Cherokee XJ Diesel - mein Traum - oder Albtraum

Diskutiere Cherokee XJ Diesel - mein Traum - oder Albtraum im Cherokee XJ, MJ Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; Hallo Forum, bin neu hier :-) hab mir vor über drei Jahren einen Chreokee XJ 2,5 Turbodiesel gekauft (Bj 9/97; km Stand beim Kauf 117.500 km...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

rdm

Banned
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
2
Danke
0
Hallo Forum, bin neu hier :)

hab mir vor über drei Jahren einen Chreokee XJ 2,5 Turbodiesel gekauft (Bj 9/97; km Stand beim Kauf 117.500 km; Kaufpreis 9.200 Euro - war mein Traumwagen! Heute nach ca. 75.000 km und weit über 10.000 Euro Werkstattkosten bin ich etwas ernüchtert. Folgendes habe ich in der Werkstatt an dem Wagen machen lassen:
- Viscolüfter erneuert
- Hinterachse Simmerring
- Vorderachse innere Simmerringe
- Kupplung neu
- Simmerring Steuerdeckel vorne neu
- alle Hinterachslager neu
- Kette Verteilergetrieb neu
- Glühkerzen neu
- Spur- und Lenkgestänge neu
- AGR Ventil neu
- Batterie neu
- Anlasser neu
- Kopfdichtung neu
- Ventildeckeldichtung neu
- 1 Hydrostößel neu
nun hab ich irgentwie genug und auch doch nicht - ich habe nur einen Hydro auswechseln lassen obwohl mir von der Werkstett geraten wurde alle zu wechsel - zudem hat der Auspuffkrümmer einen Haarriss der aber noch nicht blässt. Ich weiss gerade nicht was machen? Soll ich den Wagen abstoßen oder soll ich nach einem Unfall-Chreokee suchen falls mein Motor noch mehr kaputt geht? Eigentlich würde ich den Wagen gerne noch ein paar Jahre fahren?

Kann mir jemand einen Tipp geben?

Viele Grüße
Ralph
 
Linedance

Linedance

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
5.531
Danke
4
Standort
Brandenburg, nahe dem nördlichen Berlin (OHV)
Eigentlich würde ich den Wagen gerne noch ein paar Jahre fahren?
Damit ist die Antwort doch schon gegeben. Du hast Einiges hineingesteckt und wirst das Geld nicht wieder raus bekommen. Behalte ihn, ägrere ihn nicht und pfleg ihn gut.

Gruß,
Matthias
 
Kurtla

Kurtla

Don´t hunt what u can´t Kill
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
4.690
Danke
3
Standort
Unterfranken
Behalten :(

Da weißt jetzt wenigstens wo Du dran bist welcome


Gruß Kurt :(
 
blackbeauty

blackbeauty

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
414
Danke
41
Standort
bei Lüneburg
Hi at all - ich bin auch wieder dabei!

Sind bei deinem Diesel schon mal die Köpfe getauscht worden? Bei über 200.000 km müssten theoretisch die dritte rauf welcome
Wenn nicht, dürfte der Verkauf an einen Nichtjeepkenner die einzige Lösung sein (Vorrausgesetzt du hast kein Gewissen....). Ansonsten wie breits geschrieben: alles was du selber machen kannst, nicht bei DC machen lassen (Glühkerzen, Flachriemen, Batterie, Oelwechsel....usw) und evtl. unter Anleitung selbst schrauben. Erstens macht es spass und
Zweitens lernst du deinen Jeep besser kennen....
 
eugene56

eugene56

XJ - Zerstörer
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
720
Danke
0
Standort
59929 Brilon
An die Köpfe hab ich auch zuerst gedacht................

aber bei dem Massel den rdm bisher schon hatte, sollten ihm die Köpfe erspart bleiben welcome
 
