große Inspektion: knarzen der Hinterachse

Diskutiere große Inspektion: knarzen der Hinterachse im Cherokee XJ, MJ Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; Bevor ich mich zur selbstgemachten, großen Inspektion überredete bin ich ca. 10000 km ;) mit diesem ominösen Kurvenknarzen :wave: an der...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
wildy

wildy

Member
Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
56
Danke
0
Bevor ich mich zur selbstgemachten, großen Inspektion überredete bin ich ca. 10000 km ;) mit diesem ominösen Kurvenknarzen :wave: an der Hinterachse Betrieb gefahren (aufgetreten insbesondere nach längeren Autobahnfahrten). Habe ein Trac-Loc-Differential bei demzuvor (ca. 30000 km her) ein Ölwechsel durchgeführt worden sein sollte :wave: . Nach Studium :wave: des Jeepforums sollte (falls die Reibscheiben des Limited Slip Systems noch i.O. sind) nach einem erneuten Ölwechsel inkl. des Friction Modifiers das Knarzen hoffentlich weg sein.

Nach dem Ölwechsel sollte man dann gleich ein paar Achten fahren, damit sich das Additiv gut verteilt.

Bei mir ist das Knarzen nach dem Wechsel zunächst ganz weggewesen, kam dann aber wieder - aber weniger als vorher. Wenn ich von Zeit zu Zeit mal ein paar enge Links- und Rechtskurven fahre, dann bleibt das Knarzen für eine Zeit weg. Evtl. sind meine Reibscheiben nicht mehr ganz i.O. - ich werde demnächst mal eine zweite Pulle des Additivs reingeben, schreibe dann ob's gewirkt hat. Das Knarzen tritt bei mir jedoch nur im 2WD-Betrieb auf. Habe mir jetzt angewöhnt, daß ich auf der Autobahn 2WD nutze (ist einfach leiser) und auf der Abfahrt dann 4WD Fulltime einlege - klappt wunderbar, keine Geräsuche dann von hinten.
 

XJoachim

Guest
Lass den 4WD weg, kein Wunder dass da was knarzt, das VTG ist nicht als Permanent-Allrad ausgelegt.
 
wildy

wildy

Member
Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
56
Danke
0
Hmmm, 4WD Fulltime hat doch keinen Einfluß auf das Knarzen/Ratschen beim Losfahren in der Kurve, im Gegenteil, dann ists ja weg.
 
wildy

wildy

Member
Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
56
Danke
0
Nochmal genaue Erläuterung:

XJ 1 (100000km)

Auf der Autobahn 2WD gefahren = Geräusche von hinten beim Abbiegen von der Ausfahrt

Auf der Autobahn 4WD Fulltime gefahren = KEINE Geräuche von hinten beim Abbiegen von der Ausfahrt

Auf der Autobahn 2WD gefahren, auf der Ausfahrt auf 4WD Fulltime = keine Geräusche beim Abbiegen von der Ausfahrt

Zusatz zum ständigen VTG/4WD fahren:
XJ 2 (30000km) - der ist noch max. 1000km in 2WD bewegt worden, sonst nur 4WD Fulltime - keinerlei erkennbare Probleme mit dem VTG erkennbar.
 
SK Kölsch

SK Kölsch

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
687
Danke
0
Standort
Köln-Pochz
gleiches Problem habe ich. Der Ölwechsel soll im August gemacht werden, wenn mein Schrauber wieder da ist. Ich trau mich das nicht. Öl und dieses Additiv liegen bereit.

Für wieviel km ist das Knarzen verschwunden?

Ich mach mir jetzt ja noch hoffnungen, dass ich kein neues Differenzial bekommen muss. DC will 1400 dafür. Am Ende werden es dann doch 1800 und das Knarzen kommt bestimmt auch bald wieder.

Wie kann ich herausfinden welches NP2xx ich habe? Habe ja den Armee-Jeep und wollte mich mal umschauen, ob es vielleicht ein günstige VTG gibt... für den Fall, dass der Ölwechsel nichts bringt.
 

XJoachim

Guest
@SK Kölsch
Man hat dir mindestens ein Dutzend mal erklärt dass du das 231er Verteilergetriebe drin hast. :wave:
 
SK Kölsch

SK Kölsch

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
687
Danke
0
Standort
Köln-Pochz
im alten Forum :wave:

Ja nee, is klaaaa. Du hast (teilweise) Recht.... jedoch war man sich nicht sicher (US-Armee) und empfahl bei DC vorbeizuschauen. Bei deren Preisen, würde ich das nur lieber selber machen.... sonst nehmen die noch nen Zehner fürs drunterlegen. Bei 91€ pro Stunde traue ich das den Meistern der Arroganz zu :wave:
 

XJoachim

Guest
Quatsch - jeder hier hat dir gesagt du hättest das 231, du willst es nur nicht glauben :newlaugh:
 
