Autotrailerkauf

Diskutiere Autotrailerkauf im Treffpunkt Forum im Bereich Allgemeines; Hallo Jeeper, eine Frage an Jeeper die Ihren Jeep per Trailer oder ander transportieren. Will mir einen Trailer mit zGG von 2,5T anschaffen...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
sixpack

sixpack

Sixpack
Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
532
Danke
18
Standort
Bremerhaven
Hallo Jeeper,

eine Frage an Jeeper die Ihren Jeep per Trailer oder ander transportieren.

Will mir einen Trailer mit zGG von 2,5T anschaffen. Habe jetzt einen in meiner Nähe gefunden, welche auf 10" Rädern unterwegens ist. Ist ein Doppelachser sag mal einfach Hochdecker.

Hat jemand Erfahrungen mit diesem Kleinradfahrzezug. Oder soltte ich doch lieber nach einem schauen der größeren Rädern.

Na eben wiefahrverhalten etc ist.

Gruss
Sixpack
 
Butch

Butch

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
332
Danke
2
Standort
Saarland
.... einfach mal anhängen und das Fahrverhalten austesten, ansonst nix nachteiliges :wave:
 
ftec

ftec

Member
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
667
Danke
4
Standort
B-Town Route 66/A3
ich find die kleine reifen doof
hab schon 2 mal welche platzen sehen
weil die auf der BAB mit ordentlich last zu heiss weden

15" solltens schon sein un schön breit 205er oder mehr
 
armin

armin

Member
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
762
Danke
114
Standort
Limburg
Hallo,

wir setzten die B10 Räder auch viel ein um die Einstiegshöhe bzw. den Radkasten möglichst niedrig zu halten.

R13 Räder sind aber auf jeden Fall die bessere Wahl und auch wesentlich haltbarer /Kilometerleistung).

Ist zu guter letzte aber alles eine Frage der Zugfahrzeug Anhänger kombination. Im Zweifelsfall ist es immer am besten die Kombination auszuprobieren.

Viele Grüße

Armin
 

Eagle Eye

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
726
Danke
92
moin SIXPACK

sicherlich kommt es auch darauf an, wieoft du das gute stück einsetzen willst.

für den gelegentlichen einsatz sollte der anhänger mehr als ausreichend dein. auch mit der kleineren bereifung.
die werden so schliesslich abgenommen und sind somit tauglich.

:wave:
EE
 
sixpack

sixpack

Sixpack
Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
532
Danke
18
Standort
Bremerhaven
Was heisst wie oft? 10x 20x 30x oder mehr. Soll über größere Strecken transportiert werden.

Das Zugfahrzeug ist ein T4 Multivan Generation mit 111KW 2,5 TDi.

War letzten erst auf unseren deutschen Autobahnen unterwegens. Ist Grausam, erinnerte teilweise an alte Reichsautobahnen.

Kann mir Vorstellen das der Häger nicht so ruhig fährt wie bei größeren Rädern.

Gruss
Wolfgang
 

Master V8

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
604
Danke
2
Standort
München
Kann ich nicht bestätigen, hab einen Tandemachser mit den kleinen Bobbycarrädern, läuft bis 140 nach wie eine eins :wave: :wave: und hatte damit noch nie Probleme
Gruß
Matthias
 
Tigger

Tigger

Member
Mitglied seit
18.08.2006
Beiträge
38
Danke
0
Standort
Wuppertal
Ich habe auch kleine Räder bei meinem trailer.

Fährt super!
 
Bayernjeeper

Bayernjeeper

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
307
Danke
13
Standort
Südbayern
Ich hab einen mit 10" Rädern und Tandemachse. Wenn der Jeep draufsteht, kann ich nicht schneller als 85-90 fahren (also etwas langsamer als die LKWs), weil durch die harten Reifen (recht hoher Luftdruck) des Hängers erst der Jeep und dann der gesamte Hänger zum Schaukeln anfängt. Erst unterhalb von 80 khm läuft dann wieder alles ruhig. Die LKW-Fahrer finden mich dann sehr sympatisch.

Ob das mit 13" anders ist, glaube ich schon, weiß es aber nicht.