TDiesler

TDiesler

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
1.059
Danke
0
Behalte Ihn

Motor ist ja schon fast wieder wie neu

Und wie BlueGerbil sagte: beim Neuen fängst wieder von vorne an


welcome Andy
 

rdm

Banned
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
2
Danke
0
Hallo Zusammen und danke für die Antworten

die Köpfe wurden von meinem Vorgänger schon gewechselt - beim letzten Werkstattbesuch wurden ja die Kopfdichtung erneuert und die Köpfe sahen nicht schlecht aus. Mir wurde aber gesagt das die Nockenwelle etwas eingelaufen aussähe und die anderen Hydros auch kaputt gehen könnten - ach ja und der Haarriss im Auspuffkrümmer... Ich denke ich behalte ihn und schraub bissle selber rum - hab ich ja früher auch gemacht. Falls jemand von einem Unfall-Cherokee hört - ich hätte da starkes Interesse. Mit einem Reservemotor wäre mir wohler :)
Der Chreokee ist eigentlich ein sehr schöner Wagen und wenn ich im Revier rumfahre kommt der überall durch - selbst wenn man der Weg nicht mal mehr zu Fuss gehen kann :)))
Gibt es eigentlich eine Möglichkeit einen anderen Motor einzubauen - dachte da z.B an einen VW Motor?

Viele Grüße
Ralph
 
EISI

EISI

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
64
Danke
0
Standort
Nordeifel
An die Köpfe hab ich auch zuerst gedacht................

aber bei dem Massel den rdm bisher schon hatte, sollten ihm die Köpfe erspart bleiben :wave:
Du glaubst doch nicht wirklich das einen 2,5 XJ gibt wo die Köpfe halten?

:wave:

Was ich daran aber immer noch nicht verstehe ist warum die Köpfe nur im XJ kaputt gehen und nicht in anderen Modellen wo der Motor auch verbaut ist. Chrysler, Dodge, Opel usw.
Nur mal so am rande.
 

Eagle Eye

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
725
Danke
87
@EISI
muss mit der kühlung zusammenhängen.



@RDM
ich kann verstehen, dass du dich ungern trennst.
allerdings: sagt dir der begriff "groschengrab" was ??

du steckst in keinem auto drin. und sich zu trennen, wenn etliches an kohle verschlunbgen wurde, ist immer sehr schwer.

wenn du jetzt die ärmel hochkrämpelst und selbst hand anlegen willst, ersparst du dir sicherlich einen großen teil der kosten.

und hier findest du auch immer die notwendige hilfe.

aber die entscheidung kann dir niemand abnehmen.

:wave:
EE
 
blackbeauty

blackbeauty

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
414
Danke
41
Standort
bei Lüneburg
Du glaubst doch nicht wirklich das einen 2,5 XJ gibt wo die Köpfe halten?

:wave:

Was ich daran aber immer noch nicht verstehe ist warum die Köpfe nur im XJ kaputt gehen und nicht in anderen Modellen wo der Motor auch verbaut ist. Chrysler, Dodge, Opel usw.
Nur mal so am rande.
Das ist leider ein Irrtum. Die Fraktion der Scorpion- und Alfaweisweisichfahrer sind nur zu stolz darüber zu reden. Der VM ist leider ohne Liebe in die PKW's "geschmissen" worden.
hier ist eine Auswahl der Automarken, die den alten 2,5 td intus haben.
 

xj.michel

Member
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
153
Danke
0
Standort
Im Badischen
Hallo rdm :wave:

Ich denke der XJ (Diesel) ist einfach n Bastlerauto. Ich selbst bin darin leider nicht
so fit und habe auch schon bei unserem Diesel (Bj 2000) eine ganz ansehnliche Latte
an (teuren) Reparaturen vorzuzeigen (Allen voran die Köpfe ...). Trotzdem hänge
ich einfach an dem Teil - was nicht heißt, daß ich nicht auch schon mal übers verkaufen
nachgedacht hab. Aber bis auf das vieldiskutierte Thermikproblem ist der XJ Diesel nicht
besser oder schlechter als die Beziner. Gerade hier sollte man aber einhaken, da dieses
Problem jeden Diesler früher oder später trifft.

Man müsste für interressierte (aber ungeübte) Schrauber mal ne Art Workshop
veranstalten, wo man den Einbau einer Nachlaufkühlung gezeigt bekommt.

Der Kurtla hat doch da schon prima Erfahrungen ... :yes: :wave: :wave:

Eventuell kann man mal ein paar Leute aus der gleichen Gegend zusammenspannen.
(Also ich wäre aus dem Raum Karlsruhe - hab aber keine Ahnung vom schrauben ;) )

Grüße an alle Dieselgeschädigten - Ihr seit nicht allein.
 
Kurtla

Kurtla

Don´t hunt what u can´t Kill
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
4.690
Danke
3
Standort
Unterfranken
Man müsste für interressierte (aber ungeübte) Schrauber mal ne Art Workshop
veranstalten, wo man den Einbau einer Nachlaufkühlung gezeigt bekommt.

Der Kurtla hat doch da schon prima Erfahrungen ...

Eventuell kann man mal ein paar Leute aus der gleichen Gegend zusammenspannen.
(Also ich wäre aus dem Raum Karlsruhe - hab aber keine Ahnung vom schrauben :wave: )

Grüße an alle Dieselgeschädigten - Ihr seit nicht allein.
Hört sich gut an ;)

Ich als Seminarleiter mit nen grünen Kittel an zeig Euch wie´s gemacht wird :wave:

Und die Abschlußprüfung gilt dann als bestanden wenn man nach einer Kiste :no: noch gerade laufen kann :wave:

Nur zu :yes:

Dess mach´mer :D

BTW: Den Bericht über die Nachlaufkühlung werd ich in Kürze wieder einstellen :D


Gruß ;)
 
Bodo XJ

Bodo XJ

Überzeugungstäter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
8.834
Danke
1.236
Standort
86732
Fahrzeug
JEEP - was sonst?
...
Ich denke der XJ (Diesel) ist einfach n Bastlerauto. Ich selbst bin darin leider nicht
so fit und habe auch schon bei unserem Diesel (Bj 2000) eine ganz ansehnliche Latte
an (teuren) Reparaturen vorzuzeigen (Allen voran die Köpfe ...). Trotzdem hänge
ich einfach an dem Teil - was nicht heißt, daß ich nicht auch schon mal übers verkaufen
nachgedacht hab. Aber bis auf das vieldiskutierte Thermikproblem ist der XJ Diesel nicht
besser oder schlechter als die Beziner. Gerade hier sollte man aber einhaken, da dieses
Problem jeden Diesler früher oder später trifft.
...
Naja ... kann man das so stehen lassen?
Eigentlich kaum. Fakt ist, dass im Originalzustand beim XJ ca. alle 70.000 km mit einer "Motor-
Reparatur" zu rechnen ist. Beim einen gibt es bereits nach 50´ km Probs an den Köpfen, die
anderen halten irgendwie 150´ km.
Im Prinzip ist das allgemein bekannt, aber zumindest den Hersteller hat das bisher nicht interessiert.
Persönlich hatte ich früher immer gedacht, das passiert mir nicht ... . Bei ca. 125´ km war es dann so
weit. Am Anfang war ich betroffen, dann einwenig stolz, dass meine Köpfe wenigstens die 125´ km
gehalten haben, aber dann kam bald die Einsicht, dass es bereits jetzt aktuell der 3. Kopf arbeitet.

Soweit zum Thema Köpfe. Der 2,5TD-XJ ist für mich ein klasse Kfz, mein Modell 96 hat aber im
Prinzip zwei absolute Schwachstellen. Die Fernbedienung und das Problem mit den Zylinderköpfen.

Beides wollte ich bereits vor Wochen umbauen, aber ich komme einfach nicht dazu.
... Hausbau, Familie, Job ... ich war dieses Jahr noch keinen Tag just-for-fun ein bisschen offRoad,
ist halt so - nicht zu ändern – ich werde es überleben.
Hausbau - auch dabei ist mein Indianer nicht wegzudenken. Schnell mal eine halbe Tonne Fliesen in
den Kofferraum gepackt, genauso Zement und Putz fassen. Das Pflaster hatte sicherlich zwei Tonnen,
der Sand eher mehr und alles hing am Hacken des Indianers.

Daher macht zumindest mein Indianer in Summe einen guten Job. Inzwischen kenne ich auch drei
nicht ganz fähige DC-Vertragshänder. Da arbeiten gelernte Teiletauscher, die aber erst eine sinnvolle
Arbeit abliefern können, wenn ein kompetenter Mitarbeiter das eigentliche Problem erkannt hat.
Subjektiv ist aber genau das das Problem. Wenn man die Ursache nicht erkannt hat bzw. mit den
Zusammenhängen nicht vertraut ist, dann muss man zwangsläufig nach dem Prinzip <try and error>
arbeiten. Subjektiv - zwischenzeitlich sind die XJ-Besitzer bei DC eher nicht die Ziel-Kundschaft ... .

Daher abschließend, meinen XJ als Bastlerauto zu bezeichnen, finde ich nicht korrekt.
Wenn ich an die kontinuierlichen Rep-Versuche bei dem VW-Touareg eines Bekannten denke,
ist mein Indianer nahe an der Zielvorstellung eines zuverlässigen Kfzs. Allerdings habe ich mir meine
Klima nicht wieder instand-setzen-lassen, da mir der Kostenvoranschlag von 1.600,- € ohne Funk-
tionsgarantie etwas überzogen schien ... .

So weit – zu etwas raten, traue ich mich nicht ... !

:wave:
Gruß,
Bodo

:wave:
 

xj.michel

Member
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
153
Danke
0
Standort
Im Badischen
Daher abschließend, meinen XJ als Bastlerauto zu bezeichnen, finde ich nicht korrekt.
@Bodo

Wollte natürlich niemand zu nahe treten :wave: .
Aber wie du schon selber sagst kommt man um gewisse Reps nicht drumrum (Siehe Köpfe) .
Wenn man das weiß und akzeptiert ist der XJ bestimmt n prima Wagen. Oder -
und das ist noch besser - man versucht vorzubeugen und "bastelt" sich ne Lösung für das Problem. :wave:
(Womit wir wieder bei Kurtla wären)

Gruß Michel
 
Silko3

Silko3

Member
Mitglied seit
21.07.2006
Beiträge
1.322
Danke
1
Standort
S L F / Thüringen
ich für meinen teil hab meinen auch behalten.

ich habe ihn nur stillgelegt wegen der horenden steuerbescheide.
ich tu ihn nun langsam wieder aufbaun und wenn er alt genug iss,wirds ein oldi..oder ein fun-car??

mal sehn,nur vom hof geht der mir nimmer....der macht einfach zu viel spass und mein WG komt nur hinterher,da er 3 sperren hat.der xj aber nur 2...
.....aber auch nicht immer..... :shocked:
 
mipi

mipi

Member
Mitglied seit
02.08.2006
Beiträge
525
Danke
0
Standort
Guenselsdorf / Baden / Österreich
hmmm, letztes Jahr genau 2 "eingriffe":
Die Scheinwerfer gegen neue getauscht, da der Vorbesitzer die starken Lamperl drinnen hatte, hinten nach 120tkm neue Beläge getauscht.

Ach ja: der schalter für die Zusatzscheinwerfer brennt 1x im Jahr durch...liegt an den vergammelten Scheinwerferleitungen...

Köpfe waren beim Vorbesitzer bei 110tkm hin.

Da kommt mein neuer Golf nicht mit:
Scheibe getauscht, Scheinwerfer durchschlagen, Armaturenvergalsung in der Hitze gesprungen, Tempomat hin, Scheiben fahren wahlweise von alleine rauf und runter...Longlife Service leuchtet wieder -nach 11 tkm!, ...

Fazit: VM: als Zugfahrzeug stark genug, allerdings nervt das Temperaturproblem gewaltig (Klima und Hänger im Sommer: vergiß es!)
 
SKJeep

SKJeep

Member
Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
809
Danke
164
Standort
ZA-SK
Hallo Forum, bin neu hier :)

