Automatikgetriebe ist inkontinent, Jeep ZJ 5,2 BJ 1998

Diskutiere Automatikgetriebe ist inkontinent, Jeep ZJ 5,2 BJ 1998 im Grand Cherokee ZJ, ZG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo Jeep Freunde,   mein Automatikgetriebe verliert ATF+4 im Betrieb. Im Stand gibt es mal hier und da einige Tropfen. Vor einigen Tagen habe...

Supportboy

Member
Threadstarter
Mitglied seit
03.03.2019
Beiträge
6
Danke
0
Standort
Neuss
Hallo Jeep Freunde,
 
mein Automatikgetriebe verliert ATF+4 im Betrieb. Im Stand gibt es mal hier und da einige Tropfen.
Vor einigen Tagen habe ich gemerkt, dass das Teil bei gleichbleibender Geschwindigkeit ca. 100km/h
auf der Autobahn die Drehzahl von 1800-2500U/min anzeigt. Hat also Schlupf. Die Flüssigkeit war
entwichen und es gab nur geringen Vortrieb. In der Stadt war es eigentlich OK. Nach dem Auffüllen
ging es auch wieder! Jetzt ist jedoch der Zeitpunkt gekommen an dem über eine Reparatur nachgedacht
werden muß. Hat jemand Erfahrung im Abdichten des Automatikgetriebes, oder ist grundlegend eine
Instandsetzung notwendig. Angeblich wurde das Getriebe vor 90Tkm überholt.
Der freundliche Fachberater bei Jeep meinte, ich sollte mir mal etwas NEUES besorgen. Ich persönlich
hänge aber an dem dicken Schiff und möchte noch einige Jahre damit fahren.      
 
PS:
Nochmals Danke für die guten Ratschläge zu meinen Startproblemen. Lag am Ventil auf der Benzinpumpe.
Habe die ganze Einheit gewechselt und nun startet das Teil in wenigen Sekunden!!  
  :xmas:
 
 

Clonecommandercody

Member
Mitglied seit
21.01.2018
Beiträge
468
Danke
193
Standort
Paderborn
Das kommt darauf an, wo es undicht ist, wenn es nur die Wannendichtung ist, dann
neu machen, Ölwechsel mit Filter, (ist eh überfällig nach 90K) und beobachten, ob alles problemlos bleibt.
Die Dichtung vom Peilstabrohr und die vom neutral safety switch wären auch noch Kandidaten, die man ohne Ausbau
des ATG dicht bekommt.
 
Falls der Ölverlust von der Wandlerglocke, oder vom Flansch zum VTG herstammt, dann
wird es komplizierter.
 
Also erst mal alles mit Bremsenreiniger sauber machen, und die Leckage orten.
 
 
 
JeepMan

JeepMan

kein Titel aber Starrachsen
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
821
Danke
117
Wenn Du die Wannendichtung neu machst, würde ich darauf achten, die originale Plastedichtung von MOPAR fürs ATG zu nehmen.
Die ist besser wie die Korkdichtungen usw. und lässt sich sogar wiederverwenden.
Zudem ist wichtig, dass die Auflageflächen am ATG und der Wanne beim Wiederzusammenbau frei von Rückständen und absolut plan sind.
 
MOPAR Teile-Nr. für ATG 44RE Dichtung: 04295875AC
 
Und wie schon Clonecommandercody sagte, kann es auch am Uebergang vom ATG zum Motor undicht sein. Habe ich schon bei vielen Facelift 5,2er ZJs beobachtet.
 
  • Like
Reaktionen: Tim

Supportboy

Member
Threadstarter
Mitglied seit
03.03.2019
Beiträge
6
Danke
0
Standort
Neuss
Hallo Jungs,
 
Danke für die Tipps! Werde mal am Wochenende schauen wo die Undichtigkeiten
ihren Ursprung haben.
 
Bis dahin alles Gute und nochmals Danke
Gruß Frank 
 
 
Thema:

Automatikgetriebe ist inkontinent, Jeep ZJ 5,2 BJ 1998

Oben