Gasanlage

Diskutiere Gasanlage im Grand Cherokee ZJ, ZG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo liebe Gemeinde... War heute beim Chrysler/Jeep Händler wegen Klimaanlagenwartung und die rüsten auch Autos auf Gas um. Die netten Menschen...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
CG-ITS

CG-ITS

Master of Disaster
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
1.189
Danke
1
Standort
Hennef, Germany
Hallo liebe Gemeinde...

War heute beim Chrysler/Jeep Händler wegen Klimaanlagenwartung und die rüsten auch Autos auf Gas um.

Die netten Menschen dort haben mir gesagt, dass man für die Umrüstung locker 3000€ bezahlen würde und man eine Vollsequentielle anlage einbauen sollte, WEIL bei Venturi anlagen der Verbrauch extrem hoch wäre und ein enormer Leistungsverlust stattfinden würde.

NUn habe ich aber schon von mehreren gehört, dass für so ein altes auto (94er) eine Venturi vollkommen ausreichend wäre und der Verbrauch ca. Benzin+10% wäre.


Was gibt es hier für Erfahrungen, v.a. von Leuten die mit Venturis fahren, denn das ist dann eine Preisklasse (1500€ bei Osnarbrück) die ich mir schon eher vorstellen kann in so ein altes Auto einbauen zu lassen...


Danke schonmal

Gruß
Chris
 
Granny Smith

Granny Smith

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
623
Danke
0
Standort
VIENNA
benzin + 10% und 30% weniger leistung

genau die richtige stelle um zu sparen

wäre gut wenn du eine signatur hättest .....man könnte dann mehr dazu sagen
 

Black Cherokee

Gelöscht
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
720
Danke
0
Eine Venturi ist im Prinzip chon aureichend für den Motor. Aber eine Venturianlage hat den Nachteil das da Gas von der Drosselklappe an durch das komplette sehr lange Saugrohr des V8 muss. Dadurch besteht verstärkt die Möglichkeit das sich an den Wänden des Saugrohres Gas ablagert und sich unter ungünstigen Umständen selbst entzündet.Da nennt man dann Backfire. Wenn man glück hat passiert nix und wenn man pech hat geht der Map Sensor über den Jordan. Im Extremfall ist sogar schonmal das Saugrohr geplatzt.

Wie gesagt das kann passieren muss natürlich nicht. Beim 4 Liter hätte ich da schon weniger bedenken.
 
CG-ITS

CG-ITS

Master of Disaster
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
1.189
Danke
1
Standort
Hennef, Germany
Oops, seh grad hab vergessen meine Signatur wieder einzutragen nach dem Board crash...
Ist ab jetzt wieder da..


[...]Wenn man glück hat passiert nix und wenn man pech hat geht der Map Sensor über den Jordan. Im Extremfall ist sogar schonmal das Saugrohr geplatzt.
[...]
Ich hab mal gehört, man soll einfach das Saugrohr vorne mit Gummis festmachen statt mit den Metallklammern, dann wäre das schon erledigt...
Klar, was solls, ein bischen Risiko bleibt immer....




Und wenn ich 10% mehr brauche fahre ich noch lange günstiger als mit Benzin.
30% weniger Leistung sollten auch nicht zu schlimm sein... Hat ja schließlich genug... ;-)

Danke schonmal...

Mal gespannt ob noch mehr erfahrungsberichte kommen...
 

Black Cherokee

Gelöscht
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
720
Danke
0
Nein du hast mich nicht verstanden. Das komplette Ansaugrohr kann bei Backfire platzen. Und aufgrund der langen Kanäle im Ansaugrohr ist halt die Backfire Gefahr sehr hoch.
 
CG-ITS

CG-ITS

Master of Disaster
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
1.189
Danke
1
Standort
Hennef, Germany
Hmmmm

Ich dachte eher die Gefahr das das komplette Rohr platzt verringert sich dadurch das der Druck nach vorne entweichen kann...



