JEEP mit E-Motor

Diskutiere JEEP mit E-Motor im Technik allgemein Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; LINK no comment ... :hehe: :hehe: Bodo ;)
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Bodo XJ

Bodo XJ

Überzeugungstäter
Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
9.146
Danke
1.555
Standort
86732
Fahrzeug
JEEP - was sonst?
LINK

no comment ... :hehe:


:hehe:
Bodo



;)
 

Master V8

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
604
Danke
2
Standort
München
Schon interessant aber ich glaub da muß es einem schon fürchterlich langweilig sein ;)
 
Murphy Law

Murphy Law

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.435
Danke
0
Die Reichweite kommt aber mit 56Km schon nahe an das Original ;) :hehe: :hehe:
Und
die Höchstgeschwindigkeit erst :yes: ;)
 

vollernter

Banned
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
568
Danke
0
aua,

mir tät da was fehlen!

wo isn da des klangliche erlebnis, die karre klingt doch wie ein japaner oder ein zahnarztbohrer ;)

andererseits, ich hab gestern den fordbus vollgetankt, zu 1,20 euro den liter, also mit diesel.

da kanns einem vergehen :hehe:

volli
 
Linedance

Linedance

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
5.531
Danke
4
Standort
Brandenburg, nahe dem nördlichen Berlin (OHV)
Dazu stand auch mal eine detaillierte Anleitung für den Umbau im Netz. Das ist gar nicht so dumm gemacht. Bei Einsatz anderer / weiterer Batterien läßt sich die Reichweite sicher steigern. Das Ganze ist ja wohl schon ein paar Jahre her.
Beim Thema Reichweite fänd ich interessant, welche Definition da zugrunde liegt. Einmal ist es ja die maximale Entfernung incl. Rückkehr, ein anderes Mal ist es die Tour one way...

Gruß,
Matthias
 
grimaldur

grimaldur

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.256
Danke
30
naja ich will die kosten für´s aufladen nict sehen, sind bestimmt auf den kilometer gerechnet teurer als deren benzin.

und umwelt technisch gesehen, denke ich das die batterien herzustellen und zu entsorgen auch mehr kostet als ein 4L motor.

;)
 

wristler

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
53
Danke
0
Standort
ERKRATH
Ich verste det nich wat verbraucht dat ding den nu an Sprit ;)

Gruß
Karsten
 
headranger

headranger

Alla hopp dann...
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
2.152
Danke
2
Standort
Speyer
Dazu stand auch mal eine detaillierte Anleitung für den Umbau im Netz. Das ist gar nicht so dumm gemacht. Bei Einsatz anderer / weiterer Batterien läßt sich die Reichweite sicher steigern. Das Ganze ist ja wohl schon ein paar Jahre her.
Beim Thema Reichweite fänd ich interessant, welche Definition da zugrunde liegt. Einmal ist es ja die maximale Entfernung incl. Rückkehr, ein anderes Mal ist es die Tour one way...

Gruß,
Matthias

Matthias, die fahren sicher bis zum "point of no return"!

Gruß
Hans
 
armin

armin

Member
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
762
Danke
114
Standort
Limburg
Also ich finde das erstmal ein super spannenedes Projekt.
Respekt was der Typ mit 17 so auf die Beine gestellt hat !


Also der angegebene umgerechnete Verbauch lautet:

Er verbaucht 0,35 KW/h/Kilometer
Der Momentane Preis pro KW/h liegt bei uns bei ca. 0,17 €
Na unseren Preisen im Moment liegt das bei ca.

Das wären also ca. 6 cent € pro Kilometer
und ca. 6 Euro pro 100 Kilometer.

Er rechnet dort mit ca. 0,05 € pro Kw/h und kommt somit auf einen Wert von 1,75 € pro 100 KM.
Anscheinend sind auch die Stromkosten in USA nur 35% von unseren....

Viele Grüße

Armin
 
headranger

headranger

Alla hopp dann...
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
2.152
Danke
2
Standort
Speyer
Er rechnet dort mit ca. 0,05 € pro Kw/h und kommt somit auf einen Wert von 1,75 € pro 100 KM.
Anscheinend sind auch die Stromkosten in USA nur 35% von unseren....

