WK2 Wegfahrsperre kann spinnen

Diskutiere WK2 Wegfahrsperre kann spinnen im Grand Cherokee WH, WK / Commander XK Forum Forum im Bereich Grand Cherokee / Commander Forum; Noch was Neues zum WK2: Laut meinem Freundlichen gibt es einige Fälle, wo der WK2 nach dem öffnen des Wagens und dem Druck auf den...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Indianerfan

Indianerfan

Gelaber-Hasser
Threadstarter
Mitglied seit
29.12.2009
Beiträge
474
Danke
71
Standort
CH
Noch was Neues zum WK2:

Laut meinem Freundlichen gibt es einige Fälle, wo der WK2 nach dem öffnen des Wagens und dem Druck auf den Startknopf NICHT startet, resp. die Wegfahrsperre nicht deaktiviert wird. Es gibt in diesen Fällen (also wenn er sich gesperrt hat) nichts anderes, als die Kiste wieder abzuschliessen und 10 Minuten spazieren zu gehen.

Wenn der Schlüssel anstatt dem Startknopf zum starten genutzt wird, gibt es scheinbar keine Probleme. Es muss also ein Problem mit der Leseeinheit geben, die den Chip im Schlüssel nicht erkennen kann, wenn er nicht direkt im Schloss steckt (Distanzfrage). Es nützt aber NICHTS, wenn der Schlüssel nach einer Sperrung nachträglich ins Schloss gesteckt wird. Die Karre hat nach der Sperrung die Meinung, dass die Kiste gestohlen werden soll und lässt sich deshalb nicht sofort wieder deblockieren. Der Spaziergang muss also sein. :newlaugh:

Bei Jeep ist das Problem erkannt und es gibt bereits technical bulletins dazu. Nur die Lösung scheint wie so oft noch nicht so ganz klar zu sein... :hmmm:

Also nicht erschrecken, wenn ihr bei -18°C mit Mutti spazieren gehen müsst. Vielleicht reichen auch nur 8 Minuten :cold:
 

exilschotte

Member
Mitglied seit
02.08.2006
Beiträge
162
Danke
9
Hallo Indianerfan,

darf ich fragen, wo das Zündschloß im WK2 Overland sitzt? Habe nur diesen Stratknopf. Muß man den aufklappen um an das Zündschloß zu kommen?

Entschuldigung für diese peinliche Frage :closedeyes: .

Gruß,

WH
 

wolke66

Member
Mitglied seit
15.09.2011
Beiträge
2.682
Danke
1.077
Hallo Indianerfan,

darf ich fragen, wo das Zündschloß im WK2 Overland sitzt? Habe nur diesen Stratknopf. Muß man den aufklappen um an das Zündschloß zu kommen?

Entschuldigung für diese peinliche Frage :closedeyes: .

Gruß,

WH
bin zwar nicht "Indianerfan" aber:
das Zündschloß sitzt UNTER Deinem Starterknopf. Schaust Du Bedienungsanleitung, darin steht, dass man diesen auch entfernen kann und dann "ganz normal" mit Schlüssel fahren kann.

Und zur Beruhigung alle WK2ler: ich bin jetzt schon über 20tsd km - nicht an einem Stück - gefahren und mußte noch nicht spazieren gehen ..... bis dato!!
 
Indianerfan

Indianerfan

Gelaber-Hasser
Threadstarter
Mitglied seit
29.12.2009
Beiträge
474
Danke
71
Standort
CH
bin zwar nicht "Indianerfan" aber:
das Zündschloß sitzt UNTER Deinem Starterknopf. Schaust Du Bedienungsanleitung, darin steht, dass man diesen auch entfernen kann und dann "ganz normal" mit Schlüssel fahren kann.

Und zur Beruhigung alle WK2ler: ich bin jetzt schon über 20tsd km - nicht an einem Stück - gefahren und mußte noch nicht spazieren gehen ..... bis dato!!
@WH1
Ist genau so, wie wolke66 beschrieben hat. Du kannst mit einer Klinge oder egal welchem flachen, dünnen Gegenstand den Starterknopf, am besten von unten zugänglich, heraushebeln. Dann kannst du den "Schlüssel" wie normal stecken und den Schalter konventionell drehen.

@wolke66
Ich wollte natürlich niemand beunruhigen, nur informieren, dass es das, und scheinbar gar nicht so selten, geben kann.
Wichtig ist dabei vor allem, dass es in dieser Situation (Karre gesperrt) absolut nichts bringt, mit dem Schlüssel herumzuhantieren. Die Kiste meint umso mehr, dass sie gesperrt bleiben muss, da ja scheinbar eine Klau-Attacke staffindet. Das einzige das dann zum Erfolg führt ist, raus, abschliessen, ein paar Minuten warten (spazieren gehen) und dann nochmal versuchen.

