Darf man Halterung Koppelstangen wegbiegen?

Diskutiere Darf man Halterung Koppelstangen wegbiegen? im Grand Cherokee ZJ, ZG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; meine 10x17 felgen schleifen an der achs-seitigen haltrerung der koppelstangen. nun muss ich entweder 10mm spv verbauen, was ich wegen tüv usw...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
honka

honka

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
711
Danke
1
Standort
Kiel
meine 10x17 felgen schleifen an der achs-seitigen haltrerung der koppelstangen.

nun muss ich entweder 10mm spv verbauen, was ich wegen tüv usw. ungern möchte, oder die halterung ca 1cm richtung fahrzeugmitte biegen.

kann man das machen, oder spricht irgendetwas dagegen, dass z.b. der stabi zusehr unter spannung kommt, oder ähnliches?

oder ist die halterung zu stabil zum verbiegen?
 
klimaprofi

klimaprofi

lang schon dabei.
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
1.432
Danke
40
Standort
Oestrich o.Kapstadt
.. ich hätte da kein Problem mit, gerade wenns nur 1 CM ist
 
honka

honka

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
711
Danke
1
Standort
Kiel
ja, ist nur bei vollem lenkeinschlag, da schabt der felgenrand da dran lang.

1cm müsste reichen. eigentlich dürfte da ja nix grossartig passieren dabei, malsehen , ob ich die lasche gebogen bekomme.
ist ja bestimmt 5mm dick das teil.

jedenfalls würden danach die koppelstangen halt etwas schräg da drinhängen. und ich weiss nun nicht, ob das irgendwie schadet.
 
honka

honka

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
711
Danke
1
Standort
Kiel
oki, hier bilder linke seite, rechts ist aber genauso.






nächstes mal kauf ich 18zoller, die gehen dran vorbei...:newlaugh:
 
Murphy Law

Murphy Law

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.435
Danke
0
@honka

Wenn du die Laschen gebogen kriegst, dreh doch einfach die Koppelstangen um 180 Grad, dann stehen die Dinger wieder gerade.

Musst aber profimässig biegen, wenn die Tuevler´dass sehen, bekommen die in der Regel einen Schreihkrampf :jester:

Viel Glück beim Basteln :newlaugh:
 
Kurtla

Kurtla

Don´t hunt what u can´t Kill
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
4.690
Danke
3
Standort
Unterfranken
Hau drauf mit´m Hammer :jester:

Die stecken eh oben in Gummi drin. Was soll da groß passieren :unsure:


:newlaugh:
 
Goldfinger

Goldfinger

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
264
Danke
0
Standort
Fürstenfeldbruck
Dem Eisen tut es manchmal gut, wenn man beim hämmern Holz dazwischen legen tut!
 
honka

honka

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
711
Danke
1
Standort
Kiel
manche Verse sind sehr hilfreich :newlaugh:

hm, ich muss also meinen granni schlagen.....


welches eisen empfehlen die herrschaften dafür? 5kg oder gleich 10kg?

und da kann achsaseitig nix einreissen?
 
Murphy Law

Murphy Law

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.435
Danke
0
gewaltig is des schlossers kraft, wenn er mit dem hammer schafft
und wenns dreckig sind sieht mans nicht mehr- nur nicht zuviel draufballern
Klugscheisser Modus an:

"gewaltig is des schlossers kraft, wenn er mit dem hammer Hebel schafft"

Klugscheisser Modus aus:

:newlaugh: :unsure: :jester:
 
honka

honka

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
711
Danke
1
Standort
Kiel
ja, ich wollt ursprünglich nen grossen rollgabelschlüssel draufsetzen, und ein rohr als hebel.


und dann einfach vorn einwärts biegen.
2mm luft zwischen felge und lasche reichen ja schon...allerdings weiss ich noch nicht, wie stabil diese olle lasche is.

mitm hammer wirds sicher gehen :newlaugh:

ach, jetzt regnets und ist so warm, mach ich morgen.

dbin natürlich für alle ideen offen.
 
honka

honka

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
711
Danke
1
Standort
Kiel
als poet mit 500gramm hammer hat man da aber lange dran zu hämmern, werd also erstmal den 5kg fäustel nehmen, und wenns sich weigert auf die andere grösse erhöhen :newlaugh:

vielleicht komm ich ja so um spurplatten drum rum.
 

