Zulässiges Gesamtgewicht / TÜV

Diskutiere Zulässiges Gesamtgewicht / TÜV im Modification Tech Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; Moin, da ich gerade überlege, ein anderes Fahrwerk bei meinem Wrangler 4xe einbauen zu lassen, habe ich mich telefonisch bei Allrad Schmitt...
Maki79

Maki79

Member
Threadstarter
Mitglied seit
30.10.2022
Beiträge
401
Danke
474
Standort
Uetze / Region Hannover
Fahrzeug
Jeep Wrangler 4xe Rubicon MY2022
Moin,

da ich gerade überlege, ein anderes Fahrwerk bei meinem Wrangler 4xe einbauen zu lassen, habe ich mich telefonisch bei Allrad Schmitt beraten lassen. Ich wurde darauf hingewiesen, dass ich bei aktuell 2.600kg Leer-Gewicht (incl. Fahrer, vollem Tank und Recovery-Ausrüstung) schon an der Grenze wäre, was weitere Umbauten angeht, weil der TÜV für jeden weiteren eingetragenen Sitzplatz 75 kg draufschlägt - wären also nochmal 300 kg, dann lande ich bei 2.900 kg; max. lt. Fahrzeugschein sind 2.903 kg.

Habe ich das so richtig verstanden und kann das jemand aus der Praxis bestätigen, also wird da bei der HU drauf geschaut?
Dann wäre eine Auflastung ja quasi zwingend erforderlich, wenn ich noch irgendetwas anbauen würde (was nicht vor der HU abschraubbar ist). In der Realität habe ich maximal 2 zusätzliche Personen im Auto; vollgeladen im Urlaub nur eine Person, so dass tatsächlich noch etwas Luft ist, aber das hilft ja nicht, wenn der TÜV mir 4 hypothetische Leute ins Auto setzt....
 
Maki79

Maki79

Member
Threadstarter
Mitglied seit
30.10.2022
Beiträge
401
Danke
474
Standort
Uetze / Region Hannover
Fahrzeug
Jeep Wrangler 4xe Rubicon MY2022
Bin schon selbst fündig geworden: (Regelungen zu Leergewicht und Zuladung bei PKW- und Womo-Zulassung)


"Die gesetzlichen Vorschriften stehen in der EU-Verordnung 1230/2012.
Darin sind auch die Begriffe definiert, insbesondere die "Masse in fahrbereitem Zustand", die umgangssprachlich meistens als Leergewicht bezeichnet wird.
Diese ist:
"Masse des Fahrzeugs mit dem (den) zu mindestens 90 % seines (ihres) Fassungsvermögens gefüllten Kraftstofftank(s), zuzüglich der Masse des Fahrers, des Kraftstoffs und der Flüssigkeiten, ausgestattet mit der Standardausrüstung gemäß den Herstellerangaben sowie, sofern vorhanden, der Masse des Aufbaus, des Führerhauses, der Anhängevorrichtung und des Ersatzrads/der Ersatzräder sowie des Werkzeugs;"

Die "technisch zulässige Gesamtmasse" (umgangssprachlich: zulässiges Gesamtgewicht oder zGG) dürfte soweit klar sein. In Anhang I, Teil A, 2.2 und 2.6.2.1, der o.g. Verordnung finden sich aber wichtige Regelungen, wie groß die Zuladung, also die Differenz aus zGG und Leergewicht, sein muss.

