Allg. Fragen, Umbauten und Modifikationen TJ

Diskutiere Allg. Fragen, Umbauten und Modifikationen TJ im Wrangler TJ Forum Forum im Bereich Wrangler Forum; Hallo miteinander, dieses Thema soll eine Plattform für alle eher allgemeinen Fragen zum TJ bieten. Fragen & Anregungen, die nicht in...
Mik

Mik

Co-Admin a.D.
Threadstarter
Mitglied seit
07.11.2012
Beiträge
2.923
Danke
3.264
Standort
Bad Vilbel
Fahrzeug
Jeep GC WG 2.7 CRD
Final Edition Bj. 12/2004
Hallo miteinander,

dieses Thema soll eine Plattform für alle eher allgemeinen Fragen zum TJ bieten.
Fragen & Anregungen, die nicht in Zusammenhang mit konkreten technischen Problemen stehen, können hier diskutiert werden.
Auch über Schraubererfahrungen, fahrzeugspezifische Umbauten und Modifikationen darf sich hier rege ausgetauscht werden.
Das schließt auch Themen mit ein wie 'Was habe ich heute an meinem ... gemacht'

Los geht´s - viel Spaß :wave:

Gruss vom Team des Jeepforum.de
 

Yippie

Member
Mitglied seit
10.04.2017
Beiträge
12
Danke
0
Standort
Rheinhessen
Guten Tag
weiß jemand ob es Freilaufnaben für den TJ 2003 gibt oder hat Erfahrung damit?
Mir geht's nicht ums Spritsparen etc.
Nur fahre ich zu 99% auf der Straße und da muss sich ja die ganze Mechanik an der Vorderachse nicht permanent mitdrehen.
Würde mich über Meinungen hierzu sehr freuen.
Gruß
 
Claude

Claude

Gröllhalden Jeeper
Mitglied seit
31.07.2006
Beiträge
4.614
Danke
170
Standort
Schlierbach (Schweiz)
Es gibt am TJ wie auch am CJ etc. keine Probleme mit Freilaufnaben. (es spart tatsächlich Sprit)
 
Bekommst du bei allen verdächtigen Händler musst du nur suchen. Ob in DE oder USA .. du hast die Wahl.
 

Yippie

Member
Mitglied seit
10.04.2017
Beiträge
12
Danke
0
Standort
Rheinhessen
Hallo
Hab mal im Netz rumgesucht aber nix gefunden oder die Naben sind ausverkauft gewesen.
Manche sagen das es keine für den TJ gibt?
Hat evtl jemand eine Quelle oder Info zu den Naben?
Danke und Gruß aus Rheinhessen
 

MarkusUhl

Member
Mitglied seit
10.05.2017
Beiträge
62
Danke
4
Kaufberatung / Modelauswahl - Wrangler für Spass und Freizeit
Hallo zusammen,
 
ich bin abgesehen von einigen beruflichen Einsätzen nun das zweite Mal in den USA im Campingurlaub.
 
Mit dem Virus eines dieser unvernünftigen Autos zu fahren bin ich nun seit einem Jahr infiziert.
 
Es passierte als ich die Hälfte der Luft aus des Reifen eines Wranglers gelassen habe und mit ihm über die Sanddünen der Outerbanks gefahren bin...
 
Naja momentan bin ich noch in den Great Smokies, kann es aber kaum erwarten bis wir endlich am Strand sind.
Hoffentlich ist das rote Biest noch beim Vermieter in der Garage...
 
Die Infektion mit dem Virus ist nun so stark dass ich nach dem Urlaub meinen Golf-1 16V Turbo gegen einen Wrangler tauschen möchte.
 
Ich habe nun fleissig gegoogelt und mich mit der Sufu duch diverse Foren gewühlt.
Jetzt brauche ich Hilfe von euch bei denen die Krankheit schon in einem fortgeschrittenem Stadium ist!
 
Was ich gerne hätte:
 
Reines Spass- und Freizeitauto - auch nicht als Zweitwagen. ("Eis essen", Angeln, Picknick, Baumarkt,... und was Dorfkinder halt so machen die Kettensäge zum Maibaumholen sollte ja noch hinter den Rücksitz passen)
 
Allerdings passen idealerweise auch mal zwei Kindersitze rein.
 
Verbrauch ist bei den paar km im Jahr scheissegal - also möglichst 4L
Geländeeinsatz wird sich auf ein paar Wiesen und Feldwege reduzieren falls die reguläre Route zur Eisdiele gesperrt ist.
 
