<<<Erfahrungsberichte MT - Reifen>>>

Diskutiere <<<Erfahrungsberichte MT - Reifen>>> im Non Tech Forum Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; Dann laßt mal lesen.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Hoffi

Hoffi

Member
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
391
Danke
1
Standort
NRW - OWL
Dann laßt mal lesen.
 
steve80

steve80

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
346
Danke
1
Standort
76470 Ötigheim
Fulda Tramp 4x4Trac in 215/75R15
auf der Straße sowohl bei Trockenheit als auch bei Nässe aktzepabel.
Im Winter sehr mit Vorsicht zu geniesen (vor allem bei leichter Glätte), bei Schnee >10cm gehts beim geradeaus fahren dann wieder, allerdings kaum Seitenführung.

Im Matsch gehts damit ganz gut vorwärts...
der Reifen hat aber sehr empfindlich Flanken (5cm Riss in neuem Reifen ohne erkennbaren Grund).


Grüsse, steve
 

Master V8

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
604
Danke
1
Standort
München
Sodale
Cooper Discoverer STT 265/75 r16
kann von dem Reifen nur gutes Berichten im Gelände top auf der Straße net zu laut zugelassen bis 160 Nässeverhalten auch absolut in Ordnung für mich ide eierlegende Wollmilchsau
Gruß
Matthias
 

Schmitzi.at

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
13
Danke
0
Standort
Wien
Ich habe seit einiger zeit die runderneuerten RECIP 4x4 Trial auf meinem Granny oben (31x10,5).
War bisher immer skeptisch was runderneuerte angeht. Zur Zeit erfüllen sie alle meine Erwartungen. Auf festen und schlammigen Untergrund sehr guter Grip. Leichte Mängel auf sandigen Untergrund. Da graben sie zuviel.
Auf der Straße auch wenn es naß ist gut zu fahren. Gute Seitenführung. Manko: Sie sind recht laut. (Mein heulendes Diff übertönen sie locker).
Waren schwer zu wuchten, nur mit ca. 350g pro Reifen machbar. Auch drehen auf Felge... hat nix gebracht.
Bin damit auch nach Kroatien zum ECJ gafahre. Auch auf der Autobahn durchaus fahrbar (bis ca. 120) aber schneller geht meiner sowieso nimma wirklich.
Nachteil: sie sind relativ weich, sodaß nach c. 4000km inkl. mehrerer Trials bereit gut 1,5 mm an Profil abgefahren sind. Aber um 86.- pro Reifen ist auch das OK.
 
gyroskalamari

gyroskalamari

Member
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
87
Danke
0
Standort
Poing
Fulda Tramp Trac in 31x10.5R15. Super im Sand (Peckfitz und die lange Berge in Eisenberg). Im Schlamm wahrscheinlich einfach nur zu klein. Auf der Strasse für'n MT relativ leise, allerdings wegen symmetrischem Profil leichtes Pfeiffen.
 
yjochen

yjochen

Member
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
227
Danke
0
Standort
78078 Niedereschach
BF Goodrich 31X10,5R15LT/C 109Q Mud-Terrain T/A (KM)

Gelände: :jester:
Straße: :newlaugh:
nasse Straße: :unsure:
 

lvcc

Banned
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
46
Danke
0
Fulda Tramp 4x4Trac in 215/75R15
auf der Straße sowohl bei Trockenheit als auch bei Nässe aktzepabel.
Im Winter sehr mit Vorsicht zu geniesen (vor allem bei leichter Glätte), bei Schnee >10cm gehts beim geradeaus fahren dann wieder, allerdings kaum Seitenführung.

Im Matsch gehts damit ganz gut vorwärts...
der Reifen hat aber sehr empfindlich Flanken (5cm Riss in neuem Reifen ohne erkennbaren Grund).
Grüsse, steve
Ich fahre die in 30x9.5 und bin sehr zufrieden!
Auch mit deiner Einzelbeurteilung stimme ich weitestgehend überein - nur bei Nässe finde ich sie denn doch ziemlich - ääh, na ja - gewöhnungsbedürftig. :shocked:


Werde sie mir wohl wieder kaufen!


Mike
 
Koegi

Koegi

Wilderer
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
956
Danke
7
Standort
Lkr. TÖL
BFGoodrich Mud Terrain
31x10,5 Gelände :wave: trockene Straße :wave: nasse Straße :shocked:
33x10,5 Gelände :) trockene Straße :) nasse Straße ;)

Erstaunlicherweise ist er in 33x10,5 bei Nässe deutlich besser als der 31er.
Das liegt wohl an einer anderen Gummimischung da sich die 33er deutlich schneller abfahren.

:wave: Kögi
 
Lupe

Lupe

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
45
Danke
0
Standort
68519 Viernheim
Hallo !

Bridgestone Dueler MT
In 235/75-15

Gelände Super.

