"Offroad"-Felgen für den Jeep Compass Trailhawk

Diskutiere "Offroad"-Felgen für den Jeep Compass Trailhawk im Reifen und Felgen Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; Hey Leute:wave: Ich bin neu hier und hab meinen Compass Trailhawk seit ein paar Wochen. Nichts desto trotz: mir gefallen die Serienfelgen nicht...

-Ben-

Neu hier
Threadstarter
Mitglied seit
11.02.2024
Beiträge
3
Danke
2
Hey Leute:wave:

Ich bin neu hier und hab meinen Compass Trailhawk seit ein paar Wochen.

Nichts desto trotz: mir gefallen die Serienfelgen nicht so. Abgesehen davon find ich, würden da schon größere Schlappen optisch gut drauf passen :hehe:
Ja ich weiß, damit steigt der Spritverbrauch!^^ Aber darum gehts mir grad nicht so...

Meine Frage jetzt an euch:
kennt ihr zufälligerweise Felgen, die n bisschen mehr nach Offroad aussehen als die Serienfelgen?
Auch Stahl- oder Hybridfelgen wären ne Überlegung.
Über die 16" möchte ich eigentlich hinausgehen. Breiter als die Original dürften sie schon auch n bisschen sein.
Wünschenswert wäre natürlich auch, dass sie keine Einzelabnahme brauchen.
Und natürlich sollte auch eine gewisse Qualität gegeben sein.
Bezüglich der entsprechenden Reifen tendiere ich aufgrund der doch sehr hohen Straßennutzung zu normalen Sommer und Winterreifen.

Als Beispiel hätte ich mal ganz grob die DOTZ Dakar im Kopf gehabt.

Wahrscheinlich werden jetzt auch viele Antworten kommen wie: Sowas wie du dir vorstellst gibt es nicht - dann schon mal ein großes SORRY :wink:

Vielen Dank und LG
-Ben-
 
Bodo XJ

Bodo XJ

Überzeugungstäter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
12.019
Danke
5.461
Standort
86732
Fahrzeug
JEEP - was sonst?
... Compass gab es schon öfters bei JEEP.
Eine Angabe zum Modell wäre im Sinne des Ergebnisses ... :angel:
 
MoabUnlimited

MoabUnlimited

Member
Mitglied seit
20.01.2014
Beiträge
1.290
Danke
1.096
Standort
München
Ich habe den Compass beim Pauli mit ATs auf ORZ Bawarrion Bonz Felgen gesehen.
Hat mächtig ausgesehen.
Einfach mal bei einem der Beiden über die möglichen Konfigurationen anfragen.

Servus
Rainer
 
GigaGaba

GigaGaba

Member
Mitglied seit
20.05.2022
Beiträge
304
Danke
384
Standort
Mecklenburg
Fahrzeug
'94 ZJ 5.2
'95 ZJ 4.0 Canada (NP242)
kennt ihr zufälligerweise Felgen, die n bisschen mehr nach Offroad aussehen als die Serienfelgen?
Als Beispiel hätte ich mal ganz grob die DOTZ Dakar im Kopf gehabt.
Ich finde die Dotz Dakar auch schick. In diese Richtung würde meine Suche auch gehen, bräuchte ich jetzt neue Felgen.
Schlicht, funktional und vor allem: Stahl!
Dieser "Stil" nennt sich auch "D-Window".
Die gibt's auch von Rugged Ridge (auch in D) oder (gebraucht) von Mangels und anderen Anbietern.

Umso größer die Felge, desto weniger bleibt vom Offroad-Look. Meine Meinung. Daher überlege, ob du wirklich viel größer als 16" möchtest.

zu normalen Sommer und Winterreifen.
Das wiederrum verstehe ich nicht. Die Felgen sollen nach Offroad aussehen und dann ziehst du da reine Straßenpellen rauf? :banghead:
 
Zuletzt bearbeitet:
Carlo-ZJ

Carlo-ZJ

Member
Mitglied seit
28.06.2020
Beiträge
3.038
Danke
5.607
Standort
Österreich
Fahrzeug
Jeep Grand Cherokee ZG Limited ('96 Facelift) 5.2L
ATs auf ORZ Bawarrion Bonz
Bon'z mit Cooper Discoverer AT3 (Sport 2 oder 4s) mit OWL :)

bon-z-schwarz-matt.jpg


Bezüglich der entsprechenden Reifen tendiere ich aufgrund der doch sehr hohen Straßennutzung zu normalen Sommer und Winterreifen.
Ich bin mit den Discoverer AT3 Sport 2 auf meinem ZG nach einem alpinen Winter sehr zufrieden.