 
Somit kommen laut meinen Recherchen Sport, Sahara und Rubikon in Frage.
Mein Ziel ist es aber unter 15.000€ zu bleiben - und wenn er nur die hälfte kostet bin ich auch nicht böse.
 
Meine Fragen:
 
1. Gibt es die lange Version nur beim neuen JK?
Mir würde aber die kurze Version ohnehin besser gefallen, aber wenn das die einzige Lösung zum Thema Kindersitze wäre, dann würde ich einen unlimited in Erwägung ziehen.
 
2. Hier in USA habe ich häufiger welche mit einen nach hinten abgeschrägten Top gesehen.
Gibt es das auch in D? Bei welchem Model?
 
3. Die Spagetti Diesel Motoren vom JK sind sehr umstritten und in einigen Beiträgen habe gelesen dass der TJ das technisch zuverlässigere Fahrzeug ist, wie seht ihr das? Wie verhält sich das mit den Benzinern beim TJ?
 
4. Schalter oder Automatik? Fahre sonst eigentlich nur Automatik - ausser der Traktor und der 16V - kann aber auch mit einem Schalter leben. Stelle mit die Automatik entspannter vor. Was macht auf dauer weniger Zicken?
 
5. Welches Model, Baujahr, Laufleistung würdet ihr mir empfehlen?
Grundsätzlich hätte ich schon gerne etwas das zumindest nach Offroad aussieht.
 
6. Wo kaufe ich so ein Auto?
Händler? Privat? Soweit ich gelesen haben sind viele Wrangler mit zweifelhafter Herkunft (Touristenfahrzeug aus irgendwo) und viele extrem verbastelte im Umlauf. Das sind Dinge von denen ich als Elektrischer ohne Benzin im Blut keine Ahnung habe - deshalb: HILFE!
 
Danke!
 

Ruedi1952

Member
Mitglied seit
24.04.2017
Beiträge
91
Danke
9
Standort
Dassel
Ich habe einen TJ Bj 97 mit dem alten 2,5 ltr Motor ist nicht der sparsamste aber im Gelände was du nicht fahren willst mehr wie ausreichend.
Wenn du den 4 ltr haben willst als Showcar nimm einen mit einer kürzeren Übersetzung für größere Reifen.Wo du kaufst ist egal nimm die einen kundigen mit der ihn auf Herz und Nieren überprüft.
 

StyrianMichael

Member
Mitglied seit
07.01.2015
Beiträge
310
Danke
190
Ein Rubicon wird sich nicht unbedigt auszahlen wennst nicht ins Gelände willst.

Ist zwar beim Werterhalt besser aber da wär eh sowieso ein 4Liter Rubicon die beste wahl nir das da unter 15000 schwierog wird einen ordentlichen zu finden. JKU mit annehmbaren KM und Zustand dürfte unter 15000 aucj schwer werden :/

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
 

Ruedi1952

Member
Mitglied seit
24.04.2017
Beiträge
91
Danke
9
Standort
Dassel
Du bekommst TJ Sport im guten Zustand unter 10000€ musst nur suchen. 
Sind dann allerdings 2,5 ltr. oder der neuere 2,4 ltr. beides Vierzylinder Motoren.
Der 2,5 mit 118 PS ist noch der mit Steuerkette, untenliegender Nockenwelle und über Stößelstangen gesteuerte Ventile.
Ein unproblematischer Motor eine uralte Konstruktion.
Sonnst einfach suchen das Internet macht es doch einfach.
Nur nicht den Beschreibungen blind vertrauen den Wagen überprüfen.
 

MarkusUhl

Member
Mitglied seit
10.05.2017
Beiträge
62
Danke
4
Danke euch mal soweit.
 
Meint ihr ich werde mit dem 2,4L glücklich?
Es gibt da in der Tat einige (z.B. bei Mobile) die mir gefallen würden.
 
Mein 16V íst mit ca. 0,5Bar human geladen und hat gute 200PS.
Ansonsten fahre ich einen X5 50D mit Triturbo.
 
Die Geschwindigkeit ist mir relativ egal - ich würd auch einen Wrangler kaufen wenn er nur 80 läuft - aber für Drehmoment und Sound habe ich eine Schwäche...
 
Bisher bin ich nur die 4L gefahren, ich werde mal einen 2,4L Probefahren wenn ich wieder zuhause bin.
 
 
Was würdet ihr bei so einem Auto in meinem Fall als maximale Laufleistung akzeptieren?
Bei mir bekommt er max. 5000km im Jahr.
Er muss optisch auch nicht im Topzustand sein.
Im Gegenteil, wenn ich ohne mich zu überwinden einen Sack Zement auf dem Rücksitz transportieren kann wäre das sogar gut.
 
Könnt ihr mir beim Thema Kindersitze weiterhelfen?
Laut meinen Recherchen haben TJ seit 2002 ISOFIX, könnt ihr das bestätigen?
 
 
 

Elvislebt

Member
Mitglied seit
25.09.2011
Beiträge
814
Danke
302
Aufgrund des Alters des TJ und gerade wenn von jemandem gekauft, der gerne im Matsch war, würde ich eher nach Rost mit Schwerpunkt Rost im Rahmen schauen als nach Lackkratzer und Flecken im Teppich. Zum Thema Teppich: Gucke da mal drunter vorallem Beifahrerfußraum. Der TJ ist gerne undicht. Der JK hat auch Nässeprobleme.
Welchen Motor Du willst, musst Du ausprobieren. Ich würde niemals auf den 4l verzichten wollen. Aber jeder sieht die Welt anders.
Isofix ist bei meinem (1998) nicht. Ich meine ab 2001 oder 2002 wars drin. Aber aus Erfahrung kann ich sagen, daß BritaxRömer und MaxiCosi passen. Bei Babyschale ist der Gurt knapp bemessen, dafür aber bombenfest. Mit "normalem" Kindersitz geht's wieder besser.
Wieviel Laufleistung Du damit fährst, ist Sache Deiner Finanzen und Prioritäten. Der 4l fährt nur bergab oder mit Tempo 90 und geschlossenem Verdeck auf der Autobahn unter 12 bis 13 Liter. Wieviel km-Gesamt? Also mein TJ hat  280.000 aufm Tacho. Motor und Getriebe ohne Problem. Der hatte mal eine neue Ventildeckeldichtung benötigt. Das wars. Bei ordentlicher Wartung und mit wenig Kurzstreckengequäle ist das Alles bombenfest. Man weis halt nie, wer ihn vorher geritten hat. Da ist dann der km-Stand aber generell Nebensache.
 
 
 
 

Ruedi1952

Member
Mitglied seit
24.04.2017
Beiträge
91
Danke
9
Standort
Dassel
Du wirst mit dem 2,5 oder 2,4 ltr unten rum keine Brutale Beschleunigungs Orgien spüren.
Bei Nässe ist mit guten Reifen die Hinterachse beim Beschleunigen aus dem Stand die Hinterachse auch mit den 118 PS überfordert.
Dann wirst du mit den Motoren nicht glücklich werden. Dafür kommst du bei normaler Fahrweise aber mit 12 ltr./100 km aus.
 

MarkusUhl

Member
Mitglied seit
10.05.2017
Beiträge
62
Danke
4
Wenn ich keinen dramatischen Geländeeinsatz in Erwägung ziehe, spricht dann aus technischer Sicher irgendetwas für einen RUBIKON?
 
Wenn ich für das Biest keinerlei Luxus brauche, spricht dann irgendwas für den SAHARA?
 
Meiner Meinung nach reicht als Mindestanforderung für meine Zwecke der SPORT - oder seht ihr bei den anderen Modellen irgend etwas als essentiell wichtig für mich an?
 
 
Dürfen hier im Forum Angebote bei Händlern oder Mobile.de verlinkt werden?
 
 
 

Ruedi1952

Member
Mitglied seit
24.04.2017
Beiträge
91
Danke
9
Standort
Dassel
Wenn du ein Showcar brauchst für die Eisdiele nimm einen CJ7 mit großen V8, super breiten und hohen Puschen.
Dann bollert der an der Ampel und hast alle Augen auf dich. Verbrauch 20 bis 40 ltr/100km.
Nur dann reichen deine 15 K nicht.
Möchtest du was vernünftiges reicht der 2,5 Tj massig aus mit bis zu 235/75 R15 Reifen. Fährt sich prima verbrauch bis max. 12 ltr/100km.
Bekommst für "wenig Geld" viel und auch gute Autos. Der geht auch im Gelände gut meiner hat hinten eine Trac Lock Sperre drinnen.
Habe mich mit meinen ordinären Winterreifen nicht hinter Mercedes G im Gelände verstecken müssen.
Für die anderen wenn du Geld über hast kannst du auch die nehmen nur wirklich brauchen ?
 

MarkusUhl

Member
Mitglied seit
10.05.2017
Beiträge
62
Danke
4
Die Blicke der anderen sind für mich nicht relevant. Ich bin verheiratet und habe Kinder ich muss nicht mehr cool sein. Das einzige was zählt ist die breite meines Grinsens wenn das Gaspedal erst halb durchgedrückt ist.
 

MarkusUhl

Member
Mitglied seit
10.05.2017
Beiträge
62
Danke
4
Worin unterscheiden sich 2,5L und 2,4L?

Der 2,5er soll robuste alte Technik sein. Ist die Technik von 2,4 Liter wesentlich anders? Bei den 2,4Litern ist das Angebot deutlich größer.

Ist es für einen Laien wie mich empfehlenswert bei einem Händler mit gebrauchtwagengarantie zu kaufen? Oder ist diese Garantie reines Marketing die am Ende eh keine wesentlichen Dinge abdeckt?
 

MarkusUhl

Member
Mitglied seit
10.05.2017
Beiträge
62
Danke
4
Ich hätte da noch eine Frage zum Rubicon.

Angenommen der wird nicht viel im Gelände bewegt - dann ist er sicher nicht sinnvoll - aber ist er auch völlig ungeignet? Ich denke mir das er unötiges Reparatur- und Kostenpotential mitbringt weil die Sperren z.B. fach nicht gebraucht werden aber halt doch irgendwann kaputt gehen und dann auch repariert werden müssen. Oder ist das Gegenteil der Fall und die Robuste Bauweise macht ihn eher langlebiger?Scheinbar ist dieser Rubicon wertstabiler was ihn bisher noch nicht völlig ausgeschlossen hat.

Bei Mobile ist grad ein TJ von 2004 bei einem Händler in Lippstadt mit wenig km. Der Preis liegt zwar über meiner Schmerzgrenze, aber die wenigen km sprechen meiner Meinung nach für das Teil.
 

Ruedi1952

Member
Mitglied seit
24.04.2017
Beiträge
91
Danke
9
Standort
Dassel
Das unkaputtbare Auto gibt es nicht nur je neuer umso mehr Elektronik Probleme.
Ein Fahrzeug mit so wenig km heißt nicht das alles Top ist. Sind die km belegbar durch Werkstatt und TÜV Berichte?
Einen Tacho kann man manipulieren.
Es können auch Standschäden entstehen also das Fahrzeug genaustens durchchecken.
Auf eine Wertanlage würde ich nicht Tippen Verlust macht man meist immer.
Ob der Preis realistisch ist musst du selbst entscheiden das sieht jeder anders.
 

TKs-TJ

Member
Mitglied seit
20.07.2006
Beiträge
595
Danke
6
Standort
Wermelskirchen
1. Vergiss 2,4 und 2,5 L, erstrecht wenn du Turbo und 5L D gewohnt bist.
2. Der TJ ist schon das coolere Auto als ein  JK. ein CJ ist natürlich top zumal mit V8 aber der 4,2L (Vorgänger vom 4,0) ist auch gut
    den gibt es auch im YJ und das wäre auch eine alternative.
3. So also ein TJ 4,0 mit Automat(schwerer zu finden/teurer) sollte :
 Breiter/höher; auf die Serienfelgen gehen ohne Höherlegung 30/9,5R15 ; sieht schon mal besser aus
besser 31/10,5R15 oder 265/75R16 dazu brauchst du ein 2Zoll FW oder einen 1,5/2Zoll BL und 2 Zoll finde ich schon sieht scheisse aus.
aber je grösser die Räder desto lahmer die Beschleunigung. Und Achsübersetzungswechsel kostet viel Geld
Wo Kaufen: Wenn die den Golf gebaut hast, dann privaten Stock TJ kaufen und umbauen, ansonste das suchen was einem Gefällt und dann kaufen egal wo
 
 
LionRH

LionRH

Member
Mitglied seit
04.09.2016
Beiträge
452
Danke
92
Standort
nähe Demmin
ich merke der suchende ist genauso jeep unerfahren und unsichet wie ich es war vor einem jahr.

habe es nicht bereuht den TJ als Sahara in der 4.0 Automatik kombi genommen zu haben... wer keinen dicken max machen möchte dem reicht das alle mal. hab als erstes von den 225ern auf die oben genanten 30x9.5x15 gewechselt und es ist noch genug potentzial zum überholen da. in zwei situationen hätte ich mir ne sperre gewünscht (sprich den Rubi) aber da werde ich "vielleicht" mal mit ner TrakLook Sperre nachbessern wenn mal was an der hinterachse gemacht werden muss...

Für wald und wiese oder schotter wege reicht ein einfacher TJ allemal...
 
Thema:

Allg. Fragen, Umbauten und Modifikationen TJ

Werbepartner

Oben