The Grim´s Way

Diskutiere The Grim´s Way im Buildups Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; also von neuem, etwas kurzer eine kleine Geschichte. alles fängt mit einen wünsch an, da aber wünsche immer recht teuer sind, werden diese zu...

grimaldur

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.228
Danke
16
also von neuem, etwas kurzer

eine kleine Geschichte.

alles fängt mit einen wünsch an, da aber wünsche immer recht teuer sind, werden diese zu träume.
und träume, naja aus denen wird meistens nichts ausser einen traum.

also muß aus dem wunsch eine idée werden, denn dadurch werden wünsche verwirklicht.

der wunsch ist einfach, einen JEEP hänger.,
einigermasse gelände tauglich, mit übernachtungsmöglichkeiten,
platz für die Hunden und gepäck....

tja und da ich gerade beim schlachten eines cherokee war dachte ich,
was machst du aus der karrosse, diese fliegt meistens auf dem müll.

und da kam dann die idée :wave:

der weg zum Jeep Hänger:

man nehme einen JEEP (logisch ohne Jeep kein Jeephänger)


der war gar nicht mal soo schlecht, nur motorschaden

man nehme ihn ausseinander


scheidet ein wenig links und rechts was ab





dann braucht man noch eine deichsel.

diese wurde glücklicher weise schnell gefunden.

hier noch VIELEN DANK an GUST´L für die spende


da ja nichts weggeworfen wird, hat sich meinen sohn sehr über ein neues spielhaus gefreut.

die deichsel hat man schnell abgebaut.


und so ungefähr soll werden





gut arbeit ist da noch

aber es geht vorwärts
 

grimaldur

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.228
Danke
16
so die deichsel fest zu machen war ein abend arbeit,

hat alles sehr viele :wave: gekostet



kaum war der hänger halb fertig und am Cherokee angehängt,
haben da 2 direkt gewüst worum es da geht.
die wollten gar nicht mehr raus



aber etwas fehlt noch,

der loch vorne ist ja nicht sehr aerodynamisch.


also ab zum schlosser

der hat dann wirklich gezaubert






jetzt fehlte nur noch zink, und farbe.
 

grimaldur

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.228
Danke
16
so da das ganze für´s jeepforum´s treffen fertig sein sollte :wave:
war ich schnell






das mit dem zelt klapt auch




so, aussen ist er soweit.

es fehlt nur eine kiste und fahrad träger auf der deichsel
manche sagen das eine zapfanlage auch da muß
aber das hat etwas zeit.

innen ist noch nichts gemacht.
da will ich noch etwas ausbauen, wie wassertank, batterie, gasherd usw..

er hat mittlerweile über 300 km hinter sich, und fährt sich sehr gut.
seinen erst einsatz in eisenberg hat er problemlos erledigt.

achja wegen zulassung:
da ich ja Franzose bin und auch dort wohne, hab ich das glück
das es dort auch ein paar guten sachen gibt (sollst ja geben)

in Frankreich braucht man bei Hängern die bis 500 Kgs ZZG haben.
keinen brief, und keine versicherung.
er bekommt das kennzeichen vom zugfahrzeug und wird über seine haftplicht versichert.

aber um sowas in Deutschland zu machen, muß man sich nicht viel einfallen lassen.
sowas geht auch.
ganz einfach:
man nimmt einen 0815 hänger, wo die achsbreite ähnlich der vom Cherokee ist.
das fahrgestell hat ja tüf und zulassung.
man schraubt einfach den aufbau ab, und schraubt das häußen vom cherokee drauf.
 
CJ8Scrambler

CJ8Scrambler

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
151
Danke
0
Standort
Rheinland, bei Köln
es fehlt nur eine kiste und fahrad träger auf der deichsel
manche sagen das eine zapfanlage auch da muß
aber das hat etwas zeit.

... was soll denn das heißen? "Manche sagen"?!

Nein - ALLE sagen das, und das völlig zu Recht, herrje.

Fakt ist: Da fehlt eine Zapfanlage. Eindeutig!!! :wave: :wave: :wave:
 

grimaldur

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.228
Danke
16
im "alten" war ja auch noch die beschreibung einer freiluft klima anlage.

diese versuche ich hier wieder zu geben.

es fing ja wieder mit dem wunsch an (immer diese wünsche da :wave: )

da ich ja bei meinem cherokee sofort die klima abbaute,
(war eh vom vorbesitzer abgeklemmt worden, und ich wollte mir nicht die mühe machen nach zu schauen warum)

dachte ich so einen sonnen dach wäre nicht schlecht.
wenn´s drinnen warm ist, dach auf, hitze weg.

also schaute ich was es so alles gibt.
und wurde bei renod fündig die haben oft einen kleinen sonnendach seriemäßig drinn.
und die qualität von denen stimmt.

also schnell bei ibäh einen dach gekauft.

es war zwar november, aber was solls :wave:

abends schnell mal die stichsäge genommen und ZZZZZzzzzzZZZZZzzz

viel das aus dem Cherokee ab


sah dann so aus


 

grimaldur

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.228
Danke
16
beim anpassen half mir mein liebster sohn :no:


löcher bohren, anpassen usw..



am tag danach wurde ich fertig,






die aktion hat aber schon wieder sehr viel :wave: gekostet :wave:

das Dach habe ich jetzt schon fast einen Jahr drinn, es ist wirklich sehr gut verarbeitet und dicht.

und eine bessere klima kann es nicht geben.

für die jenige die sowas auch wollen:
die kosten:

1x twingo dach = 80 euro
1x karrosserie/frontscheibe dichtungsmasse = 9 euro


@ Gerhard

jaaa ich werde eine einbauen :wave:
meine idéeen kosten ja sehr viel ;) und wenn ich die zapfanlage dabei hab, kommen bestimmt noch mehr :yes:
 
Kurtla

Kurtla

Don´t hunt what u can´t Kill
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
4.690
Danke
3
Standort
Unterfranken
Hut ab :no:

Mit Löcher bohren im Dach bin ich ja auch recht unerschrocken :wave:

Aber mit der Stichsäge hab ich mich noch nid ans Dach getraut :wave:

Wie ich seh hast Du die Quertraverse im Dach durchgeschnitten. Hast Du da keine Angst wegen der Stabilität der Karosserie ?

Verwindet sich das Auto da nicht recht stark wenn es auf unebenen Boden steht und Du zB. ne Tür aufmach´st ? ;)

Ansonsten - Respekt :yes:


:wave:
 

grimaldur

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.228
Danke
16
@Kurtla

also wegen der stabilität, das ist kein problem.
das original dach ist erhlich gesagt gar nicht stabil,
und die strebe da ist mehr schein als sein.
die ist am dach nur solala geklebt.

dazu ist jetzt ja der rahmen des dach da, dieser ist mit ca 38 schrauben fest,
innen und aussen, so das jetzt eigentlich 2 fest verschraubte streben im dach sind.


also von daher ist es jetzt stabiler
 
Kurtla

Kurtla

Don´t hunt what u can´t Kill
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
4.690
Danke
3
Standort
Unterfranken
Naja, unterschätz so ein profiliertes Blech nicht. Durch das Profil bekommt das eine enorme Stabilität. Und das Blech vom Dach versteift die Karosse vorallem gegen schräg wirkende Kräfte. :wave:

Aber ich denk wenn Du schreibst daß alles paßt wird´s auch so sein. :D

Auf alle Fälle eine saubere Arbeit ;)

Auch der Anhänger. :no:
Ich war am Treffen 2 Autos neben dir und hab mir den Hänger mal aus der Nähe angeschaut.
Da gibt´s kein Mecker von mir. :yes: Das will was heißen :wave:
Einfach nur super. ;)


Gruß :wave:
 

grimaldur

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.228
Danke
16
jo, das dach hab ich ja schon seit fast eine jahr drinn, keine probleme.
raveman hat ja auch so ein ähnliches drinn aber original, dem fehlt auch sicher diese strebe.
das ist schon ok so.

und Danke für das kompliment wegen dem hänger,

und beim nächste mal wo du 2 autos neben mir parkst, komm rüber und wir trinken ein :wave:
habe da mit soviele leute gesprochen und weiß immer nicht nicht genau wer wer war :wave:
 
kristian b

kristian b

Member
Mitglied seit
25.07.2006
Beiträge
808
Danke
0
Standort
Dresden
sehr fein, ist der hänger geworden. nur drei fragen, 1. wer legt in F fest, wie hoch das ZGG ist, 2. kann man sich dann in F also nicht einfach mal ´n hänger ausleihen (oder hat jeder ein drittes KZ im kofferraum) und 3., warum hast du dem hänger eigentlich nicht die vorderen türen gelassen? dann könntest du sogar drin schlafen?!
 

grimaldur

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.228
Danke
16
:wub:-->ZITAT(kristian b @ 25.07.2006, 17:24 ) [snapback]9087[/snapback]

sehr fein, ist der hänger geworden. nur drei fragen, 1. wer legt in F fest, wie hoch das ZGG ist, 2. kann man sich dann in F also nicht einfach mal ´n hänger ausleihen (oder hat jeder ein drittes KZ im kofferraum) und 3., warum hast du dem hänger eigentlich nicht die vorderen türen gelassen? dann könntest du sogar drin schlafen?!
[/quote]

ganz einfach :top:

1. der hersteller :yes: also ich :yes:
ich könnte auch einen 2 Tonnen hänger bauen und zulassen, da würde ich auch selber
bestimmen wie das zgg ist. nur da müsste ich ihn vorführen und abnehmen lassen.

2. ab 500kgs zzg ist ein separater brief vorhanden, d.H der hänger hat eine eigene zulassung
braucht aber bis 750 kgs zgg keine versicherung (die ist beim zugfahrzeug immer dabei!!)
erst ab 750 kgs zgg braucht der hänger eine eigene versicherung, bremse, brief....

wegen dem ausleihen:
es reicht wenn du ein papkarton beschriftest :wave: sagt keiner was,
oder einfach mal mit dem falschen fahren :top: (aber genau genommen mußt du natürlich
ein 3. kennzeichen haben)
wenn du in einem geschäft einen hänger ausleihst dann wird er eine eigene zulassung
haben und ist zu 100% sowieso über 750kgs zgg

3. ich hätte auch den motor drinn lassen können, dann hätte ich einen 8x8 jeep gehabt :wave:
nee, es reicht in der länge dicke, bedenke das es ja nicht nur bis zur verdersitze geht,
sondern schon einen guten stück weiter. (vorderer teil der B-säule)
also ich mit meine 1,90 passe da locker rein
:yes:
 
kristian b

kristian b

Member
Mitglied seit
25.07.2006
Beiträge
808
Danke
0
Standort
Dresden
na wenn er lang genug ist, ist ja gut. hätte aber sicherlich auch geil ausgesehen, so von frontscheibe an.

danke für die antworten.
 

grimaldur

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.228
Danke
16
so einmal angefangen, wird man die umbauerei nicht mehr los :unsure:

ein sunvisor mußte her




jetzt gehts auf der suche 8 oder 10 J felgen und bushwacker
 

grimaldur

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.228
Danke
16
so da ich weder billige anständige felgen noch billige bushwacker gefunden habe.
habe ich es gelassen, bzw wenn man sucht findet man oft etwas anderes.

ich habe eine lock-right sperre für dana30 gefunden :judge:

da hier jeder sowieso auf sperren usw schwört dachte ich mal versuchen.

hab sie also gekauft, (bei einem jeeper der die warum auch immer nicht wollte, aber neu!)

also erst mal viel geld ausgegeben, und dann kam das


war entäuscht, soo klein das ding, nicht einmal sehr schwer :judge:

aber was solls, wird eingebaut.

habe erst überlegt, wer kam mir das machen, weil hab zwar keine linke hände aber ahnung, naja auch keine :judge:

wie das aber so ist, man hat da was rumliegen, das eingebaut werden muß, und man will ja wissen wie es ist.
und naja, freitag abend nach der arbeit, dachte ich "´s wetter ist schön, jetzt baue ich das ding da ein :wub:
und wenn´s schief geht freue ich mich darüber mehrere autos zu haben und nicht zwingend auf den indianner angewiesen zu sein :judge:

also als erstes prüfen ob genug futter da ist. :judge:

ok kasten ist voll.
(neben bei so ein kasten ist praktisch, vor der arbeit gibt er mut, während kraft, und danach sollte es schief gegangen sein hilft er zu vergessen :wave: )

aber jetzt indianner erst mal das schweben bei bringen.


dann hieß es steckachsen samt nabe ausbauen.
also erst mal die bremssätteln ab(7er inbus)
und 3 schrauben die die nabe festhalten auch ab (13er ring, kein billiger nehmen und richtig drauf machen bevor man abschraubt) will nicht wissen wie es ist wenn man das komische vielzahn da rundgelutscht hat, und die schraube immer noch drinn ist.

