ZJ 5,2l Bj94 springt nicht an. Zündfunken da

Diskutiere ZJ 5,2l Bj94 springt nicht an. Zündfunken da im Grand Cherokee ZJ, ZG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo habe Probleme mit dem ZJ. Alles was ich bisher gemacht habe als Aufzeichnung. Leider waren diese "Versuche" nicht zielführend. Nein es...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

helmut79367

Member
Threadstarter
Mitglied seit
12.11.2008
Beiträge
7
Danke
0
Standort
Weisweil
Hallo habe Probleme mit dem ZJ. Alles was ich bisher gemacht habe als Aufzeichnung. Leider waren diese "Versuche" nicht zielführend.
Nein es hat auch nicht mit dem jetzigen Frost zu tun.
Wagen hat eine neue Batterie.
Wäre nett wenn jemand eine Lösung mitteilen könnte.

Anfrage:
Problem ZJ 5,2l Bj94 springt nicht an. Zündfunke da. Benzinleitung am Motor kein Benzindruck. Getauscht Benzinfilter. Dasnach läuft er 60 km normal. Bei erneutem Startversuch wieder keine Zündung - kein Benzin. Filter abhängen und wieder anschließen. Gleiches Spiel von Anfang. Getauscht Benzinpumpe, Fliter, Zündkabel, Kerzen, Zündverteiler Können Sie mir helfen?



Sie haben eine Antwort erhalten!
Von murdoc86

Mittwoch, 8. Februar 2012 17:34 (GMT+1)
Hallo und vielen Dank das Sie sich für Justanswer entschieden haben.
Ich werde Sie nach bestem Wissen und Gewissen beraten.

Wenn der Motor keinen Benzindruck aufbaut wird dies in Ihrem Fall entweder am Relais/Sicherung für die Benzinpumpe liegen oder der Zünd-Anlassschalter ist defekt. Zum Testen sollte der Stecker der Benzinpumpe gemessen werden. Liegt hier keine Spannung an -> Relais (wenn vorhanden, gab es mit und ohne) tauschen und Sciherung tauschen. Danach das Zündschloss durchmessen und prüfen. Möglich wäre jedoch auch eine verstopfung des Tankausgangs durch Verunreinigungen oder Rost. Weiterhin sollte auch der Schwimmer geprüft werden wenn nicht mit Sicherheit davon ausgegangen werden kann das der Tank voll ist. Bei Verunreinigungen hilft es ebenfalls den Tank zu füllen um einen höheren Ausgangsdruck zu erzielen. Springt er dann an -> Reinigen/Füllstand prüfen.

Auch möglich wäre ein Knick im Benzinschlauch oder ein defekter Benzindruckregler. Läuft die Pumpe bei Zündung ein hörbar an und macht keine seltsamen Geräusche sehe ich hier ein Problem.

Sie können mir jederzeit kostenlos antworten durch den Button "Dem Experten antworten"

Mit freundlichen Grüßen
Christian Conrad

Verändert von murdoc86 am 08.02.2012 um 17:35 Uhr (GMT+1)

Sie antworteten


Mittwoch, 8. Februar 2012 17:55 (GMT+1)
Pumpe läuft hörbar an. Tank ist 90% voll. Relais schaltet. Beim Starten dreht der Motor. Am Verteiler am Motor habe ich kein Benzin. Wenn man nun den Filter wechselt läuft der Motor. 2 bis 3 Startzyklen und ca. 50-60 km. Danach wieder das gleiche Spiel. Der / die Filter sind nach dem Fahren nicht verunreinigt. Rost ist auszuschließen da Kunststofftank. Es läuft auch klares Benzin aus den Filtern. der Benzindruckregler ist, soviel ich weiss nicht seperat sonder an der Pumpe? Erst ab Baujahr 97 als sep. Teil? Pumpe/Tankgebereinheit wurde gewechselt. Läuft auch hörbar an. Das Problem hat sich nach einer Standzeit von 14 Tagen gezeigt.


