Erfahrungen & Tipps für Wrangler-Kauf

Diskutiere Erfahrungen & Tipps für Wrangler-Kauf im Wrangler YJ Forum Forum im Bereich Wrangler Forum; Dies sind meine ersten Worte in diesem Forum, deshalb ein großes HALLO und Dankeschön für die Möglichkeit des Austausches. Und somit gleich zum...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

MichaK

Member
Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2010
Beiträge
5
Danke
0
Dies sind meine ersten Worte in diesem Forum, deshalb ein großes
HALLO und Dankeschön für die Möglichkeit des Austausches.

Und somit gleich zum Wesentlichen:

Ich habe das Angebot zum Kauf eines YJ (2,5L-Maschine, Schaltgetriebe).
Leider ist mir das genaue Baujahr noch unbekannt (liegt aber um/vor 1988).

Das Fahrzeug kenne ich momentan nur von Bildern und werde es demnächst
in Augenschein nehmen. Bisher hatte ich jedoch noch nichts mit der Marke
Jeep zu tun und setze daher auf eure Erfahrung und konstruktive Tipps.

Geläufig ist mir bereits die Freude zum Rosten (besonders im Hinblick des
Baujahres) und werde dies beachten. Aber welche Mängel oder
Besonderheiten können mir noch von euch genannt werden, welche
ich beim Kauf berücksichtigen muss?

Ich bin Dankbar für jeden Hinweis!
Gruß Micha
 

phatzo

Member
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
443
Danke
1
Standort
Budapest
hallo Micha und erstmal :wub: im Forum...

da ich so gut wie nie schlafe fang ich mal an.

- kannst auch die suche quälen da solche themen schon mindestens eine millionen mal beredet wurden.
- zu deiner frage was noch zu beachten wäre.

- Federn
- motor (klackt es oder schnurrt er wie ne katze) wenn nicht dann sind hydros langsam im eimer
- getriebe (wie schaltet er)
- VTG und die damit verbundenen teile wie das unterdruck system für die vorderachsen zuschaltung bzw. untersetzung.
- die body befestigungs punkte rosten gerne durch (hatte ich) check alle 13 punke (vorne an der schnauze 1, an den seiten jweils drei unter den türen, jeweils einmal kurz vor dem tank und ganz hinten am arsch vom wagen.
- scheiben rahmen und drum rum also scharnire und die komponenten.
- moosgumidichtung die zwischen scheiben rahmen und body ist.
- check die scharniere an den türen
- check den krümer bzw den teil wo es von motor raus kommt (noch viele rohre sind und in eins verschmelzen) da ist gerne mal ein riss drin und der wagen stottert ab und zu bei hubbeligen fahrten z.b also nicht immer...
- check den rahmen auf rost. schwach stellen sind die hinteren stoßdämpfer aufnahmen die gerne mal abreißen.
- beim 2.5-er kenn ich mich nicht so aus da ich nen 4 liter habe aber schau halt auch im motorraum nach unstimmigkeiten (also öl schwizten oder flüssigkeitsverlust usw.)
- alle getriebe und achsen checken besonders am simmerring also jeweils am ausgang bzw am eingang der dinge. am VTG (verteiler getriebe) hinten und vorne checken hinten sieht man es klar ob das was nicht stimmt, dann die hinterachse und vorne dann auch. (logisch eigentlich).
- wenn du nen freund hat oder jemand im forum nicht weit von dir weg ist frag doch ob dich nicht jemand begleiten kann.

hoffe ich hab nichts vergessen bzw keinen blödsin geschrieben. wenn noch jemand was dazu oder verbessern möchte, nur zu :huh:

abgesehen davon viel glück und wenn der wagen i.o ist spaß damit. würde dir aber raten nen 4.0 L anzuschauen da er nicht wesentlich mehr verbraucht und mit nem KLR die steuern in DE auch nicht so hoch sind du aber wesentlich mehr spaß hast. überlegs dir.

kosten tuen se auch nicht mehr...

lg aus Budapest

Martin
 

phatzo

Member
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
443
Danke
1
Standort
Budapest
ein kleines edit :wub:

hab in nem anderen forum was gefunden was dir von nutzen sein und hätte ich damals sowas gehabt hätte ich auch was besseres kaufen können... so ne liste in PDF form wäre hier als sticky nicht schlecht...

