Fahrzeugkauf Erfahrungen??

Diskutiere Fahrzeugkauf Erfahrungen?? im Wrangler JK Forum Forum im Bereich Wrangler Forum; Hallo zusammen, ich plane derzeit den Neukauf eines JK unlimited Sahara 2.8crd. Mein Problem ist, dass es im Umkreis von rund 200km keinen...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

chradtke

Member
Threadstarter
Mitglied seit
07.01.2012
Beiträge
7
Danke
0
Standort
Lörrach
Hallo zusammen,

ich plane derzeit den Neukauf eines JK unlimited Sahara 2.8crd.
Mein Problem ist, dass es im Umkreis von rund 200km keinen einzigen Händler gibt.
Dafür eine Werkstatt direkt vor der Tür.

Auf der Suche nach Händlern bin ich natürlich auch über Anzeigen und Seiten von Reimportern gestolpert.
Die Preise dort liegen rund 17% unter dem UVP lt. Preisliste.
Ausserdem findet man den Hinweis, dass es sich um Deutsche Fahrzeuge handelt.

Hat jemand von euch schon Erfahrungen sammeln können / so ein Fzg. gekauft?

Was räumen einem die üblichen Händler an Rabatten ein?

Z.B.:
Jeep JK Unlimited 2.8 CRD Sahara
schwarz / Stoff schwarz
Dualtop schwarz
komfort und Navi Paket
Sitzheizung
Anhängelasterhöhung
Lieferung vor die Haustür (ich würde auch abholen gehen)

ist für 34900 zu bekommen.....statt 40800


Vielen Dank schon mal für Eure Tipps und Erfahrungen.

Gruss Christian
 

yjrenegade

Member
Mitglied seit
21.10.2011
Beiträge
183
Danke
16
Standort
Langenfeld
Fahrzeug
Wrangler JKU
Hallo Christian

Ich hatte auf meinen Dicken 2011 18 Punkte,da war die Überführung allerdings mit drin.Letztendlich muss man den Mist
wie man es dreht und wendet ja eh bezahlen.Das war bei vier angefragten Händlern das Maximum.Das ganze ging von 0
über 12 bis zu den schon genannten 18 Punkten.Manchmal lohnt es sich tatsächlich ein grösseres Autohaus in
Bretracht zu ziehen,da dort andere Mengen eingekauft werden.Bei mir war es auch so.Dann spielt aber auch die
Mentalität und Order von Oben eine Rolle.Vergleichen lohnt auf jeden Fall.Bei einem solchen Fahrzeugpreis
spielt der ein oder andere Punkt schon eine Rolle.

Viel Glück und willkommen
Greets
Andy
 
simplydynamic

simplydynamic

Member
Mitglied seit
23.11.2009
Beiträge
3.030
Danke
479
Standort
Mönchengladbach
Du mußt für dich das Optimale überlegen. Bei den Angeboten im www die mit 16-18% werben, mußt du z.B. Bar zahlen. Da sollte eigentlich jeder Händler in die Nähe kommen. Und sind nicht 14% bei deinem Stammhändler genauso gut wie 18% bei einem anderen, wo du aber letztlich später bei deinem Stammhändler weniger Kulanz bekommst ?
Oder mußt du finanzieren ?
Jeep hat z.Zt 0,99% Zinsen. Da kann es sich rechnen nur 6% auf den Wagen zu bekommen und dafür den günstigen Zinssatz.
Was ist mit Lagerfahrzeugen ? 1000,- mehr aber dafür sofort verfügbar. Wieviel sind 4-7 Monate weniger Wartezeit wert ???

Letztlich zählt, ich gehe mal davon aus, dass du nicht die 35000 eben in Bar auf den Tisch legst, was dich der Wagen bis zum Verkauf gekostet hat. Inkl. aller Finanzierungs- und ggf. Reparaturkosten.
Da kannst du xmal hin und her rechnen.
Und letztlich ist die Frage ob man sich für ein paar 100,- sich den Stress antut.
 

Nighthawk1967

Member
Mitglied seit
08.09.2011
Beiträge
287
Danke
4
Standort
Raum Stuttgart
Also mein Rat ist der .. Zieh dir die Adressen aller Jeephändler mit einem Umkries von 500 km oder das was du eben zu fahren bereit bist umd das Fahrzeuge dann abzuholen. Schreib diese an mit der Bitte um eine Angbeot zu deiner KOnfiguration.
Dann siehst du schon mal wo was geht. Versuche dann mit dem zu Handeln der dir am nächsten liegt oder ein gutes Angebot dir gemacht hat.
So habe ich es gemacht... der Preis war sehr gut...
 

bulkolly

Black Beast
Mitglied seit
24.11.2011
Beiträge
1.304
Danke
138
Ich hab folgendermaßen einen maximalen Rabatt rausgeholt:

Ich hab mir ein verbindliches Angebot von einem Internet Händler über 16,5 % Rabatt machen lassen und bin damit zu meinem Jeep Händler vor Ort gegangen und hab ihm gesagt, dass ich bei ihm bestelle, wenn der in die Nähe des Internet Angebots kommt.

Bei vielen Internet Angeboten handelt es sich übrigens nicht um Reimporte, sondern um deutsche Fahrzeuge von deutschen Vertragshändlern.
 

chradtke

Member
Threadstarter
Mitglied seit
07.01.2012
Beiträge
7
Danke
0
Standort
Lörrach
Hallo zusammen

vielen Dank für die Tipps Jungs.
Grundsätzlich würde ich lieber das Geschäft mit einem anständigen Händler machen, da ich normalerweise meinen alten in Zahlung gebe und dann den Rest finanziere.
Das ist einfach die bequemste Variante das Fzg. zu wechseln.
Ein Lagerfahrzeug gibt es sicher auch in meiner Konfiguration, wobei ich natürlich bereit bin Abstriche in der Ausstattung zu machen:
  • Ein Navi-Radio ist von einem Dritthersteller eigentlich immer billiger als das Original. Wenn sich die Lenkrad-Fernbedienung verwenden liese wäre das natürlich optimal.
  • Eine Sitzheizung ist nett aber bei Stoff nicht ganz soooo wichtig....und nachrüstbar.
  • Und das Infinity-Soundzeugs muss auch nicht sein.....auch hier gibt es hervorragende Dritthersteller.
  • Gleiches gilt auch für Anhängerkupplungen.....hier wäre eine höhenverstellbare nicht schlecht, falls ich den JK mal höher legen möchte.....sonst hängt der Wohnwagen schief :no: .

Da ich gelernter Kfz.-Elektriker bin, ist das für mich kein Buch mit sieben Siegeln.......ein Stromlaufplan hilft aber auch hier ungemein.....sofern aufzutreiben.

Wie ist das eigentlich mit den Lagerfahrzeugen?
Kennen da alle Händler den Bestand eines Zentrallagers oder sind das bei Jeep Fzge der Händler?

Ich werde wohl auch mal meine Jeep-Werkstatt anfragen, ob sie Fzge auf Bestellung verkaufen oder "besorgen" können.
Auf der Jeepseite ist diese Firma eben nur als Werkstatt und nicht als offiz. Neuwagenhändler gekennzeichnet.
Und handeln muss man eh, wobei ich eigentlich immer nur über die zu bezahlende Differenz zwischen Gebrauchtankauf und Neupreis verhandle.

Gruss Christian
 

smarty24

Member
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
75
Danke
4
ich kann die vorbehalte gegenüber den importeuren oder reimporteuren nicht nachvollziehen. da gibt es grosse und kleine und gute und schlechte so wie bei den vertragshändlern auch. ich habe meine jeeps bisher immer bei importeuren oder reimporteuren gekauft und bisher keine probleme gehabt und die ersparnis war jedesmal enorm.
beispiel : commander hemi preis vetragshändler 58.000 euro als import 24.900 euro !!
jk rubicon preis verrtagshändler 36.000 euro als reimport 27.000 euro !
stress gab es keinen !
aber muss jeder selbst wissen was er bereit ist für seine kiste zu zahlen.
 

chradtke

Member
Threadstarter
Mitglied seit
07.01.2012
Beiträge
7
Danke
0
Standort
Lörrach
Hi Smarty24

klingt sehr verlockend.
Ein reiner Import aus USA ist aber nicht meine Idee, da ich dort noch keinen Händler gefunden habe, der einen JK mit Dieselmotor anbietet.
Obwohl die sicher auch in USA zusammengeschraubt werden.
Der Preisunterschied schwindet ganz schnell, wenn man Importkosten + Steuern drauf rechnet und den Rabatt bei deutschen Händlern beachtet.

