Unterschiede bei DODGE 1500/2500 Hemi

Diskutiere Unterschiede bei DODGE 1500/2500 Hemi im Technik allgemein Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; Hallo zusammen Da ich auf der Suche nach einem 5.9 Jeep bin und nichts gescheites finde, bin ich auf ein paar Dodge Pick Ups gestossen. Speziell...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Swiss 5.9

Member
Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2006
Beiträge
270
Danke
0
Standort
Basel, Schweiz
Hallo zusammen

Da ich auf der Suche nach einem 5.9 Jeep bin und nichts gescheites finde, bin ich auf ein paar Dodge Pick Ups gestossen. Speziell die Hemi 5.7 mit 345 PS haben es mir irgendwie angetan. Dekade der von mir betrachteten Trucks ist 2003-2006

Nun weiss ich kein besseres Geländewagenforum als das hier und vielleicht kann mir jemand helfen. =)

Was ist der Unterschied bei einem gleichbefeurten 5.7 Hemi 1500 und 2500 Dodge? Hat mir dazu jemand ein paar gute Infos?

Ist der 1500 sportlicher und der 2500 besser zum Lasten ziehen oder spielt das bei dem Jahrgang nicht so eine Rolle?
 

v8man

Gelöscht
Mitglied seit
05.05.2008
Beiträge
1.561
Danke
2
Hi Björn,

irgendwo hab ich gelesen das TJeePir will der 5,9 ' er verkaufen was er hat....schriebe einfach eine P/N

zwischen 1500 und 2500 sind meistens fahrwerk und achse unterschied wegen gewicht, mit der 3500 ist auch doppelfelgen hinten..aber gibt viel varianten von karrosserie..schaumal unter Ramtrucks.com sind aber größer denn eine Grand Cherokee, schwer zum parken
 
Muddriver

Muddriver

Member
Mitglied seit
28.11.2008
Beiträge
880
Danke
25
Standort
Hof/Nordbayern
2500 er ist die Heavy duty Ausführung - vorne und hinten Starrachsen in stärkerer Ausführung (Dana 60 und 70), vorne mit Schraubenfedern - die Zuladung sagt die Bezeichenung 1500 und 2500 in US Lbs aus . Der 1500 er hat vorne Einzelradaufhängung zum Teil mit Drehstabfederung
 
DeWeDo

DeWeDo

Member
Mitglied seit
08.07.2010
Beiträge
179
Danke
7
Standort
Hagen
Die "normalen" Rams sind aber nun wirklich keine Geländewagen sondern Pickups, also Kleinlaster. Der SRT 8 ist demnach der schnellste Serien-Kleinlaster der Welt. :huh:
Die gibt's zwar auch mit 4x4, aber für's Gelände taugen die wenig. Wenn du einen offroad-tauglichen Ram haben willst, musst du schon zum TRX4 greifen. Den gibt es aber m. W. nicht mit dem 5.7er, nur als 1500er und nicht mit allen Kabinen- und Ladeflächen-Varianten. Schade. Ich hatte den 2006er Prospekt bis vor kurzem als pdf auf dem Rechner.

Die Bezeichnungen 1500 und 2500 beziehen sich, wie schon von Muddriver gesagt, nur auf die Zuladung. der eine hat halt ca. 680 kg Zuladung und der andere gut 1.130 kg. Ich glaube der Normalsterbliche ist mit dem 1500er recht gut bedient, es sei denn man will den Widder wirklich als Nutztier halten. Viel entscheidender sind die Fragen nach der Ladeflächenlänge und der Kabine, also short oder long bed und regular, quad oder mega cab. So empfiehlt sich bei einer Gasumrüstung mit Zylindertank die Longbed-Version, damit man auch noch mal ein IKEA-Regal transportieren kann.

Gruß
DeWeDo
 

Swiss 5.9

Member
Threadstarter
Mitglied seit
25.07.2006
Beiträge
270
Danke
0
Standort
Basel, Schweiz
Hallo zusammen

Besten dank für alle eure Infos und Tipps zu den Wagen. Natürlich suche ich immernoch einen anständigen 5.9 für den Alltag... aber eben halt auch nen Pick Up Truck ... einfach so. Weil es mir Spass machen würde, so einen grossen Wagen zu besitzen. =)

Besten dank

Hi Björn,

irgendwo hab ich gelesen das TJeePir will der 5,9 ' er verkaufen was er hat....schriebe einfach eine P/N

zwischen 1500 und 2500 sind meistens fahrwerk und achse unterschied wegen gewicht, mit der 3500 ist auch doppelfelgen hinten..aber gibt viel varianten von karrosserie..schaumal unter Ramtrucks.com sind aber größer denn eine Grand Cherokee, schwer zum parken
Leider finde ich keinen User mit dem Namen hier...
 
