rear USB ports ersetzen

Diskutiere rear USB ports ersetzen im Grand Cherokee WL (WK2) Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo,   wie schon mal diskutiert wurde, sind die hinteren USB-Ports ziemlich unbrauchbar. Sie sind zwar nur zum Laden von Geräten gedacht...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

wuestenfuchser

Member
Threadstarter
Mitglied seit
03.08.2013
Beiträge
382
Danke
122
Standort
Wartenberg
Hallo,
 
wie schon mal diskutiert wurde, sind die hinteren USB-Ports ziemlich unbrauchbar. Sie sind zwar nur zum Laden von Geräten gedacht, liefern aber so wenig Strom, daß sie so ziemlich nutzlos sind.
 
Eigentlich wäre es sinnvoll, die Dinger durch eine Zigarettenanzünder-Buchse zu ersetzen und darin dann einen passenden Charger-Adapter zu benutzen.
 
Hat jemand das schon mal umgebaut und hat Tips dazu? Bevor ich mich daran mache ...
 
Kai-Uwe
 

wolke66

Member
Mitglied seit
15.09.2011
Beiträge
1.924
Danke
657
nee - mach Dich mal dran und geb anderen dann die Tipps - bin auch kurz davor, die umzubauen, habe mich nur bis dato nicht "getraut" - möchte dann aber gerne von Deinen "Erfahrungen" lernen - also bei Zeiten gerne Fotos.
 
 
 
wjrobby

wjrobby

Member
Mitglied seit
19.07.2015
Beiträge
2.591
Danke
1.240
Standort
Sulzemoos
Hallo Kai-Uwe.

Warum willst du einen Zigarettenanzünder einbauen und dann mit einem zusätzlichen Adapter deine Geräte laden?

Wäre es nicht besser, einen besseren USB-Port mit mehr Leistung einzusetzen?

Sowas z.B.

12V/24V USB Buchse Einbau Quick Charge 3.0, Dual QC 3.0 USB Auto Steckdose KFZ Ladegerät wasserdichte 36W Zigarettenanzünder Adapter mit LED Voltmeter Batterie Spannungsanzeige für Boot Motorrad LKW https://www.amazon.de/dp/B07MKQD8MT/ref=cm_sw_r_cp_api_i_zL5mDbP09HD4D

Gibt es natürlich auch ohne Voltmeter; hatte den nur gerade im Warenkorb...

Gruß Robert.
 

wuestenfuchser

Member
Threadstarter
Mitglied seit
03.08.2013
Beiträge
382
Danke
122
Standort
Wartenberg
wjrobby schrieb:
Hallo Kai-Uwe.

Warum willst du einen Zigarettenanzünder einbauen und dann mit einem zusätzlichen Adapter deine Geräte laden?

Wäre es nicht besser, einen besseren USB-Port mit mehr Leistung einzusetzen?

 
 
Das Auto plane ich so ca. 10-12 Jahre zu fahren, bis es auseinander fällt.
Aber die Ladetechnik ändert sich alle paar 2-3 Jahre.
Es geht nicht nur um "Leistung", sondern auch um die Technik, die ist mittlerweile nicht mehr trivial.
Man denke an QuickCharge 2.0, 3.0, 4.0 ... schließlich gibt's noch USB-C PD usw.
Dann würde ich einfach nur noch den Ladeadapter austauschen müssen.
Das ist schlicht die universellere Lösung.
 
wjrobby

wjrobby

Member
Mitglied seit
19.07.2015
Beiträge
2.591
Danke
1.240
Standort
Sulzemoos
Na, das ist dann natürlich auch verständlich :wave:
 

2015GCSRT

Member
Mitglied seit
20.05.2015
Beiträge
315
Danke
105
Standort
Brandenburg
Nur meine Meinung, aber bevor ich anfange wegen der sich ständig ändernden Spezifikationen im Auto die USB-Ports zu ändern, da leg ich mir ne 20 Eur-Powerbank in die Karre und lade jedes Telefon mind. 3 bis 4 mal auf......
 
guzzi97

guzzi97

Member
Mitglied seit
25.04.2017
Beiträge
1.337
Danke
316
Standort
Münster / NRW
Hallo Kai-Uwe,
gute Idee, ist aber nicht so einfach umzusetzen
Sind die hinteren Buchsen nicht mit dem UC verbunden ?
Wenn ja, ist eine "Anhebung" auf ~ 1 oder mehr Amepere eh nicht möglich.
 
Ein Einbau des Zig-Anzünders geht nur, wenn mann ein neues Kabel vom Sicherungkasten (samt neuer Sicherung) legt.
Gleiches aber auch, wenn mann die "verbauten" USB-Buchse "aufpimpen" möchte, auch das geht so nicht einfach..
Denn, hie rmüsste mann, neben dem neuen Stromanschluss auch noch das passende "Netzeil" (5V max 2A)
(z.b. https://www.amazon.de/reVolt-Dauerstromadapter-Kfz-Dauerstrom-Adapter-Mini-USB-Stecker-Spannungswandler/dp/B01HOTK126/ref=sr_1_5?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&keywords=Netzteil+Kfz+12+auf+usb&qid=1563784655&s=gateway&sr=8-5 )
anschließen.
 
Wende eine Lösung gefunden hast, immer her damit :)
Am bsten mit einer kleinen Umbauanleitung.
 

wuestenfuchser

Member
Threadstarter
Mitglied seit
03.08.2013
Beiträge
382
Danke
122
Standort
Wartenberg
Siehe oben und frühere Threads: die hinteren USB-Buchsen haben keine Funktion außer nur (ein bischen, 500 mA) Strom zu liefern.
 
Ich hatte den ganzen Kasten ja schon draußen als ich das CD-Laufwerk ausgebaut und das Ablagefach ersetzt habe.
Da hätte ich das bei der Gelegenheit machen sollen ...
 
Da ja noch das Anschlußkabel vom CD-Laufwerk drin liegt, denke ich, daß ich mir von dem die 12V für eine Zig-Buchse holen könnte. Aktuelle Ladegeräte für USB-Geräte nach QC 3.0 liefern max. 18W. Mit etwas Verlust müssten also 2A auf 12V ausreichen ... soviel müsste das Versorgungskabel für das CD-Laufwerk eigentlich hergeben (auch wenn das Laufwerk sicher nie so viel brauchte). Das müsste die Sache eigentlich zu einer rein lokalen Bastelei machen.
 
Oder die jetzt verbauten USB-Buchsen haben den nötigen 12V-5V-Konverter auch lokal, werden also per 12V versorgt. Dann kann ich mir auch nicht vorstellen, daß die Zuleitung mit weniger als 2A abgesichert sein sollte. Ich kann mich nicht mehr erinnern, es könnte aber sein, daß die USB-Buchsen eh mit aus dem Kabel fürs CD-Laufwerk versorgt werden.
 
Ich werde es sehen. Mal sehen, wann ich dazu komme ...
 
 
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

rear USB ports ersetzen

Werbepartner

Oben