Dringende Frage: Wie Achsöl wechseln beim WJ ?

Diskutiere Dringende Frage: Wie Achsöl wechseln beim WJ ? im Grand Cherokee WJ, WG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; hi meine Werkstatt ruf gerade an (keine Erfahrung mit jeep) aber sonst wirklich ok.   - angeblich müssen die Achsen abgesengt werden damit man an...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Hawkeye

Hawkeye

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
1.538
Danke
174
Standort
Hamburg
hi meine Werkstatt ruf gerade an (keine Erfahrung mit jeep) aber sonst wirklich ok.
 
- angeblich müssen die Achsen abgesengt werden damit man an die Deckel kommt?
 
- dann meint der Meister er braucht neue Deckel fürs diff da wenn die Deckel eingeklebt sind diese nicht Heil runter gehen und sich verzeihen? Deckel einkleben wäre nicht gut?
 
- Auch meint er der Gummiproppen hält bestimmt kein zweites Mal wenn man den mal draussen hatte.
 
Ich hab ihn jetzt gebeten es einfach zu machen original Deckel und Tropfen wieder rein. Wenn er meint die Achsen müssen runter soll er machen.
 
 
Was meint Ihr
Habe es nur beim ZJ selbst gemacht sind die Achsen vom WJ anders?
 
Danke für ne schnelle Antwort.
Bin gerade leicht genervt.
 

Det65

Guest
Sorry er sollte mal Fieber messen, man merkt das er keine Erfahrung hat. Wenn er meint er kommt da nicht dran dann soll er das Auto ein wenig aus den Federn heben wenn er keine Zweisäulenbühne hat. Den Deckel und den Stopfen kannste auch wieder nehmen! Der Deckel wird eh mit Dichtmasse aufgesetzt! Anscheint verdient er nicht genug am Öl!!


Gesendet vom Siemens C25
 

Yps

Member
Mitglied seit
26.04.2013
Beiträge
186
Danke
49
Standort
im Tal
Ich würde mein Auto dort ganz schnell wieder abholen :banghead:
Wenn ich schon immer lese: "der Meister hat ......., oder der Werkstattmeister meint .........
Dann geh lieber zum Bademeister :shocked: denn der kann ........ zu mindest schwimmen.
 
cherokee xj

cherokee xj

high octane petrolhead
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
25.487
Danke
8.884
Standort
GERMANY / NRW
Fahrzeug
XJ 4.0 nonHO Limited
ZJ 5.2 Limited
ZJ 5.9 LX Canada
Do it self and it is right...
 

McKee

Member
Mitglied seit
29.05.2015
Beiträge
48
Danke
1
Standort
Hannover
Das ist kein Hexenwerk, habe es zwar auch in einer Werkstatt machen lasse. Habe 35 dafür hingelegt für das hintere diff, 75w140+ 2xls Zusatz hab ich selber mitgebracht.
 
Heisseluft

Heisseluft

Lalala...
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
14.288
Danke
4.967
Fahrzeug
Nunja, einige...
Betriebswirtschaft ist nicht jedermannes Sache...in deiner Werkstatt können sie auch nicht rechnen....Effektiv haben sie dir Geld gegeben...
 
AlexZJ

AlexZJ

Member
Mitglied seit
13.03.2011
Beiträge
208
Danke
17
Standort
63762 Grossostheim
Ich habe einen WJ und einen ZJ und an beiden kann man das Difföl wechseln ohne den Deckel zu zerstören und ohne die Achse abzusenken.
Ist beim WJ hinten eventuell etwas fummelig aber kein Hexenwerk.
 
Den Gummistopfen würde ich schon ersetzen, muss man nicht aber irgendwann schließt der nicht mehr ganz dicht ab, weil das Gummi aushärtet und ein neuer kosten ein paar Euro.
Im Zweifel kann man auch den Stopfen mit etwas Silikon einkleben falls kein neuer da ist.
Da ist ja kaum druck drauf.
 

McKee

Member
Mitglied seit
29.05.2015
Beiträge
48
Danke
1
Standort
Hannover
Kein Plan, soll mir auch egal sein. Ich empfand es schon fair, hat nicht einmal ne halbe Stunde gedauert.
 
Heisseluft

Heisseluft

Lalala...
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
14.288
Danke
4.967
Fahrzeug
Nunja, einige...
Ja,nee,is klar. Sei einfach froh... :friday:
 
Hawkeye

Hawkeye

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
1.538
Danke
174
Standort
Hamburg
wie gesagt kenn den Schrauber schon lange und ist eigentlich ein Guter nur mit meinen Jeeps steht er immer Büschen auf Kriegsfuss. Teile usw. besorg ich auch immer schon für Ihn. Deckel am ZJ hab ich ja auch schon gemacht von daher konnte ich mir das eigentlich auch nicht vorstellen.
 
Denke mal er hat derzeit die Hütte zu voll (ist auch Reifenhändler) und der Winter kommt ja immer so überraschend ;-)
 
 
 

gundolf

Neu hier
Mitglied seit
01.01.2016
Beiträge
12
Danke
1
Standort
Bautzen
Zur Not könnte man das Öl auch absaugen,Deckel ist eingeklebt und der Stopfen dürfte auch ein weiteres mal dichten-alles keine Hexerei,auch für ungeübte
 
Gerd

Gerd

Member
Mitglied seit
22.12.2006
Beiträge
1.824
Danke
850
gundolf schrieb:
Zur Not könnte man das Öl auch absaugen,Deckel ist eingeklebt und der Stopfen dürfte auch ein weiteres mal dichten-alles keine Hexerei,auch für ungeübte
sorry, aber das Öl abzusaugen halte ich für Pfusch
die Deckel kannste natürlich wieder verwenden, sind ja nicht aus Pappe.
Die alte Dichtmasse halt nur am Diff und Deckel gut entfernen bevor neue drauf kommt
und mit dem Öl den FM nicht vergessen.
 