so dann sollten diese steckachsen lose sein, naja waren die aber nicht da bewegte sich garnichts, doch das total kaputte kreuzgelenk hinten drann, ja das bewegte ist, und wie :judge:

als schnell mal hier gefragt wie die dinger da abgehen.
die antwort kam, und warum habe ich bloß die frage gestellt, die sind lose nur stecken fest :hehe:

also brecheisen genommen, marilyn manson aufgedreht, und ab, waren die. :hehe:

ja da steckten die fest


rest weiter..
 

grimaldur

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.228
Danke
16
also könnte ich jetzt an´s eingemachte ran gehen.

öl erst mal raus
und aha so seht das differential also von innen aus :judge:


dann ging es mit fachwörter weiter, "spider gear" "shaft" und was weiß ich.
habe da nicht viel verstanden nur das der dicke stift da in der mitte raus muß.
tja und der steckt fest.
lt den anleitungen die ich so dabei hatte sollte er mit eine schraube fest sein.
aber da war keine schraube

nur ein was weiß ich :judge:

naja es würde dunkel, und das futter ja auch langsam leer, also dachte ich, morgen weiter.
habe dann in der nacht das kreuzgelenk getauscht.
in der garage, mehr licht, nicht auf dem boden, und man kommt von alle seiten dran. :judge:
ging leichter als gedacht, einfach das kaputte ding raus gehämmert. und das andere wieder rein, aber mit etwas weniger gewalt.

so am tag danach, ging es weiter, was würde ich ohne den forum machen, die hilfe kam schon kurz nach 7 morgens. gelesen habe ich es aber viel später.
da ist ein loch auf der andere seite, wo man den stift rausschlägt. den hatte ich auch gesehen, wollte aber nicht noch mal einfach so mit dem hammer auf dem jeep hauen. aber es mußte wieder sein.

geht ganz leicht, wenn man weiß wie.

so alles gut und schön, nur jetzt war der stift zwar lose kann aber trotzdem nicht raus, wegen dieses grosse zahnrad da.

also erstmal das rep buch geholt, auf fransösich, weil das englische mir langsam da ganz oben stand :hehe:

tja und was steht da, das diff geht raus wenn man mit 2 hebeln es raus drückt. (ja vorher die 4 schrauben raus)

ich weiß nicht der arme indianner, alles erst mit gewalt raus, schlagen, hauen, hebeln... und das schon von haus aus. die haben es nicht einfach die indianner :wave:

auf jeden fall ab jetzt ging alles sehr schnell

man hat nur ölige fingern, so das ich da nicht mehr viele bildern gemacht habe

drinn

hoffentlich richtig :wub:

so und alles wieder einbauen, schauen ob die sperre auf macht und und. alles ok.

als beispiel nicht aber von mir
http://www.bj71.com/%7eaztt/INFORMATIONS/POWERTRAX.MPG

und dann erst mal testen :judge:
also wenn irgend ein allrad drinn ist, und man gas gibt sperrt das ding.
fulltime auf dem asphalt, ist lustig, lenken geht aber nicht mehr so leicht :hehe:
man muß halt vom gas gehen, dann gehts. (aber wer braucht auf trockenen asphalt allrad ???)
sobald man aber auf rutschigen boden ist (schotter, wiese) merkt man schön wie der schlupf aus dem boden gegraben wird.
ohne allrad, merkt man es gar nicht. nur wenn man wirklich ganz enge kreise macht hört man das klackern.

bin zufrieden das ding ist drin, beim nächste mal brauche ich auch nur ne stunde, weil dann jeder handgriff steht. :judge:

ach so, warum ich nicht erst hinten eine eingebaut habe?
tja, hinten drehen bei mir immer alle 2 räder durch. (ich muß aber auch noch reinschauen, bin jetzt neugirig geworden)
und vorne hat auch was.
hier ein beispiel wieder nicht von mir.
http://jeep.cfasp.de/upload/62753.wmv
 
kristian b

kristian b

Member
Mitglied seit
25.07.2006
Beiträge
808
Danke
0
Standort
Dresden
:hehe: sehr interessant, danke dafür!
 
deadman

deadman

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
2.078
Danke
26
Das mit dem Dach find ich Super! :top:
 
Thema:

The Grim´s Way

Oben