Viele Grüße

Armin

Das wundert mich nun gar nicht.
Die haben doch nicht so'n Kraftwerkgedöns wie wir.
Bei denen kommt der Strom einfach aus der Steckdose. :hehe: ;)

Gruß
Hans
 
Cougar

Cougar

Member
Mitglied seit
21.07.2006
Beiträge
134
Danke
1
Standort
Welschenrohr, Schweiz
ich finde diese projekte schon faszinierend und wichtig. klar das der bengel keine 4 radnabenmotoren eingebaut hat und ein 4x4 mit über 1000nm vorstellt.

die industrie, also im fall jeep, hat null interesse wirklich gute autos zu bauen, was sie auch nicht tut. denen geht's nur um profit. von denen hört man ja alle paar monate wie weit weg wir noch von alternativen antriebskonzepten sind.

der e-motor ist in allen punkten besser als ein kolbenhubmotor.
 
grimaldur

grimaldur

Member
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
1.256
Danke
30
Grim, die Stromkosten stehen unten :hehe:
Gruß,
Matthias
habs nicht gelesen, nur bildern geschaut ;) hat mir gereicht

ich würde so elektro auto nicht fahren, öl, benzin geruch, klang, vibrationen usw fehlen.

dann lieber gleich fahrrad.
 
headranger

headranger

Alla hopp dann...
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
2.152
Danke
2
Standort
Speyer
Ich denke, die Zukunft liegt eher beim Hybrid-Antrieb, als beim Elektro-Antrieb.
Es sei denn irgend ein Genie erfindet einen Stromspeicher, der kleiner und erheblich leichter ist und dabei noch eine viel größere Kapazität hat, als die heutigen Akkus.

Gruß
Hans
 
markk

markk

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
1.411
Danke
39
Standort
Raum Stuttgart
Ein ähnliches Projekt gibt es auch in Deutschland - mit einem Porsche 911. Da geht dann aber wirklich was, Reichweite ist ordentlich (habe irgendwas von 100 km im Kopf), Ladezeit maximal 8 Stunden - und programmierbare Leistungskurve: Bei Bedarf ist auch ein heftiger Burnout an der Ampel problemlos möglich!

Klar würde mir beim Jeep (beim 911er natürlich genauso) der Sound fehlen, aber da ich täglich kaum mehr als 50-60 km mit dem XJ fahre.... auch im Gelände ist der Elektroantrieb sicher vorteilhaft! Nur wenn das Gelände mal etwas weiter weg ist, dann ist... bier Habe daher auch schon dran gedacht den Willys so umzubauen, der läuft eh nur 4-5 Tage im Jahr, meist mal ein bisschen durch die Stadt oder mal eine kleine Geländetour oder ein Trial (Anreise dann auf dem Trailer). 100 km Reichweite wäre mehr als ausreichend und der Gedanke nie wieder Ärger mit Anlasser, Zündung, Spritpumpe zu haben, hat schon was!

Nebenbei: Zahlt ein Elektroauto eigentlich Steuer? Nach Hubraum oder nach Abgasnorm? :devil:

Markus
 

Master V8

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
604
Danke
2
Standort
München
Bestimmt, ein Anhänger kostet ja auch Steuer und da gehts nach Nutzlast, kommt halt drauf an wieviel Du wiegst :devil: bier
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

JEEP mit E-Motor

JEEP mit E-Motor - Ähnliche Themen

  • Motor für Jeep CJ 7 gesucht

    Motor für Jeep CJ 7 gesucht: Hallo zusammen, ich bin neu hier und möchte meinen CJ umbauen auf einen V 8 Motor und es ist zur Zeit ein AMC 2.5 l verbaut. Diesen würde oder...
  • Jeep CJ 7 Motor springt schlecht an 2,5 l AMC

    Jeep CJ 7 Motor springt schlecht an 2,5 l AMC: Hallo zusammen, ich möchte mich kurz vorstellen. Ich bin 44 Jahre alt und komme aus Schleswig Holstein und habe mir einen CJ 7 Laredo 2,5l AMC Bj...
  • Werkstatt für Jeep JK (2007)-für Motorschaden

    Werkstatt für Jeep JK (2007)-für Motorschaden: Hallo ihr da draußen, ich brauche bitte einmal einen Rat. Ich suche eine gute passionierte Werkstatt für meinen Jeep JK Baujahr 2007. Der Motor...
  • Jeep WJ 4.7 Bj.2000 Motor Klakkert im kalten Zustand...

    Jeep WJ 4.7 Bj.2000 Motor Klakkert im kalten Zustand...: Servus, mein Granny gibt wenn er kalt ist ein tickern bzw. klackern von sich. Er hat jetzt ca 240000km runter Sind das die Ventilstößel oder...
  • defekter Motor für Jeep Wrangler JKU 2.8 CRD (130 KW / 177 PS) zum Revidieren / als Teilespender für 1.399 EUR

    defekter Motor für Jeep Wrangler JKU 2.8 CRD (130 KW / 177 PS) zum Revidieren / als Teilespender für 1.399 EUR:
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben