Fahrverbot Diesel

Diskutiere Fahrverbot Diesel im Treffpunkt Forum im Bereich Allgemeines; Hallo Leidensgenossen, wie seht ihr denn das geplante Diesel Fahtverbot in (bisher) einigen Städten/Gemeinden? Das ist ja mal kalte Enteignung...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Paul

Paul

Member
Threadstarter
Mitglied seit
22.09.2007
Beiträge
439
Danke
5
Standort
S-A
Fahrzeug
Jeep Commander CRD, HD Sportster 1200N
Hallo Leidensgenossen,

wie seht ihr denn das geplante Diesel Fahtverbot in (bisher) einigen Städten/Gemeinden? Das ist ja mal kalte Enteignung! Erst kann man die teuren Fahrzeuge kaufen und dann wird man später dafür bestraft?! Ich werde das jedenfalls nicht einfach so hinnehmen! Dann verklage ich die Gemeinde/Stadt/Staat auf Schadenersatz! Wo gibt's denn so was! Mein Commander ist Bj. 2007 und 2008 erstmals zugelassen. Er hat grade mal 22000 km auf der Uhr!
 
Mik

Mik

Co-Admin a.D.
Mitglied seit
07.11.2012
Beiträge
3.025
Danke
3.354
Standort
Bad Vilbel
Fahrzeug
Jeep GC WG 2.7 CRD
Final Edition Bj. 12/2004
Über ungelegte Eier würde ich mich jetzt erst mal nicht aufregen.
Wenn es soweit ist kann man immer noch auf die Barrikaden gehen.
Es wird bekanntlich nicht alles so heiß gegessen wie´s gekocht wird.

Gruss
Mik
 
Det65

Det65

Moderator
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
10.521
Danke
3.415
Standort
46519 Alpen
Ich habe das Thema verschoben da es im Technikbereich nichts zu suchen hat. 
 
Und meine Meinung dazu ist...... man kann sich jetzt einen Wolf diskutieren über etwas das noch nicht beschlossen ist!
 
Ich habe meinen Diesel noch schnell gut verkauft und sehe dem Ganzen entspannt entgegen.
 
Amphiranger

Amphiranger

Member
Mitglied seit
18.03.2008
Beiträge
2.298
Danke
3.222
Dingo schrieb:
Mein Commander ist Bj. 2007 und 2008 erstmals zugelassen. Er hat grade mal 22000 km auf der Uhr!
 
Pro Jahr durchschnittlich nur 2200 km! Soooo groß erscheint mir die persönliche Einschränkung da aber nicht!  :jester:
Bei der KM-Leistung lohnt sich der Diesel sowieso nicht!  :jester:  :jester:
 
Nicht ernst gemeint - ungelegte Eier halt!  :thefinger_red:
 
Voodoo1993

Voodoo1993

Member
Mitglied seit
26.03.2015
Beiträge
1.471
Danke
800
Standort
Forchtenberg
Solange nichts beschlossen ist hat man die Möglichkeit dagegen vorzugehen.
Geht gegen sowas auf die Barrikaden. Unterschreibt/ Erstellt Petitionen, Nervt die Parteibüros, die Abgeordneten, alle die zu dem gleichen d mmen S uhaufen gehören, solange bis sie DEM WILLEN DES VOLKES endlich gehör schenken.

Immer Abwarten bis alles beschlossen und eingeführt ist und sich dann fürchterlich darüber aufregen, ist zwar typisch deutsch aber doch nicht die Lösung.

(Das geht jetzt hoffentlich nicht zu sehr in die Politische Schiene)
 
cherokee xj

cherokee xj

high octane petrolhead
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
23.822
Danke
5.860
Fahrzeug
XJ 4.0 nonHO Limited
ZJ 5.2 Limited
ZJ 5.9 LX Canada
Hi Kevin,
 
nichts für ungut, aber du glaubst wirklich, daß deine Vorschläge am Ende wirklich etwas
ändern werden / könnten ?
 
Und ja, wenn man das weiter ausführen würde, wäre man ruckzuck im
politischen Bereich, der hier an dieser Stelle nicht erwünscht ist.
 
@Jürgen:
 
Sorry, wer nur nur 2200KM /Jahr fährt, ist mit einem Diesel mehr als schlecht beraten
im betriebswirtschaftlichen Sinne, ganz abgesehen von der anderen Problematik.
 
Gemeinde / Stadt oder gar den Staat hinsichtlich deines "Problems" zu verklagen dürfte
schon im Vorfeld ( und auch am Ende ) zu 0:1 für dich führen.
 
