Motorswap, kein R6, kein V8, sondern SPARSAM

Diskutiere Motorswap, kein R6, kein V8, sondern SPARSAM im Technik allgemein Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; Hi, kennt jemand einen XJ der einen sparsamen markenfremden Motor inkl. Getriebe, das keine Leistung schluckt verbaut hat? Mich interessiert die...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Hellraiser

Hellraiser

Banned
Threadstarter
Mitglied seit
02.01.2009
Beiträge
2.128
Danke
98
Hi,

kennt jemand einen XJ der einen sparsamen markenfremden Motor inkl. Getriebe, das keine Leistung schluckt verbaut hat?
Mich interessiert die Machbarkeit und die Umsetzung. Noch träume ich von 10 Liter Gasverbrauch und mehr Motorleistung
als mit den amerikanischen Gussklumpen. Vielleicht lässt sich das umsetzen.

Gruß
 
SteinerV8

SteinerV8

Hubräumer
Mitglied seit
30.01.2008
Beiträge
248
Danke
4
Standort
Hamm Westf.
Das ist ja Hochverrat :smilewinkgrin:
 
Hellraiser

Hellraiser

Banned
Threadstarter
Mitglied seit
02.01.2009
Beiträge
2.128
Danke
98
Manche sehen es als Kastration, ich sehe es als nachhaltiges Leistungs- und Verbrauchstuning.
Es gibt doch genug Motoren, die man günstig bekommt und die mehr Leistung und weniger Verbrauch haben.
 
catmanjag

catmanjag

hopeless case
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
18.655
Danke
1.756
Standort
16321 Bernau b.Berlin
Florian, Du hast die falsche Basismotorisierung. Ich denke auch manchmal über sowas nach - von meiner Position ist die Auswahl aber wesentlich größer, vor allem was mehr Leistung angeht.....
 

Alkesh

Member
Mitglied seit
29.11.2007
Beiträge
1.334
Danke
2
Standort
Neufarn
klar ist das machbar.

als basis würde sich hier der 2l diesel von bmw anbieten. 204ps inzwischen stark ist er dem 4l haushoch überlegen. über 400nm bei drehzahlen unter 1500 sind ne ansage.
das 6-gang getriebe würde ohne probleme sich adaptieren lassen. die frage, wie du den allrad dann realiesierst ist etwas schwieriger.
ich würde motor und getriebe weit vor setzen. somit läßt sich platz schaffen um getriebe und VTG per kurzer kardan zu verbinden. natürlich müssen dann traversen gebaut werden um motor, getriebe und vtg seperat abzustützen.

aber machbar wäre es.
vorteil euro 5 motor, geringer verbrauch, mehr leistung

als benziner würde sich ebenfalls nur die benziner generation-die zukünftige- nicht aktuelle- (rede mit basti mal) eignen. aber da an nen spender zu kommen halte ich für schwieriger.

jedenfalls kannst du so ziehmlich jeden hecktriebler nehmen. du brauchst auf jeden fall einen spender, wo motor und getriebe längs verbaut wurden.

da so ein vorgehen sehr viel geld und zeit verschlingen wird, würde ich da gleich zu einem T-diesel aus aktueller produktion greifen. gerade in bezug auf schweres fahrzeug mit einem cw wert wie ein fels in der brandung bietet sich das an.

als umbaubudget würde ich um die 20.000 einplanen.
ein umbau auf einen gescheiten V8 kostet das selbe.
 

JeepeSchmitti

Member
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
2.070
Danke
33
Standort
Luxemburg
Mir fällt da nur eins ein!................ FIAT PANDA 4x4 :jester:

Mit 10L Gas... Der mehrverbrauch bei Gas sind 10% also darf der Basismotor nicht mehr wie 9L Verbrauchen
Das wäre dann ein Herstellerwert von Max 8 Liter!...

Ja und da gibts nur den Panda :rofl:
 
Hellraiser

Hellraiser

Banned
Threadstarter
Mitglied seit
02.01.2009
Beiträge
2.128
Danke
98
Ich suche eigentlich nicht nach mehr Leistung, sondern nach weniger Leistungsverlust ( Wandler) und besseren Verbrauchswerten.
Ist echt nichts bekannt, ob jemand zB mal einen moderneren Mercedes/BMW/AUDI/VW-Motor transferiert hat? Unsere Graugussklumpen
sind aus DStand der Technik der späten 70ger. Projekt Zukunft: Stand 2005 wär doch mal was geiles. Ich seh Euch alle schon noch jaulen,
wenn der Ölpreis demnächst steigt.
 
Heisseluft

Heisseluft

Lalala...
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
12.324
Danke
3.113
Fahrzeug
Nunja, einige...
Ich seh Euch alle schon noch jaulen,
wenn der Ölpreis demnächst steigt.
Aber vorher jaulst Du, weil da einer mal 10 Scheine für Motor/Getriebe/Steuereinheit verlangt...und da isser nicht drinn, und nicht legalisiert...ok damit könnte man leben...also er steht im Wohnzimmer.... :thefinger_red:

Wo ist der VW 1.2 TSI (170PS) denn längst eingebaut? :mobilephone:
 

Alkesh

Member
Mitglied seit
29.11.2007
Beiträge
1.334
Danke
2
Standort
Neufarn
deshalb der 2l motor, aber diesel. die werte sind gleich, die technik ausgereift. wenn euro4 reicht billig zu besorgen. getrieb steuerung einabuen-alles kein problem. aber 10l gas- nen märchen.
 
cherokee xj

cherokee xj

high octane petrolhead
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
24.338
Danke
6.477
Fahrzeug
XJ 4.0 nonHO Limited
ZJ 5.2 Limited
ZJ 5.9 LX Canada
Spass mal ganz beiseite, egal ob so ein Vorhaben sinnhaft ist oder nicht ( ich denke eher nicht ):

- was ist das für ein Aufwand für eine so alte Jolle?

- wieviel Benzin ( oder von mir aus LPG ) kann ich kaufen für das, was mich die Realisierung eines solchen Projektes kostet inkl. aller Eintragungen und Abnahmen

Und natürlich wird der Ölpreis immer weiter steigen ( und auch LPG wird teurer werden ) , keine Frage.

Aber wenn man jetzt schon ein Problem damit hat, dann ist es an der Zeit das Fahrzeug JETZT zu wechseln, weil billiger wird es nie mehr.

Und die Dieselfahrer, die vermeintlich bislang glaubten, daß dies billiger wird ( abgesehen von Fahrleistungen jenseits der 50TKM / Jahr ) werden heute auch schon kräftig zur Kasse gebeten, sei es nun durch die Treibstoffkosten, Versicherung und Steuern etc.

Anders gesagt: fahr das Ding weiter so wie es ist, habe Spass dabei und mache es einfach so lange du es dir leisten kannst / willst.

Oder kaufe dir ein zweites, wirklich sparsames Zweckmobil und nehm den XJ nur noch zum Juxen - das erscheint mir bei deiner Vorgabe vom wirtschaftlichen und monetären Standpunkt aus betrachtet die bessere Lösung zu sein.
 

Abraxas

Member
Mitglied seit
01.12.2010
Beiträge
147
Danke
5
Standort
CH
Wer ein sparsames Auto will soll sich einen Golf Diesel kaufen. Ein US Auto, egal welcher Marke, ist sicher nicht das richtige für Pfennigfuchser. Ökonomisch ist ein Motorumbau mit dem Ziel den Verbrauch zu reduzieren absoluter Schwachsinn.
 
Cherokee88

Cherokee88

Member
Mitglied seit
10.10.2008
Beiträge
1.277
Danke
1
Standort
37574 Einbeck
naja wenn man die kiste nur noch ein zwei drei jahre fahren will is das ja richtig das ein umbau sinnfrei ist . Aber wenn man vorhat die kiste wirklich noch für 10 oder 15 jahre zu fahren dann macht das doch absolut sinn finde ich .

die alten motoren sind zwar absolut geil und einfacher und leicht zu reparieren -ohne frage aber jedesmal wenn ich mal bei wem mitfahre der ne moderne dieselmaschiene drin hat die druck ohne end ehat wie zb der der neue Navara neulich mit 190 Diesel PS und 8 liter verbrauch is das schon der absolute hammer . klar find ich meinen Jeep geiler und im Gelände gibt es nichts modernes was ansatzweise mithalten könnte aber die daten der modernen kisten sind schon was anderes.


ich könnte mir auch gut vorstellen nen Xj zu fahren mit 200 diesel PS und unter 10 liter verbrauch - klar leistet ein zb 5,9er die gleichen werte aber der verbrauch von so einem ís eben nix für "normale" geldbeutel und in paar jahren wenn der sprit nochmal deutlich teurer is erst recht nicht...
 

