XJ - Automatik schaltet nicht mehr

Diskutiere XJ - Automatik schaltet nicht mehr im Cherokee XJ, MJ Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; So ich nun wieder...   War gestern mit meinem XJ 4.0 '97 Automatik in der SB Waschanalge... Alles schön sauber gemacht - auch ein bisschen den...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

HerrLing

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.02.2019
Beiträge
21
Danke
3
Standort
Stuttgart
So ich nun wieder...
 
War gestern mit meinem XJ 4.0 '97 Automatik in der SB Waschanalge... Alles schön sauber gemacht - auch ein bisschen den Motor...

Auf dem Heimweg, nach ca. 5 km in der Stadt schaltet mein XJ in "D" in den 1. oder 2. Gang zurück und bleibt da! Er schaltet nicht mehr in den 2., 3. oder 4. Gang!
 
Im Standgas in "N" dreht er relativ hoch bei +- 1300 Umdrehungen!

Jetzt hab ich zu dem Thema "Automatik schaltet nicht mehr" nicht viele Beiträge gefunden - ausser einem Hinweis auf einen defekten Drehzahlsensor... Das war aber bei einem WJ.
Kann es sein, das die Elektrik / Steuergerät / Kurbelwellensensor bei der Reinigungsaktion was abbekommen hat?

Hat jemand Erfahrung oder schon mal ein ähnliches Problem gehabt?
 
Dave1989

Dave1989

Fährste quer, siehste mehr...
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
1.369
Danke
1.550
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited
Wasser im Stecker der TCU? Speed Sensor ein- bzw. Ausgang?
 
Klingt auf jedenfall nach Wasserschaden. Also in einem Stecker.
 

countjohnny

Member
Mitglied seit
26.06.2018
Beiträge
103
Danke
25
Sehe ich genauso. Stecker abziehen und mit Druckluft ausblasen.
 
Das Steuergerät vom Getriebe evtl. mal ausbauen und gucken ob da irgendwo Wasser drin ist.
 
 
Grundsätzlich: Motorwäsche ist nicht gut. Besonders bei so alten Autos mit alten, porösen Kabeldichtungen und Gummis. Da dringt dann gerne mal Wasser ein. Wenn man dann auch noch einen Hochdruckreiniger nimmt erst recht.
 
Warum macht man den Motor überhaupt sauber bis er glänzt? Der hat ne Wasserkühlung. Es reicht völlig, den angetrockneten Staub und Schmutz locker mit ner Bürste abzumachen. Laubbläser auf niedriger Stufe geht auch.
 
Motorhaube zumachen hilft, dann sieht man den Dreck nicht mehr...
 
 
Gruß
Johnny
 
matthiasb005

matthiasb005

Member
Mitglied seit
11.08.2006
Beiträge
710
Danke
85
Standort
89269 vöhringen
Ich würde auf einen defektes Drosselklappenpoti tippen.
Deinen XJ kannst du mit OBD2 auslesen.
Schau dir im Standgas mal den Wert vom Poti an. Ich tipp mal das es dir bei geschlossener Drosselklappe um die 50% offen anzeigt.

Gruß
Matze
 

HerrLing

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.02.2019
Beiträge
21
Danke
3
Standort
Stuttgart
Danke für die Tips und Hinweise!
Hatte sich doch einiges an Dreck und Staub angesammelt - dachte mir dann schon das das mit dem Wasser und den alten Kabeln keine gute Idee is... da wars dann aber schon zu spät!
 

HerrLing

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.02.2019
Beiträge
21
Danke
3
Standort
Stuttgart
matthiasb005 schrieb:
Ich würde auf einen defektes Drosselklappenpoti tippen.
Deinen XJ kannst du mit OBD2 auslesen.
Schau dir im Standgas mal den Wert vom Poti an. Ich tipp mal das es dir bei geschlossener Drosselklappe um die 50% offen anzeigt.

Gruß
Matze
Hey Matze,
Danke - jedoch verstehe ich nur Bhf?
Was is OBD2? Damit kann ich Fehler auslesen?
Bin Newbie und mein Wissen is (noch) sehr beschränkt....
 

HerrLing

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.02.2019
Beiträge
21
Danke
3
Standort
Stuttgart
HerrLing schrieb:
Hey Matze,
Danke - jedoch verstehe ich nur Bhf?
Was is OBD2? Damit kann ich Fehler auslesen?
Bin Newbie und mein Wissen is (noch) sehr beschränkt....
Welches Auslesegerät empfehlt ihr? Gibts ja alle Preis-Klassen - von 10,- Bluetooth Transmitter bis 350,- ...
Hab ein OBDScar OS601 OBD2 für 35,- gefunden - taugt so was??
 
matthiasb005

matthiasb005

Member
Mitglied seit
11.08.2006
Beiträge
710
Danke
85
Standort
89269 vöhringen
So einen OBD2 Scanner hat eigentlich jede Werkstatt. Oft lesen die sowas für ein bisschen Trinkgeld aus.
Ich hab z.b. was von WGsoft.
Reicht um sich Fehler und sämtliche Werte vom Motor anzeigen zu lassen.
Stupides Fehler auslesen reicht beim XJ oft nicht aus. Er spuckt nicht gleich wegen jeder Kleinigkeit nen Fehler aus. Oft hilft dann nur ein Blick auf die Werte der Sensoren
 

Elvislebt

Member
Mitglied seit
25.09.2011
Beiträge
740
Danke
249
Nach Einbau einer Dichtung(z.B, Ventildeckel) kann man kontrollieren, ob es das dann auch war. Schon mal nicht verkehrt. Ich habe allerdings mit einem feuchten Lappen geputzt. Ferner kann man für ölige Stellen auch Bremsenreiniger nehmen oder auch mal WD40. Wasser rumsprühen würde ich da echt meiden.
 
