Allg. Fragen, Umbauten und Modifikationen Liberty

Diskutiere Allg. Fragen, Umbauten und Modifikationen Liberty im Cherokee / Liberty KJ, KK Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; Hallo miteinander, dieses Thema soll eine Plattform für alle eher allgemeinen Fragen zum Jeep Liberty bieten. Fragen & Anregungen, die nicht in...
Mik

Mik

Co-Admin a.D.
Threadstarter
Mitglied seit
07.11.2012
Beiträge
3.890
Danke
4.430
Standort
Bad Vilbel
Fahrzeug
Jeep GC WG 2.7 CRD
Final Edition Bj. 12/2004
Hallo miteinander,

dieses Thema soll eine Plattform für alle eher allgemeinen Fragen zum Jeep Liberty bieten.
Fragen & Anregungen, die nicht in Zusammenhang mit konkreten technischen Problemen stehen, können hier diskutiert werden.
Auch über Schraubererfahrungen, fahrzeugspezifische Umbauten und Modifikationen darf sich hier rege ausgetauscht werden.
Das schließt auch Themen mit ein wie 'Was habe ich heute an meinem ... gemacht'

Los geht´s - viel Spaß :wave:

Gruss vom Team des Jeepforum.de
 

cyrie

New Member
Mitglied seit
08.11.2018
Beiträge
2
Danke
1
Mojn,
was ist Eure Erfahrung, wiviele km hält der Motor eines Liberty/Cherokee, Bj 2002, 3700 cm³ V6, 155 kW (211 PS); wenn er meist nur die Teerstraße gesehen hat.
Ich habe auf einmal einen Nachentscheidungskonflikt, ob ich u.a. wegen der bisher gefahrenen km zun unbedarft gekauft habe.

Viele Grüße Imke
 
Mik

Mik

Co-Admin a.D.
Threadstarter
Mitglied seit
07.11.2012
Beiträge
3.890
Danke
4.430
Standort
Bad Vilbel
Fahrzeug
Jeep GC WG 2.7 CRD
Final Edition Bj. 12/2004
Hallo Imke,

diese Frage wird dir leider niemand zufriedenstellend beantworten können.
Die erreichbare Laufleistung ist auch immer abhängig von den Fahrgewohnheiten und der Wartung des Motors.
Da ist dann zwischen zwischen 1 u. 1 Million km alles möglich, meist verrecken allerdings die Nebenaggregate...

Gibt es handfeste Gründe für deine Zweifel?

Gruss
Mik
 

cyrie

New Member
Mitglied seit
08.11.2018
Beiträge
2
Danke
1
Hallo Mik,
hmmm, handfest, wohl nicht. Nur der Eindruck, dass er irgendwie lauter ist und mehr röhrt als ich es kenne und meine Unsicherheit allgemein, bzgl. der schon hohen Laufleistung. Auch, wenn Du praktisch gesagt hast hängt davon ab, ob ... ist das schon mal beruhigend, dass Du nicht geschrieben hast: ma, ab 190 000km wirds schon kritsch
Da ich keine Ahnung habe: gibt es nicht div. Nebenaggregate? Und wie helfenich denen lange am Leben zu bleiben?
(Sorry, wenn das jetzt blöde Fragen sind)
 

Titus

Member
Mitglied seit
26.04.2019
Beiträge
8
Danke
0
Hallo zusammen, bin seit kurzem stolzer Besitzer eines 2003 Jeep Liberty/Cherokee 3.7L.
 
Ein echt toller Jeep, nur die 235/70r16 Reifen auf 16x7 Limited Alu wirken sehr klein für einen Jeep.
Würde gerne 245/75r16 auf TJ Rubicon 16x8 eintragen lassen.
 
Das Gutachten für das Trakfinder Fahrwerk war okay für den Tüv, nur hätte er gerne ein Traglastgutachten für die Felgen und ein Vergleichsgutachten für die Rädergröße auf dem KJ.
 
Hat vielleicht jemand Erfahrung mit diesen Gutachten und kann mir sagen, an wen ich mich wenden soll? Die Jeep Niederlassung hier sagt, es seien Originalfelgen vom TJ dafür gibt es keine Gutachten.
 
  
Wäre dankbar für jegliche Information diesbezüglich !
 
Gruß Titus
 
wjrobby

wjrobby

Member
Mitglied seit
19.07.2015
Beiträge
4.507
Danke
3.116
Standort
Sulzemoos
Hallo Titus..

Leider hat deine Niederlassung recht; für Orginalfelgen gibt es keine Gutachten, wird leider immer wieder bestätigt...

Dein Weg zur Legalisierung der Felgen könnte sein, Dir einen amtlich anerkannten Sachverständigen zu suchen und dann über eine einzelabname eintragen lassen.

Nachdem die Felgen für einen TJ sind/waren, können Unterlagen von diesem Fahrzeug natürlich bei der Legalisierung helfen.

Auch eine Freigabe vom Reifenhersteller für diese Größe auf dieser Felge könnte helfen.

Gruß Robert.
 

Titus

Member
Mitglied seit
26.04.2019
Beiträge
8
Danke
0
wjrobby schrieb:
Hallo Titus..

Leider hat deine Niederlassung recht; für Orginalfelgen gibt es keine Gutachten, wird leider immer wieder bestätigt...

Dein Weg zur Legalisierung der Felgen könnte sein, Dir einen amtlich anerkannten Sachverständigen zu suchen und dann über eine einzelabname eintragen lassen.

Nachdem die Felgen für einen TJ sind/waren, können Unterlagen von diesem Fahrzeug natürlich bei der Legalisierung helfen.

Auch eine Freigabe vom Reifenhersteller für diese Größe auf dieser Felge könnte helfen.

Gruß Robert.
Danke Robert, das mit der Einzelabnahme könnte dann mit einer eventuellen Ablastung der KJ Achslast auf Tj Achslast, einem Prüfer der die Freigängigkeit und Abdeckung der Reifen noch selber beurteilen kann und einem Tachonangleich funktionieren. Werde da mal am Ball bleiben, vielleicht klappt es ja noch. Gruß
 
ps. hatte ein paar bereits geschlossene Foren zum Thema gefunden, daher 'copy' und 'past' in verschiedene offene Foren, bzw. ein neues
 
Kompass

Kompass

Member
Mitglied seit
14.03.2021
Beiträge
38
Danke
6
Standort
Bodensee
Fahrzeug
Cherokee KJ 2.5
Mahlzeit zusammen!

Mein KJ is da und steht in der Garage bis zum Termin auf dem LR-Amt ist es aber leider noch eine Woche hin vorher war leider keiner frei :-(

Naja sei es drum, bleibt Zeit ein wenig aufzupolieren!

In Zusammenhang mit der Anschaffung eines Lederpflege Produkt folgende Frage.

Hat der KJ Leder, Teilleder oder Kunstleder?
Ich habe im Internet alles mögliche gelesen und frage deshalb nochmal genauer nach.

lg Kompass
 
MadMax120963

MadMax120963

Burn rubber and eat my dust
Mitglied seit
17.08.2019
Beiträge
1.425
Danke
690
Standort
Altrip
Fahrzeug
Grand Cherokee SRT, MJ 2016
Ob es sich um Teilleder handelt sieht man doch. Dann sind Teile der Sitzbezüge eben aus Stoff, Velours oder Alcantara, aber eben nicht aus Leder oder Kunstleder. An diese Teile geht man dann mit der Lederpflege nicht ran. Die meisten Lederpflegeprodukte sind sowieso für echtes oder Kunstleder einsetzbar.
Ich persönlich bevorzuge Dr. Wack A1 Lederreiniger und Lederpflege.
 
Kompass

Kompass

Member
Mitglied seit
14.03.2021
Beiträge
38
Danke
6
Standort
Bodensee
Fahrzeug
Cherokee KJ 2.5
Mit Teilleder meinte ich die Seiten Kunstleder und die Sitzflächen Echtleder.
Sowas habe ich irgendwo bezüglich des KJ gelesen.

Für mich sieht das jedoch alles aus wie Kunstleder. Aber ich hab auch iegendwo gelesen, dass das Leder bei den Amis gerne mal so ausschaut.

Deshalb die Verwirrung.

Danke für deine Produktempfehlung. Das schau ich mir mal an!
 
Thema:

Allg. Fragen, Umbauten und Modifikationen Liberty

Allg. Fragen, Umbauten und Modifikationen Liberty - Ähnliche Themen

  • Allg. Fragen, Umbauten und Modifikationen Wrangler JL/JLU/JT

    Allg. Fragen, Umbauten und Modifikationen Wrangler JL/JLU/JT: Hallo miteinander, es ist zwar noch etwas früh für diesen Thread, aber dann sind wir schon mal gewappnet sobald die ersten JLs vom Band rollen...
  • Allg. Fragen, Umbauten und Modifikationen MP (MX)

    Allg. Fragen, Umbauten und Modifikationen MP (MX): Hallo miteinander,   dieses Thema soll eine Plattform für alle eher allgemeinen Fragen zum Jeep Compass ab Modelljahr 2017 bieten. Fragen &...
  • Allg. Fragen, Umbauten und Modifikationen Grand Cherokee ZJ / ZG

    Allg. Fragen, Umbauten und Modifikationen Grand Cherokee ZJ / ZG: Hallo miteinander, dieses Thema soll eine Plattform für alle eher allgemeinen Fragen zum Grand Cherokee ZJ / ZG bieten. Fragen & Anregungen, die...
  • Allg. Fragen, Umbauten und Modifikationen Cherokee XJ / MJ

    Allg. Fragen, Umbauten und Modifikationen Cherokee XJ / MJ: Hallo miteinander, dieses Thema soll eine Plattform für alle eher allgemeinen Fragen zum Cherokee XJ / MJ bieten. Fragen & Anregungen, die nicht...
  • Allg. Fragen, Umbauten und Modifikationen TJ

    Allg. Fragen, Umbauten und Modifikationen TJ: Hallo miteinander, dieses Thema soll eine Plattform für alle eher allgemeinen Fragen zum TJ bieten. Fragen & Anregungen, die nicht in...
  • Ähnliche Themen

    Oben