Jetzt mal angenommen das passiert: Auf Benzin umschalten und dann müsste man doch erstmal weiterfahren können bis man wieder daheim ist um das Teil auszutauschen, richtig?
 
dhr

dhr

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.046
Danke
0
Standort
65817 Eppstein
Nein, das komplette Saugrohr oder auch Ansaugspinne - ist mit 12 Bolzen festgeschraubt.
 

blondole

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
26
Danke
0
Standort
Braunschweig
Also das mit dem Saugrohr ist korrekt. Weg ist weg, ob mit Gas oder Benzin! :wave:

Ich hatte inzwischen beide Anlagen, eine Venturi im I6 Cherokee und jetzt die VSI von Prins im V8.
Ich würde mich immer wieder für die VSI entscheiden. Schon allein wegen des spürbaren Leistungsverlustes der Venturi. Die VSI hat sich nach 20Tkm schon amortisiert, auch wenn der Sprit nicht mehr teurer wird :cry: :cry: :cry: !

Und zum Preis: Habe für die Prins VSI mit 110l Tank, Einbau, Eintragung usw 2600,-€ :cry: bezahlt. Eine vernünftige Venturi plus 1 bis 2 Saugrohre ist da nicht so viel günstiger! :wave:
 
CG-ITS

CG-ITS

Master of Disaster
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
1.189
Danke
1
Standort
Hennef, Germany
Nein, das komplette Saugrohr [...] ist mit 12 Bolzen festgeschraubt.
Hm, ok, also keine Gummies... Muss ich die Kerlchen nochmal fragen wie die sich das vorstellen...


Also das mit dem Saugrohr ist korrekt. Weg ist weg, ob mit Gas oder Benzin!


Ok, sagen wir mal so:
Man fährt, *boom*, rohr weg...
Motor müsste dann doch weiterlaufen, denn Benzin müsste er ja noch bekommen und (ungefilterte) Luft auch egal ob mit oder ohne Rohr, oder?

Worauf ich hinauswill: Was tun wenn es passiert?
ADAC rufen und die bringen ein neues Rohr mit oder muss man immer ein neues Saugrohr im Kofferraum haben?


Ich hatte inzwischen beide Anlagen, eine Venturi im I6 Cherokee und jetzt die VSI von Prins im V8.
Ich würde mich immer wieder für die VSI entscheiden. Schon allein wegen des spürbaren Leistungsverlustes der Venturi. Die VSI hat sich nach 20Tkm schon amortisiert, auch wenn der Sprit nicht mehr teurer wird


Und zum Preis: Habe für die Prins VSI mit 110l Tank, Einbau, Eintragung usw 2600,-€ :cry: bezahlt. Eine vernünftige Venturi plus 1 bis 2 Saugrohre ist da nicht so viel günstiger! :wave:
Ok, du fährst ja auch nen 5.9er, meiner ist nur ein 5.2er und er ist immerhin schon 12Jahre alt...
Ich weiß ja nicht wieviel du fährst, aber ich besuche zur Zeit die Gymnasiale Oberstufe und werde geschätzte 8000km im Jahr fahren. Das wären 2.4Jahre bis sich die Analge Amortisiert hat und wenn alles glat geht habe ich noch max. 2 Jahre in Deutschland. Mal ganz davon abgesehen, dass das Auto fast 15Jahre alt wäre bis dahin.
Gehen wir hingegen mal von 1500€ aus für eine Venturi so wären es nur 1.3Jahre. Natürlich wäre das bei einer höheren Jahresfahrleistung gar keine Überlegung, für meinen Vater z.B. hätte sich die Vollsequentielle Anlage schon nach 1.4Jahre amortisiert aber so viel fahre ich halt nicht und soviel kann ich auch gar nicht fahren weil ich mir das nicht leisten kann, dann müsste ich auf VW Polo oder sowas umsteigen und das kommt nicht in frage... :wave:

Spürbarer Leistungsverlust? In welcher Art?
Einfach nicht mehr so spritzig im Anzug und im ganzen etwas träge oder wie muss man sich das vorstellen?


Wie siehts denn aus mit dieser Anlage, kennt die jemand:
"Autronic AL-720 Venturi LPG-Autogasanlage " (die könnte ich für 1500bekommen).



Ich bin echt am Überlegen was ich machen soll:
Auf der einen Seite halte ich es für unnötig soviel Geld in eine teure Anlage zu investieren bei einem so alten Auto und einer so geringen Jahresfahrleistung,
andererseits will ich ja auch fahren und nicht immer nur Probleme haben und einer von denen sein der an der Ampel nicht vom Fleck kommt...
 