Hierbei wird zwischen PKW und Womo unterschieden:

PKW:
Die Zuladung muss mindestens je eingetragenem Sitzplatz, abzügl. des Fahrerplatzes (schon im Leergewicht enthalten), 75 kg betragen.
Beispiel PKW mit 7 eingetragenen Sitzplätzen: Zuladung >= (7-1) x 75 kg = 450 kg"

Ernüchternd o_O
 
FLSTF

FLSTF

Member
Mitglied seit
01.09.2021
Beiträge
2.194
Danke
3.604
isso. entweder 2 Sitzplätze streichen lassen oder auflasten.
Dabei bedenken, das Auto ist nicht für mehr gebaut.
Der Hersteller hat es für das Gewicht gebaut.
Das sieht bei diversen Modellen ganz anders aus.
Pickup der in US 3900kg zGg hat, wird in der Regel auf 3500 abgelastet, hat aber technisch gesehen immer noch 400kg "Luft" nach oben.
Jeep, der um 500kg aufgelastet wird, ist einfach um 500kg überladen. Technisch gesehen.
Folgen kann man sehr schön nachlesen.
Also Gewicht sparen und keinen unnötigen Klimbim anbauen.
:2cents:
 
Maki79

Maki79

Member
Threadstarter
Mitglied seit
30.10.2022
Beiträge
401
Danke
474
Standort
Uetze / Region Hannover
Fahrzeug
Jeep Wrangler 4xe Rubicon MY2022
Jeep, der um 500kg aufgelastet wird, ist einfach um 500kg überladen. Technisch gesehen.
Sehe ich auch so.

Auflasten will ich eigentlich gar nicht - habe mal durchgerechnet, realistisch ich sollte mit dem zulässigen Höchstgewicht hinkommen. Aktuell wie gesagt 2.600 kg Leergewicht mit 34" Rädern, Stahl-Trittbrettern, Kofferraum-Träger, Kompressor, bisschen Material.... Ich würde jetzt evtl. noch andere Felgen anschaffen, die vielleicht ein bisschen schwerer sind als Serie, evtl. Schnorchel, vielleicht Rotopax-Kanister irgendwo dran für 20 Liter Sprit.
Ich kann gut ohne Dachzelt, Stahlstoßstange und Winde leben, also sollte alles passen.

Wenn ich jetzt auflasten würde, müsste ich ja erstmal für mehr (reales) Gewicht sorgen, damit das Fahrwerk mit den HD-Federn nicht zu hart ist. Und dann ist er technisch gesehen überladen, trotz Auflastung o_O

Also wie lasse ich dann 2 Sitzplätze streichen? Einer würde eigentlich schon reichen.... Kann man die einfach austragen lassen oder müssen da Sitze oder Gurte entfernt werden?
 
mindcrime

mindcrime

Member
Mitglied seit
20.01.2024
Beiträge
156
Danke
190
Standort
NRW - Bergisches Land
Fahrzeug
Jeep Wrangler Rubicon JLU 4xe
Wenn ich jetzt auflasten würde, müsste ich ja erstmal für mehr (reales) Gewicht sorgen, damit das Fahrwerk mit den HD-Federn nicht zu hart ist. Und dann ist er technisch gesehen überladen, trotz Auflastung o_O
Zu dem Punkt kann ich Dir folgendes sagen (was natürlich nur zu meinem Fahrwerk passt, keine Ahnung wie sich da andere Alternativen verhalten):
Ich hab den Wagen mit dem JKS / Fox 3,5" Fahrwerk und den speziell für den 4xe passenden Traveller Federn von Eibach (gibt es komplett so bei KS Tuning). Es gibt ein Gutachten für 3,5 to Auflastung (habe ich bisher nicht gekauft, könnte ich aber, da alles verbaut ist). Der Wagen fährt sich so super, sowohl auf der Strasse und auch im Gelände war es jetzt am WE super. Die Winde kam erst letztens, fuhr sich aber vorher ohne das Gewicht genauso gut.
Ansonsten hab ich etwas Werkzeug in der Karre liegen, fahre immer alleine.
Räder sind KMC mit 315/70 KO2, also im Vergleich zu nem Satz Treps auf Beadlock noch Leichtgewichte.
Muss mal ne Waage suchen, weiß nicht wo ich in echt liege. Aber ich spüre die HD Federn nicht negativ, auch im Alltag ohne weiteres Gewicht.
 