Checkliste Jeep Wrangler YJ
-Karosserie: 1. Übergang zwischen Kotflügel und Body (Rost)
2. Aufnahme des Überrollbügels am Boden (Rost)
3. Übergang Fußraum und Außen Blech (Rost)
4. Kanada Modelle sind verzinkt
5. Karosserie Gummis prüfen (porös)
6. Scheibenrahmen (Rost)
7. Hinterer Radkasten, Dreck hinter der Abdeckung? (Hinweis auf
Gelände Einsatz)
-Motor: 1. Nur 2,5l! Multipoint oder Singelpoint (Elektronischer Vergaser)
Multipoint ist zuverlässiger.
2. Öl im Luftfilterkasten? Zeichen für fahren mit hohen Drehzahlen
3. Öl zwischen Motor und Getriebe? Undichte des Kurbelwellen
Simmerring. (keine große Sache)
-Rahmen: 1. Rahmenende hinten (Rost)
2. Getriebeplatte (Kratzer) deutet auf Gelände Einsatz hin.
3. Allgemeiner Zustand, viel Unterbodenschutz kann auch was
verstecken.
-Getriebe: 1. Öl in Getriebe müssen ab und zu getauscht werden, auf Service
Interwalle achten wenn möglich Ölstand prüfen.
2. Verteilergetriebe durchschalten, funktioniert der Allrad und
Untersetzung? NUR AUF LOSEN UNTERGRUND PRÜFEN!!!
3. Öl am Unterboden? Deutet auf defekten Simmerring der Kardanwelle
hin.
-Achsen: 1.Hinterache/Tracklock. Die Sperre neigt zum Verkleben, äußert sich
beim Anfahren und engen Kurven durch Knacken
2.Kreuzgelenke an den Kardanwellen und der Vorderachse auf spiel
prüfen, geht mit der Hand
3. Unterdruckdose an der Vorderachse, schaltet bei Allrad die
Vorderachse zu, bei defekt funktioniert der Allrad nicht
4. Öle in den Achsen müssen getauscht werden, , auf Service Interwalle
achten wenn möglich Ölstand prüfen
-Lenkung: Alle Schub und Spurstangenköpfe prüfen, auf spiel, ob die Gummis
heile sind und alles Abgeschmiert wurde.
-Allgemein: 1. Diese Autos sind nur bis ´96 gebaut also schon ein paar Jahre alt!!
2. Alle Änderungen eingetragen?
3. Alles andere ist auch zu beachten worauf man beim
Gebrauchtwagenkauf achten sollte.
Motorraum:
Sauber, oder total verdreckt? Lässt auf den allgemeine Pflegezustand
(aber nicht unbedingt auf den technischen Zustand!) schließen.
Vorsicht bei frisch gewaschenen Motorräumen bzw. Unterseiten: Da
wurde möglicherweise in Flüssigkeitsverlust weggespült - gilt nicht für
Händler, da diese meist grundsätzlich eine Motorwäsche machen. Nach
der Probefahrt noch einmal reinschauen.
Freifliegende Kabel deuten auf eine verbastelte Elektrik hin.
Zusatzelektrik ordentlich eingebaut (Sicherungen, Relais, Anschlüsse,
Kabelverlegung, …); eventuell Schaltpläne vorhanden?
Batterie sauber? Säurestand? Alter irgendwo ersichtlich? Batterie
befestigt (nicht nur reingestellt)?
Marderbisse in Kabeln oder Schläuchen?
Alter der Flüssigkeiten irgendwo ersichtlich?
Innenraum:
Wenn Sicherungen oder Glühlampen im Handschuhfach liegen ist das
eventuell ein Hinweis auf Probleme mit der Elektrik - Sicherungen bzw.
Lampen brennen öfter mal durch.
Aschenbecher und Zigarettenanzünder ansehen (Raucherfahrzeug).
Funktion Sitz, Gurt und Lenkrad Verstellung (Arretierung!).
Serviceheft vorhanden?
Behälter mit Öl bzw. Kühlmittel im Kofferraum sind auch verdächtig.
Radio:
Funktionieren alle Lautsprecher (Fader und Balance verstellen)
Störgeräusche bei größeren Anlagen (Zusatzendstufen) bei laufendem
Motor - pfeifen, prasseln, …
Funktioniert der CD Wechsler (CD gegebenenfalls nicht vergessen!)
Motorantenne funktioniert?
Außen:
Reifen verschleiß gleichmäßig an den Kanten der Lauffläche
(Lenkgeometrie).
Bremsscheiben verrostet?
Zustand Stoffverdeck (Nähte, Risse, Scheiben)? Persenning vorhanden?
Probefahrt:
Leerlauf stabil? Auch bei eingeschalteten Verbrauchern
(Scheibenheizung, Licht, Klima)?
Zieht der Wagen beim Bremsen zur Seite? Falls ja =>
Bremsenprüfstand.
Lenkrad gerade (Lenkgeometrie)?
Vibrationen beim Bremsen im Lenkrad deuten auf verzogenen
Bremsscheiben bzw. Trommeln hin.
Gänge lassen sich ohne Geräusche einlegen (Schaltgetriebe).
Radio ausschalten.
 