Murphy Law

Murphy Law

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.435
Danke
0
Hm, ok, also keine Gummies... Muss ich die Kerlchen nochmal fragen wie die sich das vorstellen...
Ok, sagen wir mal so:
Man fährt, *boom*, rohr weg...
Motor müsste dann doch weiterlaufen, denn Benzin müsste er ja noch bekommen und (ungefilterte) Luft auch egal ob mit oder ohne Rohr, oder?

Worauf ich hinauswill: Was tun wenn es passiert?
ADAC rufen und die bringen ein neues Rohr mit oder muss man immer ein neues Saugrohr im Kofferraum haben?
Ok, du fährst ja auch nen 5.9er, meiner ist nur ein 5.2er und er ist immerhin schon 12Jahre alt...
Ich weiß ja nicht wieviel du fährst, aber ich besuche zur Zeit die Gymnasiale Oberstufe und werde geschätzte 8000km im Jahr fahren. Das wären 2.4Jahre bis sich die Analge Amortisiert hat und wenn alles glat geht habe ich noch max. 2 Jahre in Deutschland. Mal ganz davon abgesehen, dass das Auto fast 15Jahre alt wäre bis dahin.
Gehen wir hingegen mal von 1500€ aus für eine Venturi so wären es nur 1.3Jahre. Natürlich wäre das bei einer höheren Jahresfahrleistung gar keine Überlegung, für meinen Vater z.B. hätte sich die Vollsequentielle Anlage schon nach 1.4Jahre amortisiert aber so viel fahre ich halt nicht und soviel kann ich auch gar nicht fahren weil ich mir das nicht leisten kann, dann müsste ich auf VW Polo oder sowas umsteigen und das kommt nicht in frage... :wave:

Spürbarer Leistungsverlust? In welcher Art?
Einfach nicht mehr so spritzig im Anzug und im ganzen etwas träge oder wie muss man sich das vorstellen?
Wie siehts denn aus mit dieser Anlage, kennt die jemand:
"Autronic AL-720 Venturi LPG-Autogasanlage " (die könnte ich für 1500bekommen).
Ich bin echt am Überlegen was ich machen soll:
Auf der einen Seite halte ich es für unnötig soviel Geld in eine teure Anlage zu investieren bei einem so alten Auto und einer so geringen Jahresfahrleistung,
andererseits will ich ja auch fahren und nicht immer nur Probleme haben und einer von denen sein der an der Ampel nicht vom Fleck kommt...
Ich würde das Geld sparen und gar Keine einbauen :cry: :wave:
 
CG-ITS

CG-ITS

Master of Disaster
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
1.189
Danke
1
Standort
Hennef, Germany
Ich würde das Geld sparen und gar Keine einbauen :wave: :wave:
Ganz ehrlich: Das habe ich auch schon überlegt.

Aber ohne Gas sind doch die Kraftstofkosten beim Tanken recht hoch für die Kiste...
Sagen wir es so: Der kurzzeiteffekt wäre einfach billiges Tanken (wenn man die zeit bis zur Amortisation mal außer acht lässt).

Wenn wir mal sagen ich mache mit meinem Dad einen deal, er zahlt die halbe anlage, dann könnte ich günstig fahren nach 7monaten (halbe amortisation) bei der Venturi.

ich glaube alles andere ist fast zu teuer, dann fahr eich ja billiger wenn ich 2 jahre auf Benzin weiterfahre.

Also sollte ich mal anders frage: Ventur: Ja? Nein? Was kann schlimmstenfalls passieren? Wie sind die Erfahrungen? Welche Anlage am besten verwenden?


Ich denke, solangsam entwickelt sich hier eine (für mich) sehr hilfreiche Argumente-sammlung...
 

Black Cherokee

Gelöscht
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
720
Danke
0
Das Ansaugrohr ist das gewölbte Alu Guss Teil zwischen den Zylinderbänken. Darauf ist die Drosselklappe geschraubt. Du denkst bestimmt wir meinen das Rohr vom Luftfilter zur Drosselklappe.
 