SK Kölsch

SK Kölsch

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
687
Danke
0
Standort
Köln-Pochz
Vielleicht habe ich das mit Traclock verwechselt :jester: Es waren ja nicht alle mit Traclock ausgestattet (Option) und man vermutete, dass es die zerbröselt haben könnte. Ja, so muss es gewesen sein. Aber das werde ich wohl erst Ende August in Erfahrung bringen können. Wenn dann Metallspäne im öl war. Ich halte jetzt wohl besser meinen Mund.... bzw. Finger von der Tastatur :newlaugh:
 
carlsson

carlsson

Member
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
862
Danke
0
Standort
Holzkirchen
wie war das denn jetzt? habe ich tracloc wenn sich beide räder in die gleiche richtung drehen oder entgegengesetzt? meine ha hatte mal ein fähnchen..
gruß
felix
 
Desert Hawk

Desert Hawk

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
158
Danke
25
Standort
BW Kreis Ludwigsburg
@carlsson:

Den Jeep hinten anheben, so dass beide Räder frei sind, und auf N schalten oder den Gang raus nehmen.
Dann an einem Hinterrad drehen.

Wenn dann beide Räder in die selbe Richtung drehen, dann is ne Reibsperre drin.

Wenn dann die Räder in verschiedene Richtungen drehen, dann is keine Reibsperre drin, oder sie ist so verschlissen dass sie keine Wirkung mehr hat.

Das Fähnchen kann ja mal beim Ölwechsel verlorengehen.
Die meisten XJs mit Trackloc haben auch einen Hinweisaufkleber im Handschufach. :newlaugh:


Gruß Stephan :jester:
 
carlsson

carlsson

Member
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
862
Danke
0
Standort
Holzkirchen
dankeschön- also meine drehen wie gesagt in die gleiche richtung...
 
wildy

wildy

Member
Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
56
Danke
0
@sk kölsch (ich finde die replyfunktion einfach nicht, also mit quoten und so)


Das Wegbleiben des Ruckelns war nicht lange :jester: so ca. 1000km, wobei das auch an den Strecken (wenig Autobahn) gelegen haben kann. Ich habe mich einfach damit abgefunden, so ganz kaputt sein kanns ja noch nicht, da im 4WD Fulltime Betrieb das Ruckeln nicht auftaucht :newlaugh:

Auf jeden Fall werde ich den Deubel tun :unsure: und einer DC Werkstatt schwer verdiente (T)Euros für eine Reparatur/Austausch des Diffs in den Rachen zu schmeissen :hehe: Vorher (so sehr ich den XJ liebe :cry: ) würde ich den eher verschachern :cry:.
 
SK Kölsch

SK Kölsch

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
687
Danke
0
Standort
Köln-Pochz
Hallo Wildy,

hm, ich komme leider um diesen Versuch nicht drumherum (Ölwechsel), weil ich nicht die Möglichkeit habe auf 4WD auszuweichen. Das habe ich einmal gemacht und dann hätte man mich zu Recht hier fast geköpft.

Ausserdem zwingt mich das Ausmass den Knackens dazu. Ich kann sonst keine 35km am Stück fahren. Sonst wird das Knacken so metallisch stark und der Widerstand beim Losfahren so stark, dass man sich den Wagen in zwei Teile zerreisst. Mal abgesehen vom Glotzen der Umherstenden. Eine Alternative wäre gar nicht mehr anzuhalten, aber das ist doch recht schwierig.

Ein Wechsel des Teils (ich verwechsle immer HA-Differential mit VTG, glaube ich) kann ich mir leider nicht leisten, weil der Wagen auch noch andere Arbeiten benötigt. :shocked:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

große Inspektion: knarzen der Hinterachse

große Inspektion: knarzen der Hinterachse - Ähnliche Themen

  • Bitte um Feedback ->Nach großer Inspektion - Schaltung hakelig

    Bitte um Feedback ->Nach großer Inspektion - Schaltung hakelig: Moin Gemeinschaft,....   habe gestern meinen Jeep aus der Inspektion abgeholt,....CRD Manuel Getriebe Bj 2013 mit 39.000 km. Es wurde eine 96.000...
  • Große 160000 km Inspektion Jeep Grand Cherokee 2,7 CRD Bj 2003

    Große 160000 km Inspektion Jeep Grand Cherokee 2,7 CRD Bj 2003: So Freunde große 160000 km Inspektion durchgeführt und Unterbodenschutz erneuert,jetzt ist der Große wieder einsatzbereit. hier die...
  • Kosten für Inspektion ("Große") in freier Werkstatt - was ist angemessen?

    Kosten für Inspektion ("Große") in freier Werkstatt - was ist angemessen?: Hallo zusammen,   die "große" Inspektiuon meines 2005-WH steht bald an - ich habe nicht vor, dem Freundlichen den Fantasiepreis zu bezahlen...
  • Die "ganz große" Inspektion heute ...

    Die "ganz große" Inspektion heute ...: Guten Abend ...   Heute morgen gab ich meinen kleinen bei einer mir bis dato unbekannten freien Werkstatt ab. Auftrag: Alle Filter und...
  • Kosten kleine & große Inspektion

    Kosten kleine & große Inspektion: habe da noch fragen: mich würde interessieren was man für eine Inspektion zahlt, z.B. alle Flüssigkeiten wechseln. Oder was kostet es circa.die...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben