Bremsanlage beim JKU verbessern

Diskutiere Bremsanlage beim JKU verbessern im Wrangler JK Forum Forum im Bereich Wrangler Forum; Hallo, mein Verbastler hat mir gerade mitgeteilt, das bei Schorsch (Wrangler Rubicon 2.8 CRD JKU MY 2015) die Bremsscheiben und Bremsklötze...
Chubby

Chubby

Member
Threadstarter
Mitglied seit
18.09.2012
Beiträge
204
Danke
69
Standort
südlich von Freiburg
Hallo,

mein Verbastler hat mir gerade mitgeteilt, das bei Schorsch (Wrangler Rubicon 2.8 CRD JKU MY 2015) die Bremsscheiben und Bremsklötze sowohl an der VA als auch an der HA erneuert werde müssen.

Bei dieser Gelegenheit stellt sich für mich die Frage, ob und welche Optionen gibt es dabei die Bremsanlage technisch zu verbessern.

Ich fahre im Sommer mit 285/70 R17 mit Cooper ST MAXX und im Winter mit 245/75 R17 mit Nokian Hakkapelittta mit einem AEV 2.5 Zoll Fahrwerk und möchte eigentlich auch nichts an dieser Konfiguration ändern.

Um es vorweg zu nehmen, ich komme bei einer Vollbremsung kaum in den Regelbereich des ABS', vor allem auf der Autobahn hab ich am Anfang schon mit beiden Beine auf der Bremse gestanden.....ich habe mir darauf hin angewöhnt den Sicherheitsabstand zu verdoppeln.

Es mag an der Bereifung liegen, mit der Winterbereifung ist es gefühlt besser, doch bin ich mit dieser Gesamtsituation unzufrieden.
zumindest soweit, dass ich bei den jetzt anstehenden Wartungsarbeiten an der Bremse eine technischen Verbesserung der Bremsanlage mir wünsche.

Gruß an die Runde
Oliver
 
Zuletzt bearbeitet:
Det65

Det65

Member
Mitglied seit
05.05.2023
Beiträge
189
Danke
173
Ich würde mal die Suchfunktion benutzen, dieses Thema gab es schon hier
 
Headman

Headman

4x4 Bembel
Mitglied seit
18.09.2014
Beiträge
2.847
Danke
4.184
Standort
Rhein-Main
Hallo,

mein Verbastler hat mir gerade mitgeteilt, das bei Schorsch (Wrangler Rubicon 2.8 CRD JKU MY 2015) die Bremsscheiben und Bremsklötze sowohl an der VA als auch an der HA erneuert werde müssen.

Bei dieser Gelegenheit stellt sich für mich die Frage, ob und welche Optionen gibt es dabei die Bremsanlage technisch zu verbessern.

Ich fahre im Sommer mit 285/70 R17 mit Cooper ST MAXX und im Winter mit 245/75 R17 mit Nokian Hakkapelittta mit einem AEV 2.5 Zoll Fahrwerk und möchte eigentlich auch nichts an dieser Konfiguration ändern.

Um es vorweg zu nehmen, ich komme bei einer Vollbremsung kaum in den Regelbereich des ABS', vor allem auf der Autobahn hab ich am Anfang schon mit beiden Beine auf der Bremse gestanden.....ich habe mir darauf hin angewöhnt den Sicherheitsabstand zu verdoppeln.

Es mag an der Bereifung liegen, mit der Winterbereifung ist es gefühlt besser, doch bin ich mit dieser Gesamtsituation unzufrieden.
zumindest soweit, dass ich bei den jetzt anstehenden Wartungsarbeiten an der Bremse eine technischen Verbesserung der Bremsanlage mir wünsche.

Gruß an die Runde
Oliver
Also, ich hab selbst mit 37ern weder mit den BFG MTs noch mit den ATs Probleme die Bremse an die Blockiergrenze/Regelbereich zu bekommen. Auch mit 40ern macht der JK das noch. Anfangs mit original Belägen, inzwischen mit EBC Yello- und Greenstuff. Ansonsten bin ich auch grad am Upgraden, aber ob ich das bei deinem Setup machen würde? Vielleicht erstmal mit Belägen mit höherem Reibwert anfangen. Ansonsten kann man diverse Wege gehen die Bremsanlage upzugraden, nicht alle ganz so einfach einzutragen, aber auf keinen Fall ganz so günstig. Anstand ist bei unseren Babys allerdings immer die sicherste Option und auch mit mehr an möglicher Bremsleistung bleiben die Reifen hier das limitierende Glied. Und am Rande - ich habe die Beläge bei ca 90k an der VA das erste mal erneuert und die Bremsscheibe ist noch annähernd Neumaß. Wieviel KM hat du denn drauf? HA 2. Satz Beläge, Scheibe bald fällig. Bin grade dabei die JT Bremse hier zusammen zu kaufen. Die hat dann 350 mm und ist innen belüftet- etwas mehr Reserven. Ob man das wirklich brauch? Hawwewolle reicht mir 😉. Vorne kommen die Doppelkolben Sättel vom JL Rubi drauf. Ansonsten Sufu bemühen, gibt’s schon ne Menge an Info dazu.

G Heiko
 
Zuletzt bearbeitet:
Chubby

Chubby

Member
Threadstarter
Mitglied seit
18.09.2012
Beiträge
204
Danke
69
Standort
südlich von Freiburg
Det65

Vielen Dank für den Hinweis, ich bin seit 2012 hier Mitglied und bin erst mit Deiner Hilfe auf die SuFu gestoßen.....der letzte Beitrag zu diesem Thema im JK-Forum stammt nach meine Recherche vom 14.02.2022, alle anderen von weiter davor, oder informieren mich nicht genug.

Liebe Grüße
Oliver
 
Zuletzt bearbeitet:
Dreamland

Dreamland

Member
Mitglied seit
10.02.2015
Beiträge
3.301
Danke
1.624
Standort
Kiel
EBC Scheiben und Beläge, gescheite Bremsflüssigkeit und gut entlüftet und stahlflex Leitungen.
Und Upgrade auf JL 2 Kolben Sättel.
Fertig
 
Chubby

Chubby

Member
Threadstarter
Mitglied seit
18.09.2012
Beiträge
204
Danke
69
Standort
südlich von Freiburg
Hallo Heiko,

ich bin nicht der Panikmacher, auf Grund meiner Vita (Jahre lang im Speditionsgewerbe gefahren z.B. T4, T5, Sprinter, MAN 22.465, MB Actros 2544, und zuletzt als Fahrlehrer tätig (z.B. VW Golf Plus, Audi A4 und Audi Q5)) kann ich Dir versichern, das ich dies schon richtig einschätzen kann.

Ich habe meinen Schorsch (Wrangler Rubicon 2.8 CRD Automatik JKU) neu erworben und gerade in der Anfangsphase das ein ums andere mal bildlich mit beiden Beinen auf dem Bremspedal gestanden und er ist nicht in den ABS-Regelbereich gekommen, sei es bei Autobahnfahrten, oder auch im stätischen Bereich.

Ich hatte mich ja bewusst für ein amerikanisches Auto mit großem Spaltmaß, zu erwartenden Undichtigkeiten und noch weiterem Ungemach entschieden.

Also: "So what"

Wenn ich vollbremse und er er regelt im ABS, dann liegt es vielleicht an der Bereifung, warum er so zögerlich die Geschwindigkeit vermindert.

Jedoch wenn ich vollbremse und das ABS regelt überhaupt nicht, dann liegt es aus meinem Verständnis an der Bremsleistung der Bremsanlage.


Bis Dato hab ich halt einfach den doppelten Sicherheitsabstand gehalten und bin 8 Jahre auch gut mit Schorsch gefahren.

Wenn ich aber jetzt di Chance habe mit überschaubaren finanziellen Mehraufwand die Bremsleistung von Schorsch zu verbessern, so würde ich dies gerne machen.