Maki79

Maki79

Member
Threadstarter
Mitglied seit
30.10.2022
Beiträge
401
Danke
474
Standort
Uetze / Region Hannover
Fahrzeug
Jeep Wrangler 4xe Rubicon MY2022
JKS / Fox 3,5" Fahrwerk und den speziell für den 4xe passenden Traveller Federn von Eibach
Klingt nicht schlecht; ich habe eigentlich das 2,5" JKS/Fox im Auge, aber das 3,5" mit den Traveller-Federn wäre auch eine Option. Dazu hatte ich mich allerdings bei Allrad Schmitt beraten lassen und mir wurde gesagt, das Fahrwerk "will dann Gewicht" und wäre sonst recht straff.
Andererseits sind das ja scheinbar die gleichen Federn, die der 2.0-Benziner als HD-Federn für Auflastung bis 3.350 kg bekommt; im Vergleich zum Benziner hat der 4xe ja schon ohne jeden Umbau 400kg mehr Leergewicht, das sollte die Federn ja schon etwas "aufweichen"...

Der Wagen fährt sich so super, sowohl auf der Strasse und auch im Gelände war es jetzt am WE super.
Ich suche nach einem weicheren Setup, als ich es jetzt mit dem Eibach Pro Lift mit den Bilstein 5100 Dämpfern habe. Das finde ich auf Dauer ziemlich straff - zwar praktisch für Autobahn, aber bei Unebenheiten nicht sehr bequem. Wie straff oder weich ist das JKS denn und welche Dämpfer hast drin?
 
Headman

Headman

4x4 Bembel
Mitglied seit
18.09.2014
Beiträge
3.053
Danke
4.706
Standort
Rhein-Main
Moin,

da ich gerade überlege, ein anderes Fahrwerk bei meinem Wrangler 4xe einbauen zu lassen, habe ich mich telefonisch bei Allrad Schmitt beraten lassen. Ich wurde darauf hingewiesen, dass ich bei aktuell 2.600kg Leer-Gewicht (incl. Fahrer, vollem Tank und Recovery-Ausrüstung) schon an der Grenze wäre, was weitere Umbauten angeht, weil der TÜV für jeden weiteren eingetragenen Sitzplatz 75 kg draufschlägt - wären also nochmal 300 kg, dann lande ich bei 2.900 kg; max. lt. Fahrzeugschein sind 2.903 kg.

Habe ich das so richtig verstanden und kann das jemand aus der Praxis bestätigen, also wird da bei der HU drauf geschaut?
Dann wäre eine Auflastung ja quasi zwingend erforderlich, wenn ich noch irgendetwas anbauen würde (was nicht vor der HU abschraubbar ist). In der Realität habe ich maximal 2 zusätzliche Personen im Auto; vollgeladen im Urlaub nur eine Person, so dass tatsächlich noch etwas Luft ist, aber das hilft ja nicht, wenn der TÜV mir 4 hypothetische Leute ins Auto setzt....
Moin,

wo ist dein Problem? Deine „Recovery Ausrüstung“ ist ja schon mal Ladung und wird beim Leergewicht nicht mitgewogen. Klar wenn alle Sitze besetzt wären, wärst du wahrscheinlich überladen, erst recht wenn noch Gepäck dabei wäre. Es zählt bei Unterwegskontrollen aber das tatsächliche Gewicht- wo du anscheinend aber nur mit 2 Personen fährst. Bei der HU schaut da auch keiner. Im übrigen sollte wenn all deine Anbauten eingetragen sind, sich der SV bei deren Abnahme mit dem Zusatzgewicht beschäftigt haben… sollte. Enge Kiste, aber solange du jetzt nicht mit einer Wiegekarte ankommst und auf die 5 Sitzplätze hinweist das es dann nicht reicht…
Theoretisch.
Und wie gesagt- würdest du mal unterwegs gewogen, wärt ihr sehr wahrscheinlich nur zu zweit, somit kannst die restlichen 3 Plätze 225kg an Ladung verbraten. Würdest du noch andere Abnahmen machen und ein sorgfältiger SV berücksichtigt das Gewicht und lässt die mal zum Wiegen fahren- dann wird es mit den Sitzplätzen berechnet.
Willst du Plätze austragen lassen, muss idR der Sitz raus incl. Gurt und die Verankerung unbrauchbar gemacht werden- zb Schraube rein und mit Schweisspunkt gesichert. So das eben nicht eben mal Schnell der Sitz wieder eingebaut werden kann.