Das sind sehr straßenorintierte AT Reifen. Die sind nicht hörbar lauter als die Nokian WR SUV Winterreifen.

Gute Winterreifen haben selbstverständlich nochmals mehr Haftung auf Schnee und auf nassem Asphalt bei Temperturen um bzw. unterm dem Gefrierpunkt.

Das spürt man besonders auf schneebedeckter Fahrbahn -> rutscht etwas früher/mehr.

Oder in schneller gefahreren nassen Kurven wird es halt schon früher schmierig.

Ähnlich wie mit schon 3-4 Jahre alten Winterreifen.

Auf trockener Fahrbahn ist bei normaler Fahrweise praktisch kein Unterschied festzustellen.

Allgemein fahren sie sich sehr vorhersehbar.

Solange du keine Premium Winterreifen Haftung erwartest.



Wie das im 2 bzw. 3. oder 4. Winter aussieht? Und ab wann ich meine dann wegen der nachlassende Nasshaftung ersetzen werde? Weiß ich noch nicht.

Wenn du damit leben kannst. Dann sparst dir einen Reifensatz. Bzw. sogar die Anschaffung eines kompletten Felgensatzes. Oder willst den schönen Felgensatz nur die Hälfte des Jahres sehen?

Im Zweifel ersetzt Du halt diesen einen Reifensatz nach 4 Jahren wohingegen Du die Sommerreifen/Winterreifen halt erst in 5 oder 6 Jahren ersetzt hättest (wobei 6 Jahre alte Winterreifen bestimmt schlechter sind als neue ATs mit annehmbaren Wintereifenschaften)

Ob das dann unterm Strich teurer günstiger oder aufs gleiche rauskommt???

Sieht aber bestimmt schicker aus.

Auch wenn der Compass überhaupt nicht mein Auto ist. ATs mit schönen Felgen stehen dem m.E. viel besser als jeder Sommer- oder Winterreifen




Eventuell gibt es den Discoverer AT2 als 4S in deiner gewünschten Dimension (der hat nochmals bessere Wintereifenschaften und die Reifenflanke sieht fast so aus wie beim Sport 2)

Eine andere Alternative wäre z.B. noch der

Yokohama Geolandar G015


Oder Michelin Latitude Cross



PS: Schau Mal in den Fotothread und füge ein Bild von deinen dort gleich hinzu :) umso mehr Bilder umso mehr Referenzen für andere. :)
 
Carlo-ZJ

Carlo-ZJ

Member
Mitglied seit
28.06.2020
Beiträge
3.038
Danke
5.607
Standort
Österreich
Fahrzeug
Jeep Grand Cherokee ZG Limited ('96 Facelift) 5.2L
Nur eine kuurze Anmerkung zu deiner schönen Aufstellung… auf dem Bild ist ein S/T Maxx gezeigt, kein AT3 ;)
Diente eher Beispielbild. :)

Die sind ja auch an einem Wrangler und an keinen Compass geschraubt.
 
Bodo XJ

Bodo XJ

Überzeugungstäter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
12.019
Danke
5.461
Standort
86732
Fahrzeug
JEEP - was sonst?
Hi Ben,
ich gehe mal davon aus, Du besitzt einen aktuellen Jeep Compass.
Darauf willst Du attraktivere Felgen montieren und einen optisch präsentieren Reifen.
-
o.k. - Dein Anliegen wurde verstanden.
Jetzt mach Dich mal bitte selbst kompetent.
* Du fährst welche Felgengröße mit welcher Einpresstiefe ?
* Welche Reifengröße und welche Reifengröße ist ab Werk am Compass vorgesehen ?
Wenn man diese Daten parat hat, kann man sich selbst ein Bild machen.
Denn schließlich will man seine Vorstellungen umsetzen.
Dazu ist es notwendig, einerseits gegenüber dem Verkäufer kompetent aufzutreten und andererseits
evtl. auch dem Herrn Gutachter erklären, warum genau diese Räderkombination auf den Compass
soll und warum das auch legal möglich ist :angel:
Das ganze Vorhaben bitte rechtzeitig mit einem Gutachter besprechen und dann läuft das.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinem Vorhaben!
:wave:
Bodo