Ich hatte dieses Phänomen selber auch noch nie (Holz anfassen) aber es muss eine Häufung geben, sonst gäbe es nicht schon Jeep-Schreiben dazu. Mein Freundlicher hat auf jeden Fall bereits 6 Fälle auf dem Tisch.
 

wolke66

Member
Mitglied seit
15.09.2011
Beiträge
2.682
Danke
1.077
Schön wäre noch zu wissen, ob es sich bei diesem Problem nur um ein Problem des Overlands (wegen Zusammenspiel mit Diebstahlwarnanlage/Innenraumüberwachung) handelt oder tatsächlich nur um die elektronische Wegfahrsperre, so daß alle GC davon betroffen wären.
 
Indianerfan

Indianerfan

Gelaber-Hasser
Threadstarter
Mitglied seit
29.12.2009
Beiträge
474
Danke
71
Standort
CH
Schön wäre noch zu wissen, ob es sich bei diesem Problem nur um ein Problem des Overlands (wegen Zusammenspiel mit Diebstahlwarnanlage/Innenraumüberwachung) handelt oder tatsächlich nur um die elektronische Wegfahrsperre, so daß alle GC davon betroffen wären.
Kann ich so nicht beantworten. Die bei meinem Händler betroffenen sind zwar alles Overlands - der verkauft aber auch nur solche.
Die Aussage war jedoch klar, dass der Chip nicht erkannt wird, also die Wegfahrsperre nicht deblockiert.

Insofern interpretiere ich das schon so, dass ALLE Ausstattungen betroffen sein können.
 

bornheimer47

Member
Mitglied seit
24.09.2008
Beiträge
282
Danke
7
Standort
Bornheim-Rhld.
ich hatte ganz zu Anfang, als der GC gerade mal ein paar Tage alt war, das Problem
mit dem Keyless go. Allerdings bekam ich weder mit der FB die Tür auf,
noch konnte ich das Fz. mit dem Druckknopf starten.
Ich habe dann die Batterien im Schlüssel gewechselt, danach alles ok.
Dies hat natürlich eine Zeit gedauert (10min.spazieren gehen). Heute denke ich, ob es die Batterien waren
oder vllt. auch das oben beschriebene Problem, man weiß es nicht.

Gruß Wolfgang
 

1112

Member
Mitglied seit
09.09.2011
Beiträge
63
Danke
1
Standort
Tirol, hinter den 7 Bergen
Hi zusammen!

Bei meinem ist das beschriebene Problem auch schon mehrmals aufgetreten, aber immer an der fast gleichen Stelle!!!!!
Wenn ich meine Oma besuchte, die Gute ist leider vor kurzem verstorben, habe ich meistens am Nebenparkplatz des Altenheimes geparkt. Nach dem Besuch eigestiegen, Motor gestartet, er lief ganz kurz und starb dann ab. Komischerweise immer am gleichen Parkplatz. Es hat aber keine 10 Minuten gedauert, nach ein paar mal probieren, den Schlüssel aus der Hosentasche, so nah wie möglich an den Startknopf, lief er nach ein paar Versuchen wieder. Ich habe die ganze Thematik irgend einer Magnetfeldstörungen, Funkstörung oder ähnlichem Phänomen zugeschrieben..........!
 
ahil1

ahil1

Well-Known Member
Mitglied seit
10.08.2007
Beiträge
102
Danke
6
Hallo Ihr,

ich hatte das auch einmal am Anfang. Der Wagen wurde sogar abgeschleppt... :closedeyes:
Naja am Hof des Händlers alles wieder paletti.
Mein Tipp:
Beim ausschlten den Start/Stop Knopf einfach etwas länger gedrückt halten (21/22 zählen.. ).
Seitdem alles gut.
Gruß
 

Supersport

Member
Mitglied seit
27.11.2011
Beiträge
183
Danke
31
Standort
Dortmund
Das Problem hatte ich letzte Woche.... :judge:

Nachdem ich schon eine halbe Stunde bei schneidigem Wind und klirrender Kälte mit meinem Doggie spazieren war, freut man sich, wenn
man ins vermeintlich warme kommt. Aber....GC (Overland) sprang an und ging sofort wieder aus. He...? :no:

Anruf bei Jeep, totale Ratlosigkeit, Anruf beim Freundlichen, kann nicht sein..... :motz:

Ich kannte das Problem von früheren C Klassen, die mit der Infrarot FB. Also bei minus 6 Grad wieder raus :cold: , abschliessen, Innenraumüberwachung aus, warten,
einsteigen und .... :Smilie060: Bingo
Danach nie wieder aufgetreten, mal abwarten....