Thunderbird1987

Thunderbird1987

Member
Mitglied seit
06.02.2012
Beiträge
2.584
Danke
747
Standort
Neuhausen
Na der Meister soll sich mal nicht so anstellen.
Ich hab das bei mir in der Hofeinfahrt unterm Auto liegend geschafft und das auch ohne Jeep Erfahrung ;)
Wenn man die Dichtflächen säubert bleibt das auch dicht, mein Gummipfropfen hält nun nach drei Ölwechseln sein Öl.
 
ninja

ninja

Member
Mitglied seit
06.07.2007
Beiträge
6.608
Danke
1.352
Standort
66540 Neunkirchen
Fahrzeug
94'er Z mit Fahrwerk, Schlappen....was man so braucht....
.....man muss es mal so sehen, wenn man es selber macht und der Stopfen o.ä. wird undicht....Pech gehabt.
Und weil man eben als Betrieb in der Gewährleistung steht sind manche dann lieber übervorsichtig.
 
AlexZJ

AlexZJ

Member
Mitglied seit
13.03.2011
Beiträge
208
Danke
17
Standort
63762 Grossostheim
ninja schrieb:
.....man muss es mal so sehen, wenn man es selber macht und der Stopfen o.ä. wird undicht....Pech gehabt.
Und weil man eben als Betrieb in der Gewährleistung steht sind manche dann lieber übervorsichtig.
 

Sollte der Stopfen wirklich undicht werden, dann kann man jederzeit einen neuen drauf machen, das dauert 3 Minuten mit Zigarettenpause :xmas:
 
Hawkeye

Hawkeye

Member
Threadstarter
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
1.538
Danke
174
Standort
Hamburg
so hat alles geklappt und nen klärendes Gespräch ist auch immer hilfreich. Das was Ninja schreibt ist auch nicht ganz unberechtigt.
 
Hat leider aber trotzdem nix geholfen das knarrende Geräusch bei engen Kurven (Parkhaus usw.) ist immer noch da. Hatte gehoft das es am wohl fehlenden FM liegen könnte
 

tomtomjetski

Neu hier
Mitglied seit
06.01.2012
Beiträge
11
Danke
0
Hast du das öl im verteilergetriebe auch wechseln lassen?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Dringende Frage: Wie Achsöl wechseln beim WJ ?

Dringende Frage: Wie Achsöl wechseln beim WJ ? - Ähnliche Themen

  • Dringende Frage zu Koppelstangen vorne

    Dringende Frage zu Koppelstangen vorne: Hallo zusammen, bei meinem Jeep wurde letzte Woche der Querstabi getauscht. nun brauche ich aber noch neue Koppelstangen /Pendel. Der Händler gab...
  • Dringende Frage zur Fuchs winde

    Dringende Frage zur Fuchs winde: Kann man den Knebel der zum lösen der Winde ist bedenkenlos abbauen wenn man die Winde nicht im Einsatz hat Möchte nicht das da einer mit...
  • ZJ: Dringende Frage zu Getriebeölfilter

    ZJ: Dringende Frage zu Getriebeölfilter: Hallo Gemeinde, Mein ZJ scheint ein Mischwesen aus 97 und 98 zu sein. Mal passt das eine, mal das andere. Ich habe gerade mein Getriebe offen und...
  • Wasserkühler ZJ 5,2L dringende Frage

    Wasserkühler ZJ 5,2L dringende Frage: Hallo Leute, mein Wasserkühler hat gestern seinen Geist aufgegeben, sprich Wasserverlust. Habe dann gestern das alte Ding demontiert und bin heute...
  • dringende Frage zum TJ Rubicon

    dringende Frage zum TJ Rubicon: kann mir jemand verbindlich sagen ob es den Rubi mal als Schalter gab. Bin immer davon ausgegangen das es den nur als Automatik gab.   Danke im voraus
  • Ähnliche Themen

    • Dringende Frage zu Koppelstangen vorne

      Dringende Frage zu Koppelstangen vorne: Hallo zusammen, bei meinem Jeep wurde letzte Woche der Querstabi getauscht. nun brauche ich aber noch neue Koppelstangen /Pendel. Der Händler gab...
    • Dringende Frage zur Fuchs winde

      Dringende Frage zur Fuchs winde: Kann man den Knebel der zum lösen der Winde ist bedenkenlos abbauen wenn man die Winde nicht im Einsatz hat Möchte nicht das da einer mit...
    • ZJ: Dringende Frage zu Getriebeölfilter

      ZJ: Dringende Frage zu Getriebeölfilter: Hallo Gemeinde, Mein ZJ scheint ein Mischwesen aus 97 und 98 zu sein. Mal passt das eine, mal das andere. Ich habe gerade mein Getriebe offen und...
    • Wasserkühler ZJ 5,2L dringende Frage

      Wasserkühler ZJ 5,2L dringende Frage: Hallo Leute, mein Wasserkühler hat gestern seinen Geist aufgegeben, sprich Wasserverlust. Habe dann gestern das alte Ding demontiert und bin heute...
    • dringende Frage zum TJ Rubicon

      dringende Frage zum TJ Rubicon: kann mir jemand verbindlich sagen ob es den Rubi mal als Schalter gab. Bin immer davon ausgegangen das es den nur als Automatik gab.   Danke im voraus
    Oben