Wo nach Fehler suchen - Generator produziert 18V

Diskutiere Wo nach Fehler suchen - Generator produziert 18V im Grand Cherokee WJ, WG Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Hallo Ihr Lieben! Ich habe noch nicht so viel im Forum gepostet, weil unser Jeep WJ (4,7l V8 4x4, 164KW) bisher zwar häufiger Defekte hatte, die...

Larsmhh

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.07.2014
Beiträge
25
Danke
4
Standort
Oldenburg
Hallo Ihr Lieben!
Ich habe noch nicht so viel im Forum gepostet, weil unser Jeep WJ (4,7l V8 4x4, 164KW) bisher zwar häufiger Defekte hatte, die ich aber selbst beheben konnte (z.B.: Fensterheber, Anlasser,...). Er ist Baujahr Aug. 2000. Schlüsselnummern 1004/520.
Jetzt war aber das Verteilergetriebe kaputt. Der Wagen hat dadurch fast 5 Wochen in der Werkstatt gestanden, heute wurde endlich das beschaffte neue-gebrauchte Verteilergetriebe eingebaut und wir haben uns gefreut, das Auto endlich wieder zu bekommen.
Aber zu früh gefreut.
Der Meister rief gerade an und meinte, die Batterie sei leer gewesen, man habe sie erst mal laden müssen.
Nun produziere die Lichtmaschine viel zu viel Spannung, am Ausgang würden sie 18V messen.
Eine Sicherung (Kühlerlüfter) sei durchgebrannt gewesen, aber nachdem man die erneuert hätte, sei das Problem nicht weg.
Einen Spannungsregler habe man an der Lichtmaschine auch nicht gefunden.
Man habe dann die Lichtmasschine (wie auch immer) abeschaltet, der Motor laufe nun aber sehr schlecht.
Woher die Überspannung gekommen sei, ob diese etwas anderes zerstört habe etc. könne man mangels nicht vorhandener Dokumentation zu diesem Exoten nicht sagen.
Kann mir von Euch jemand weiterhelfen bzw. hat jemand eine Idee, wie und in welcher Reihenfolge nun weiter vorgegangen werden sollte?
Ich habe ergoogelt, dass es einen separaten Spannungsregler gar nicht gäbe sondern die Spannung im ECU (?) oder SBEC (?) geregelt würde.
Spannend ist aber auch, warum welches Bauteil auch immer gerade jetzt kaputt gegangen sein könnte (Wassereinbruch? Kondenswasser?).
 
Ich bedanke mich schon jetzt für jegliche Hilfe!!!
Beste Grüße,
 
Lars :)
 
Det65

Det65

Jetzt erst recht
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
9.359
Danke
2.875
Standort
46519 Alpen
Hallo, dein Problem liegt im Motorsteuergerät weil da die Spannung für die Lima geregelt wird. Es gibt an der Lima keinen Regler mehr. Ziehe mal das kleine Kabel an 
 
der Lima ab, wenn er dann runter geht mit der Spannung liegt es daran. Du brauchst leider eine neue ECU, den Fehler hast du ja schon gegoogelt.
 
 
Gruß D
 

Larsmhh

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.07.2014
Beiträge
25
Danke
4
Standort
Oldenburg
Oh nee, das kann doch nicht wahr sein... Wo sitzt denn beim Jeep das Motorsteuergerät? Ich denke, ich hole jetzt den Jeep erst einmal nach Hause. Das sollte ich auch selbst hinbekommen - wenn ich weiß wie es aussieht und wo es sitzt.
Wenn ich das Motorsteuergerät google, kommen oft Komplettangebote mit Zündschloss, Tankdeckel etc.
Kann ich gar nicht allein das Motorsteuergerät ausbauen, sondern muss den ganzen anderen Kram auch noch umbauen (so sad... :)
Gibt es vielleicht einen Betrieb, der das reparieren könnte?
Warum geht denn das Steuergerät plötzlich kaputt? Ist da irgendwo eine Stelle (Laub, Wasser,...) die als Verursacher  in Frage kommt, oder sind das einfach die 16 Jahre, die hier zuschlagen?
Danke erst einmal Detlef! Du kannst ja nichts für die schlechten Nachrichten...
Gruß,
Lars.
 
Det65

Det65

Jetzt erst recht
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
9.359
Danke
2.875
Standort
46519 Alpen
Die ECU sitzt rechts im Motorraum an der Spritzwand, am Innenkotflügel sitzt die Getriebe ECU.
 
SKJeep

SKJeep

Member
Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
803
Danke
161
Standort
ZA-SK
Frag deiner Meister ob er tatsächlich dein Auto mit tiefentladene (unter 8 volt) Batterie mittels Starthilfe (Fremdbatterie) gestartet hat. :judge:
Falls ja, es ist durchaus möglich dass dann dein Steuergerät schaden genommen hat.
 
Eine tiefendladene Batterie stellt für LiMa ein Kurzschus dar. Es kann sogar explodieren.
Deswegen ist normaleweise nicht erlaubt eine so entladene Batterie alleine ins Ladekreis schalten.
Dazu sind spezielle Ladegeräte ( zB C-Tek)
 
Im Notfall dann immer eine Fremdbatterie einschalten, kurz warten, erst dann starten und noch eine weile mit BEIDE Batterien laufen lassen
Das gleiche gilt auch  für Starthilfe von Fremdfahrzeug
 
Es muss nicht unbedingt Stg im Eimer sein. Ist ziemlich robust und gut geschützt. kann sein das es nur eine Diode in LiMa ist.
Also zuerst solltest Du Wechselspannungsanteil messen.
Lima ist für 14,5V gewickelt. Regulation ist zwar Spannungsgeregelt (Statorfeldeinspeissung) , läuft abr auf Strombasis, nicht auf Spannungsbasis.  Es sind nur 2 kabel da. Dick(rot) und dünn(grün). 
Grünes Kabel ohne Spannung heiss minimal Leistung,  12 V heisst volle Pulle.
Aber immer Unter Last (Batterie) messen. Lima darf nicht ins freie und  ohne Last laufen.
 
 
Zu Steuergerättausch - kannst auch ohne Schlüssel und anderes Kram tauschen, brauchst aber ein DRB III Diagnosegerät wegen WFS und VIN Programierung
Ohne gehts nicht. Und beim WJ auch nicht ohne BCM und andere Steuregeräte, weil alle solten gleiches VIN haben.
 
Am besten reparieren (lassen).
 
 
 
 

Larsmhh

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.07.2014
Beiträge
25
Danke
4
Standort
Oldenburg
Hallo SKJeep!
Danke für die umfangreiche Info.
Ich habe bei Ebay einen "Komplettsatz gefunden, der enthält das Motorsteuergerät und die Transpondereinheit am Zündschloss, das Zündschloss selbst und das Türschloss der Fahrertür. Das "Body Control Modul", dieser schwarze Kunststoffkasten am Sicherungsblock unter dem Lenkrad ist NICHT in dem Paket enthalten. Ich habe mit dem freundlichen Verkäufer telefoniert. Er hat selbst eine Werkstatt und sagt, das BCM brauch man an Grand Cherokee II nicht zu wechseln, da der Grand Cherokee II noch nicht via CAN-Bus sondern PCI kommuniziert und das kein Problem sei. Das widerspricht jedoch Deiner Aussage (im Beitrag gestern (08.11.) um 18:10 Uhr). Kann jemand da Licht ins Dunkel bringen? Es gibt von einer andern Firma aus Berlin mehrere Angebote jeweils mit dem BCM-Modul. Aber der Ebay-Auftritt der Fa. überzeugt mich nicht ganz - Kein  Paypal, nur Überweisung und auch keine Abholung, nur Versand... Wer weiß, ob das gut geht...
 
Meine Werkstatt hat (natürlich) 100% ausgeschlossen, dass der Mitarbeiter da überbrückt haben könnte. Man habe mit so einem speziellen Ladegerät gearbeitet. Genau so hatte ich mir das schon gedacht... Da der Zündschlüssel heute Nacht im Auto lag, hat sich das Auto auch noch selbst verschlossen. Nur gut, dass wir den Zweitschlüssel zu Hause liegen haben...
 
 
 
 
 

Larsmhh

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.07.2014
Beiträge
25
Danke
4
Standort
Oldenburg
So, heute gab es noch ein Update aus der Werkstatt.
Wenn die Lichtmaschine nicht angeklemmt ist, läuft der Jeep wohl ohne Probleme. Wenn sie angeklemmt wird, gibt es ganz viele...
Damit würde sich das Problem allein auf die Regulation des Ladestroms konzentrieren.
Vielleicht hilft das ja weiter!?!
 
Danke für Eure Hilfe und Gruß,
 
Lars Hagemeier.
 
 
Det65

Det65

Jetzt erst recht
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
9.359
Danke
2.875
Standort
46519 Alpen
Ja es ist deine ECU, du wärst hier nicht der Erste der das Problem hatte....
 
 
Nimm das Set, wenn er nicht laufen sollte schickst du es zurück....!!
 
 
Gruß D
 

Thunderbird1987

Member
Mitglied seit
06.02.2012
Beiträge
2.002
Danke
263
Standort
Neuhausen
Ich meine auch das das BCM bleiben kann, da man das body control module tauschen kann ohne drb III.
 
SKJeep

SKJeep

Member
Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
803
Danke
161
Standort
ZA-SK
BCM kann bleiben, tauschen kannst Du auch, aber mit PCM+SKIM Tausch hast Du dann 2 verschiedene VIN Nummern im Auto
 
Bessere Wahl ist NUR PCM Tauschen und mit DRB III neu programieren. So bleibt das originale VIN intakt.
 
Es geht auch so, das Du einen externen Spannungsregulator einbaust.
 
PCM Reparatur ist auch möglich.
 
Aber trozdem wurde ich als erstes Wechselspannugsanteil an LiMa messen.
 
Wenn es nicht so weit wäre, sagte ich bring´s hier wird gemacht. :)
 
Det65

Det65

Jetzt erst recht
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
9.359
Danke
2.875
Standort
46519 Alpen
Wenn man jetzt einen externen Regler anbringt leuchtet dann nicht die Mil dauerhaft?? Gruß D


Gesendet von Siemens C 25
 

Larsmhh

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.07.2014
Beiträge
25
Danke
4
Standort
Oldenburg
Hallo!
Eben war ich bei der Werkstatt zum Gespräch.
Die bringen mir den Wagen jetzt nach Hause, ich werde das Motosteuergerät und SKIM selbst tauschen - Da spar ich mir ein paar Euros und das Umbauen ist bei Youtube mehrfach videodokumentiert und sieht nicht all zu schwierig aus.
In der Werkstatt hat man mir den Fehler vorgeführt. Der Wagen startet, schüttelt sich aber stark, alle möglichen Fehermeldungen leuchten im Multiinstrument auf, der Kilometerzähler blitzt nur dann und wann auf...
 
Was aber interessant war: Das Voltmeter arbeitet gar nicht. Früher stand das fast wie angeklebt auf 14V, fast vertikal und rührte sich nicht, auch nicht beim Licht einschalten oder der Klimaanlage. Nun ruht der Zeiger auf der Minimalstellung und zuckt nicht einmal.
Passt das zu dem vermuteten Motorsteuergerät-Defekt?
 
Wenn der Wagen bei mir steht, werd ich ein passendes "Rundum-Sorglos-Paket kaufen" (erst brauch ich aber die Nummern auf dem Gerät um das richtige zu bestellen.
 
So ist der Stand der Dinge. Falls sich jemand bezüglich der im Text gestellten Frage auskennt, freu ich mich über ein Feedback.
 
Vielen Dank und beste Grüße,
 
Lars.
 

Larsmhh

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.07.2014
Beiträge
25
Danke
4
Standort
Oldenburg
P.s.: Bezüglich des Beitrags von SKJeep: Ist es denn schlimm, wenn PCM und BCM unterschiedliche VINs beinhalten? Ich könnte da gut mit leben, wenn es sonst nicht irgendwie auffällt...
 