schieber

Member
Mitglied seit
14.05.2010
Beiträge
1.142
Danke
35
Standort
Bayreuth
Gas ist doch auch "nur" noch bis 2018 steuerfrei?
Nicht dass du da dann grad fertig bist und bist dann vor den Kopf gestossen. :rail:
 
frauhansen

frauhansen

Member
Mitglied seit
08.10.2010
Beiträge
2.156
Danke
212
Standort
CH - nähe Schaffhausen
So ein Projekt wird sich kaufmännisch praktisch nur dann begründen lassen wenn man den Karren effektiv über den Break even des Prohjektes noch behalten will.
Und dieser liegt bei den Umbaukosten recht weit in derZukunft
 

JeepeSchmitti

Member
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
2.070
Danke
33
Standort
Luxemburg
Der Steuerunterschied ist bis 2018 der gleiche!
Das heisst der Preisliche unterschied ist Festgeschrieben in % Das heisst aber nicht dass benzin oder Gas Teurer oder billiger werden!

Nach 2018 wird neu verhandelt! Und da unser LPG oder GPL (Gas) immer noch ein Nischenprodukt ist und bleibt...
Wird voraussichtlich das Gas für immer billiger bleiben!

Wir sind jetzt 2012 und bis 2018 sind noch 6 Jahre!
Ich weiss net ob es dann noch fiele XJ geben wird als Dayli...

Ich fahre mit dem 5,9er mit 12 Euro (GAS) 100km . . . Ich finde das ganz OK und axeptabel!!!!!!!!!!!
Wenn ich in Luxemburg Tanke ist es noch weniger ;-) Dann so um die 10 euro (Gas) 100km

Das schafft auch ein moderner Diesel GELÄNDEWAGEN Preislich gesehen nur schlecht!
 

Abraxas

Member
Mitglied seit
01.12.2010
Beiträge
147
Danke
5
Standort
CH
Ob nun Gas oder nicht Gas spielt hier keine Rolle. Die Umbaukosten dürften irgendwo in der Region des Neupreises eines Kleinwagens liegen. Und wir reden nur vom Mehrverbrauch, das sollte nicht vergessen werden. Der Jeep fährt auch hinterher nicht mit Luft. Zudem dürften die Einsparungen geringer ausfallen als man denkt. Zum Einen wird die Integration nicht optimal sein und zum Anderen sind Parameter wie Luftwiderstand, Gewicht, Rollwiderstand etc. nicht, oder nur in geringem Mass, veränderbar.

Der Umbau wird in einem ökonomischen und mit grosser Wahrscheinlichkeit auch in einem technischen Desaster enden. Wer am Sprit sparen will darf keinen Jeep fahren.
 

JeepeSchmitti

Member
Mitglied seit
17.02.2009
Beiträge
2.070
Danke
33
Standort
Luxemburg
Das ist ja richtig!

Aber ne Gasanlage kostet 2500 euros! (Beim 6 ZYL.)

Und der Preis den ich auf 100km angegeben habe ist Max 12 Euro! (Und das mit dem 5,9L V8 Grand!!!)

Also egal was gemacht wird ;; Glaube ICH...Dass es die billigste Lösung ist!
 

Grizzly79

Premium Member
Mitglied seit
22.02.2010
Beiträge
1.447
Danke
40
Standort
Hillerse KR. Gifhorn
naja wenn man die kiste nur noch ein zwei drei jahre fahren will is das ja richtig das ein umbau sinnfrei ist . Aber wenn man vorhat die kiste wirklich noch für 10 oder 15 jahre zu fahren dann macht das doch absolut sinn finde ich .

die alten motoren sind zwar absolut geil und einfacher und leicht zu reparieren -ohne frage aber jedesmal wenn ich mal bei wem mitfahre der ne moderne dieselmaschiene drin hat die druck ohne end ehat wie zb der der neue Navara neulich mit 190 Diesel PS und 8 liter verbrauch is das schon der absolute hammer . klar find ich meinen Jeep geiler und im Gelände gibt es nichts modernes was ansatzweise mithalten könnte aber die daten der modernen kisten sind schon was anderes.


ich könnte mir auch gut vorstellen nen Xj zu fahren mit 200 diesel PS und unter 10 liter verbrauch - klar leistet ein zb 5,9er die gleichen werte aber der verbrauch von so einem ís eben nix für "normale" geldbeutel und in paar jahren wenn der sprit nochmal deutlich teurer is erst recht nicht...
Meinst du ein moderner hochgezüchteter Comanrail Diesel schaft so einfach 250 tkm und mehr im Geländewagen! Ich kenn kein ob Toyota, Mercedes,Nissan, Volvo Land Rover der das geschaft hat ohne ein paar tausender in Turbolader, Einspritzdüsen, Dieselvorwährmer, Zylinderköpfe zu investieren. Und 10 liter schafst auch nur wenn du nich ins Gelände fährst. Und ein Diesel ob neu oder 4 jahre alt lohnt sich eh erst über 40-50 tkm/Jahr.
Da kann der V8 ruihg mal 20 liter nehmen immer noch billiger wie nen Diesel.Man muß ja nicht nur die Sprit kosten rechnen.

Gruß der Grizzly
 
Gurti

Gurti

Güllefahrer
Mitglied seit
20.01.2008
Beiträge
7.755
Danke
3.150
Standort
OS -Land
Ein Motor aus nem Panda, der in seinem Ursprungsmobil 8 l braucht, würde im Cherokee auch mal schnell 12 l schlucken.
Und so ein Hightechdiesel der aktuellen Generation läuft wegen seiner hohen Reparaturkosten mit Sicherheit teurer als der original Gussklumpen im Indianer. Jeder schielt nur auf den Spritverbrauch und vergisst was er im Laufe des Autolebens in der Werkstatt ausgibt, vom Wertverlust ganz zu schweigen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Motorswap, kein R6, kein V8, sondern SPARSAM

Motorswap, kein R6, kein V8, sondern SPARSAM - Ähnliche Themen

  • uConnect 14.25.5 - keine SRT-Performence-Seiten mehr

    uConnect 14.25.5 - keine SRT-Performence-Seiten mehr: Hallo, habe für meinen SRT (08/2013) via EURONAVmaps meine Karten geupdatet und dabei ist auch uConnect auf die Version 14.25.5 geupdatet worden...
  • 2,7 CRD Keine passenden Spann-/Umlenkrollen zu bekommen beim Zahnrippenriemenwechsel

    2,7 CRD Keine passenden Spann-/Umlenkrollen zu bekommen beim Zahnrippenriemenwechsel: Hallo Zusammen, ich habe ja gerade sie Wasserpumpe gewechselt und habe mir dann überlegt, gleich Zahnrippenriemen und Spann-/Umlenkrollen zu...
  • Motorswap V8 in Wrangler

    Motorswap V8 in Wrangler: Hy Ich habe ein 87er Wrangler4,2 der schon vor ein paar jahren auf 4,0l aus einem Cherokee umgebaut wurde... Jetzt will ich den V8 mit Getriebe...
  • Motorswap

    Motorswap: IRGENDWAS passt da nicht........................... :hmmm:
  • Motorswap I6 -> V6

    Motorswap I6 -> V6: Hallo Technik-Freaks... Hatte am Samstag ne Unterhaltung über einen Einbau eines V6 an Stelle des I6. Steht für mich nicht wirklich zur Debatte...
  • Ähnliche Themen

    • uConnect 14.25.5 - keine SRT-Performence-Seiten mehr

      uConnect 14.25.5 - keine SRT-Performence-Seiten mehr: Hallo, habe für meinen SRT (08/2013) via EURONAVmaps meine Karten geupdatet und dabei ist auch uConnect auf die Version 14.25.5 geupdatet worden...
    • 2,7 CRD Keine passenden Spann-/Umlenkrollen zu bekommen beim Zahnrippenriemenwechsel

      2,7 CRD Keine passenden Spann-/Umlenkrollen zu bekommen beim Zahnrippenriemenwechsel: Hallo Zusammen, ich habe ja gerade sie Wasserpumpe gewechselt und habe mir dann überlegt, gleich Zahnrippenriemen und Spann-/Umlenkrollen zu...
    • Motorswap V8 in Wrangler

      Motorswap V8 in Wrangler: Hy Ich habe ein 87er Wrangler4,2 der schon vor ein paar jahren auf 4,0l aus einem Cherokee umgebaut wurde... Jetzt will ich den V8 mit Getriebe...
    • Motorswap

      Motorswap: IRGENDWAS passt da nicht........................... :hmmm:
    • Motorswap I6 -> V6

      Motorswap I6 -> V6: Hallo Technik-Freaks... Hatte am Samstag ne Unterhaltung über einen Einbau eines V6 an Stelle des I6. Steht für mich nicht wirklich zur Debatte...
    Oben