Renegade Anhängelast

Diskutiere Renegade Anhängelast im Renegade Forum Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; Hi @ da zum Thema Anhängelast nicht gerade viel zu finden ist, machen wir hier mal einen Thread auf. Hängerbetrieb ist bei mir wichtig, von daher...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Jeeper4x4

Member
Threadstarter
Mitglied seit
02.03.2015
Beiträge
774
Danke
181
Standort
Kleinsibirien
Hi @
da zum Thema Anhängelast nicht gerade viel zu finden ist, machen wir hier mal einen Thread auf.
Hängerbetrieb ist bei mir wichtig, von daher ist Input sehr hilfreich.

Habe dieses gefunden, ist schon arg wenig.
für diesen soll gelten:
JEEP RENEGADE 1.6 MULTIJET
120PS
4x2 Antrieb

Anhängerlast gebr./ungebr. / 1000kg / 400 kg

Beim 4x4 hab ich was gelesen von 1500kg gebremst.
und ungebremst ?

Gruß
Jeeper4x4
 

Wuchtbrumme

Member
Mitglied seit
23.05.2013
Beiträge
1.463
Danke
443
Standort
Hessen, Deutschland
Und? Ist bei meinem Wrangler auch nur 1000/400.
Kleines Auto, kleiner Anhänger.
 

Jeeper4x4

Member
Threadstarter
Mitglied seit
02.03.2015
Beiträge
774
Danke
181
Standort
Kleinsibirien
nichts und
auf Grund des höheren Eigengewicht vom Renegade hätte ich da mehr erwartet an Anhängelast.
Ist ja kein Kleinwagen.
Wenn dem so ist dann ist es eben so.
 
 
 
 
 

Wuchtbrumme

Member
Mitglied seit
23.05.2013
Beiträge
1.463
Danke
443
Standort
Hessen, Deutschland
Die zuständigen Behörden bzw. Entscheider tun sich da heute nicht mehr so leicht wie früher. Auch spielen da inzwischen auch der Schadstoffausstoss eine Rolle. Für den Wrangler zum Beispiel kann man auch Einzelgutachten besorgen und sich eine höhere Anhängelast eintragen lassen.
 
ManEater666

ManEater666

Member
Mitglied seit
17.10.2014
Beiträge
690
Danke
321
So stehts im Handbuch Jungens ...
 
 
 
 
 
 
 

Jeeper4x4

Member
Threadstarter
Mitglied seit
02.03.2015
Beiträge
774
Danke
181
Standort
Kleinsibirien
Danke Jungs
aber Handbuch hat noch nicht jeder.
Maßgebend ist was dann tatsächlich auch im Schein steht.
 
 
 
ManEater666

ManEater666

Member
Mitglied seit
17.10.2014
Beiträge
690
Danke
321
Jo, aber unabhängig vom Antrieb haben die Benziner 1000/400 und die Diesel 1500/400 ...
 
Meiner hat 1500/400 eingetragen
 
Gurti

Gurti

Früher XJ, jetzt Hilux
Mitglied seit
20.01.2008
Beiträge
8.182
Danke
4.043
Standort
OS -Land
Der Renegade liegt in Abmessungen, Gewicht und Leistung sehr nah beim guten alten XJ, in Verbindung  mit dem modernen Fahrwerk und den elektronischen Helferlein wäre eine normale Anhängelast machbar. Dann würde aber sehr schnell auffallen das wie bei allen Autos der aktuellen Generation unter echter Belastung der Verbrauch auch in XJ- Regionen steigt und die Strukturen mehr auf Gewichtsersparnis als auf Haltbarkeit optimiert sind.
 

Jeeper4x4

Member
Threadstarter
Mitglied seit
02.03.2015
Beiträge
774
Danke
181
Standort
Kleinsibirien
puuuhhhh
nur 400kg ungebremst, heisst ich kann meinen ungebremsten 750kg Anhänger in die Tonne hauen  :motz:
da kann man ja gar nichts mehr mit transportieren.
 