MichaK

Member
Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2010
Beiträge
5
Danke
0
Ein riesiges Dankeschön an dich Martin!

Ich versuch das Beste aus deinen Tipps und der Checkliste zu machen
und geh' jetzt um einiges schlauer zur Besichtigung.

Tatsächlich hab ich mir noch einen Bekannten ins Boot geholt um mir
mit seinem Wissen behilflich zu sein. Er fährt einen '81er Land Rover Serie III.

Auf bald, hier im Forum!
Gruß Micha
 

phatzo

Member
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
443
Danke
1
Standort
Budapest
Hi leuts,

ich hab das nicht so richtig durch gelesen nur überflogen. ver bzw ausbeserungen erwünscht... sowas könnte ja man auch endlich mal als sticky auch hier im forum zusammen stellen wie das handbuch ding... müsste nicht immer gefragt werden... Admin???
die liste müsste anscheinend ein wenig ausgebessert werden aber ein anhaltspunkt ist das finde ich schon. hätte ich so ne liste gehabt damals hätte mich der ar**h am bodensee nicht so übers ohr hauen können... und ich hätte mir jede menge ärger ersparen können...

also nicht geich kopf abreissen, wir sind ja da um zu helfen :newlaugh:

mfg aus Budapest
m
 

MichaK

Member
Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2010
Beiträge
5
Danke
0
Servus!

Um dieses Thema zu beenden:
Ich bin nun stolzer Besitzer eines Jeep Wrangler YJ, Baujahr '88,
Modell Sahara und nun doch mit 4L-Maschine (2,5L war eine Fehl-Info).

Konnte noch nicht viel Zeit mit fahren verbringen, aber diesen kurzen
Tag hatte ich den besten Fahrspaß.

Meine vor Ort abgearbeitete Liste hatte ordentlich Eindruck beim
Verkäufer verursacht und ich konnte ihn ein gutes Stück herunter
handeln. Kann die Liste also (mit den bereits erwähnten Korrekturen)
sofort weiter empfehlen.

Nun bin ich also öfter in diesem Forum unterwegs. Man sieht sich!
Gruß Micha
 
jakyj

jakyj

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
8.242
Danke
68
Standort
25551 Lohbarbek
Ich bin nun stolzer Besitzer eines Jeep Wrangler YJ, Baujahr '88,
Modell Sahara und nun doch mit 4L-Maschine (2,5L war eine Fehl-Info).
der 4l ist genau so eine Fehlinfo, den gab es 88 noch garnicht im Wrangler
Ist es ein 4,2? dann freu dich schonmal auf dn steuerbescheid, die nehmen leider weder blut noch erstgeborene
 

phatzo

Member
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
443
Danke
1
Standort
Budapest
zitat von: davidbengurion

erstmal viel spass mit deinem teil
zum anderen
eine liste mit kinderkrankheiten is ja für einen newbee nicht schlecht- und sicher hilfreich
aber diese liste aus"nem anderen forum" is ein lacher
wer glaubt, bei einem 15 jahre alten auto is noch jeder gummi perfekt, und der karren hat weder rostflecken noch kratzer am unterboden-
oder öl im lufi auf hohe drehzahlen hindeutet,-
der zieht sich die hose auch mit der kneifzange an
wenn ich nen wrangler in dem alter verkaufen wollte- und mir einer mit der liste ankäme,
der dürfte gleich wieder umdrehen und nach hause gehen
nach der zeit is kein auto mehr im neuzustand- und grad die wranglers sind funcars- die nicht nur zum einkaufen genommen werden von omma
ein solches teil darf, und wird gebrauchsspuren haben-is ja kein neuwagen
wenn nicht- sind sie vertuscht worden- oder die kiste is kaum bewegt worden,
was auch nicht gut ist


@ David
also das was du sagst ist glaub ich total logisch und auch ein neuling wird drauf kommen das gebrauchsspuren an dem wagen sind nur war die liste ja als hilfestellung und nicht als "gib mir 15 jahre alte kiste als neuwagen daher" sondern die gröbsten sachen mal auf listet das er auch später mal an den stellen checken kann um nicht ständig hier nachfragen zu müssen und die themen andauernd neu starten zu müssen... so ne liste (ordentlich zusammen gestellt vorrausgesetzt) wäre hier als sticky finde ich keine schlechte idee zumahl ihr ja auch ahnung davon habt und als hilfe stellung sehr viel nutzen kann auf was man besonderes augenmark legen muss um nicht voll verarscht zu werden. Ich hatte damals das pech und wurde abgezockt mit einiges an problemen hinterher und fast streitereien die zum teil ein wenig ausgeartet sind und ich den mann am bodensee nicht weiterempfehlen kann und vorallem nicht möchte.

