Öl im Wrangler --> Welche Sorte ist empfehlenswert ?

Diskutiere Öl im Wrangler --> Welche Sorte ist empfehlenswert ? im Wrangler Archiv Forum im Bereich Wrangler Forum; Hallo, ich meine vor dem Tag X im Forum gelesen zu haben, daß für den Wrangler (in meinem Fall 2,4er) als Motoröl das 10W-40 empfohlen wurde...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Christian Egger

Der absolute Jeep-Freak
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.308
Danke
1
Hallo,

ich meine vor dem Tag X im Forum gelesen zu haben, daß für den Wrangler (in meinem Fall 2,4er) als Motoröl das 10W-40 empfohlen wurde...? :unsure:
Das habe ich dann auch gekauft.
Nun meine ganz spezielle Frage (sorry im voraus, bin in Sachen Öl und so nicht gerade der fitteste... :newlaugh: ):
Es gibt ja voll- und teilsynthetisches Öl. Ist das automatisch mit der Nummer geregelt (in diesem Fall 10W-40) oder gibt es auch 10W-40 in voll- und/oder teilsynthetisch ? Oder heißt das, das z. B. 10W-40 teilsynthetisch ist und z. B. das gleiche in synthetisch eben ne andere Nummer hat oder umgekehrt... :jester: Wer kann mir in diesem Falle auf die Sprünge helfen ? Will nur nichts falsches meinem Wrangler verfüttern....

Gruß Christian
 
EISI

EISI

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
64
Danke
0
Standort
Nordeifel
Mal abgesehen von den Viskositätsklassen steht auf jedem Ölbehältnis drauf ob es sich um Mineral- Teilsyn.- oder Vollsyn. Öl handelt.

SAE 10W40 steht nur für die Viskosität. D.h. Je kleiner die erste Zahl umso fliessfähiger ist das Öl im kalten Zustand und je größer die zweite Zahl umso zäher bleibt das Öl im heissen Zustand.

Anhaltspunkte für die erste Zahl:
15´er Öl ist mineralisch
10´er ist teilsynthetisch
0´er und 5´er vollsynthetisch

:newlaugh:
 
Kurtla

Kurtla

Don´t hunt what u can´t Kill
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
4.690
Danke
3
Standort
Unterfranken
15 W 40 Mineralöl hat die gleiche Viscosität wie 15 W 40 Synthetik-Öl.

Einfach ausgedrückt geben die zwei Zahlen den nutzbaren Temperaturbereich des Öles an. Je weiter die Spreizung dieser beiden Werte desto hochwertiger (breitbandiger) ist das Öl. Über die Qualität was die Schmierung oder die Lebensdauer des Öles angeht sagen diese Zahlen nichts aus. Da schwört jeder auf eine andere Suppe. Synthetiköle sind teurer und auch hochwertiger aber nicht zwingend.


Ich fahr in meinen Diesel 5 W 40 Synthetik-Öl aus´m Baumarkt. Das is im Winter schön dünn und hat bei heißem Motor noch genug Reserven.

:newlaugh:
 
EISI

EISI

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
64
Danke
0
Standort
Nordeifel
Es gibt aber kein 15W40 als Synthetik. :newlaugh:

Ich laß mich aber gern belehren. :jester:
 

Christian Egger

Der absolute Jeep-Freak
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.308
Danke
1
15 W 40 Mineralöl hat die gleiche Viscosität wie 15 W 40 Synthetik-Öl.

Einfach ausgedrückt geben die zwei Zahlen den nutzbaren Temperaturbereich des Öles an. Je weiter die Spreizung dieser beiden Werte desto hochwertiger (breitbandiger) ist das Öl. Über die Qualität was die Schmierung oder die Lebensdauer des Öles angeht sagen diese Zahlen nichts aus. Da schwört jeder auf eine andere Suppe. Synthetiköle sind teurer und auch hochwertiger aber nicht zwingend.
Ich fahr in meinen Diesel 5 W 40 Synthetik-Öl aus´m Baumarkt. Das is im Winter schön dünn und hat bei heißem Motor noch genug Reserven.