 
 
 

DeKro

Member
Mitglied seit
15.03.2015
Beiträge
128
Danke
161
Standort
Gernsheim
Die Sache mit der Anhängelast beschäftigt mich auch! Zwar nicht die ungebremsten Anhänger, aber die schweren gebremsten. Es gibt ja immer wieder die Möglichkeit der Auflastung. Für den Trailhawk habe ich aktuell eine Anfrage bei einer Online-Klitsche laufen, nachdem mir der freundliche Jeephändler so gar keine Auskunft geben konnte. Nach dem Motto: "Zu neu, keine Infos!" :angryfire:
Wenn irgendwas rauskommt, melde ich mich...
 

Jeeperich

Member
Mitglied seit
29.07.2011
Beiträge
97
Danke
14
Standort
Rheingau
Da steckt doch irgend ein System dahinter, um auslänische Autos schlecht zu machen. Der alte 90PS C-Corsa meiner Frau durfte ungebremst 450kg ziehen. :no:
 
Ein VW Yeti, äh, ich meine Skoda Yeti mit 140PS Diesel darf 2100kg/750kg ziehen. Und das bei annähernd gleichen Maßen und Gewichten wie der Renegade. Wie kann das denn sein?
 

Jeeper4x4

Member
Threadstarter
Mitglied seit
02.03.2015
Beiträge
774
Danke
181
Standort
Kleinsibirien
um den CO2 Ausstoß zu reduzieren, wird die Anhängelast reduziert, so ein Schwachsinn  :angryfire:
 
bei jedem Auto wird doch der Ausstoß überschritten weil der Wert genauso scheisse ermittel wurde wie der offizielle Spritverbrauch.
 
 
 
 
 

Jeeper4x4

Member
Threadstarter
Mitglied seit
02.03.2015
Beiträge
774
Danke
181
Standort
Kleinsibirien
hier mal die offiziellen Werte aus dem Datenblatt, beide sind Diesel
2.0L / 140PS  4x4
 
Yeti --> 146 g/km
Renegade 134g/km
 
 
 

Jeeper4x4

Member
Threadstarter
Mitglied seit
02.03.2015
Beiträge
774
Danke
181
Standort
Kleinsibirien
sehe es auch so wie Jeeperich es geschrieben hat.
Das mit dem CO2 Ausstoß ist doch nur ein weiterer Punkt im Lügengebäude der Politik.
Ihr wisst doch das Politiker sehr kreativ sind mit dem Umgang der Wahrheit.  :thefinger_red:
 
Grundsätzlich werden ausländische Fahrzeuge immer irgendwie benachteiligt.
beste Beispiel ist die Versicherung fürs Auto, das werden Autos trotzt gleicher Klasse immer höher eingestuft.
 
 
 
 
 
 
 

DeKro

Member
Mitglied seit
15.03.2015
Beiträge
128
Danke
161
Standort
Gernsheim
Also, ich hatte mal bei einem "Auflaster" nachgefragt zum Thema "Was kann er wirklich ziehen".
 
Folgende Antwort:
 
Verbaute Anhängerkupplung reicht für die serienmässige Anhängelast. (1500kg)
"D.h., es muss eine andere Anhängerkupplung mit höherem D-Wert verbaut werden, wäre aber kein Problem (Kostenpunkt: 400 Euro)"
 
"Angestrebte Anhängelasterhöhung wären 2.000 kg - endgültig kann man das natürlich erst nach erfolgreicher Prüfung sagen.
Gutachtenkosten nach Fertigstellung werden sich dann auf ca. 470,00 - 490,00 Euro belaufen."
 
Aber: "Um Zuglasterhöhungen realisieren zu können, benötigen wir jedoch einen Renegade für einen Zeitraum von ca. 2 Wochen.
Bisher haben wir noch keinen Renegade zu Prüfzwecken."
 