hab mir vor über drei Jahren einen Chreokee XJ 2,5 Turbodiesel gekauft (Bj 9/97; km Stand beim Kauf 117.500 km; Kaufpreis 9.200 Euro - war mein Traumwagen! Heute nach ca. 75.000 km und weit über 10.000 Euro Werkstattkosten bin ich etwas ernüchtert. Folgendes habe ich in der Werkstatt an dem Wagen machen lassen:
- Viscolüfter erneuert
- Hinterachse Simmerring
- Vorderachse innere Simmerringe
- Kupplung neu
- Simmerring Steuerdeckel vorne neu
- alle Hinterachslager neu
- Kette Verteilergetrieb neu
- Glühkerzen neu
- Spur- und Lenkgestänge neu
- AGR Ventil neu
- Batterie neu
- Anlasser neu
- Kopfdichtung neu
- Ventildeckeldichtung neu
- 1 Hydrostößel neu
nun hab ich irgentwie genug und auch doch nicht - ich habe nur einen Hydro auswechseln lassen obwohl mir von der Werkstett geraten wurde alle zu wechsel - zudem hat der Auspuffkrümmer einen Haarriss der aber noch nicht blässt. Ich weiss gerade nicht was machen? Soll ich den Wagen abstoßen oder soll ich nach einem Unfall-Chreokee suchen falls mein Motor noch mehr kaputt geht? Eigentlich würde ich den Wagen gerne noch ein paar Jahre fahren?

Kann mir jemand einen Tipp geben?

Viele Grüße
Ralph
Hallo, ich habe auch einen 2,5TD XJ, BJ 2001 -60 Annyversary

Stand beim Kauf 103.000 km; Kaufpreis 11.200 Euro. Heute ca 130.000 km und bis jetzt hat (ausser Spritt) folgendes gekostet

- Viscolüfter getauscht - 95 Eur
- Hinterachse Simmerring - 5,7 Eur
- Glühkerzen neu - 38 Eur
- Batterie neu (Wartungsfreie Traktionsbatterie) 55 Eur
- Ventildeckeldichtung neu - 17 Eur
- Bremsen (Bremsbeläge) Vorn u. Hint. - 150 Eur
- alle Stossdämpfer neu - 130 Eur
- Lenkunksdämpfer neu - 80 Eur
also notwendige Reps. zusammen 570 Eur :yes:

dazu muss ich aber zurechnen

- Wechsel alle mögliche Flüssigkeiten - 150 Eur
- Verteilergetriebe - Umbau auf Selectrack + Überholung - 600 Eur
- Luftansaugung Umbau ( Filterbox raus, ein K&N Filter rein) - 70 Eur
- Klimaleitung neu + Einfülen ( weil ich blöd bin :a060: ) - 81 Eur
- eine Lichtrampe auf Dach - selbstgemacht - 120 Eur
- Zusatzölkühler - 195 Eur

dazu mehrere Stunden Schraubzeit
und CB Funkgerät mit Antenne, neue Reifen, Smartlight usw, usw...
und ein Hochdruckreiniger und jede Menge böse Nachbarn :a060:
 
majacol

majacol

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
126
Danke
0
Standort
Berlin
Hallo, ich habe auch einen 2,5TD XJ, BJ 2001 -60 Annyversary

- Verteilergetriebe - Umbau auf Selectrack + Überholung - 600 Eur
- Zusatzölkühler - 195 Eur
@SKJeep
was heißt Umbau auf Selectreck. Hast Du Dir ein neues VTG einbauen lassen?
Hat der Zusatzölkühler was gebracht?
Das würde mich nämlich auch noch interessieren. :wave:
Danke für die Infos. :wave:
 
Gleb

Gleb

Member
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
398
Danke
1
Standort
St. Petersburg, Russland
Folgendes habe ich in der Werkstatt an dem Wagen machen lassen:
- Viscolüfter erneuert
- Hinterachse Simmerring
- Vorderachse innere Simmerringe
- Kupplung neu
- Simmerring Steuerdeckel vorne neu
- alle Hinterachslager neu
- Kette Verteilergetrieb neu
- Glühkerzen neu
- Spur- und Lenkgestänge neu
- AGR Ventil neu
- Batterie neu
- Anlasser neu
- Kopfdichtung neu
- Ventildeckeldichtung neu
- 1 Hydrostößel neu
Soviel ist es eigentlich garnicht. Da habe ich um einiges mehr...... :wave:
Der Motor, das VG und die Kupplung haben bei mir bisher keine zicken gemacht :wave: ....


P.s. Das AGR Ventil haettest du dir aber echt sparen koennen. Mit ausgeschalteter AGR laeuft er besser......


:cry:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Cherokee XJ Diesel - mein Traum - oder Albtraum

Werbepartner

Oben