:jester:
Hallo,

also doch...die Zahlen können für synthetisches und teilsynthetisches bzw. mineralisches Öl stehen...Jetzt kapiere ich das !

Danke an Euch beiden ! Ich denke, ich hab es nun geschnallt !! :newlaugh:

Gruß Christian
 
Kurtla

Kurtla

Don´t hunt what u can´t Kill
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
4.690
Danke
3
Standort
Unterfranken
Es gibt aber kein 15W40 als Synthetik. :hehe:

Ich laß mich aber gern belehren. :newlaugh:

Dess war nur eine Darstellung :jester:

... Ein Beispiel, Example, Vergleich, Gegenüberstellung ... :cry:

Ich schrieb auch daß ich zB. 5 W 40 Synthetiköl fahr :cry:


:cry:


:unsure:
 
EISI

EISI

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
64
Danke
0
Standort
Nordeifel
@Kurtla: :newlaugh: :jester:

@Christian:
Bei der Frage: Welches Öl? Gibts für mich nur eine Antwort: Das was der Hersteller empfiehlt!

Das haben sich nämlich ein paar wenige Ingenieure bei der Entwicklung des Motors etwas dabei gedacht.
 
Kurtla

Kurtla

Don´t hunt what u can´t Kill
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
4.690
Danke
3
Standort
Unterfranken
@Kurtla: :newlaugh: :hehe:

@Christian:
Bei der Frage: Welches Öl? Gibts für mich nur eine Antwort: Das was der Hersteller empfiehlt!

Das haben sich nämlich ein paar wenige Ingenieure bei der Entwicklung des Motors etwas dabei gedacht.
Genau :unsure:

So wie die Ingenieure beim Einbau des Diesels in den Cherokee :jester:

Der is so gut gelungen und so langlebig daß bis heute noch nix geändert werden mußte :cry:

:cry:


:cry:
 
EISI

EISI

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
64
Danke
0
Standort
Nordeifel
Warum auch? Die Köpfe gehen doch erst bei ca. 100.000km kaputt. Bis dahin sind doch alle aus der Garantie raus.

:newlaugh:
 
sixpack

sixpack

Sixpack
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
532
Danke
18
Standort
Bremerhaven
einfaches öl. bisher ist mir noch nie ein motörchen verreckt. dafür alle 5000 einen ölwechsel.

gruss
sixpack
 
cherokee xj

cherokee xj

high octane petrolhead
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
24.022
Danke
6.058
Fahrzeug
XJ 4.0 nonHO Limited
ZJ 5.2 Limited
ZJ 5.9 LX Canada
Hallo Christian,

schau mal beispielsweise auf der Seite von Castrol nach (click...)
da sind die Unterschiede der Öle sehr gut beschrieben und unter der Rubrik "Das richtige Öl für mein Auto" kannst du dir das richtige Öl anzeigen lassen.

:newlaugh:

Micha
 
Kurtla

Kurtla

Don´t hunt what u can´t Kill
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
4.690
Danke
3
Standort
Unterfranken
Warum auch? Die Köpfe gehen doch erst bei ca. 100.000km kaputt. Bis dahin sind doch alle aus der Garantie raus.

:cry:
Wenn´se überhaupt so lange halten :newlaugh:

Bei mir war nach 76 000 Schluß mit lustig. :jester:


:unsure:


:hehe:
 
steelhorse

steelhorse

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
198
Danke
1
Standort
Hamburg
Warum so ängstlich?
Die Wrangler-Maschine ist ein Ackergaul.
Die muss man nicht mit anabolen Steroiden füttern.
In USA hauen sie dir irgendwas rein, Hauptsache ölig.
Und die Motoren laufen problemlos ihre 300.000 km
Bei mir tun sie bei Chrysler immer das 0W-40 (oder so) rein.
Kostet einen Haufen Geld
Ich schluck das und hoffe, es hilft.
Aber im Zweifelsfall tut´s auch Halbfett-Magarine.
Den einzigen Motorschaden beim Wrangler, sagt mein Chrysler-Mann, den er in 15 Jahren erlebt hat, war eine Maschine, die eine Frau 10.000 km ohne Öl hat laufen lassen.
Na denn

Max
 

Christian Egger

Der absolute Jeep-Freak
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.308
Danke
1
Hallo Christian,

schau mal beispielsweise auf der Seite von Castrol nach (click...)
da sind die Unterschiede der Öle sehr gut beschrieben und unter der Rubrik "Das richtige Öl für mein Auto" kannst du dir das richtige Öl anzeigen lassen.