Gruß
Oliver
 
Wingman

Wingman

[HOONICON]
Mitglied seit
10.08.2019
Beiträge
609
Danke
892
Standort
Rühen
Fahrzeug
2015er JK Rubicon CRD
Ich komme mit meiner 35“ nicht an die Grenzen der Bremse und kann alle 4 problemlos sofort blockieren, wenn es drauf ankommt. Wenn es bei den kleineren Reifen du das nicht kannst, würde ich grundsätzlich auf was anderes Tippen.
 
Chubby

Chubby

Member
Threadstarter
Mitglied seit
18.09.2012
Beiträge
204
Danke
69
Standort
südlich von Freiburg
Hi Wingman,

schön zu lesen, dass dies kein allgemeingültiges Problem ist, ich lese das Dein JK fast Stock ist?

Vielleicht schiebt er damit auch weniger Masse.

Lieben Gruß
Oliver
 
Wingman

Wingman

[HOONICON]
Mitglied seit
10.08.2019
Beiträge
609
Danke
892
Standort
Rühen
Fahrzeug
2015er JK Rubicon CRD
Der 2015 Rubi hat schon die 332er Bremse.
 
Wingman

Wingman

[HOONICON]
Mitglied seit
10.08.2019
Beiträge
609
Danke
892
Standort
Rühen
Fahrzeug
2015er JK Rubicon CRD
Hi Wingman,

schön zu lesen, dass dies kein allgemeingültiges Problem ist, ich lese das Dein JK fast Stock ist?

Vielleicht schiebt er damit auch weniger Masse.

Lieben Gruß
Oliver
Ich habe zwar der JK und nicht der JKU, sonst ähnliche Ausstattung wie du. Stahl Stoßstangen, Winde, Fahrwerk…leichter nur wegen der Länge…aber dafür 35“ Reifen und er bremst wirklich wunderbar…bei trockenen Straßen. 😇 bei nässe kannst du es vergessen, da machen die MTs einfach nicht mit.
 
Chubby

Chubby

Member
Threadstarter
Mitglied seit
18.09.2012
Beiträge
204
Danke
69
Standort
südlich von Freiburg
Hi Jürgen,

ich werde mir Deinen Hinweis genau durchlesen.
Vielen Dank

Gruß
Oliver
 
Wingman

Wingman

[HOONICON]
Mitglied seit
10.08.2019
Beiträge
609
Danke
892
Standort
Rühen
Fahrzeug
2015er JK Rubicon CRD
Aber die Idee mit dem JL Bremssätel gefällt mir… @Headman was wäre hier zu tun?
 
Chubby

Chubby

Member
Threadstarter
Mitglied seit
18.09.2012
Beiträge
204
Danke
69
Standort
südlich von Freiburg
@Wingman

Deine Argumentation ist plausibel, doch kann ich nur von meinen Erfahrungen ausgehen und ich habe das Bremspedal bei 105 auf der Autobahn bis zum Bodenblech heruntergetreten und das ABS hat nicht geregelt.

Gruß
Oliver
 
Chubby

Chubby

Member
Threadstarter
Mitglied seit
18.09.2012
Beiträge
204
Danke
69
Standort
südlich von Freiburg
Die Idee mit dem 2Kolben-Bremssattel + andere Bremsscheiben wäre vielleicht eine Option, oder hab ich irgendwas falsch verstanden?