Larsmhh

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.07.2014
Beiträge
25
Danke
4
Standort
Oldenburg
Der Fall ist gelöst:
Detlef (Det65) hatte Recht, es war das MOTORSTEUERGERÄT!
Anbei ein Foto, auf dem das geöffnete Steuergerät mit der Leiterbahnkorrosion zu sehen ist.
IMG_20171111_200426.JPG
Letztlich waren insgesamt 3 Leiterbahnen betroffen.
Ersatz hätte es nur in Australien gegeben, da dachte ich, ich versuche, das selbst zu reparieren. Mehr als immer noch nicht funktionieren geht ja nicht.
Und siehe da: Es geht. Jeep startet, hat 13,8V Ladespannung und das Voltmeter im Armaturenbrett geht auch wieder.
Ich habe den inneren Aluminiumkern sowie die Korrossionsstellen mit Korrosionsschutzlack versiegelt, das Steuergerät dann mit Soudal Fix-All wieder abgedichtet und entsprechend verschraubt. Zusätzlich habe ich das Steuergerät mit Plasti-Dip Sprühgummi 3fach von außen versiegelt.
Den Hilfsrahmen habe ich entrostet und neu lackiert und alles wieder eingebaut.
Auf der Suche nach dem Grund der massiven Korrosion min auf ein durch Schmutz verschlossenes Loch an der (in Fahrtrichtung) rechten Spritzwandecke gestoßen. Dies ist nur etwa Zeigefingerdick und war vollständig dickschichtig dicht. Übrigens gibt es ein gleichartiges Loch auch an der linken Seite. Auch dieses war von Schmutz vollständig dicht...
Soviel zu diesem Problem.
Das Geräusch ab 40 km/h ist ja weiterhin vorhanden. Da werde ich im anderen Artikel weiter berichten. Habe ein hinteres neues Lager für die vordere Kardanwelle bestellt, ist aber noch nicht da.
Nochmals vielen Dank für Eure Hilfe!!!
 

Larsmhh

Member
Threadstarter
Mitglied seit
21.07.2014
Beiträge
25
Danke
4
Standort
Oldenburg
Beim Durchsehen der gesamten Elektrik bin ich letztlich doch noch auf ein verschmortes Kabel gestoßen. Der vordere rechte ABS-Sensor war ab Stecker auf ca. 10 cm Länge des Kabels wohl so heiß geworden, dass die Kabelummantelung wie Honig abgetropft war. Der Sensor selbst hatte keinen Durchgang mehr (unendlich viel Ohm). Ich habe einen neuen bestellt und eingebaut und nun ist elektrisch gesehen hoffentlich erst einmal wieder alles o.k.
Grüße,
 
Lars.
 

jacke

Member
Mitglied seit
07.07.2007
Beiträge
78
Danke
2
Standort
Windhoek
Gratuliere. ECU habe ich auch gerade durch, allerdings ist meine Fachwerkstatt grandios gescheitert beim Versuch diese zu reparieren. Glaubt man kaum, sieht fast so aus, als ob die versucht haben, die CPU aufzumachen... Afrika.....
Naja, hab ne neue aus USA jetzt drin,

IMG_1680.JPG
 

Lunahund

New Member
Mitglied seit
11.02.2020
Beiträge
1
Danke
0
Standort
bei Rottweil
Fahrzeug
GC WJ 4,7 05/2000 Grundausstattung
Guten Tag allerseits.

Zuerst ein ganz großes Dankeschön an Alle, die sich mit dem Thema beschäftigt haben.

Ich habe wohl genau das selbe Problem und will auch selbst das Steuergerät reparieren,
bin mir aber noch unsicher, wie ich diese glibbrige Versiegelung raus bekommen soll.
Lars, bei Deinem Bild sieht das ja sehr sauber aus, kannst Du mir bitte sagen, wie Du
das hinbekommen hast?

Besten Dank im Voraus, Gerold
 
wjrobby

wjrobby

Member
Mitglied seit
19.07.2015
Beiträge
2.742
Danke
1.395
Standort
Sulzemoos
Hallo Gerold.
Ich fürchte, du hast auf einen uralten Tread geschrieben, der letzte Post ist vom 24.11.2017...

Ich drücke dir die Daumen, dass da noch einer von damals drauf antwortet..

Gruß Robert.
 
Thema:

Wo nach Fehler suchen - Generator produziert 18V

Werbepartner

Oben