Trockene Strasse fahrbar,sind nicht so laut.

Nasse Strasse mit sehr viel Vorsicht zu Geniesen.


Gruß Andi :shocked:
 

YJToddi

Gelöscht
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
71
Danke
1
Ich fahre auf meinem YJ 4.0 Goodyear Wrangler MT/R in der Größe 31/10.5 R15

Gelände: Super! Grip auf jedem Untergrund.
Straße trocken: Auch toll. Sind halt etwas lauter als AT-Reifen.
Straße naß: Akzeptabel. Dann fährt mal halt etwas vorsichtiger.
Schnee/Eis: Wenn richtig viel Schnee liegt absolut top. Bei Schneematsch etwas rutschig. Bei Eis hat man wenigstens die Gewißheit, daß man wieder aus den Graben rauskommt, in den man vielleicht reinrutscht.

Man sollte die Reifen aber regelmäßig am Jeep diagonal tauschen. So laufen sie gleichmäßiger ab und es bilden sich keine Sägezähne.


gruß Toddi
 
TJens

TJens

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
76
Danke
8
Standort
Düsseldorf
BFGoodrich Mud Terrain
31x10,5 Gelände :) trockene Straße ;) nasse Straße :wave:
33x10,5 Gelände :) trockene Straße ;) nasse Straße :yes:

Erstaunlicherweise ist er in 33x10,5 bei Nässe deutlich besser als der 31er.
Das liegt wohl an einer anderen Gummimischung da sich die 33er deutlich schneller abfahren.

:wave: Kögi

Das kann ich absolut bestätigen. :shocked:

Bin bis dato (bei angepasster Fahrweise natürlich) noch nicht einmal
gerutsch!!!

Gruss.. TJens :wave:
 
Bodo XJ

Bodo XJ

Überzeugungstäter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
8.885
Danke
1.267
Standort
86732
Fahrzeug
JEEP - was sonst?
MT-Reifen - sorry, das ist für mich persönlich keine Alternative.

Wer entsprechend OffRoad fährt, kommt um MTs nicht herrum. Dann ist eine notwendige Ausstattung.
Für den Rest der 4x4-Welt haben MTs mehr Nachteile wie Vorteile - speziell im OnRoad-Bereich!

Subjektiv - diese Nachteile wollte ich bisher nicht akzeptieren ... , daher kann ich hier kein Produkt
favorisieren ... .

:shocked:
 

dbvjeeper

Member
Mitglied seit
21.07.2006
Beiträge
22
Danke
0
Standort
Würzburg
Goodyear MT in der Größe 245/75-16
Gelände super, auf der Straße gewöhnungsbedürftig, vorallem wenn es nass ist
 

v acht

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
19
Danke
0
Standort
Reisbach
Ich hab auch den GY Wrangler MT/R in 31x10.5R15 und binn on wie offroad voll zufrieden.Bei Nässe ist er durch die weiche Gummimischung auch noch gut zu Fahren. Im Winter wechsel ich aber auf Winterreifen. Die Laufleistung dürfte auch Ok sein. Hab jetzt ca. 15 000km mit den Reifen runter und noch zwischen 12 u 13 mm Profil. Neu sind es 15mm. Die Seitenwand ist sehr gut gegen Verletzungen geschützt.
 
markk

markk

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
1.411
Danke
39
Standort
Raum Stuttgart
Fulda Tramp Trac in 31x10.5R15. Super im Sand (Peckfitz und die lange Berge in Eisenberg). Im Schlamm wahrscheinlich einfach nur zu klein. Auf der Strasse für'n MT relativ leise, allerdings wegen symmetrischem Profil leichtes Pfeiffen.
Meine sind jetzt ein paar Monate alt und haben ca. 3000 km gelaufen:
Straße:
Ob trocken und nass bisher ohne die geringsten Probleme - und ich fahre gerne sehr zügig, auch um scharfe Kurven! Das Fahrverhalten ist lediglich leicht schwammiger als die Yukon (Winterreifen) des gleichen Herstellers in der gleichen Größe.

Gelände: Egal ob nass oder trocken vollste Zufriedenheit! Sowohl auf steinigem wie auch schlammigen Untergrund und im Wald immer ausgezeichneten Grip gehabt.

Geräusch: Man hört sie auf der Straße deutlich surren - aber das muss so sein! :wave:

Größe: Die Reifen sind keine echten 31er sondern 255/75, da heisst die reale Reifengröße ist zwischen 30er und echten 31ern angesiedelt. In meinem Fall habe ich mich daher ganz bewusst für diese Zwischengröße mit 31er Beziechnung entschieden, da ich nur 31er eingetragen habe, aber auch nur 2" Höherlegung. Die Tracs sind auf den originalen Stahlfelgen montiert und passen bei mir auch bei voller Verschränkung ohne Karosserieänderungen ins Radhaus. Abgefahrene 31er BFG ATs dagegen schon nicht mehr!