Gruß
Oliver
 
Headman

Headman

4x4 Bembel
Mitglied seit
18.09.2014
Beiträge
2.847
Danke
4.184
Standort
Rhein-Main
Aber die Idee mit dem JL Bremssätel gefällt mir… @Headman was wäre hier zu tun?
Bis jetzt bin ich soweit, dass die 1:1 passen sollen. Deswegen liegen sie hier mit EBC Yellowstuff Belägen. Die Amis sind da fleißig am umbauen. Dauert noch ein wenig bis ich dazu komme und das aus eigener Erfahrung bestätigen kann. Bei den Bremsen hi bin ich noch am sammeln. ET Nr hab ich, nur die Sättel mit Haltern sind irgendwie so gut wie ausverkauft weltweit- ein Satz wird angeboten in EBay, allerdings nur die Sättel über 600€. Das ist für Seriensättel bissl drüber. Mal schauen, zZt brauchen die noch recht neuen JTs ja noch kaum Bremsenteile - wird sich sicher bald ändern. Ich bin da halt auf die große Scheibe für hinten heiß - und vor allem sind das Serienteile - dh man bekommt sie auch wieder. Nicht wie bei irgendwelchen Bremsscheiben von Dynatrac oder TF - das ist dann immer was spezielles und ich will meinen dicken ja nicht mehr hergeben- also verbaue ich am liebsten Teile die aus dem Mopar Universum kommen- oder eben auch als OEM Teile zu haben sind. Hat man später weniger Probleme zu bekommen. Und - merkt keiner - weil schaut Stock aus 😜.
Alternativ kann man natürlich auch das originale Mopar BigBrake Kit kaufen wenn man es denn bekommt. Die nehmen da die Sättel vom RAM 1500 - nur halt mit nem angepassten Halter für die Sättel und der BR6 Bremsscheibe. RAM Sättel bekommt man ganz easy, nur die Halter/Rahmen sind so gut wie nicht zu bekommen seit 2-3 Jahren. Nach Recherche und Rücksprache mit einem Bekannten der bei Jeep arbeitet, haben die EU Diesel wohl seit der BR6 Bremse den größeren HBZ. Wollte erst den vom J8 verbauen, dazu braucht man allerdings den HBZ und den BKV weil der jeweils innen eine andere Kolbenstange/Aufnahme hat. Und das Minimale bissl was man damit noch rausholen könnte - hab ich erstmal verworfen. Mal schauen. Versuch macht klug und Testmöglichkeiten habe ich ja. Kommt also vielleicht doch noch … 🙃 Eilt ja nicht, Bremse bremst ja soweit.

G Heiko

Spontanes Edit- ist mir eben noch eingefallen und falls sich einer damit beschäftigen möchte: Eine ältere Liste die ich mal irgendwo herhatte ist das hier - halt mit den erwähnten Sätteln des 1500er RAM, die BS kann man bei den FL EU Modellen mit der BR6 Bremse lassen ist identisch (332/330mm je nach Hersteller) entscheidend ist es die Halter/ Adapter Disc Brake Caliper Fzont zu bekommen. Manchmal findet man sie, um dann wenn man bestellt festzustellen, dass sie doch nicht vorhanden/lieferbar sind oder storniert werden. Somit habe ich mir halt was anderes gesucht.



IMG_2904.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:
MoabUnlimited

MoabUnlimited

Member
Mitglied seit
20.01.2014
Beiträge
1.290
Danke
1.096
Standort
München
Optimieren ist sicher immer eine attraktive Option.
Das Verhalten, wie es @Chubby beschreibt, kann hier ja wohl niemand bestätigen uns ist somit sicher nicht normal. Ich auch nicht!
Bedingt durch Bauart, Reifen usw. ist blockieren mit ABS Regelung ebenso wie der Notbrems-Assistent leider öfter spürbar.
Ich würde erst mal beim aktuellen Setup Fehler suchen.
Bei z.B. einem defekten Steuergerät helfen dann auch keine anderen Scheiben, Beläge oder Bremssättel.

Servus
Rainer
 
Headman

Headman

4x4 Bembel
Mitglied seit
18.09.2014
Beiträge
2.847
Danke
4.184
Standort
Rhein-Main
@Wingman

Deine Argumentation ist plausibel, doch kann ich nur von meinen Erfahrungen ausgehen und ich habe das Bremspedal bei 105 auf der Autobahn bis zum Bodenblech heruntergetreten und das ABS hat nicht geregelt.

Gruß
Oliver
Wie Rainer schon schreibt, denke auch ich das hier wohl ein anderes Problem vorliegt. „Bei 105 auf der AB bis aufs Bodenblech heruntergetreten“ hört sich für mich eher nach einem Problem mit der Bremse ansich an - Luft im System, Beläge verglast…Scheiben unrund/Schlag, Schwimmeinrichtung/Führungen/Beläge im Schacht oder Kolben schwergängig- Bremse wird oder wurde zu heiß… aber mal eben so das Pedal bis zum Bodenblech?? - nicht normal! Ab in eine Werkstatt die die Eigenheiten eines JKs kennen. Eigentlich kann das jede Werkstatt… ja eigentlich…manchmal halt auch nicht.

Viel Erfolg

G Heiko
 

GuckyJunior

Member
Mitglied seit
25.01.2009
Beiträge
757
Danke
101
Standort
Erfurt
Fakten schafft sicherlich auch eine Fahrt zum Bremsenprüfstand Deines Vertrauens.
Dann hast Du direkt zahlen von vorn, hinten, links, rechts.
Wassergehalt in der Bremsflüssigkeit kann Dir auch jede Wald-und-wiesen-werkstatt testen ;)
 
Thema:

Bremsanlage beim JKU verbessern

Bremsanlage beim JKU verbessern - Ähnliche Themen

  • Techn. Daten Bremsanlage - <91 vs. 91

    Techn. Daten Bremsanlage - <91 vs. 91: Hallo zusammen, ich heiße Jochen, 40 aus dem Rhein-Main-Gebite und neu im Indianerland. Bisher habe ich viel mit alten Opel (Manta A, Ascona A...
  • Unterdruckproblem der Bremsanlage am 5,2 Liter

    Unterdruckproblem der Bremsanlage am 5,2 Liter: Hi Leute, nachdem mein Jeep erst seit kurzem in meinem Besitz ist, habe ich leider Probleme mit der Bremsanlage . Problemschilderumg: Wollte den...
  • Bremsanlage erkennen

    Bremsanlage erkennen: Hallo! Ich habe die viele Threads über Bremsen gelesen, bin trotzdem nicht schlau geworden. E sieht so aus das einige SRT mit den Performance...
  • BREMBO GT Bremsanlage Vorderachse JEEP WRANGLER JL

    BREMBO GT Bremsanlage Vorderachse JEEP WRANGLER JL: Ich möchte hier jetzt nicht zum x-tenmal mit ein und demselben Thema langweilen. Ich habe jedoch zu dem Thema „Bremsen JEEP JL“ in den...
  • Ersatzteile Bremsanlage

    Ersatzteile Bremsanlage: Guten Tag, ich bin neu hier, eine kleine Vorstellung könnt ihr in Neuvorstellungen einsehen. ich bin auf der suche nach Ersatzteilen für die...
  • Ähnliche Themen

    • Techn. Daten Bremsanlage - <91 vs. 91

      Techn. Daten Bremsanlage - <91 vs. 91: Hallo zusammen, ich heiße Jochen, 40 aus dem Rhein-Main-Gebite und neu im Indianerland. Bisher habe ich viel mit alten Opel (Manta A, Ascona A...
    • Unterdruckproblem der Bremsanlage am 5,2 Liter

      Unterdruckproblem der Bremsanlage am 5,2 Liter: Hi Leute, nachdem mein Jeep erst seit kurzem in meinem Besitz ist, habe ich leider Probleme mit der Bremsanlage . Problemschilderumg: Wollte den...
    • Bremsanlage erkennen

      Bremsanlage erkennen: Hallo! Ich habe die viele Threads über Bremsen gelesen, bin trotzdem nicht schlau geworden. E sieht so aus das einige SRT mit den Performance...
    • BREMBO GT Bremsanlage Vorderachse JEEP WRANGLER JL

      BREMBO GT Bremsanlage Vorderachse JEEP WRANGLER JL: Ich möchte hier jetzt nicht zum x-tenmal mit ein und demselben Thema langweilen. Ich habe jedoch zu dem Thema „Bremsen JEEP JL“ in den...
    • Ersatzteile Bremsanlage

      Ersatzteile Bremsanlage: Guten Tag, ich bin neu hier, eine kleine Vorstellung könnt ihr in Neuvorstellungen einsehen. ich bin auf der suche nach Ersatzteilen für die...
    Oben