Einen Hänger mit 13 " kann ich außerdem nicht brauchen, denn der ist mir insgesamt zu hoch. Mein Jeep ist zu breit, um auf einen Hänger zu fahren, der die Ladefläche zwischen den Reifen hat. also ist der 10" Reifen mit einer Ladefläche über den Rädern für mich der einzig in Frage kommende Kompromiss.
 
armin

armin

Member
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
762
Danke
114
Standort
Limburg
Tja deshalb sage ich ja... das kann man nicht völlig Verallgemeinern.
Die Fahreigenschaften von Anhängern sind von vielen Faktoren abhängig.

Die wichtigsten sind:

1. Stützlast: möglichst die volle Stützlast des Anhängers bzw. des Zugfahrzeuges ausnutzen
2. Verhältnis Gewicht des Zugfahrzeuges zu angehängtem Gewicht... Je schwerer das Zugfahrzeug umso besser
3. Beladung des Anhängers (Gewichte möglichst nahe an der Achse)
3. Aufbauhöhe des Anhängers. Je tiefer der Schwerpunkt desto besser.
4. Bereifung des Anhängers (je größer desto besser) aber wiederum je größer umso höherer schwerpunkt
Siehe punkt 3.
5. Anzahl und Art der Achsen Singel/Tandem/Tridem Gummifeder/Drehstab
je mehr Achsen desto spurstabiler

Zu guter ist am besten Ausprobieren...

Viele Grüße

Armin
 
kristian b

kristian b

Member
Mitglied seit
25.07.2006
Beiträge
808
Danke
0
Standort
Dresden
Ich hab einen mit 10" Rädern und Tandemachse. Wenn der Jeep draufsteht, kann ich nicht schneller als 85-90 fahren (also etwas langsamer als die LKWs), weil durch die harten Reifen (recht hoher Luftdruck) des Hängers erst der Jeep und dann der gesamte Hänger zum Schaukeln anfängt. Erst unterhalb von 80 khm läuft dann wieder alles ruhig. Die LKW-Fahrer finden mich dann sehr sympatisch.

Ob das mit 13" anders ist, glaube ich schon, weiß es aber nicht.

Einen Hänger mit 13 " kann ich außerdem nicht brauchen, denn der ist mir insgesamt zu hoch. Mein Jeep ist zu breit, um auf einen Hänger zu fahren, der die Ladefläche zwischen den Reifen hat. also ist der 10" Reifen mit einer Ladefläche über den Rädern für mich der einzig in Frage kommende Kompromiss.

hast du ne schlingerbrems-kupplung? wenn nicht, würde ich dir raten eine zu verbauen. man glaubt kaum, was das ausmacht!
 
Koegi

Koegi

Wilderer
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
956
Danke
7
Standort
Lkr. TÖL
Hallo
Vom Fahrverhalten spricht fast nix gegen die kleinen Räder. Sie rollen unbeladen nur etwas holpriger über Fugen etc.
Allerdings haben wir schon zwei mal Probleme (Leinwandbruch) mit den Reifen gehabt. Ich persönlich würde die größeren bevorzugen.


@Bayernjeeper

Wie verzurrst du deinen Jeep auf dem Hänger?
Wenn du ihn, wie die meisten, an der Karosserie verzurrst ist mir schon klar wenn der Hänger das stampfen anfängt.
Fahrzeuge mit Federung müssen immer an den Rädern bzw Achsen gesichert werden. So wird die Federung des Anhängers entlastet und das Fahrverhalten ruhiger.

:wave: Kögi
 
Bayernjeeper

Bayernjeeper

Member
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
307
Danke
13
Standort
Südbayern
@ Kögi

Ich verzurre grundsätzlich nur an den Achsen.

@ kritian b

ich fahr nur zweimal im Jahr den Jeep im Hänger, in die Werkstatt und zurück. Bisher komme ich damit aus, weil ich kleine Reparaturen selber mache. Dafür bau ich mir keine Schlingerbremse ein. Wenn der Hänger sonst zum Materialtransport eingesetzt wird, ist das Schlingern nicht da. Bloß mit dem Jeep tut er es. Die zwei Werkstattfahrten kann in verkraften.

Gruß
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Autotrailerkauf

Oben