Welches Öl bzw. welcher Zusatz in welche Achse, Motor

Diskutiere Welches Öl bzw. welcher Zusatz in welche Achse, Motor im Grand Cherokee ZJ, ZG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hi, schaue mir morgen einen Granny an, lasse ihn gleich beim TÜV durchchecken, ist am einfachsten. :wave: Könnt Ihr mir mal eine Auflistung...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

RonB3

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
27
Danke
0
Standort
Berlin
Hi, schaue mir morgen einen Granny an, lasse ihn gleich beim TÜV durchchecken, ist am einfachsten. :wave:

Könnt Ihr mir mal eine Auflistung machen welches Öl und welcher Zusatz wo rein kommt und in welchen Intervallen man das wechseln muss? Bitte nicht nur die DC Bezeichnungen, sondern auch alternativen aus dem freien Markt.

Es handelt sich um einen Granny Bj. 97 mit 5,2 V8 und ca. 130TKm.

:wave:
 
cylber

cylber

Alleshinterfrager
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
402
Danke
11
Standort
Renchen
N´abend,

hört sich interessant an, was soll der den kosten?

Zu den Ölen kann ich Dir leider nichts sagen.


Gruss

Cylber
 

Stefan ZG

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
829
Danke
111
Standort
Mettmann
Hi, schaue mir morgen einen Granny an, lasse ihn gleich beim TÜV durchchecken, ist am einfachsten. :jester:

Könnt Ihr mir mal eine Auflistung machen welches Öl und welcher Zusatz wo rein kommt und in welchen Intervallen man das wechseln muss? Bitte nicht nur die DC Bezeichnungen, sondern auch alternativen aus dem freien Markt.
:newlaugh:
Die TÜV Untersuchung kannst Du Dir knicken. Die prüfen nur den allgemeinen Zustand des Fahrzeugs.
In den Motor, die Diff´s und ins ATG und VTG schaut keiner rein.
Für die Füllmengen bin ich jetzt zu müde, wenns reicht mach ich es morgen, vielleicht hat ja ein anderer die Daten im Kopf.
Für´s ATG Öl würde ich auf jeden Fall zu DC fahren. Der Zusatz kommt nur in die HA.
 
Marcel ZJ

Marcel ZJ

Modellhelikopterpilot
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
426
Danke
0
Standort
Zürich Unterland
hallo

Füllmengen sind:

Motor ca. 7,5 Liter (normales Motorenoel, syntetisch)
ATG: Spezial DC 7,5 Liter (sind 9 Liter drinnen, es geht aber nicht alles raus beim Wechsel; der Rest ist im Wandler)
VTG: Spezial DC 1,6 Liter (sehr dünnflüssig)
HA/VA je ca. 1,6 Liter 75W140 in der Schweiz macht DC 80W90 rein...(bis es aus dem Pfropfen (HA) und Schraube (VA) rausläuft) plus FM (Friction Modifier und Antischaum Mittel)

Mit den Oel Sorten ist nicht zu spassen. Es *müssen* die richtigen drinnen sein, sonst gibt es schäden. Speziell im ATG

Oel Wechsel hängt vom Einsatz des Granny's ab. Generell lieber einmal zuviel als einmal zu wenig. Alle 10 - 15000km alle Flüssigkeiten wechseln. Der Dicke wird es Dir mit Langlebigkeit und weniger Zicken danken.

Alle Angaben ohne Gewähr :newlaugh:

Grüsse,
Marcel
 
dhr

dhr

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.046
Danke
0
Standort
65817 Eppstein
Marcel scheint ja einiges an Oel danebenzuschuetten .....

in die 4ltr Maschine gehen 5,7ltr rein, die V8er nehmen ca. 4,7ltr.
Ins ATG gehoeren insgesamt ca. 11ltr, beim Wechseln tauscht Du etwa ein Drittel davon. Auf jeden Fall ausschliesslich ATF+4 (nur bei Chrysler erhaeltlich), Du kannst auch auf eigene Gefahr mit Valvoline experimentieren.
Ins VTG kannst Du auch 5W50 syn. Motoroel kippen, ansonsten auch ATF+4.
 

RonB3

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
27
Danke
0
Standort
Berlin
Also sollte es reichen wenn ich 10l ATF+4 beim freundlichen hole, richtig?

Was für ein synthetisches Motoröl? 5W40, 0W40..... :unsure:
Und vor allem wieviel Liter denn? Macht ja einen Unterschied 5l oder 8l, bzw. 9l kaufen zu müssen.

Wieviel von dem FM in jede Achse?

@cylber: Soll 7450 kosten incl. einer Gasanlage, anscheinend gut gepflegt. VA neu gebuchst, Achsen neu abgedichtet und befüllt. Rückrufe schon alle erledigt, Bremsen nochmal neu. u-frei usw.