Trotzdem würden mich Details interessieren.....gerne per Email.

Gruss Christian
 

Captain56

Member
Mitglied seit
10.02.2008
Beiträge
859
Danke
95
Standort
bei die Nordseewellen
Genau so isses. Wrangler Arctic USA Preis 35000 Dollar. Bis vor die Tür 40% drauf = 49.000 $. Somit aus den USA 37.300 $ bis man selbst den Schlüssel dreht. Hier in Deutschland beim Händler mit einem bisserl Discount 34.500 €. Somit immer genausestens alle Kosten rechnen und die Ausstattungen prüfen und überdenken, was Garantieleistung und Händlerkontakt wert ist

Captain
 
simplydynamic

simplydynamic

Member
Mitglied seit
23.11.2009
Beiträge
3.030
Danke
479
Standort
Mönchengladbach
In USA kannst du die Autos nicht konfigurieren und dann liefern lassen. Da bekommste nur gesagt der Händler hat ein Fahrzeug da stehen das zu xx% paßt.
Zoll und Steuern kannst du ja noch drauf rechnen. Aber was ist mit Transport ? Container oder RoRo ? Transport zum Hafen ? Abwicklung in USA ?
Ist hier noch Umrüstung erforderlich ?

Ich hatte das auch für nen JKU Rubicon durch. Kommt sich nicht oder kaum aus.
Wobei der Rubicon mit Benziner wohl verlockend wäre......

Wie oben schon geschrieben, ich meine das Gesamtpaket und die Gesamtkosten muß man halt betrachten.
10% sind überall drin. 17% wenn man sucht und 20% mit Tricksen.
 

Nighthawk1967

Member
Mitglied seit
08.09.2011
Beiträge
287
Danke
4
Standort
Raum Stuttgart
Eben und vorallem welcher Händler macht dann was auf Gewährleistung oder Kulanz oder so. Die würden sich dann wohl zumeist auch rauswinden wollen.
ICh bin der Meinung hier rausholen was geht und Glücklich sein dann das Auto zu bekommen was man will.
 

chradtke

Member
Threadstarter
Mitglied seit
07.01.2012
Beiträge
7
Danke
0
Standort
Lörrach
Grundsätzlich ist es...glaube ich zumindest....folgendermassen:
Ich kann mit einem Händler verhandeln und einen guten Rabatt rausschlagen, weil es ihm u.U. wichtiger ist mich als Werkstatt-Kunde zu bekommen, was ihm auf Dauer wahrscheinlich mehr bringt, als eine höhere Marge bei Fzg.-Verkauf.

Nun ist es aber so, dass der nächste offiz. Jeep-Händler von mir 160km entfernt ist.
Das wird dann auch ihm klar sein, dass ich für Inspektion und Reparatur nicht zu ihm kommen werde,
wenn die nächste Vertragswerkstatt gerade mal 12km entfernt ist.

Welchen Anreiz hat er dann mir einen fetten Rabatt zu geben, wenn er mich eh nie wieder sieht?

Andererseits habe ich gerade ein Angebot von einem dieser Internet-Makler erhalten, das mir den JKU in o.g.
Konfiguration für 34488.- Eur statt 41480.- anbietet. Lieferung erfolgt zu einem Händler in NRW.

Ich hab ja noch Zeit.......aber interessant ist das schon.

Gruss Christian
 

smarty24

Member
Mitglied seit
21.11.2011
Beiträge
75
Danke
4
für die 7000 euro ersparnis kannst du dir eine menge guter dinge für deinen jk zulegen (fahrwerk,winde, etc.) , hast einen batzen auf der seite für reparaturen oder den wertverlust des ersten jahres schon kompensiert.

meiner erfahrung nach ist es meist der wunsch nach sicherheit warum viele den teuren händler vor der tür wählen. leider ist die kulanz der händler bei reklamationen sehr unterschiedlich ausgeprägt und im fall der fälle ist es egal ob man gegen den händler um die ecke oder den importeur vor gericht ziehen muss.
 