Gruß
 

schiemann

Member
Mitglied seit
26.05.2010
Beiträge
24
Danke
1
ich habe das Problem bereits mehrfach gehabt, sogar abgeschleppt, tatsächlich ist es nach 20-30 min wieder ok, weil die Wegfahrsperre voll allein erstmal sperrt und dann resettet!!
Auch das Phänomen, dass er zwar anspringt, aber nach 2 sec wieder ausgeht, muß so sein, weil die Elektronik ja den Schlüssel nicht erkennt und einen Dienstahl verhindern soll.
Der grundsätzliche Fehler ist das "Nichterkennen des richtigen Schlüssels", das hat nix mit Batterie oder wie dicht am Auto der Schlüssel ist, sondern es ist ein Kommunikationsproblem des Schlüssels mit der Software des Jeep!

Nachdem erst alle JEEP-Strukturen von der Wrkstatt bis zur Zenrale in Berlin so taten, als ob´s nicht sein kann, haben sie jetzt den Totalaustausch der Schlüssel und der Empfangseinheit organisiert, können es aber nicht umsetzen, weil "alles im Rückstand" ist - heißt nichts anderes, als das es so viele Probleme damit gibt, dass weltweit alle Teile vergriffen sind .....!

Damit nicht genug:
auch die Navigation/Radio-Einheit spinnt, das Radio geht ohne jeden erkennbaren Anlass ständig aus und resettet vollständig, geht also total aus und mit schwarzen Bildschirm wird das Navi wieder hochgefahren. Das passiert anscheinend vor allem in einer Umgebung, wo der Radio- und/oder GPS und/oder Telefon-Empfang besonders schlecht ist. Bei mir also immer im Hochschwarzwald, aber nie im RheinMainGebiet. Dies kann Jeep sich überhaupt nicht erklären, "hängt velleicht mit "Schlüssel nicht erkannt" - Fehler bzw. Wegfahrsperre zusammen", aber niemand weiss was genaues - "noch nie gehört" und alle wollen abwarten, wie der Fehler nach Ersatz aller Schlüssel und Empfangseinheit ist.
Übrigens hat auch die Deaktivierung der Einstellung "Alternativfrequenz" oder "Regionaliserung" keinen Auswirkung auf den Totalausfall des Radio!

Wer hat auch solche Reset-Probleme mit Navi/Radio und dafür eine Erklärung??
Grüsse auch dem Hochschwarzwald mit 1 m Schenee und 19 Grad unter Null....!
 

Gast1

Guest
ich habe das Problem bereits mehrfach gehabt, sogar abgeschleppt, tatsächlich ist es nach 20-30 min wieder ok, weil die Wegfahrsperre voll allein erstmal sperrt und dann resettet!!
Auch das Phänomen, dass er zwar anspringt, aber nach 2 sec wieder ausgeht, muß so sein, weil die Elektronik ja den Schlüssel nicht erkennt und einen Dienstahl verhindern soll.
Der grundsätzliche Fehler ist das "Nichterkennen des richtigen Schlüssels", das hat nix mit Batterie oder wie dicht am Auto der Schlüssel ist, sondern es ist ein Kommunikationsproblem des Schlüssels mit der Software des Jeep!

Nachdem erst alle JEEP-Strukturen von der Wrkstatt bis zur Zenrale in Berlin so taten, als ob´s nicht sein kann, haben sie jetzt den Totalaustausch der Schlüssel und der Empfangseinheit organisiert, können es aber nicht umsetzen, weil "alles im Rückstand" ist - heißt nichts anderes, als das es so viele Probleme damit gibt, dass weltweit alle Teile vergriffen sind .....!

Damit nicht genug:
auch die Navigation/Radio-Einheit spinnt, das Radio geht ohne jeden erkennbaren Anlass ständig aus und resettet vollständig, geht also total aus und mit schwarzen Bildschirm wird das Navi wieder hochgefahren. Das passiert anscheinend vor allem in einer Umgebung, wo der Radio- und/oder GPS und/oder Telefon-Empfang besonders schlecht ist. Bei mir also immer im Hochschwarzwald, aber nie im RheinMainGebiet. Dies kann Jeep sich überhaupt nicht erklären, "hängt velleicht mit "Schlüssel nicht erkannt" - Fehler bzw. Wegfahrsperre zusammen", aber niemand weiss was genaues - "noch nie gehört" und alle wollen abwarten, wie der Fehler nach Ersatz aller Schlüssel und Empfangseinheit ist.
Übrigens hat auch die Deaktivierung der Einstellung "Alternativfrequenz" oder "Regionaliserung" keinen Auswirkung auf den Totalausfall des Radio!