P.S.
Beim Reifenprofil kommt es sehr darauf an, was Du mit Deinem Jeep vor hast.
Wahrscheinlich wird es auf ein AT-Profil raus laufen.
Aber die gibt es von-bis, also onRoad-lastig als Yokohama GEO15 bis off-Road-lastig als
BFG AT KO2 ... und von zig anderen Marktbegleitern.
Dieser GEO15 läuft auf einem unserer Jeeps als Sommervariante, zwei andere Fahrzeuge
haben ihn als Ganzjahresvariante im Einsatz - hat sich bewährt.
Andere unserer Jeeps fahren ATs von General und von Cooper - je nachdem, was wir damit vorhaben.
Grundsätzlich gilt, je offRoad-lastiger ein Profil ist, desto beschränkter sind dessen Eigenschaften bei
Nässe oder Winter. Daher finde ich es suboptimal, nur zwecks der Show ein grobes Profil anzuschaffen.
Das wollte ich abschließend mal los werden :angel:
 
The Grinch

The Grinch

Member
Mitglied seit
22.01.2023
Beiträge
824
Danke
745
Standort
Westerwald
Fahrzeug
Jeep Wrangler Rubicon JL 2,2L Diesel MY2020
Bin den Renegade immer mit den Grabber AT³ gefahren und war meist zufrieden,
sowohl auf Strasse als auch im Gelände.

Für das übliche Gelände mehr als ausreichen, bei Matsch fallen die durch.
Auf trockener Strasse super, wird es feucht - setzen Sechs.

Dann kam Rubi, im Neuzustand mit 255er MTs.
Großer Schöpfer, die waren so laut das man ab 80Km/h sein eigenes Geschrei nicht mehr verstanden hat.
Auf Nässe unfahrbar.
Möglich das die im Matsch gut gewesen wären, aber der Straßenkomfort hatte dann Vorrang.
Für den Alltag fahr ich aktuell wieder die Grabber AT³ mit aktualisierter Laufflächenmischung,
die sind sogar schon fast brauchbar wenns Nass wird.

Also Augen auf bei der Reifenwahl, und wofür man die haben will!
 
Thema:

"Offroad"-Felgen für den Jeep Compass Trailhawk

"Offroad"-Felgen für den Jeep Compass Trailhawk - Ähnliche Themen

  • Offroad Umbau Grand Cherokee 3.0 CRD Overland Bj 2015

    Offroad Umbau Grand Cherokee 3.0 CRD Overland Bj 2015: Hallo zusammen Ich bin der Salvo und bin Neu hier und Neu in der Jeep Welt vorher nur bei Mercedes. Ich bräuchte Hilfe und zwar würde Ich gerne...
  • etwas Offroad im umkreis von Stuttgart , Heilbronn oder auch im Schwarzwald

    etwas Offroad im umkreis von Stuttgart , Heilbronn oder auch im Schwarzwald: Ich wollte mal meinen Jeep Grand Cherokee WJ 4.7l einweihen bin aber neu hergezogen und wollte Fragen ob jemand aus dieser Gegend kommt und schöne...
  • Reifendruck, Straße vs. Offroad

    Reifendruck, Straße vs. Offroad: Moin, ich frage mich immer wieder, welcher Reifendruck sinnvoll ist bzw. welche Grenzwerte ich beachten sollte. Es würde mich interessieren...
  • Felgen und Reifen für WH - Strasse im Offroad Look?

    Felgen und Reifen für WH - Strasse im Offroad Look?: Hallo zusammen,   ich bin nun stolzer Besitzer eines GC WH. :)   Früher oder später sollen ein paar neue Felgen/Reifen drauf.   Ich fahre...
  • Offroad Reifen auf original 18´´zoll Felgen

    Offroad Reifen auf original 18´´zoll Felgen: Hallo, Habe ein Wangler Jk unlimited Overland mit 18 zoll Felgen. Wollte eigentlich andere Felgen anschaffen jedoch wegen Geldmangels habe ich...
  • Ähnliche Themen

    Oben