JGCH

JGCH

Jeep Association Wild West
Mitglied seit
30.08.2008
Beiträge
2.065
Danke
24
Standort
Lkr. Tübingen
Hier ist der Thread zum 5.9er von TJeepPir

KLICK
 

Holti

Member
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
247
Danke
7
Die "normalen" Rams sind aber nun wirklich keine Geländewagen sondern Pickups, also Kleinlaster. Der SRT 8 ist demnach der schnellste Serien-Kleinlaster der Welt. :huh:
Die gibt's zwar auch mit 4x4, aber für's Gelände taugen die wenig. Wenn du einen offroad-tauglichen Ram haben willst, musst du schon zum TRX4 greifen. Den gibt es aber m. W. nicht mit dem 5.7er, nur als 1500er und nicht mit allen Kabinen- und Ladeflächen-Varianten. Schade. Ich hatte den 2006er Prospekt bis vor kurzem als pdf auf dem Rechner.

Die Bezeichnungen 1500 und 2500 beziehen sich, wie schon von Muddriver gesagt, nur auf die Zuladung. der eine hat halt ca. 680 kg Zuladung und der andere gut 1.130 kg. Ich glaube der Normalsterbliche ist mit dem 1500er recht gut bedient, es sei denn man will den Widder wirklich als Nutztier halten. Viel entscheidender sind die Fragen nach der Ladeflächenlänge und der Kabine, also short oder long bed und regular, quad oder mega cab. So empfiehlt sich bei einer Gasumrüstung mit Zylindertank die Longbed-Version, damit man auch noch mal ein IKEA-Regal transportieren kann.

Gruß
DeWeDo
schau mal hier den TRX4 gibt´s doch als Hemi

TRX4 Hemi

Mfg Holti
 
Thorty

Thorty

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
1.899
Danke
207
Standort
Gütersloh
Wenn es auch mal jenseits der Straßen gehen soll, gibt es den Ram 2500 auch als "Power Wagon". Das ist dann quasi der Rubicon unter den Rams, stets mit Hemi, elektrisch entkoppelbarem Frontstabi, leicht gelifted, Sperren vorne und hinten, 33er ATs, und nun kommts: eine 12.000er Warn Winde versenkt im Frontbumper, serienmäßig!!!

das 2010er Modell: http://news.pickuptrucks.com/2009/12/road-...ower-wagon.html

2010er Power-Wagon Video: http://www.youtube.com/watch?v=Waj3J3-Ss8U


gab es aber auch schon ab 2005: http://www.insideline.com/dodge/ram-pickup...ower-wagon.html

2005er Power-Wagon Bilder: http://www.netcarshow.com/dodge/2005-ram_power_wagon/


Thorty :huh:
 
Franky1B19

Franky1B19

MOPAR or no Car !
Mitglied seit
31.12.2008
Beiträge
2.604
Danke
28
Standort
Witten bei Dortmund
ACHTUNG !!!

Viele 2500er sind in Wirklichkeit nur 1500er !

In Mexiko gebaute 1500er (I.d.R. die Sportmodelle)
haben auf den Türen 2500 stehen. Auch die VIN ist wichtig, erste Stelle gibt das Herstellungsland an.

Es gibt aber einen ganz einfachen "Test" um zu wissen ob es ein echter 2500er ist:

Einfach die Radbolzen/Schrauben zählen.

Hat das Rad 5 Bolzen, ist es ein 1500er, auch wenn 2500 drauf steht.

Die echten 2500er haben 8 Radschrauben !!!
 
Klingel

Klingel

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
470
Danke
0
Die "normalen" Rams sind aber nun wirklich keine Geländewagen sondern Pickups, also Kleinlaster. Der SRT 8 ist demnach der schnellste Serien-Kleinlaster der Welt. ;)
Die gibt's zwar auch mit 4x4, aber für's Gelände taugen die wenig. Wenn du einen offroad-tauglichen Ram haben willst, musst du schon zum TRX4 greifen. Den gibt es aber m. W. nicht mit dem 5.7er, nur als 1500er und nicht mit allen Kabinen- und Ladeflächen-Varianten. Schade. Ich hatte den 2006er Prospekt bis vor kurzem als pdf auf dem Rechner.