Murphy Law

Murphy Law

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.435
Danke
0
... frag doch mal in den Gasforen, ob schon mal Einer den V8 - GC mit einer Venturi ausgerüstet hat

und wie das Ergebnis ausgefallen ist.

Ich kann dir da leider nicht weiterhelfen, ich kenne keinen der einen Einspritzmotor mit einer Venturi hat :wave:

Nur das mit den 10 % Mehrverbrauch kannst vergessen, rechne mal mit freundlichen 30 % :cry: :wave:

20% hast schon bei einer sequentiellen Anlage, bei einer Venturi darfst da noch ne Schippe drauflegen. :cry:
 
CG-ITS

CG-ITS

Master of Disaster
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
1.189
Danke
1
Standort
Hennef, Germany
Das Ansaugrohr ist das gewölbte Alu Guss Teil zwischen den Zylinderbänken. Darauf ist die Drosselklappe geschraubt. Du denkst bestimmt wir meinen das Rohr vom Luftfilter zur Drosselklappe.
Ja, volkommen richtig, genau das dachte ich.

Dachte immer dieses Alu Guss Teil nennt sich Ansaugbrücke....


Gut, das gibt dem ganzen natürlich ein ganz anderes Gesicht....
Und das Teil fliegt einem um die Ohren beim backfiring???

Wie kriegt man denn das dann wieder hin?
Heimschleppen lassen, neues Teil kaufen und einbauen... Ooops....
 
dhr

dhr

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.046
Danke
0
Standort
65817 Eppstein
Wie kriegt man denn das dann wieder hin?
Heimschleppen lassen, neues Teil kaufen und einbauen... Ooops....
genau so - wenn Dir nicht dabei die ganze Kiste abfackelt. Und der ADAC hat mit Sicherheit kein Bierfass dabei - so wird die Ansaugspinne im amerikanischen genannt.
 
CG-ITS

CG-ITS

Master of Disaster
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
1.189
Danke
1
Standort
Hennef, Germany
genau so - wenn Dir nicht dabei die ganze Kiste abfackelt. [...]
Is ja toll... Dann sitzt man im Prinzip immer auf heißen Kohlen dabei...
Fährt man mal mit der Kiste übers Wochenende ans Meer und kaum ist man da machts *BOOM* und dann wars das na das begeistert mich ja jetzt nicht so richtig....

Aber gut, es soll ja auch vorkommen, dass Leute lange mit den Anlagen fahren und nie was richtiges Passiert, gell?

Wie ist dass denn mit der Abgasnorm wenn man so eine Prins VSI z.B. einbaut, bekommt man dann ne bessere? Z.B. Euro3 oder Euro4? Das würde dem ja dann ein komplett anderes Licht geben...

Kenn jemand nen guten Umrüster in der Umgebung von 53773 Hennef?

Gruß
Chris
 
Murphy Law

Murphy Law

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.435
Danke
0
Is ja toll... Dann sitzt man im Prinzip immer auf heißen Kohlen dabei...
Fährt man mal mit der Kiste übers Wochenende ans Meer und kaum ist man da machts *BOOM* und dann wars das na das begeistert mich ja jetzt nicht so richtig....

Aber gut, es soll ja auch vorkommen, dass Leute lange mit den Anlagen fahren und nie was richtiges Passiert, gell?

Wie ist dass denn mit der Abgasnorm wenn man so eine Prins VSI z.B. einbaut, bekommt man dann ne bessere? Z.B. Euro3 oder Euro4? Das würde dem ja dann ein komplett anderes Licht geben...Kenn jemand nen guten Umrüster in der Umgebung von 53773 Hennef?

Gruß
Chris

*** Nein gibts nicht

ABER

eine bessere Schadstoffeinstufung kannst über einen KLR erreichen und ist sogar günstiger, wie eine Gasanlage.( ca 300 EURO)

PS: Die haben dich in den Gasforen aber ganz schön "geputzt". Kannst mal sehen, wie freundlich wir hier sind. :wave: :wave:
 
CG-ITS

CG-ITS

Master of Disaster
Threadstarter
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
1.189
Danke
1
Standort
Hennef, Germany
*** Nein gibts nicht

ABER

eine bessere Schadstoffeinstufung kannst über einen KLR erreichen und ist sogar günstiger, wie eine Gasanlage.( ca 300 EURO)
Schade.
Meine Hoffnung wäre so gewesen: Vollsequentielle Prins VSI kostete ca. 1100€ mehr, Spare ich mir die 300€ für die KLR ist der Unterschied nur noch 800€ was dann die Überlegung vereinfacht...Schließlich kann ich mein Geld nur einmal ausgeben....


