gebraucht, nachdem ich den schwarz verklebten luftfilter gegen einen neuen getauscht hatte, war auch der mehrverbrauch wieder weg.

kann auch an zündkerzen, kabeln,verteilerdeckel liegen, ein austausch dieser teile sowie des luftfilters kann wunder bewirken. auch der reifendruck sollte mal überprüft werden, zu wenig druck--->mehrverbrauch

aber der hauptverdächtige in einem gut gewarteten auto ist die gasmischung, leider lässt sich das wegen der geheimhaltung der gasmischungen durch die tankstellen , nur mittels OBD-auslesen der fueltrim-werte feststellen. die angaben der tankstellen sind leider oft (mutwillig?) falsch, will heissen, wenn dein tankfuzzi sagt, es sei 40/60, was er dir verkauft, heisst das nur , es kann alles mögliche sein, muss es aber nicht!!!
das ist auch der grund, warum die mischung nicht an der säule steht! damit macht man es den gasvertreibern leichter, die kunden anzulügen ohne bestraft werden zu können. durch den mehrverbruch bei schlechterer mischung kann die gas-ma*** ihren umsatz leicht um 10% steigern....

der energiegehaltsunterschied zwischen schlechter und guter mischung beträgt ca 15%, mit soviel mehrverbrauch muss man also mindestens rechnen, wenn man 95/5 fährt, und vorher 40/60 drin hatte.

das würd ich als erstes abchecken, wenn denn kerzen luftfilter usw in ordnung sind....
 
Leon

Leon

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
67
Danke
0
Standort
Leverkusen
Hallo zusammen,
wußte gar nicht, daß es hier so viele 4,0-Gaser gibt (und überhaupt so viele 4,0) :blush:
@honka: Danke für den Input. Kerzen + Filter hab' ich im Frühjahr gewechselt. 2 Tanken hab' ich auch, wobei ich weiss, daß ich bei der einen mehr verbrauche, er also wohl eine andere Mischung verkauft als der Zweite. Habe aber jetzt schon bei beiden getankt und verbrauche halt mehr. 1-2 Liter mögen ja auch angehen, aber gleich 4 Liter? Naja, ich werd' demnächst den Uwe Hemp fragen, der wirds sicher richten (daß den so viele kennen :smilewinkgrin: ). Werd' dann berichten. Meine Sorge ist halt der TüV- und ASU-Termin. Würde ungern zweimal vorfahren. Kann denn jemand die Theorie von der Lambda-Sonde bestätigen?
Gruß aus Lev
Leon
 
honka

honka

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
711
Danke
1
Standort
Kiel
hat deiner nur eine sonde?

ich glaub das ja nicht, mit ner defektensonde würde doch die motorkontrolle leuchten, oder das auto mit falschem gemisch durch die gegend hoppeln...

und das mit dem verbrauch, wenns denn 4 liter unterschied sind, dann koennen 1-2 von plattenreifen, und 1-3 von unterschiedlichen mischungen herrühren.

und eins hattte ich noch vergessen.

mein verbrauch ist auch mit der zeit gestiegen. aber nur, weil mir die durchgebratene menge wegen des günstigen preises immer egaler wurde :smilewinkgrin:
 
Leon

Leon

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
67
Danke
0
Standort
Leverkusen
hat deiner nur eine sonde?

ich glaub das ja nicht, mit ner defektensonde würde doh die mtorkontrolle leuchten, oder das auto mit falschem gemisch durch die gegend hoppeln...
Ääähm, weiss' ich ehrlich gesagt gar nicht. Hab' das mit der Lambdasonde mal in verschiedenen Gas-Foren gelesen und auch ein Umrüster hat mit erzählt, daß er Reklamationen nach dem Umbau hatte, weil der Wagen plötzlich extrem viel verbraucht hatte und es war dann die Lambdasonde. Jedenfalls leuchtet bei meinem nix auf. Und hoppeln tut er schon mal gar nicht :smilewinkgrin: .
Gruß aus Lev
Leon
 
honka

honka

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
711
Danke
1
Standort
Kiel
musst halt mal drunter guggn, meiner hat jedenfalls 2 sonden, die hintere kontrolliert die vordere, wenn die nen fehler bemerkt, wird motorleuchte aktiviert.
 