Michael V8

Member
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
142
Danke
0
Standort
bei Kassel
die schleifen bei mir auch, muss da auch noch ran - mail mal das ergebnis bitte :wave:
 

toddy1

Banned
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.703
Danke
0
als poet mit 500gramm hammer hat man da aber lange dran zu hämmern, werd also erstmal den 5kg fäustel nehmen, und wenns sich weigert auf die andere grösse erhöhen :wave:

vielleicht komm ich ja so um spurplatten drum rum.

versuchs doch mal mit einen kleinen kettenzug oder einen wagenheber !?
wenn du das zeugs ansetzen kannst haste mehr GEFÜHL bei der arbeit .

siehste David liebevoll sind Jeep fahre auch noch :wave:
 
honka

honka

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
711
Danke
1
Standort
Kiel
so, ich hab das mal genauer betrachtet alles. das ist 8mm stahl, ist doch recht stabil. das ende, was nicht verschweisst ist, und man eventuell biegen koennte ist nur wenige cm lang.
habs also nur wenig ruebergekloppt (max 5mm), mitm 10kg hammer, alles andere bringt null.

zum vollen lenkeinschlag fehlt jetzt immer noch etwa 9mm das würde total krumm aussehen, und die koppelstangen kaum noch rein und rausgehen.

bleibt also nur noch spurverbreiterung, mit 10mm platten passts gerade so.
leider bleibt dann aber nur etwa 8mm gewinde zum festschrauben der räder übrig. das erscheint mir zu wenig, ausserdem haben die platten keinen zentrierring, das sieht mir alleszu instabil aus.

längere stehbolzen reinbauen is auch ätzend, kosten unverschämtes geld, und ob man das als amatuer selbst machen kann, ohne irgendwelches spezialwerkzeug, keine ahnung.
ausserdem muss man dann immer die platten dranlassen, das scheidet also aus.

ich werd mal versuchen eine passende spv mit stebolzen zu bekommen, darf aber eben nicht zu breit sein, sonst brauch ich kotflügelverbreiterungen, und sowas kommt da sicher nicht dran.
und die tüv abnahme wird dann wohl ziemlich unmöglich werden...


das problem ist halt, das laut dem gutachten der felgen, der lenkeinschlag verstellt werden muesste, dann würde alles passen ohne schleifen und ohne irgendwelche umbauten. es schleift ja nur die felge, nicht der reifen!

aber genau das soll man ja lieber nicht machen, wenn man der vorherrschenden meinung hier im forum glauben schenkt. und da einige "fachleute" das so sehen, schraub ich da lieber nicht dran rum.

jedenfalls alles mist.
 
honka

honka

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
711
Danke
1
Standort
Kiel
ja, ich glaub das ja auch, und will deshalb da nicht dranrumdrehen.
obwohl ich mich schon frage, woherdie luft dadrin kommen soll, wenn denn einmal entlüftet ist.


.
bei anderen autos ist das wohl genau andersrum, hoerte ich. bei den "volks"-krücken usw. geht das lenkgetrieb genau davon kaputt, wenn man es zu oft und zu lange bis anschlag dreht. wird wohl technisch anders gelöst sein.
 

Master V8

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
604
Danke
2
Standort
München
Also bei mir ist das Ding begrenzt und bis jetzt noch nix negatieves bis auf nen Wendekreis von einem LKW
wird aber noch geändert ( in der Hoffnung daß an der Karosse nix gemacht werden muß )
Matthias
 
xjhardy

xjhardy

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
214
Danke
2
Standort
63165 Mühlheim/M
Es spricht doch nichts dagegen den Lenkeinschlag zu begrenzen.

Mußt halt da öfters rangieren.

Was das Lenkgetriebe anbelangt, habe ich mal gelernt, das man es nicht so oft bis an den Anschlag fahren soll, da es................ dabei schaden nimmt.