Nix herbeireden, wir haben nicht die einzige Fahrzeuge wo es rechnerisch eng wird, damit kämpfen ne Menge Fz. Man muss halt ein wenig ein Auge beim beladen drauf haben, dann gibt’s auch kein Stress.

G Heiki
 
mindcrime

mindcrime

Member
Mitglied seit
20.01.2024
Beiträge
156
Danke
190
Standort
NRW - Bergisches Land
Fahrzeug
Jeep Wrangler Rubicon JLU 4xe
Ich hab die Fox 2.0 Performance mit dem Komplett FW inkl Geo brackets für 4xe.
Müsste das hier sein wenn der link klappt
Fox JKS
Vergleich zum Bilstein habe ich nicht. Ich finde es gut aber das ist vermutlich auch etwas individuell.
Komm gerne vorbei zum Ausprobieren 😉
 
Zuletzt bearbeitet:
Maki79

Maki79

Member
Threadstarter
Mitglied seit
30.10.2022
Beiträge
401
Danke
474
Standort
Uetze / Region Hannover
Fahrzeug
Jeep Wrangler 4xe Rubicon MY2022
Im übrigen sollte wenn all deine Anbauten eingetragen sind, sich der SV bei deren Abnahme mit dem Zusatzgewicht beschäftigt haben… sollte. Enge Kiste, aber solange du jetzt nicht mit einer Wiegekarte ankommst und auf die 5 Sitzplätze hinweist das es dann nicht reicht…
Theoretisch.
Und wie gesagt- würdest du mal unterwegs gewogen, wärt ihr sehr wahrscheinlich nur zu zweit, somit kannst die restlichen 3 Plätze 225kg an Ladung verbraten. Würdest du noch andere Abnahmen machen und ein sorgfältiger SV berücksichtigt das Gewicht und lässt die mal zum Wiegen fahren- dann wird es mit den Sitzplätzen berechnet.
Meine jetzigen Anbauten (nicht viel: Stahl-Trittbretter, Reifen 285/75R17, Fahrwerk Eibach/Bilstein) sind alle eingetragen. Jetzt geht es mir nur um Eintragung eines neuen Fahrwerks, anderer Trittbretter (Smittybilt, evtl. etwas schwerer als die aktuellen) und evtl. anderer Felgen (mit gleicher Reifengröße). Da war dann die Aussage von Allrad-Schmitt, dass ich mit 2.600 kg Leergewicht schon im Bereich der Überladung bin... Keine Ahnung, ob die entsprechende Erfahrungen mit den dortigen Prüfern gemacht haben.

Ich frage jetzt nochmal konkret an, ob sie es so einbauen und eintragen lassen können; alternativ beschäftige ich mich mal mit dem 3,5"-Fahrwerk.
 
Headman

Headman

4x4 Bembel
Mitglied seit
18.09.2014
Beiträge
3.053
Danke
4.706
Standort
Rhein-Main
Meine jetzigen Anbauten (nicht viel: Stahl-Trittbretter, Reifen 285/75R17, Fahrwerk Eibach/Bilstein) sind alle eingetragen. Jetzt geht es mir nur um Eintragung eines neuen Fahrwerks, anderer Trittbretter (Smittybilt, evtl. etwas schwerer als die aktuellen) und evtl. anderer Felgen (mit gleicher Reifengröße). Da war dann die Aussage von Allrad-Schmitt, dass ich mit 2.600 kg Leergewicht schon im Bereich der Überladung bin... Keine Ahnung, ob die entsprechende Erfahrungen mit den dortigen Prüfern gemacht haben.