@Stefan ZG: Dass die nur die normalen Sachen schauen und mir da kein Getriebe auseinander nehmen ist mir klar. Spart für mich aber eine Menge arbeit, muss ich wenigstens nicht nach Buchsen, Ölaustritt, unfällen oder nachlackierten Stellen schauen. Darauf kommt es doch an. Im Getriebe, Motor oder den Achsen steckst Du nicht drin, das muss ich auf einer Probefahrt testen. Aber kann ja sein, dass Du bei einer Fahrzeugbesichtigung Getriebe, Motor und Achsen zerlegst. :jester: Baust Du die bei nichtgefallen auch wieder zusammen? :newlaugh:

Zurück zum Thema also.

Danke
 

Stefan ZG

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
829
Danke
111
Standort
Mettmann
Wieviel von dem FM in jede Achse?


@Stefan ZG: Dass die nur die normalen Sachen schauen und mir da kein Getriebe auseinander nehmen ist mir klar. Spart für mich aber eine Menge arbeit, muss ich wenigstens nicht nach Buchsen, Ölaustritt, unfällen oder nachlackierten Stellen schauen. Darauf kommt es doch an. Im Getriebe, Motor oder den Achsen steckst Du nicht drin, das muss ich auf einer Probefahrt testen. Aber kann ja sein, dass Du bei einer Fahrzeugbesichtigung Getriebe, Motor und Achsen zerlegst. :newlaugh: Baust Du die bei nichtgefallen auch wieder zusammen? :jester:

Zurück zum Thema also.

Danke
FM kommt beim ZG/ZJ nur in die Hinterachse. Hatte ich aber schon geschrieben. Die ganze Flasche reinkippen.
Zur Untersuchung beim TÜV, meinte ich damit, das viele Händler ihre Gebrauchten mit TÜV oder DEKRA Zertifikat anbieten. Im Endeffekt, kannst Du Dir mit dem Zertifikat den Hi... abwischen. Mehr ist es nicht wert. Wenn Du glaubst, die suchen nach versteckten Unfallschäden und nachlackierten Stellen, dann wirf Dein Geld zu Fenster raus.
Unser Bekannter (handelt mit Gebrauchtwagen) bekommt seine Zertifikate innerhalb von 20 Minuten.
Was man in der Zeit alles feststellen kann........
 

RonB3

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
27
Danke
0
Standort
Berlin
Habe schon mit der TÜV Stelle telefoniert und einen Termin gemacht. Ich sollte ohne Termin 1,5 Std. vor Feierabend dort sein damit die Untersuchung auch gründlich wird sagte er. Außerdem kann ich mich dann gemütlich mit in die Grube stellen und muss nicht unter dem Auto rumrutschen. Wegen Unfallschäden und Nachlackierungen kann ich auch nochmal selber schauen, die gucken dann wenigstens die Verschließteile durch.

FM auch beim freundlichen holen, oder?

Fehlen nur noch die Angaben zum Motoröl und die richtige Menge. :newlaugh:
 

Stefan ZG

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
829
Danke
111
Standort
Mettmann
FM auch beim freundlichen holen, oder?

Fehlen nur noch die Angaben zum Motoröl und die richtige Menge. :newlaugh:
Motorölmenge hatte Dirk (DHR) auch schon geschrieben. 5,7 beim 4 Liter und 4,7 beim V8.
Marke ist eine Glaubensfrage. Hatten wir im alten Forum ellenlange Freds drüber. Jeder schwört auf ein anderes Öl
 

RonB3

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
27
Danke
0
Standort
Berlin
Ok, danke, wusste nicht ob nun die 4,7l oder 7,5l stimmen. Dann reicht ja erfreulicherweise ein 5l Kanister. Marke müssen wir nicht diskutieren, nur die Viskosität, da gibts doch bestimmt vorgaben.

Und FM von DC kaufen oder aus dem Zubehör?

Danke :newlaugh:
 

DJ V8

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
88
Danke
0
Motorölmenge hatte Dirk (DHR) auch schon geschrieben. 5,7 beim 4 Liter und 4,7 beim V8.
Marke ist eine Glaubensfrage. Hatten wir im alten Forum ellenlange Freds drüber. Jeder schwört auf ein anderes Öl
Genau
Ich nehm kein synthetisches sondern 10W40 . (Nicht das Billigste)

Gruss :newlaugh:
Dieter
 

duke

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
967
Danke
2
Standort
Nordhausen
die amikanisterchen haben nicht ganz nen liter-und davon kommen 5 pullen rein.
ich nehm seit 40tkm 5w30 moparöl.gabs damals für n appel u n ei bei DC.
 
Granny Smith

Granny Smith

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
623
Danke
0
Standort
VIENNA
mir wäre es lieb wenn ihr noch mal zum öl im VTG was schreibt ..... dachte immer atf 4+ wäre ne gute wahl ...nun war ich bei nem offroad schrauber der meinte atf 4+ wäre absolut tödlich fürs vtg ..

anmerkungen und meinungen sind erwünscht

grüße micha
 
dhr

dhr

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.046
Danke
0
Standort
65817 Eppstein
toedlich moechte ich nicht sagen, aber normales, gutes Motoroel schmiert besser und kann vor allen Dingen die Temperaturen besser vertragen und ableiten syn. 5W50 ist meine und vieler Schrauber Empfehlung.
 