Verkaufe den Heizöler, solange du noch angemessenes Geld dafür bekommst und erwerbe
einen Benziner.
 
Und das sage ich jetzt nicht, weil ich ein bekennender Dieselhasser bin, sondern einzig und
alleine vor dem monetären Hintergrund deiner persönlichen Situation in Bezug auf deine
jährliche Fahrleistung.
 
Selbst mit einem V8 Benziner wärst du am Ende eines Jahres nachweislich günstiger unterwegs.
Das kann man auch selbst nachrechnen und eruieren...
 
Klingt komisch, ist aber so. :yes:
 
Gruß Micha
 

seemen28junior

4x4 Bembel
Mitglied seit
23.06.2015
Beiträge
311
Danke
148
Standort
Niddatal
Amphiranger schrieb:
 
Pro Jahr durchschnittlich nur 2200 km!
 
Was macht man mit dem Rest der Woche?
Mein Wrangler ist 09/14 und hat nun über 80.000km.
 
Bei Fahrleistungen vom unter 5000km pro Jahr hätte ich nie über einen Diesel nachgedacht.
Wäre schon längst auf nen V8 gegangen, was der mehr am Benzin kostet, sparste an der Steuer
 
Paul

Paul

Member
Threadstarter
Mitglied seit
22.09.2007
Beiträge
439
Danke
5
Standort
S-A
Fahrzeug
Jeep Commander CRD, HD Sportster 1200N
Amphiranger schrieb:
 
Pro Jahr durchschnittlich nur 2200 km! Soooo groß erscheint mir die persönliche Einschränkung da aber nicht!  :jester:
Bei der KM-Leistung lohnt sich der Diesel sowieso nicht!  :jester:  :jester:
 
Nicht ernst gemeint - ungelegte Eier halt!  :thefinger_red:
 
Ja schon, aber wie hilft mir das nun weiter? Fakt ist eben, dass ich das Fahrzeug habe!

seemen28junior schrieb:
 
Was macht man mit dem Rest der Woche?
Da bin ich mit dem Abarth unterwegs.
 

BlindesHuhn

Member
Mitglied seit
07.04.2016
Beiträge
27
Danke
21
Voodoo1993 schrieb:
... solange bis sie DEM WILLEN DES VOLKES endlich gehör schenken.
Du solltest Dir Deiner Einschätzung nicht zu sicher sein.
 
Ohne politisch zu diskutieren, hier nur ein paar Informationen für Dich:
1. Ich gehöre auch zum von Dir aufgeführten Volk.
2. Ich bin für Dieselfahrverbote.
3. Ich kenne weitere "Volksmitglieder", die Dieselfahrverbote für eine kluge Sache halten.
 
Gruß
Ernst
 

Feuerlocke

Member
Mitglied seit
13.09.2006
Beiträge
513
Danke
104
Standort
Henstedt-Ulzburg, nördl. Hamburg
Hallo Ernst,
was sollen die Besitzer aktueller Diesel deiner Meinung nach machen, wenn ein Einfahrverbot, welches von dir und deinem Umfeld  herbei gesehnt wird, diesen Menschen es nicht mehr möglich macht z.B. den Arbeitsplatz zu erreichen ?
Mal eben umziehen, einen anderen Arbeitsplatz suchen oder was .............. ?
Mach bitte einen konstruktiven Vorschlag
 
Danke,
Werner
 
Mik

Mik

Co-Admin a.D.
Mitglied seit
07.11.2012
Beiträge
3.025
Danke
3.354
Standort
Bad Vilbel
Fahrzeug
Jeep GC WG 2.7 CRD
Final Edition Bj. 12/2004
Feuerlocke schrieb:
Hallo Ernst,
was sollen die Besitzer aktueller Diesel deiner Meinung nach machen, wenn ein Einfahrverbot, welches von dir und deinem Umfeld  herbei gesehnt wird, diesen Menschen es nicht mehr möglich macht z.B. den Arbeitsplatz zu erreichen ?
...
Wegrelaxen, wie gewohnt zur Arbeit fahren und möglichst in der Tiefgarage oder auf Betriebsgelände parken.
Man muss sich ja nicht an jedes depperte Verbot halten ;-)

Ich mache mir einfach die passende Plakette mit Photoshop - ver....... kann ich mich selber.

Aber man könnte evtl auch mal über ein Jobticket nachdenken, ÖPNV nutzen und den 'Stinker' stehen lassen...

Gruss
Mik
 

GrandCherokee93

Member
Mitglied seit
19.04.2011
Beiträge
3.253
Danke
698
Standort
Essen
Was ich mich bei diesem verbot auch immer frage, was machen Leute aus dem Ausland? Um Deutschland drum herum fahren nur um von Dänemark nach Österreich zu kommen?
Finde das total schwachsinnig...
 

Elvislebt

Member
Mitglied seit
25.09.2011
Beiträge
871
Danke
328
Bin aus der Innenstadt aufs Land gezogen. Mit dem Auto zieht es mich gar nicht mehr in die Stadt. Die Parkplatzsuche, die ich jahrelang hatte, reicht für die nächsten 20 Jahre aus. Auch ansonsten ist das Innenstadtbild... nee, geht ins Politische.... Ich habe allerdings das Glück, mit dem Job-Ticket über eine sehr gute Verbindung an den Arbeitsplatz zu kommen. Dieses Glück hat aber nicht jeder. Und nicht jeder kann einfach mal umziehen oder einfach mal den Arbeitgeber wechseln oder sich einfach mal ein anderes Auto leisten.
 
 
 
Hawkeye

Hawkeye

Member
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
1.479
Danke
157
Standort
Hamburg
Jeder macht sich den Stress den er braucht! Was soll passieren ausser das wütende Ökos dir die Reifen zerstechen.
 
Mal im ernst events würde ich die, wenn vorhanden Typenbezeichnung abmachen und einfach weiter fahren. 
Die Plakette kann man zur not ja weglassen und im Handschuhfach spazieren fahre.
Fälschen würde ich persönlich die Finger von lassen, muss aber jeder selbst wissen.
Ich bin das letzte mal vor 3 Jahren angehalten worden zu einer Fahrzeugkontrolle, glaube das die Rennleitung genug andern Scheiss zu tun hat.
Und wenn´s sie dich dabei erwischen? was gibt auf die Finger na und?
 
Würde das Risiko eingehen, wobei niemals für die paar km im Jahr.
 

Feuerlocke

Member
Mitglied seit
13.09.2006
Beiträge
513
Danke
104
Standort
Henstedt-Ulzburg, nördl. Hamburg
Wenn ich ÖPNV höre bekomme ich schon Herpes !
Meine Arbeit beginnt um 06:00 Uhr, das heißt, ich stehe um 04:30 Uhr auf,  fahre so gegen 05:00 los und stehe ~05:45 auf dem Betriebsparkplatz.
Wenn ich jetzt mit AKN / U-Bahn und Bus fahren müßte, "darf" ich schon 04:29 die erste Bahn nehmen........... Zu einem Zeitpunkt wo ich sonst erst aufstehe.
Danke schön ! Zurück ähnlich
Was glauben die ganzen Schreihälse eigentlich was mit dem Strompreisen passiert, wenn erstmal eine gewisse Marktsättigung
mit E-Karren erfolgt ist: 1,50 EUR/kwh ?!?!?!
Dann ist das Gejammer groß   
 
 
Nichtraucher

Nichtraucher

Member
Mitglied seit
14.05.2010
Beiträge
692
Danke
253
Standort
Unna
GrandCherokee93 schrieb:
Was ich mich bei diesem verbot auch immer frage, was machen Leute aus dem Ausland? Um Deutschland drum herum fahren nur um von Dänemark nach Österreich zu kommen?
Finde das total schwachsinnig...
 

Von DK nach A durch die Innenstädte?
 
Willy
 
Gurti

Gurti

Güllefahrer
Mitglied seit
20.01.2008
Beiträge
7.514
Danke
2.706
Standort
OS -Land
Zu den Dieseln: bei der Einrichtung von Umweltzonen in den Städten hat auch keiner danach gefragt wie denn jetzt die Anwohner, Handwerker, Lieferanten oder Leute auf dem Weg zu ihrem Arbeitsplatz klar kommen. Beispiel (Zitat!) der zuständige Sachbearbeiter für Ausnahmegenehmigungen der Stadt Osnabrück: "Wieso Ausnahmegenehmigung? Was haben sie denn für ein Problem? Kaufen sie sich doch einfach ein anderes Auto!" Für solche Ansichten gehört ihm mal das Gehalt halbiert, dann er sich ja mal eben ein anderes Auto kaufen...
Zu den Elektrostaplern: Es gibt nach wie vor Bestrebungen die Sache attraktiv zu machen indem man Wechselakkus zum schnellwechsel an der Tanke anbietet. Das optimale System um die Preise für Autostrom unter Kontrolle zu halten, sobald solche Systeme etabliert sind wird es irgendwann nur noch Autos geben die nicht mehr zuhause geladen werden können sondern auf die Wechselakkus angewiesen sind. Jetzt dürft ihr alle mal raten ob das Autofahren mit Strom dann billiger oder teuer wird als mit fossilen Brennstoffen...
Alternativ gibt es dann noch die supergeile Idee überhaupt: Das Auto wird mit der PV - Anlage und deren Stromspeicher gekoppelt und soll dann auch Strom an das Haus abgeben wenn die Sonne nicht scheint. Prima, wenn man sich mal überlegt daß das besonders Nachts der Fall ist, man dann aber morgens eigentlich mit dem Auto zur Arbeit müsste. Sind das eigentlich alles Oberdeppen?
 

GrandCherokee93

Member
Mitglied seit
19.04.2011
Beiträge
3.253
Danke
698
Standort
Essen
Nichtraucher schrieb:
 
Von DK nach A durch die Innenstädte?
 
Willy
Es gibt auch Autobahnen die durch Innenstädte gehen. Oder sind die wieder ausgeschlossen von dem verbot? Wenn ja wäre das noch sinnloser.
Und wenn der Däne sich mal eine Stadt auf seinen Weg angucken möchte? Ausserhalb parken und 20km in die Stadt laufen wo man sich null auskennt?
Das ist alles nur dummes Gelaber, soll die doch alles verbieten, mich betrifft es nicht. Und wenn, würde ich meinen V8 trotzdem durch die Innenstadt fahren...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Fahrverbot Diesel

Fahrverbot Diesel - Ähnliche Themen

  • Eine Frage an die Stuttgarter bezüglich Diesel-Fahrverbot

    Eine Frage an die Stuttgarter bezüglich Diesel-Fahrverbot: Hallo miteinander, ich müsste die Tage mal mit meinem Feinstaub produzierenden Stinkediesel-Killer-Jeep nach Stuttgart rein. Wie wir denn das mit...
  • Autogas und Diesel-Fahrverbot ?

    Autogas und Diesel-Fahrverbot ?: Hallo zusammen,   hört sich erst mal komisch an diese Frage. Deshalb will ich meinen Gedankengang etwas erläutern:   Nach den Dieseln ist ja schon...
  • Fahrverbot für Euro 1 und Euro 2 Benziner

    Fahrverbot für Euro 1 und Euro 2 Benziner: Hallo zusammen   Aus aktuellem Anlass schreib ich es mal hier rein,falls verkehrt bitte verschieben.   Ich wohne auch in einer Umweltzone und kann...
  • Fahrverbot Diesel - die Alternative!

    Fahrverbot Diesel - die Alternative!: Dazu ein Video auf Youtube ... https://www.youtube.com/watch?v=mGe5W-4o5kE    
  • Dieselfahrverbot? Kein Problem! ;)

    Dieselfahrverbot? Kein Problem! ;): http://hiconsumption.com/2017/11/steam-powered-jeep-jk-6x6-loco-hauk-by-kenny-hauk/   Besonders das Innenraumdesign finde ich sensationell :inlove:
  • Ähnliche Themen

    • Eine Frage an die Stuttgarter bezüglich Diesel-Fahrverbot

      Eine Frage an die Stuttgarter bezüglich Diesel-Fahrverbot: Hallo miteinander, ich müsste die Tage mal mit meinem Feinstaub produzierenden Stinkediesel-Killer-Jeep nach Stuttgart rein. Wie wir denn das mit...
    • Autogas und Diesel-Fahrverbot ?

      Autogas und Diesel-Fahrverbot ?: Hallo zusammen,   hört sich erst mal komisch an diese Frage. Deshalb will ich meinen Gedankengang etwas erläutern:   Nach den Dieseln ist ja schon...
    • Fahrverbot für Euro 1 und Euro 2 Benziner

      Fahrverbot für Euro 1 und Euro 2 Benziner: Hallo zusammen   Aus aktuellem Anlass schreib ich es mal hier rein,falls verkehrt bitte verschieben.   Ich wohne auch in einer Umweltzone und kann...
    • Fahrverbot Diesel - die Alternative!

      Fahrverbot Diesel - die Alternative!: Dazu ein Video auf Youtube ... https://www.youtube.com/watch?v=mGe5W-4o5kE    
    • Dieselfahrverbot? Kein Problem! ;)

      Dieselfahrverbot? Kein Problem! ;): http://hiconsumption.com/2017/11/steam-powered-jeep-jk-6x6-loco-hauk-by-kenny-hauk/   Besonders das Innenraumdesign finde ich sensationell :inlove:

    Werbepartner

    Oben