Wer also damit spielt die Anhängelast zu erhöhen, macht es besser als ich:
Lasst gleich die Anhängerkupplung ab Lieferung weg und verbaut dann eine ordentliche mit einem DWert über 8,7kN.
 
 
 
Gurti

Gurti

Früher XJ, jetzt Hilux
Mitglied seit
20.01.2008
Beiträge
8.182
Danke
4.043
Standort
OS -Land
Und was ist mit dem Rest des Pakets "Anhängekupplung"?
Ich würde die ab Werk mit dem dazugehörigen Paket ordern und dann nur das relativ billige Eisenstück austauschen.
 

DeKro

Member
Mitglied seit
15.03.2015
Beiträge
128
Danke
161
Standort
Gernsheim
Für den Trailhawk bedeutet das Anhänger-Paket nur die Kupplung. Die übrigen Inhalte sind sowieso schon Serie. Ich glaube der N-Wert ergibt sich nicht nur aus dem Kupplungsstück, sondern auch aus der restlichen Aufhängung am Fahrzeug. Aber das weiß ich nicht...
 
 
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Renegade Anhängelast

Renegade Anhängelast - Ähnliche Themen

  • Gleichlaufgelenkfett von Renegade Station

    Gleichlaufgelenkfett von Renegade Station: Hab mir einen Homokinet für die vordere Kardanwelle bestellt. Bei der Lieferung war das normale üblich Fett dabei, und zusätzlich ein Säckchen mit...
  • Achsengummi Jeep Renegade

    Achsengummi Jeep Renegade: Beim letzten Pickerl ( leicher Mangel) wurde festgestellt beim Arbö, Achsengummi rissig Meine Frage soll ich das gleich reparieren oder nicht so...
  • Renegade springt nicht an

    Renegade springt nicht an: Hallo, heute sprang unser 2020er Renegade nicht mehr an. Das Starterrelais war zu hören und er hat sämtliche Fehlermeldungen angezeigt, wie...
  • Kabeldurchführung Jeep Renegade 2022 Motoraum in Inneraum

    Kabeldurchführung Jeep Renegade 2022 Motoraum in Inneraum: Hallo ihr lieben, erstmal ein Hallo an alle. Hat jemand einen Tip wie ich ohne großen Aufwand ein Kabel vom Motorraum in den Innenraum verlegen...
  • Wallboxen (2#) zerschossen, Jeep Renegade 4xe

    Wallboxen (2#) zerschossen, Jeep Renegade 4xe: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine dringende Frage, bei deren Beantwortung weder meine Elektroinstallateur noch meine Werkstatt...
  • Ähnliche Themen

    • Gleichlaufgelenkfett von Renegade Station

      Gleichlaufgelenkfett von Renegade Station: Hab mir einen Homokinet für die vordere Kardanwelle bestellt. Bei der Lieferung war das normale üblich Fett dabei, und zusätzlich ein Säckchen mit...
    • Achsengummi Jeep Renegade

      Achsengummi Jeep Renegade: Beim letzten Pickerl ( leicher Mangel) wurde festgestellt beim Arbö, Achsengummi rissig Meine Frage soll ich das gleich reparieren oder nicht so...
    • Renegade springt nicht an

      Renegade springt nicht an: Hallo, heute sprang unser 2020er Renegade nicht mehr an. Das Starterrelais war zu hören und er hat sämtliche Fehlermeldungen angezeigt, wie...
    • Kabeldurchführung Jeep Renegade 2022 Motoraum in Inneraum

      Kabeldurchführung Jeep Renegade 2022 Motoraum in Inneraum: Hallo ihr lieben, erstmal ein Hallo an alle. Hat jemand einen Tip wie ich ohne großen Aufwand ein Kabel vom Motorraum in den Innenraum verlegen...
    • Wallboxen (2#) zerschossen, Jeep Renegade 4xe

      Wallboxen (2#) zerschossen, Jeep Renegade 4xe: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine dringende Frage, bei deren Beantwortung weder meine Elektroinstallateur noch meine Werkstatt...
    Oben