kann sein das andere gut mit ihm sind und befreundet aber als kenner und dazu noch händler könnte man jemanden mehr auf klären auch wenn es ein neuling ist. wenn man hilfsbereit ist und info gibt wird der wagen ja gekauft weil es eine herzens sache ist also einmal in den wagen :newlaugh: dann ist´s eigentlich egal was er kostet oder welche probleme er hat. nur ist es nicht egal mit welchem wissen man ihn holt.

abgesehen davon stimme ich dir zu und gebe dir recht bis auf das umdrehen und wegschicken mit der liste. ich würde die liste mit dem jungen man durch gehen und ihn darauf hinweisen das der wagen in die jahre gekommen ist die wichtigsten sachen aber einwandfrei gehen (VTG, schaltung, usw. ) einige andere dinge wiederrum wie moosgummi oder stabi gumis die gerne mal austroknen oder schon nieder sind einfach zeigen und sagen das die getauscht werden müssen was bei den auto einfach so ist. basta.


wenn das stimmt was JAKYJ da sagt dann haste ein finanzielles problem wenn du kein millionär bist ;)
könnte doch sein das es ein umbau ist / war und der Micha glück hat.

lg aus Bp
m

m
 

MichaK

Member
Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2010
Beiträge
5
Danke
0
Gruß an alle!

Nun ist doch eine richtige Diskussion entbrannt, welche jedoch die Check-Liste
zum Thema hat. Ich kann eure Meinungen darüber verstehen und habe doch
das Bedürfnis Stellung zu nehmen.
Mir war z.B. durch Recherchen klar WAS für ein Fahrzeug ich da evtl. erwerbe
(Alter etc.), denn ohne jegliches Grundwissen entschließt man sich nicht zu
solch einem Auto! oder...
Den restlichen, notwendigen Menschenverstand bringe ich hoffentlich auch mit,
um vor Ort den Inhalt der Liste auf das Fahrzeug anzuwenden.
Einzig die fehlende Fachkenntnis bzw. "jahrelange" Erfahrung zu einem Jeep
Wrangler machte mir etwas Sorgen und daher kann ich schlussfolgernt
feststellen, dass diese besagte Liste ein erheblicher Gewinn war!

Und ich muss mich NATÜRLICH korrigieren: es ist die 4,2L-Maschine.
Dieser Fakt war mir klar, hab' es nur einfach aus fehlender Aufmerksamkeit
unterschlagen... sorry... :newlaugh:

Kann mir zufällig jemand sagen wie hoch die Kfz-Steuer für dieses Modell
(Bauj.: '88) ausfällt? Im Fahrzeugschein steht leider keine Schlüsselnummer
zur Schadstoffklasse.

Auf bald, Micha
 

phatzo

Member
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
443
Danke
1
Standort
Budapest
wollte gerade sagen das dass teuer wird... krass... 900 euro und dann noch versicherung... du musst millionär sein...

viel spaß mit deinem wagen.

m
 
baumannerwin

baumannerwin

Member
Mitglied seit
15.08.2006
Beiträge
104
Danke
0
Standort
88284 Mochenwangen
Hallo,

also mein YJ 4,2l EZ 15.12.1987, hat folgende Eintragung:

Antriebsart: Otto /G-Kat, 51
Schadstoffarm E, Schlüssel 03

und wird nach Euro 1 mit 15,13€ pro 100 cm³ versteuert!

Mit freundlichem 4X4 Gruß
Erwin
 

phatzo

Member
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
443
Danke
1
Standort
Budapest
das sind dann wenn ich richtig rechne

also 15.13x4200x12= 762,55 euro im jahr. hundert mehr als für den 4.0 L .... gut 160 mehr... (zumindest waren es als meiner in D zugelasssen war knapp 600 euro... wenn ich den wert mit dem vier lieter mache dann kommen 726 euro raus.. )

gibt es für den 4.2 denn kein KLR oder ähnliches?

wünsche dir viel spaß mit dem ding und das dir der vergaser auch schön läuft. :newlaugh:
freut mich das dir meine "liste" geholfen hat.

m
 
baumannerwin

baumannerwin

Member
Mitglied seit
15.08.2006
Beiträge
104
Danke
0
Standort
88284 Mochenwangen
Hallo,

also dass es beim ausrechnen der Steuer Probleme geben könnte habe ich nicht gedacht ;)

4200 cm³ X 15,13 € = 635,46 € aufgerundet 636,--€ Steuer im Jahr :newlaugh:

mit freundlichem 4X4 Gruß

Erwin
 

phatzo

Member
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
443
Danke
1
Standort
Budapest
ich hab das noch mal 12 genommen. hab noch nie steuern für meinen gezhalt bzw ausgerechnet...

aber danke :newlaugh:

m
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Erfahrungen & Tipps für Wrangler-Kauf

Oben