Du kannst Dir auch für wenig Geld einen OBDII-Adapter bei ebay kaufen und mit Software für Handy selbst auslesen. Da gibt es schon Threads drüber hier. Einfach mal bisschen suchen und blättern.
 
 
 
Dave1989

Dave1989

Fährste quer, siehste mehr...
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
1.369
Danke
1.550
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited
Ich hab im Mammutpark schon immer den Hochdruckreiniger in den Motorraum gehalten... Da ist nie etwas passiert.
 
catmanjag

catmanjag

hopeless case
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
17.630
Danke
1.326
Standort
16321 Bernau b.Berlin
Zunächst würde ich die Sicherung fürs TCM überprüfen; wenn die durch ist ist es erstmal nicht verwunderlich daß das ATG im ersten ist und bleibt. Interessant wird dann nur warum die durch ist.....
Weiterhin - wie schon gesagt - Stecker vom TCM ab und auf Wasser kontrollieren. Wenn das beides unauffällig ist sieht der TPS verdächtig aus... 
 

HerrLing

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.02.2019
Beiträge
21
Danke
3
Standort
Stuttgart
Hat jemand ein Bild oder eine Beschreibung, wo genau das TCM sitzt?
Danke!
 

HerrLing

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.02.2019
Beiträge
21
Danke
3
Standort
Stuttgart
TCU und TCM ist das gleiche? Ja - oder! Unit und Modul?!?
 
Dave1989

Dave1989

Fährste quer, siehste mehr...
Mitglied seit
16.03.2011
Beiträge
1.369
Danke
1.550
Standort
Sauerland
Fahrzeug
XJ 1999 4.0 Limited
Jop.
 

HerrLing

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.02.2019
Beiträge
21
Danke
3
Standort
Stuttgart
UPDATE!
Hab mal alle Stecker und Sicherungen gecheckt und rein und raus gesteckt. Nochmal ne kleine Probefahrt hier um den Block gemacht...

Also die Fehlerbeschreibung das der XJ nicht schaltet war falsch!

Mein Cherokee schaltet doch! nur eben sehr spät, bei knapp über 3000 Umdrehungen... brav in den nächsten Gang... 2. , 3. weiter konnte ich das hier in der Stadt nicht testen...

im Leerlauf dreht er jedoch sehr hoch - knapp 2000 Umdrehungen.
Das heisst für mich alles ca. 1500 Umdrehungen zu hoch....

Ist das das TCM??:

 
 
AndreasP

AndreasP

Member
Mitglied seit
17.05.2018
Beiträge
258
Danke
40
Standort
HSK
Hallo,
hast Du mal die Unterdruckleitungen nachgeschaut? Bei meinem war der von der Ansaugbrücke abgeflutscht. Da war der Leerlauf auch zu hoch.
 
catmanjag

catmanjag

hopeless case
Mitglied seit
19.12.2006
Beiträge
17.630
Danke
1.326
Standort
16321 Bernau b.Berlin
HerrLing schrieb:
Ist das das TCM??:

 
 
Das ist die Zündspule.....
 
Das TCM sitzt im Innenraum irgendwo unter dem Armaturenbrett. Schau mal rechts neben dem Gaspedal, ich meine im preFL stand das da aufrecht.....
 
 

HerrLing

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.02.2019
Beiträge
21
Danke
3
Standort
Stuttgart
Problem gelöst - zu hohe Drehzahl und zu späte Schaltzeitpunkte!

Es war weder das TCM noch die Unterdruckleitung noch irgendeine andere elektrische Leitung, die Wasser abbekommen hat.

Das Sorgenkind war der Drosselklappenpoti - der hat wohl ein bisschen Wasser abbekommen.

Den hab ich jetzt getauscht - das war zwar eine kleine Frickelei, da der Sensor unter dem "Dämpfer", diesem großen Kunstoffteil im Motorraum, sitzt aber am Ende kein Problem und eine Sache von ca. einer halben Stunde!

Die Drehzahl im Lehrlauf ist wieder bei ca. 600 und mein Baby schaltet wieder wie gewohnt und wie er soll!

Vielen herzlichen Dank an Matze und Viktor von GNS Parts für die richtige Ferndiagnose und das schnelle bereitstellen des richtigen Ersatzteils zu einem wirklich fairen Preis!

Einfach Top! 
Vielen DANK!
 
Gurti

Gurti

Güllefahrer
Mitglied seit
20.01.2008
Beiträge
7.387
Danke
2.498
Standort
OS -Land
Warum hast Du den Resonator (so heißt der "Dämpfer" im Motorraum) nicht einfach abgenommen?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

XJ - Automatik schaltet nicht mehr

Oben