PS: Die haben dich in den Gasforen aber ganz schön "geputzt". Kannst mal sehen, wie freundlich wir hier sind. :yes: :wave:
Hehe... Guter weg es zu beschreiben... Mit dem Gasforum das war nicht so erfolgreich...
Anstatt sinnvolle Informationen zur Venturi habe ich bisher nur kritik an meinem Urteilsvermögen bekommen...
Aber um ganz ehrlich zu sein: Das bin ich mitlerweile gewöhnt. Ist in Deutschland halt nicht das typische Auto für nen Fahranfänger... :wave: :wave: :yes:

Gruß
Chris
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Gasanlage

Gasanlage - Ähnliche Themen

  • Gasanlage nachträglich eintragen lassen

    Gasanlage nachträglich eintragen lassen: Hallo zusammen, nen Kumpel hat bei der anstehenden HU gerade festgestellt, dass seine Gasanlage (Prins, vom Vorbesitzer ca. 2010 eingebaut) gar...
  • Grand Cherokee WJ 4,7 HO: Anhängerbetrieb mit LPG Gasanlage

    Grand Cherokee WJ 4,7 HO: Anhängerbetrieb mit LPG Gasanlage: Hallo an alle Forumsmitglieder, diejenigen die mich bereits kennen (aus dem Auspuff Thread mit der Pipe bzw. Flowmaster 44) wissen, daß ich mir...
  • Störung Gasanlage 2014 Jeep SRT

    Störung Gasanlage 2014 Jeep SRT: Hallo zusammen, Ich habe folgendes Problem. Anfang letzter Woche habe ich in meinen 2014 grand Cherokee SRT eine Prins VSI 2 einbauen lassen...
  • Abgasanlage XJ Bj.92

    Abgasanlage XJ Bj.92: Tag zusammen, an meinem Cherokee 4,0ltr. Bj.92 ist der Krümmer gerissen und der Flansch am Katalysator ist auch fast weggegammelt. Jetzt bin ich...
  • 4.7 H.O. mit KME Gasanlage

    4.7 H.O. mit KME Gasanlage: Ich suche eine Kopie von einem Fahrzeugschein eines Grand Cherokee 4.7l H.O. bei dem KME Diego 3 Gold Gasanlage eingetragen ist.
  • Ähnliche Themen

    • Gasanlage nachträglich eintragen lassen

      Gasanlage nachträglich eintragen lassen: Hallo zusammen, nen Kumpel hat bei der anstehenden HU gerade festgestellt, dass seine Gasanlage (Prins, vom Vorbesitzer ca. 2010 eingebaut) gar...
    • Grand Cherokee WJ 4,7 HO: Anhängerbetrieb mit LPG Gasanlage

      Grand Cherokee WJ 4,7 HO: Anhängerbetrieb mit LPG Gasanlage: Hallo an alle Forumsmitglieder, diejenigen die mich bereits kennen (aus dem Auspuff Thread mit der Pipe bzw. Flowmaster 44) wissen, daß ich mir...
    • Störung Gasanlage 2014 Jeep SRT

      Störung Gasanlage 2014 Jeep SRT: Hallo zusammen, Ich habe folgendes Problem. Anfang letzter Woche habe ich in meinen 2014 grand Cherokee SRT eine Prins VSI 2 einbauen lassen...
    • Abgasanlage XJ Bj.92

      Abgasanlage XJ Bj.92: Tag zusammen, an meinem Cherokee 4,0ltr. Bj.92 ist der Krümmer gerissen und der Flansch am Katalysator ist auch fast weggegammelt. Jetzt bin ich...
    • 4.7 H.O. mit KME Gasanlage

      4.7 H.O. mit KME Gasanlage: Ich suche eine Kopie von einem Fahrzeugschein eines Grand Cherokee 4.7l H.O. bei dem KME Diego 3 Gold Gasanlage eingetragen ist.

    Werbepartner

    Oben