Leon

Leon

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
67
Danke
0
Standort
Leverkusen
und yep, ein bischen mehr drauftreten tu' ich vielleicht auch, seitdem es nur noch preisgünstiges Gas ist :smilewinkgrin: . Aber das hab' ich natürlich in den letzten 10 Monaten auch gemacht und trotzdem nur 18 Liter verbraucht.
Gruß aus Lev
Leon
 

Black Cherokee

Gelöscht
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
720
Danke
0
musst halt mal drunter guggn, meiner hat jedenfalls 2 sonden, die hintere kontrolliert die vordere, wenn die nen fehler bemerkt, wird motorleuchte aktiviert.
Die Hintere kontrolliert die Wirkung des Kat´s. Bis die Hintere Alarm macht kann die Vordere schon viel unbemerkten Ärger gemacht haben. Und ein 99er WJ hat betimmt 2 Sonden.

Nochmal so interesehalber: Meiner Ansicht nach verbraucht man mehr Gas wenn das Gas schlchter ist weil man
nehr aufs Gas treten muss um den Schlechteren Energiegehalt wettzumachen.

Deine Theorie würde bedeuten das mit schlechterem Gas sich der Lambdawert so verändert das die Einspritzzeit sich verlängert. Kann eigentlich nicht sein oder? Man könnte vielleicht sagen das sich der Lambdawert in Richtung Fett verschiebt weil die Verbrennung nicht so gut ist wie mit gutem Gas.
Aber dann müsste er ja abmagern weil ja ein geringerer Restsauerstoffgehalt im Abgas wäre.

Also ich würde das gern mal gepflegt ausdisskutieren. Gern auch per PM. Jetzt will ich es auch genau wissen.
 
dhr

dhr

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.046
Danke
0
Standort
65817 Eppstein
in der Regel gehen Lambdasonden nicht ploetzlich kaputt sondern ueber die Monate schleichend. Solange die Sonde noch regelt (auch wenn sie falsch regelt) hast Du keine Fehleranzeige. Eine falsch regelnde Sonde kann ohne weiteres 1-3 ltr. Mehrverbrauch (Benzin) ausmachen. Die Lambdasonden werden bei Gasbetrieb hoeheren Temperaturen ausgesetzt, von daher ist hier mit hoeherem (schnellerem) Verschleis zu rechnen.
 
honka

honka

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
711
Danke
1
Standort
Kiel
@black cherokee

der unterschied im verbrauch kommt bei ner geregelten anlage durch fueltrim.
bei ungeregetlten durch mehr gasgeben, allerdings hat man eher weniger leistung, als mehrverbrauch bei diesen.

und das schlimmste isses bei meiner sequetiellen anlage. die schafft das nur mit 40/60 die angeblichen 97% der motorleistung auf benzin zu erbringen. auf 95/5 kommt einfach zu wenig an. daher muss ich dann zusätzlich zu fueltrim auch noch mehr gasgeben, um gleichschnell zu sein...am ende fehelen mit propan einfach 15% leistung, und das merkt man beim fahren schon.

die maximal erreichbaren 97% leistung bei sequentiellen anlagen enstehen durch das gas, was im ansaugtrakt platz wegnimmt, und so weniger sauerstoff in den motor kommen kann.
---------------------------------------------------------------------
zum gas

es gibt ein paar ganz erhebliche unterschiede zwischen butan und propan.

der erste wäre schonmal die dichte, die bei butan etwa 10% höher ist. also meinetwegen 100liter getankt, dann hat man 50KG propan, oder 55KG butan im tank (zahlen stimmen nicht genau, aber als beispiel reichts, sind jedenfallsca 10% dichteunterschied.)
man wird also eventuell schonmal beim gewicht des "einkaufs " beschummelt......denn untereinander verkaufen sie das zeug nach KILO und nicht nach liter, beim endverbraucher kommts ja nicht so drauf an :smilewinkgrin:
aber das ist eh 2.rangig

denn das war erst der flüssige zustand.

im gasförmigen zustand wirds erst richtig interessant. und eingespritzt wird das zeug gasförmig, das ist also der relevantere zustand für uns, da volumenbezogen gasförmig ganz erhebliche unterschiede zwischen den gasen bestehen. das steuergerät kann die gasmenge aber nur durch ändern der einspritzzeit anpassen, also fueltrim. und das geht nur im gewissen rahmen.

hier mal ne provisorische tabelle:

heizwert:
kWh/m3 propan 25,99 butan 34,32 ------->33% mehr

(doch sehr viel mehr unterschied, als die oft genannten 10% )

sauerstoffbedarf für verbrennung
(sehr wichtig wegen der lambda werte, die das abgas messen und für FUELTRIM die ausgangsdaten ans motorsteuergerät liefern liefern):

je m3 benötigte menge sauerstoff in m³ propan 5,0 butan 6,5 ---->30% mehr


Volumen aller Verbrennungsprodukte in m3
je m3 Gas propan 26 butan 33 ----->29% mehr


wie du siehst, kommen bei der verbrennung dersselben volumens von butan etwa 30% mehr energie, abgase und luftverbrauch raus. daraus folgend wird der fueltrim bei besserer mischung viel magerer eingestellt. daher der minderbverbrauch. das führt leider morgens auf benzin zu unfahrbarkeit die ersten minuten...