Die Bezeichnungen 1500 und 2500 beziehen sich, wie schon von Muddriver gesagt, nur auf die Zuladung. der eine hat halt ca. 680 kg Zuladung und der andere gut 1.130 kg. Ich glaube der Normalsterbliche ist mit dem 1500er recht gut bedient, es sei denn man will den Widder wirklich als Nutztier halten. Viel entscheidender sind die Fragen nach der Ladeflächenlänge und der Kabine, also short oder long bed und regular, quad oder mega cab. So empfiehlt sich bei einer Gasumrüstung mit Zylindertank die Longbed-Version, damit man auch noch mal ein IKEA-Regal transportieren kann.

Gruß
DeWeDo
Den Dodge Ram gab es nie als SRT8, sondern nur als SRT10. Diesen allerdings nie mit 4x4, sonst hätte ich den damals gehabt :D
Hauptunterschied 1500 - 2500 waren Federn vorne: Drehstab - Blattfedern.

Gruß Klingel
 

BruceLeeBelle

Member
Mitglied seit
20.09.2010
Beiträge
5
Danke
0
Speziell die Hemi 5.7 mit 345 PS haben es mir irgendwie angetan.
Wisst ihr wie hoch die Versicherungseinstufungen / Steuern hier in good ol' Germany sind?
 
Bayernjeeper

Bayernjeeper

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
307
Danke
13
Standort
Südbayern
Steuern sind nach Gutdünken des örtlichen Finanzamtes entweder PKW oder LKW. Tipps gibt es dazu keine, weil es von Fernüberzeugung am Telefon bis zur Vorführung und von der Grundflächenmesserei bis zum Gewichtsverhäötnis alles herangezogen werden kann.

Faustregel: SingleCab und Longbed ist sehr wahrscheinlich ein Steuer-LKW, MegaCab und Shortbed ist ziemlich sicher ein Steuer-PKW. Alle anderen sind irgendwo dazwischen.

Versicherung ist abhängig von der Regionalklasse, also beim Versicherungsheini vor Ort zu erfragen.

Mein 2. Gen. 2500 Ram ist mit meinen Prozenten günstiger gewesen als mein VWT5 vorher. Ob es Sinn macht, ein 12 Jahre altes Auto mit VK zu versichern sei mal dahingestellt.

Der 1500er ist von Haus aus nicht direkt ein Truck, er ist ein "Light Truck". Da ist alles ein wenig leichter gebaut. Das soll keine Abwertung sein. ein 1500 hat sicherlich eine bessere Straßenlage wie ein 2500 oder ein 3500, weil am Fahrwerk nicht so viele Massen bewegt werden. Dafür ist der 2500 oder der 3500 mehr für das "Grobere" gebaut. Das Zeug hält nahezu ewig, wenn es richtig gepflegt wird. Ob man den einen oder anderen "braucht" entscheidet jeder selbst.

Ich fahre seit mehr als einem Jahr einen 2500 RAM als Daily Driver mit mehr als 50.000 km im Jahr. Klar, er verbrauch mehr Sprit als viele anderen, aber er hat auch viele Vorteile, die ich momentan nicht hergeben will:

Mir hat seit ich ihn habe keiner mehr die Vorfahrt genommen.
Meine Familie hat einen Anspruch darauf, mich in einem Stück wieder zu sehen, das heißt im Falle eines Unfalls verwende ich erst die Knautschzone des Gegners, bevor meine dran kommt. Ich weiß, dass das egoistisch ist, aber ich bin halt so.
Ich kann jederzeit etwas größeres einkaufen, ohne mir über den Heimtransport Gedanken zu machen.
Das Auto hat kein Heimweh in die Werkstätten außer zur Wartung, wie die Autos der letzten 15 Jahre.
Da ist nicht gleich eine Beule drin, weil alles etwas massiver ist.
Die Klimaanlage verdient ihren Namen.
Ich hab Platz beim Sitzen.
Schnee auf der Straße stört nicht wirklich.
Und Und Und.

Wenn ich bedenke, dass da die Technik vom Grand eingebaut ist, so ist das Fahrzeug sogar Artverwandt...

gruß
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Unterschiede bei DODGE 1500/2500 Hemi

Werbepartner

Oben