Kosten: Bei Euromaster ca. 135 Euro/Stück

Markus
 
Timber Crawler

Timber Crawler

Nr.816
Mitglied seit
23.07.2006
Beiträge
2.284
Danke
39
Standort
jüchen
Ich fahre auf meinem YJ 4.0 Goodyear Wrangler MT/R in der Größe 31/10.5 R15

Gelände: Super! Grip auf jedem Untergrund.
Straße trocken: Auch toll. Sind halt etwas lauter als AT-Reifen.
Straße naß: Akzeptabel. Dann fährt mal halt etwas vorsichtiger.
Schnee/Eis: Wenn richtig viel Schnee liegt absolut top. Bei Schneematsch etwas rutschig. Bei Eis hat man wenigstens die Gewißheit, daß man wieder aus den Graben rauskommt, in den man vielleicht reinrutscht.

Man sollte die Reifen aber regelmäßig am Jeep diagonal tauschen. So laufen sie gleichmäßiger ab und es bilden sich keine Sägezähne.
gruß Toddi
finde ich auch super reifen und hatt für steinfahrten auch die gute seitenwand Dura Wall

extrembelastbar :wave:
 
EISI

EISI

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
64
Danke
0
Standort
Nordeifel
Hercules Terra-Trac MT 31x10,5R15.

Keine Ahnung ob es den noch gibt. Er war Baugleich mit dem Cooper Discoverer STT.
Im Gelände fast so gut wie der BFG MT aber nicht ganz. Hat sich im weichen Modder etwas schneller zugesetzt. Dafür auf der Straße einigermaßen leise und im Nassen halt ein MT aber berechenbar.
Kaufentscheidung war der damals super günstige Preis von 355€ bei Mayerosch.
 

lvcc

Banned
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
46
Danke
0
Größe: Die Reifen sind keine echten 31er sondern 255/75, da heisst die reale Reifengröße ist zwischen 30er und echten 31ern angesiedelt. In meinem Fall habe ich mich daher ganz bewusst für diese Zwischengröße mit 31er Beziechnung entschieden, da ich nur 31er eingetragen habe, aber auch nur 2" Höherlegung. Die Tracs sind auf den originalen Stahlfelgen montiert und passen bei mir auch bei voller Verschränkung ohne Karosserieänderungen ins Radhaus. Abgefahrene 31er BFG ATs dagegen schon nicht mehr!

Hmm - mit oder ohne ausgehängte Stabis?
Ich meine, bei meinen 30ern ist das teilweise schon recht knapp (hinten sind keine Stabis mehr drin bei mir - und vorne nicht mehr allzu lange :wave: )...


Mike
PS: ich mußte letztes Jahr einen Ersatz kaufen (meine waren gebraucht), dafür habe ich hier vor Ort 99,- Euro bezahlt!
 
LoneStallion

LoneStallion

Member
Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
22
Danke
0
Standort
Korschenbroich
Koegis Erfahrungen mit 33er und 31er BFG MT habe ich bislang nicht beobachtet, habe auch beide gefahren.
Ich wollte das nicht in Frage stellen, wahrscheinlich liegt es daran, dass ich mit den 33er nur wenig Km zurückgelegt habe, da das Auto alltags nicht bewegt wird.

Ergänzend zu BFG MT: 31er Satz hat >90000km auf der Straße gelaufen. Hatten dann Höhenschlag auf der Hinterachse, Profil war noch gut, so dass ich die vorderen Decken noch bei Ebay vertickt habe.
In diesen Zusammenhang: Die BFG jedes Jahr einmal kreuzweise tauschen, damit verhindert man den Höhenschlag. Auch Fehlern wird man klug...
 
markk

markk

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
1.411
Danke
39
Standort
Raum Stuttgart
Hmm - mit oder ohne ausgehängte Stabis?
Ich meine, bei meinen 30ern ist das teilweise schon recht knapp (hinten sind keine Stabis mehr drin bei mir - und vorne nicht mehr allzu lange :sleepgo: )...
Mike
Hatte den Stabi an der Hinterachse versuchsweise mal raus - hat in der Verschränkung (leider?) nichts gebracht. Liegt wohl an den harten AALs die hinten verbaut sind. Den vorderen Stabi habe ich noch nicht rausgenommen, aber wie gesagt, es ist jetzt schon knapp im Radhaus.



(das sind nach vorne und hinten gerade mal 2cm und nach oben 3 cm Abstand zum Kotflügelrand)

Andererseits: Mehr Verschränkung sieht zwar klasse aus, brauche ich eigentlich auch nicht. Sie ist schliesslich nicht das Hauptkriterium für gutes Vorankommen im Gelände :shocked:
- auch wenn das viele glauben (oder hoffen?)
Markus
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

<<<Erfahrungsberichte MT - Reifen>>>

Werbepartner

Oben