:newlaugh:

Micha
Hallo Micha,

danke Dir für diesen tollen Link !! :jester:

Gruß Christian
 
BuccYJ

BuccYJ

Jeepfreak
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.348
Danke
2
Standort
Kreis COC/GER
Ich halte es da wie so einige.... Der motor is wie der motor einer Baumaschien.. Regelmäßig Öl wechseln und 10W40 is vollkommen ausreichend. Sollte natürlich nicht die billigste brühe sein, weil das wieder ablagerungen im motor gibt.
 
Butch

Butch

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
332
Danke
2
Standort
Saarland
... ich nutze den YPS nur just for fun, also mit wenig km-Leistung und überwiegend im Nahbereich

0 W 40 und Ölwechsel mindestens 1 x jährlich, was bei mir bei ca. 5000 km bedeutet
 
heujo

heujo

..der mit dem BMW tanzt!
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
718
Danke
2
Standort
Siegbach
...hab immer ein fäßchen 10w40 parat stehen... läuft auch gut und fertisch is...
 

Christian Egger

Der absolute Jeep-Freak
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.308
Danke
1
...hab immer ein fäßchen 10w40 parat stehen... läuft auch gut und fertisch is...
Hallo heujo,

...na Du bist ja offensichtlich ein waschechter HESSE !?! :newlaugh:

Gruß Christian :jester:
 

MarcoXJ

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
51
Danke
0
Standort
Mühldorf
Ich fahr in beiden 15w40, Sommer wie Winter. Hat sich noch keiner beklagt :newlaugh:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Öl im Wrangler --> Welche Sorte ist empfehlenswert ?

Öl im Wrangler --> Welche Sorte ist empfehlenswert ? - Ähnliche Themen

  • Welche Hülsen für das Türscharnier ('97er Wrangler)?

    Welche Hülsen für das Türscharnier ('97er Wrangler)?: Hallo zusammen! Die Türen an meinem TJ hängen etwas, weil in den Scharnieren keine Hülsen sind. Ich habe mir welche aus dem USA bestellt, die...
  • Welches Motoröl für Jeep Wrangler 3,6 Liter V6

    Welches Motoröl für Jeep Wrangler 3,6 Liter V6: Hallo zusammen ! Eigentlich ist es in der Bedienungsanleitung ja ganz genau beschrieben, welches Motoröl zu verwenden ist (siehe Foto, ist von...
  • Welche original Jeep Felgen gehen auf 2017er Wrangler JK?

    Welche original Jeep Felgen gehen auf 2017er Wrangler JK?: Bin etwas irritiert was die mögliche Felgenauswahl bei meinem Jeep betrifft. Geht darum , daß ich mir einen Extrasatz für den Winter zulegen will...
  • Welche LED 50" Lichtleiste Halterung Jeep JK Wrangler ?

    Welche LED 50" Lichtleiste Halterung Jeep JK Wrangler ?: Hallo Zusammen,   ich bin verzweifelt am suchen und stöbern nach einer Halterung für meine Light Bar über der Frontscheibe.   Ich habe so einiges...
  • Welche Füllmengen/Ölsorten im Wrangler JK 2.8 CRD Sport?

    Welche Füllmengen/Ölsorten im Wrangler JK 2.8 CRD Sport?: Hallo Freunde,   am Samstag 27.07. habe ich ihn abgeholt ........... Jeep Wrangler JK 2.8 CRD Sport, EZ 04/2010, 47 Tsd. km, super Zustand. Nach...
  • Ähnliche Themen

    Oben