Mucke

Mucke

Member
Mitglied seit
12.09.2009
Beiträge
395
Danke
7
Standort
Bad Kreuznach
34.000 wären realistisch. Habe vor zwei Jahren für unseren neuen Rubi 31.200 bezahlt und das mit sehr guter Ausstattung.
Wenn ich überlege was manch einer mehr dafür bezahlt hat, wahnsinn. Aber einwennig Glück gehört auch dazu.
Bei uns um die Ecke kostet der Sport ja schon so viel :no:

denn rest stimme ich smarty24 zu.

:wave: Mucke
 
jpdio

jpdio

Member
Mitglied seit
27.07.2010
Beiträge
704
Danke
77
Standort
Zürich
Ich fand es im 2010 eher schwierig einen Händler zu finden, welcher mir einen Preis, geschweige denn einen Liefertermin für den 2011er zu nennen. Gott sei Dank hatte ein Händler einen schwarzen Rubi vorbestellt - denn hab ich dann genommen und der Preis war auch gut.
Viel Freude beim Suchen und Finden...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Fahrzeugkauf Erfahrungen??

Fahrzeugkauf Erfahrungen?? - Ähnliche Themen

  • WH 5.7l V8 Hemi - Frage zum Fahrzeugkauf

    WH 5.7l V8 Hemi - Frage zum Fahrzeugkauf: Hallo liebe Grand Cherokee Gemeinde,   ich fahre einen 99er Jeep Wrangler und bin seither mit dem Jeep-Virus infiziert.  Der Mondeo meiner Frau...
  • Fahrzeugkauf, Ausländische Erstzulassung verschwiegen?

    Fahrzeugkauf, Ausländische Erstzulassung verschwiegen?: Hallo,   ich bin schon länger Mitglied dieses Forums, habe aber (man möge mir verzeihen) diesen Account erstellt um mir ein wenig neutrales...
  • Hilfe beim Fahrzeugkauf !!!

    Hilfe beim Fahrzeugkauf !!!: Hallo, bin neu hier und möchte mir folgendes Fahrzeug zulegen: http://geigercars.netcar24.com/index.php?h...=&sortbox=1 Fahrzeug ist ein US-Kfz...
  • Fahrzeugkauf!!!

    Fahrzeugkauf!!!: Hallo Zusammen!!! Ich bräuchte dringend hilfe. Nach längerem suchen eines 2,5l Wranglers habe ich da nun einen in der Preisklasse bis 5000€ in...
  • Hilfe beim Fahrzeugkauf!!!

    Hilfe beim Fahrzeugkauf!!!: Hallo Zusammen! ja, ich bin ganz neu hier im Forum. alsoes geht um folgendes. Ich hoffe dass mir hier einige von Euch helfen und mich ein wenig...
  • Ähnliche Themen

    • WH 5.7l V8 Hemi - Frage zum Fahrzeugkauf

      WH 5.7l V8 Hemi - Frage zum Fahrzeugkauf: Hallo liebe Grand Cherokee Gemeinde,   ich fahre einen 99er Jeep Wrangler und bin seither mit dem Jeep-Virus infiziert.  Der Mondeo meiner Frau...
    • Fahrzeugkauf, Ausländische Erstzulassung verschwiegen?

      Fahrzeugkauf, Ausländische Erstzulassung verschwiegen?: Hallo,   ich bin schon länger Mitglied dieses Forums, habe aber (man möge mir verzeihen) diesen Account erstellt um mir ein wenig neutrales...
    • Hilfe beim Fahrzeugkauf !!!

      Hilfe beim Fahrzeugkauf !!!: Hallo, bin neu hier und möchte mir folgendes Fahrzeug zulegen: http://geigercars.netcar24.com/index.php?h...=&sortbox=1 Fahrzeug ist ein US-Kfz...
    • Fahrzeugkauf!!!

      Fahrzeugkauf!!!: Hallo Zusammen!!! Ich bräuchte dringend hilfe. Nach längerem suchen eines 2,5l Wranglers habe ich da nun einen in der Preisklasse bis 5000€ in...
    • Hilfe beim Fahrzeugkauf!!!

      Hilfe beim Fahrzeugkauf!!!: Hallo Zusammen! ja, ich bin ganz neu hier im Forum. alsoes geht um folgendes. Ich hoffe dass mir hier einige von Euch helfen und mich ein wenig...
    Oben