und klar, da regelt deine motorelektronik gegen, jedenfalls wenn sie das innerhalb ihrer parameter kann.
dadurch kommt auch ein grossteil des mehr- bzw. minderverbrauchs zustande.
wenn also im butan volumenbezogen 30% mehr "dampf" drin ist, und man das jetzt mal auf den normalen treibstoff bezieht, kommt bei 95/5 etwa 15% mehrverbrauch raus , als bei 40/60. (hier sind ja 45% des 30% schlechteren gases ausgetauscht)
braucht er also sonst 17, und jetzt 20, dann lässt sich das schon mit der gassorte erklären.


oft kann die elektronik nicht mehrgenug nachregeln, und die leute rennen zum umrüster, weil ihre motorleuchte brennt, tatsächlich ist aber nur ein treibstoff getankt worden, auf den sich das steuergerät nicht einstellen kann. unsere ecu regelt glaub bis 30%, wenn ichjetzt aber ne schlecht eingestellte gasanlage habe, die mit der einen sorte problemlos läuft, also meintwegen immer so -16%, und danntank ich gutes, dann geht sie über 30% und die rote lampe kommt....


mit der 2. sonde, die misst wie jede sonde sauerstoffgehalt im abgas. hast nen loch im kat, mekkert sie, das mag sein.
hast ne defekte erste sonde, die nicht mehr (richtig) regelt, mekkert sie , weil dann die sauerstoffwerte zu stark schwanken . mit der funktion des kats hat das meines erachtens weniger zu tun. lass mich da aber gern belehren, wenns einer korrekt besser weiss.
 

Black Cherokee

Gelöscht
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
720
Danke
0
:motz: :) Ok das lass ich mir mal durch den Kpf gehen. :smilewinkgrin: :blush:
 
Leon

Leon

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
67
Danke
0
Standort
Leverkusen
Äääh,
nochmal für'n Laien: Kann ich bei meinem TüV- ASU-Termin ein Abgasproblem ausschließen bzw. muß ich mir keine Sorge um plötzlich drastisch verschlechterte Werte machen? Reicht ja schon, wenn der TüV meinen 2,5"-Lift übersehen soll :smilewinkgrin:
Über die eigentliche Ursache werde ich natürlich nach meinem Besuch beim Uwe Hemp berichten.
Gruß aus Lev
Leon
 

Black Cherokee

Gelöscht
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
720
Danke
0
Äääh,
nochmal für'n Laien: Kann ich bei meinem TüV- ASU-Termin ein Abgasproblem ausschließen bzw. muß ich mir keine Sorge um plötzlich drastisch verschlechterte Werte machen? Reicht ja schon, wenn der TüV meinen 2,5"-Lift übersehen soll :smilewinkgrin:
Über die eigentliche Ursache werde ich natürlich nach meinem Besuch beim Uwe Hemp berichten.
Gruß aus Lev
Leon
Das geht schon. Übrigens macht der Uwe dir auch Tüv und AU wenn du das willst.Da kann er doch auch gleich nochmal alles überprüfen
 
Pussy

Pussy

Member
Mitglied seit
25.07.2006
Beiträge
171
Danke
0
Standort
Herscheid
Hay,

hab auch einen :) :p :motz:

Gab bei meinem auch mal so ein Prob.
Der Mehrverbrauch lag an einer undichten Stelle am Verdampfer :smilewinkgrin:

Roch auch ein wenig nach unverbranntem Gas im Innenraum. Konnte man beim abtasten
schon fühlen!

Dichtung wurde getauscht und schon hatte ich wieder den alten Verbrauch :blush: :motz:

Gruß Pussy
 
Laverda

Laverda

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
378
Danke
20
Standort
Senden
@honka

Deine Ausführung "...das führt leider morgens auf benzin zu unfahrbarkeit
die ersten minuten..." interessiert mich.


Könnte ich hierüber noch ein bisschen mehr Infos bekommen? Ich habe eine
geregelte Venturi bei meinem XJ (ich glaube nur eine Sonde) Bei meinem
ist es auch so, dass er morgens auf Benzin auf den ersten 300m fast
"unfahrbar" ist.

Wenn ich jedoch vorher die Batterie trenne, drei Minuten warte, Batterie
wieder anschließe und dann den Motor starte, läuft er einwandfrei
(Reset XJ ?, Auslieferungszustand ?). Da scheint doch irgend ein Zustand
vom Vortag abgespeichert worden zu sein.

Wenn ich ihn morgens starte und sofort auf Gas umschalte (auch bei nur
+ 5Grad) , läuft er sofort einwandfrei!

Ist zwar nicht 100%ig aber ich kann mit dem Zustand leben, denn
ansonsten bin ich total zufrieden (läuft super, 16l Verbrauch)!

Gruß Marc
 
honka

honka

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
711
Danke
1
Standort
Kiel
ja, bei der einstellung deiner gasanlage war ja eine gassorte im tank.
die anlage wurde so eingestellt, dass sie möglichst mit den fueltrimwerten deiner ECU weiterarbeitet, ohne dass diese sich grossartig ändern muessen jedesmal beim umschalten.

wenn du nun eine andere gassorte tankst, also 15% mehr oder weniger energiehaltig, dann verstellt sich die ECU bzw. die fueltrim-werte. das führt dann dazu, dass er morgens auf benzin erstmal 15% zu fett oder zu mager läuft, das dauert dann einen moment, bewor die ECU sich wieder richtig einstellt.

meiner ist auf 95/5 eingestellt worden, und läuft jetzt beim benzinkaltstart auch 300 meter total beschissen, seit ich 40/60 tanke.

man kann einige kilometer bevor man ihn abstellt, wiederauf benzin zurückschalten, dann stellt die ECU sich wieder grob zurück, aber ist ja nicht sinn der sache.

am besten wäre eine eintstellung der anlage auf die getankte gassorte, was aber wegen der geheimhaltung der mischung unmöglich ist. man weiss ja nie, was man gerade tankt.

das gilt zumindest alles bei sequentiellen anlagen, allerdings muesste das bei jeder geregelten anlage so sein, bin mir da aber nicht 100% sicher.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Gas-Verbrauch beim 4l

Gas-Verbrauch beim 4l - Ähnliche Themen

  • LPG -Verbrauch beim Jeep GC SRT8 mit Anhänger

    LPG -Verbrauch beim Jeep GC SRT8 mit Anhänger: Hallo,   vielleicht könnten mir mal die SRT-Fahrer unter euch, die damit im Anhängerbetrieb fahren mal was über den Verbrauch sagen. Bin am...
  • Hoher Verbrauch beim ZJ

    Hoher Verbrauch beim ZJ: Hi gemeinde Mein Zj 5.2 hat neuerdings einen verbrauch von ca 27 liter auf 100km(Benzin) hat einer eine idee was das sein kann ? er qualmt auch...
  • Verbraucher abschalten beim Start

    Verbraucher abschalten beim Start: Moin,   gestern, nach 3,5 Wochen Standzeit, wollte der kleine nicht starten - Batterie ein wenig schwach. Leider hab ich auf die Schnelle nix...
  • Verbrauch beim CRD?

    Verbrauch beim CRD?: Hy Leutz, habe ja erst seit kurzem einen ´94er GC 4,0. Sollte was fürs Grobe werden. Nunja, irgendwie hat der Wagen was, hat mich voll...
  • Verbrauch beim 2,8 CRD

    Verbrauch beim 2,8 CRD: Hallo, ich bin seit einer Woche ein nicht mehr ganz stolzer Besitzer eine 2,8 CRD. Habe Heute zum ersten Mal getankt. Die Karre säuft 15 l ...
  • Ähnliche Themen

    • LPG -Verbrauch beim Jeep GC SRT8 mit Anhänger

      LPG -Verbrauch beim Jeep GC SRT8 mit Anhänger: Hallo,   vielleicht könnten mir mal die SRT-Fahrer unter euch, die damit im Anhängerbetrieb fahren mal was über den Verbrauch sagen. Bin am...
    • Hoher Verbrauch beim ZJ

      Hoher Verbrauch beim ZJ: Hi gemeinde Mein Zj 5.2 hat neuerdings einen verbrauch von ca 27 liter auf 100km(Benzin) hat einer eine idee was das sein kann ? er qualmt auch...
    • Verbraucher abschalten beim Start

      Verbraucher abschalten beim Start: Moin,   gestern, nach 3,5 Wochen Standzeit, wollte der kleine nicht starten - Batterie ein wenig schwach. Leider hab ich auf die Schnelle nix...
    • Verbrauch beim CRD?

      Verbrauch beim CRD?: Hy Leutz, habe ja erst seit kurzem einen ´94er GC 4,0. Sollte was fürs Grobe werden. Nunja, irgendwie hat der Wagen was, hat mich voll...
    • Verbrauch beim 2,8 CRD

      Verbrauch beim 2,8 CRD: Hallo, ich bin seit einer Woche ein nicht mehr ganz stolzer Besitzer eine 2,8 CRD. Habe Heute zum ersten Mal getankt. Die Karre säuft 15 l ...
    Oben