Marcel ZJ

Marcel ZJ

Modellhelikopterpilot
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
426
Danke
0
Standort
Zürich Unterland
Marcel scheint ja einiges an Oel danebenzuschuetten .....
Da sprech ich mal ein ernstes Wörtchen mit meiner Garage... :unsure: hab die Rechnung abgeschrieben... :jester: Ob er das Oel daneben leert und mir verrechnet... :hehe:

Aber wer lesen kann ist klar im Vorteil, es heisst dort 5,7 Liter und nicht 7,5 Liter... :newlaugh:

Gruss,
Marcel
 
Linedance

Linedance

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
5.531
Danke
4
Standort
Brandenburg, nahe dem nördlichen Berlin (OHV)
Wenn Du in B- lebst, kannst Du Öl günstig bei Tip kaufen. Dann gibt es noch eine recht günstige Ölwechselbude in Pankow 8oder i.d.Nähe), auf die einige Leute schwören.
Pass auf, dass Du nicht einen der Grannies angedreht bekommst, die Tilo und ich stehen ließen...

Gruß,
Matthias
 

RonB3

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
27
Danke
0
Standort
Berlin
@Linedance: Na klar kaufe ich Öl bei Tip :jester: Preiswerter gehts bei uns glaube nicht. :newlaugh:

Nochmal zu den Achsen: Welches Öl benutzt ihr eher, das empfohlene SAE 75W-90 oder das für Hängerbetrieb: SAE 75W-140?

Das Getriebeöl kann ich nur wechseln indem ich die gesamte Ölwanne abbaue, oder? Dann brauche ich auch eine Dichtung, richtig? Der Filter sitzt dann in der Ölwanne? Wie schaut es mit dem nachstellen der Bremsbänder aus? Kann man das selbst machen, wenn ja wie?

Danke
 

RonB3

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
27
Danke
0
Standort
Berlin
@dhr: Bist Du Dir sicher mit dem Motoröl für das VTG? Wollte ebend 5W50 kaufen, das kennen die bei zwei verschiedenen Läden garnicht, nur 5W40 usw.

Was nu? Sonst habe ich alles.
 
ZJdrive

ZJdrive

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
151
Danke
0
Standort
Nähe Stade/Hamburg
Nochmal zu den Achsen: Welches Öl benutzt ihr eher, das empfohlene SAE 75W-90 oder das für Hängerbetrieb: SAE 75W-140?

Das Getriebeöl kann ich nur wechseln indem ich die gesamte Ölwanne abbaue, oder? Dann brauche ich auch eine Dichtung, richtig? Der Filter sitzt dann in der Ölwanne? Wie schaut es mit dem nachstellen der Bremsbänder aus? Kann man das selbst machen, wenn ja wie?
Tu gleich das 75W-140 rein, ist leider auch erheblich teurer als 75W-90. Dann bist Du aber auf der sicheren Seite.

Für Getriebeölwechsel muß die Ölwanne runter, sei froh wenn deine Ölwanne eine Ablassschraube hat... Meine hatte keine! Ölwanne schön saubermachen und den Filter wechseln. Von den Bremsbändern würd ich die Finger lassen wenn das Getriebe ordentlich schaltet, da kann man eine Menge kaputtmachen! Als Dichtung nimmst Du das Dichtmittel von DC (keine Papierdichtung o.ä.!) für ATG Ölwannen.

Gruß Frank
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Welches Öl bzw. welcher Zusatz in welche Achse, Motor

Welches Öl bzw. welcher Zusatz in welche Achse, Motor - Ähnliche Themen

  • Vorstellung und erste Frage bezüglich Ausstattungsvariante bzw. welches Modell

    Vorstellung und erste Frage bezüglich Ausstattungsvariante bzw. welches Modell: Hallo Zusammen, nach reiflicher Überlegung habe ich mir einen YJ Baujahr 1995 zugelegt. Komme vom schönen Bodensee und freue mich seit ca 2...
  • 2006 Jeep GC SRT8 WH welches Vorderachsdifferential?

    2006 Jeep GC SRT8 WH welches Vorderachsdifferential?: Hallo zusammen, ich wollte an meinem 2006 Jeep Grand Cherokee SRT8 WH (6.1L, 298.500km) das vordere Differential überholen lassen, wegen...
  • Welches Verteilergetriebeöl??

    Welches Verteilergetriebeöl??: Hallo hallo Ich stehe jetzt unter meinem Wrangler JK Rubicon 2.8 CRD 2007, hab das Verteilergetriebeöl raus und halte ein Castrol Syntrax 75W140...
  • Welcher Kühler, welche Tiefe, welches Material?

    Welcher Kühler, welche Tiefe, welches Material?: Hallo, Ich hab zur Zeit nen Kühler drin, dessen Netz 35mm tief ist. Es fehlt schon ca. die Hälfte der Lamellen und sobald es draußen wärmer als...
  • Welches Motoröl, welcher Ölfilter

    Welches Motoröl, welcher Ölfilter: Guten Abend zusammen, habe mal bisschen gesucht und folgende (passende) Motoröle für den JK CRD gefunden: LIQUI MOLY TOP TEC 4200 5W30...
  • Ähnliche Themen

    Oben