:wave: :wave:
 
honka

honka

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
711
Danke
1
Standort
Kiel
so soll es bei deutschen autos sein, weil wohl der druck dann enorm zunimmt, so wurde mir das auch erklärt. vw empfiehlt nicht länger als 10 sekunden gegen den anschlag zu lenken.

aber wie schon beschrieben, hab ich eben schon öfter gelesen, dass man das beim grand nicht machen darf mit der begrenzung.

was genau würde denn da passieren, falls es kaputt geht. plötzlicher lenkausfall während der fahrt?
und wann würde es am wahrscheinlichsten kaputt gehen, beim starken einlenken, rangieren, oder auch schon auch engen landstrassen bei schnellerer fahrt?
wie aeussert sich der defekt, merkt man den kommen?
oder ist das alles nur, wegen der heftigen produkthaftungsgesetze in usa, wo man millionen bekomt, wenn man mit nem batman-anzug nicht fliegen kann, und das nicht draufsteht?

das problem ist, ich hab das gutachten, und möchte den korrekten anbau auch vom tüv abnehmen lassen.
es steht nix über nach aussen, der reifen geht frei, nur die felge schubbert da rum :wave:

mit spurplatten wird das wieder ziemlich unmöglichmit tüv,, weil der tüv hier oben bei uns recht rigoros ist.
ausserdem will ich keine längeren radbolzen da reinbauen (lassen!?!)
die wollten mir nichtmal die H+R 60mm spv mit tüvgutachten eintragen, weil mein 5,9er in dem gutachten nicht aufgführt war, sondern nur alle anderen zj z und zg.

also , was soll ich nun machen.
wie gross ist das risiko mit dem lenkgetriebe wirklich, was kann passieren, und kann mann das ggf. irgendwie reduzieren?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Darf man Halterung Koppelstangen wegbiegen?

Darf man Halterung Koppelstangen wegbiegen? - Ähnliche Themen

  • Bedarf an neuem Kinderbett ?

    Bedarf an neuem Kinderbett ?: Heute im aktuellen Prospekt vom Möbelhaus Segmüller gesehen...
  • Darf ich hier auch Teile suchen...?

    Darf ich hier auch Teile suchen...?: Hallo,   ich hab mich bzgl. der Sparte "Kleinanzeigen" 'n bißchen schlau gemacht und gelesen, daß man erst nach 10 Beiträgen etwas posten...
  • Darf ein Wrangler gelegentlich im Gelände aufsetzen?

    Darf ein Wrangler gelegentlich im Gelände aufsetzen?: Hallo Zusammen   Kennt jemand den genauen Wortlaut für die Beschreibung "Einsatz im Gelände"? Gibt es einen Gewährleistungsausschluss, wenn man...
  • Welches Geräusch darf der Turbo machen?

    Welches Geräusch darf der Turbo machen?: Servus, kann es sein, dass der Turbo meines WH auf dem Weg 8n die ewigen Jagdgründe ist? Ich meine, der macht Laufgeräusche (siehe Video in der...
  • Im Brief andere Reifen als im Fahrzeugschein, darf man das?

    Im Brief andere Reifen als im Fahrzeugschein, darf man das?: Hallo, ich habe ein Cherokee KK CRD 2.9. Briefeintrag bei den Reifen: 235/70/R18 Fahrzeugschein: 235/70R16   Drauf sind die mit 18 Zoll und mit...
  • Ähnliche Themen

    • Bedarf an neuem Kinderbett ?

      Bedarf an neuem Kinderbett ?: Heute im aktuellen Prospekt vom Möbelhaus Segmüller gesehen...
    • Darf ich hier auch Teile suchen...?

      Darf ich hier auch Teile suchen...?: Hallo,   ich hab mich bzgl. der Sparte "Kleinanzeigen" 'n bißchen schlau gemacht und gelesen, daß man erst nach 10 Beiträgen etwas posten...
    • Darf ein Wrangler gelegentlich im Gelände aufsetzen?

      Darf ein Wrangler gelegentlich im Gelände aufsetzen?: Hallo Zusammen   Kennt jemand den genauen Wortlaut für die Beschreibung "Einsatz im Gelände"? Gibt es einen Gewährleistungsausschluss, wenn man...
    • Welches Geräusch darf der Turbo machen?

      Welches Geräusch darf der Turbo machen?: Servus, kann es sein, dass der Turbo meines WH auf dem Weg 8n die ewigen Jagdgründe ist? Ich meine, der macht Laufgeräusche (siehe Video in der...
    • Im Brief andere Reifen als im Fahrzeugschein, darf man das?

      Im Brief andere Reifen als im Fahrzeugschein, darf man das?: Hallo, ich habe ein Cherokee KK CRD 2.9. Briefeintrag bei den Reifen: 235/70/R18 Fahrzeugschein: 235/70R16   Drauf sind die mit 18 Zoll und mit...
    Oben