Ich frage jetzt nochmal konkret an, ob sie es so einbauen und eintragen lassen können; alternativ beschäftige ich mich mal mit dem 3,5"-Fahrwerk.
… oder gute Beratung weil Erfahrung… oder guter Geschäftsmann der gerne verkauft- du wirst es nie erfahren. Wobei er sicherlich nicht ganz unrecht hat und sie hier beides zu seinem Vorteil „vermischt“. Würde jemand die Umbauten teuer bezahlen und würde anschließend bei einer Kontrolle auffallen, würde jeder wettern warum ihn keiner auf das Problem aufmerksam gemacht hat.

Hör es dir an und entscheide dann.

VG Heiko
 
Maki79

Maki79

Member
Threadstarter
Mitglied seit
30.10.2022
Beiträge
401
Danke
474
Standort
Uetze / Region Hannover
Fahrzeug
Jeep Wrangler 4xe Rubicon MY2022
Es wird jetzt das JKS 2,5" Fahrwerk werden. Solange keine schweren Umbauten wie Stahlstoßstangen, Winde etc. dazukommen, sei das möglich.

Da ich an anderer Stelle von @Todi mal gelesen habe, dass ein 3,5" Lift evtl. weitere Umbauten oder zumindest Belastungen nach sich ziehen kann (Kardanwelle) und ich meist auch eher im Bereich 2.600 - 2.800kg herumfahre, gehe ich davon aus das es passen wird - aufrüstbar ist es später immer noch, falls ich mal die Auflastung brauchen sollte.

Jetzt freue ich mich auf das neue Fahrwerk (und die Felgen und den Lenkungsdämpfer - für die gab es gerade Messe-Rabatt :angel: ), muss "nur" bis Mitte Juli warten :)
 
Thema:

Zulässiges Gesamtgewicht / TÜV

Zulässiges Gesamtgewicht / TÜV - Ähnliche Themen

  • Auflastungs zulässiges Gesamtgewicht Wrangler JL Rubicon 2 Türer 2.2 Diesel

    Auflastungs zulässiges Gesamtgewicht Wrangler JL Rubicon 2 Türer 2.2 Diesel: Hi zusammen, da ich mein Prozedere nun abgeschlossen habe, möchte ich die Vorgehensweise mit meiner zuständigen Prüfstelle kurz erläutern: Was...
  • Auflastung zulässiges Gesamtgewicht WH 3.0 CRD

    Auflastung zulässiges Gesamtgewicht WH 3.0 CRD: Hallo, hat schon mal einer eine Auflastung des zGG beim WH machen lassen, was wird gefordert? Ich hab meinen WH als Offroadcamper um- und...
  • Zulässiges Gesamtgewicht und Zuladung

    Zulässiges Gesamtgewicht und Zuladung: Eine Frage an euch! Wieviel kg lädt ihr zu? Bzw offiziell darf man ja nur ca 500kg zuladen! Wer hält sich daran? Und wenn jemand mehr zulädt-...
  • 4.0 auf Zulässiges Gesamtgewicht vom VM Diesel Auflasten?

    4.0 auf Zulässiges Gesamtgewicht vom VM Diesel Auflasten?: Servus,   ich habe eben Festgestellt das unser 2,5er VM Diesel ein zGG von 2805kg hat. Da mein 4.0 HO durch die Umbauten recht schwer geworden...
  • Zulässiges Gesamtgewicht erhöhen

    Zulässiges Gesamtgewicht erhöhen: Hallo zusammen ich habe folgendes Problem Nach Umbau meines Jeep Wrangler TJ 4.0 habe ich nur noch 40 kg Zuladung da er laut Schein leer ca 1600...
  • Ähnliche Themen

    Oben