Sie haben eine Antwort erhalten!
Von murdoc86

Mittwoch, 8. Februar 2012 18:01 (GMT+1)
Am Verteiler? Sie meinen am Rail? Wenn am Rail kein Druck anliegt ist der Benzindruckregler defekt, der Tankausgang verstopft oder es ist ein Knick in der Benzinleitung.

Mit freundlichen Grüßen
Christian Conrad

Sie antworteten

Mittwoch, 8. Februar 2012 18:14 (GMT+1)
Nach dem Wechsel des Filters ist dort aber wieder Benzindruck. Die Benzinleitung wird nicht verändert. der Tankausgang, wenn abgehängt wird mit der Pumpe (Innenliegende Pumpe im Tank) Benzin gefördert. Nur der Wechsel des Filters wird wieder bis zum Motor Benzin gefördert. Ich arbeite gerade mit 3 neuen Filtern. Mit leerem Filter arbeitet die Förderung eine Zeit. Danach nicht - antscheinend nur bei Neustart. Filter wechseln und es geht wieder. Ich bin schon ziemlich verzweifelt. Es ist für mich nicht logisch. Ich folge gedanklich Ihren Aussagen. Habe dies aber schon alles vorher überprüft. Im Jeep-Forum ist leider auch kein Hinweiss.

Sie haben eine Antwort akzeptiert!
Von murdoc86

Mittwoch, 8. Februar 2012 18:21 (GMT+1)
Hallo nochmal. Für mich erschließt sich das Problem dahingehend das der Benzinfilter den Kraftstoff aus dem Kraftstoffdruckregler zurücklaufen lässt. Der Druck kommt langsam am Druckregler an. Der Kraftstoffdruck wird daher nicht gleichmäßig aufgebaut und der Druckregler arbeitet aufgrund des Gasschlages wieder. Möglicherweise ist auch ein Partikel im Druckregler der diesen Verstopft. Bei der demontage des BF läuft der Kraftstoff zurück und der Partikel läuft mit zurück. Bei wiederanschluss Drückt sich der Partikel wieder vor die Öffnung und der Startdruck reicht nicht aus um diesen Partikel zu Durchfließen. So wäre mein Gedanke dabei.
 

helmut79367

Member
Threadstarter
Mitglied seit
12.11.2008
Beiträge
7
Danke
0
Standort
Weisweil
Eigentlich wollte ich Hilfe - um zu erklären was ich gemacht habe, war ich der Meinug stelle ich ALLE Infos ein. Das der vermeindliche KFZ-Meister keine Ahnung hat - der Gedanke hat mich auch schon gestreift, aber ich gehe auch allen Ansätzen nach.
Dies alles hilft aber meinem Dicken nicht.
 
Aaleole

Aaleole

Member
Mitglied seit
24.02.2009
Beiträge
616
Danke
14
Standort
Hamburg
Ich glaube Ersteres.......Butterkuchen lol
 

helmut79367

Member
Threadstarter
Mitglied seit
12.11.2008
Beiträge
7
Danke
0
Standort
Weisweil
Butterkuchen netter Vergleich. Habe mir gestattet, nach dem keine „zündenden“ Ideen anstanden, zunächst mal den 2. Dicken anzuwerfen und den Kirschstreusel zu holen.
Durch Kuchen essen wurde ich leider auch nicht schlauer.
Ich muss zu meiner Person sagen, ich bin kein Schrauber und man muss mir alles etwas langsamer erklären. Mir sei verziehen, dass ich in meiner Not nicht gleich ans Jeep-Forum dachte. Vor meiner Haustür ist zwar eine höhere Dichte an Jeep´s und G´s aber bis jetzt hatte ich noch nie so ein „dusseliges“ Problem – und um ganz ehrlich zu sein – ich würde mich nicht als Forums-Typ bezeichnen.
 

helmut79367

Member
Threadstarter
Mitglied seit
12.11.2008
Beiträge
7
Danke
0
Standort
Weisweil
Wenn ich den Flilter gewechselt habe - kommen dann ca. 5 Bar an. (Benzin spritz über 4m ;-) ). Nach 50 km Fahrt und längeren Standzeiten kommt nichts. Alternative ist wieder Flilterwechsel. Dann für die nächsten ca. 50km und ein bis drei mal anlassen - 5 bar.

Sitzt der Druckgeber vorne am Motor im Rücklauf?
 

helmut79367

Member
Threadstarter
Mitglied seit
12.11.2008
Beiträge
7
Danke
0
Standort
Weisweil
Habe nochmals den Vorgang überprüft.
Der Benzindruck liegt bei ca. 5bar. Spritzt ca. 4m weit ;-). Habe leider keinen Druckmesser.
Dann kann ich wieder 2-3mal anlassen und fahren. Nach 2Stunden stehen geht er dann wieder nicht an. Benzinfilter wechseln und dann das gleiche von Anfang.

Der Druckgeber am Motor ist im Rücklauf? Schaltet er die Benzipumpe ab?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

ZJ 5,2l Bj94 springt nicht an. Zündfunken da

ZJ 5,2l Bj94 springt nicht an. Zündfunken da - Ähnliche Themen

  • Jeep springt nicht an / Öldruck auf 0 / Ölverlust Simmering

    Jeep springt nicht an / Öldruck auf 0 / Ölverlust Simmering: Hallo zusammen, mich plagen seit einigen Tagen gleich mehrere Probleme am guten Xj. Angefangen hat alles mit der Automatik und dem...
  • Getriebeöl service (Automatik) BJ94

    Getriebeöl service (Automatik) BJ94: Hallo liebe Gemeinde   Bei meinem Jeep Grand Cherokee (BJ 94 Limited 4x4 4.0l) wird ein Getriebeservice fällig. Hat jemand einen Link wo das vll...
  • Probleme YJ 2,5l Bj94

    Probleme YJ 2,5l Bj94: Hallo, wir haben ein Problem mit unserem Jeep. Kurze Beschreibung: Seit einigen Tagen vibriert der Jeep beim Gas geben. Und es quietscht beim...
  • Normale Anleitung Grand Cherokee Limited BJ94

    Normale Anleitung Grand Cherokee Limited BJ94: Hallo   wir haben seit ein paar Tagen einen Grand Cherokee Limited :inlove:. Was ein Upgrade von unserem Landi...   Ich habe mir Cherokee XJ Rat...
  • Ölwechsel beim Granny BJ94

    Ölwechsel beim Granny BJ94: Hallo zusammen, ich merke gerade wie mit der Jeep-Virus immer mehr infiziert. Kann es kaum noch erwarten meinen ZJ zu bekommen. Dazu auch gleich...
  • Ähnliche Themen

    • Jeep springt nicht an / Öldruck auf 0 / Ölverlust Simmering

      Jeep springt nicht an / Öldruck auf 0 / Ölverlust Simmering: Hallo zusammen, mich plagen seit einigen Tagen gleich mehrere Probleme am guten Xj. Angefangen hat alles mit der Automatik und dem...
    • Getriebeöl service (Automatik) BJ94

      Getriebeöl service (Automatik) BJ94: Hallo liebe Gemeinde   Bei meinem Jeep Grand Cherokee (BJ 94 Limited 4x4 4.0l) wird ein Getriebeservice fällig. Hat jemand einen Link wo das vll...
    • Probleme YJ 2,5l Bj94

      Probleme YJ 2,5l Bj94: Hallo, wir haben ein Problem mit unserem Jeep. Kurze Beschreibung: Seit einigen Tagen vibriert der Jeep beim Gas geben. Und es quietscht beim...
    • Normale Anleitung Grand Cherokee Limited BJ94

      Normale Anleitung Grand Cherokee Limited BJ94: Hallo   wir haben seit ein paar Tagen einen Grand Cherokee Limited :inlove:. Was ein Upgrade von unserem Landi...   Ich habe mir Cherokee XJ Rat...
    • Ölwechsel beim Granny BJ94

      Ölwechsel beim Granny BJ94: Hallo zusammen, ich merke gerade wie mit der Jeep-Virus immer mehr infiziert. Kann es kaum noch erwarten meinen ZJ zu bekommen. Dazu auch gleich...
    Oben