Wer hat auch solche Reset-Probleme mit Navi/Radio und dafür eine Erklärung??
Grüsse auch dem Hochschwarzwald mit 1 m Schenee und 19 Grad unter Null....!
Poste mal bitte ein Bild vom Bildschrim mit den Systeminformation im MyGIG Menü!
 

exilschotte

Member
Mitglied seit
02.08.2006
Beiträge
162
Danke
9
bin zwar nicht "Indianerfan" aber:
das Zündschloß sitzt UNTER Deinem Starterknopf. Schaust Du Bedienungsanleitung, darin steht, dass man diesen auch entfernen kann und dann "ganz normal" mit Schlüssel fahren kann.

Und zur Beruhigung alle WK2ler: ich bin jetzt schon über 20tsd km - nicht an einem Stück - gefahren und mußte noch nicht spazieren gehen ..... bis dato!!
Danke für die Aufklärung. Ich glaube der Vorbesitzer hat noch nie mit Schlüssel gestartet, so jungfräulich wie die Schlüssel aussehen.

@schiemann: Bei meinem Wagen wird jetzt die Dachkonsole wegen der Innenraumüberwachung ausgetauscht - die Alarmanlage hatte sich im 10 min Takt eingeschaltet.

Auch streikt jetzt die Heckklappe wegen eines Elektronikproblems. In diesem Zusammenhang empfehle ich ein Studium der TSB-Sammlung auf WK2jeeps.com http://wk2jeeps.com/wk2_tsb.htm#NEW , das hat mir sehr geholfen. Da stehen zumindest alle anerkannten Mängel mit Reparaturanleitung drin.

Gruß,

WH1
 

wolke66

Member
Mitglied seit
15.09.2011
Beiträge
2.682
Danke
1.077
@schiemann
kann ich so nicht nachvollziehen, ich fahre hier im Sauerland auch durch solche Gebiete, das mygig hat sich noch nie deshalb aufgehangen, einzig die Senderhopserei ist nervig.

sox würde jetzt fragen welchen Softwarestand Du hast und Dir raten, die neuste Software zu installieren ;-)

@wh1
manchmal bin ich doch froh, einen limited zu haben, mit der ganzen Getöserei wegen der Innenraumüberwachung.
 

schiemann

Member
Mitglied seit
26.05.2010
Beiträge
24
Danke
1
so sieht´s aus: ich denke, Software-Update ist gemacht, also es ist ein REW , hat das dann "Harmann-Becker"?
 

Anhänge

schiemann

Member
Mitglied seit
26.05.2010
Beiträge
24
Danke
1
@schiemann
kann ich so nicht nachvollziehen, ich fahre hier im Sauerland auch durch solche Gebiete, das mygig hat sich noch nie deshalb aufgehangen, einzig die Senderhopserei ist nervig.

sox würde jetzt fragen welchen Softwarestand Du hast und Dir raten, die neuste Software zu installieren ;-)

@wh1
manchmal bin ich doch froh, einen limited zu haben, mit der ganzen Getöserei wegen der Innenraumüberwachung.
wo exakt finde ich SOX ? in welchem Forum ?
Danke !
 
tom58

tom58

Member
Mitglied seit
27.02.2011
Beiträge
2.552
Danke
1.697
Standort
Mallorca
ich meine damit sox und leece kennen sich sehr gut, gell ?? also ruhig leece fragen
 
Indianerfan

Indianerfan

Gelaber-Hasser
Threadstarter
Mitglied seit
29.12.2009
Beiträge
474
Danke
71
Standort
CH
ich meine damit sox und leece kennen sich sehr gut, gell ?? also ruhig leece fragen
Das ist wahr; die beiden schenken sich echt nix. Man könnte direkt von einer Seelenverwandtschaft sprechen... :newlaugh:
Es gehen Gerüchte rum, dass sie sogar die gleiche Zahnbürste benutzen...pfui deibel :hehe:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

WK2 Wegfahrsperre kann spinnen

WK2 Wegfahrsperre kann spinnen - Ähnliche Themen

  • Wegfahrsperre nach batterietausch aktiv

    Wegfahrsperre nach batterietausch aktiv: hallo liebe jjep- comunity und schon das nächste problem nun kann ich den dicken nachdem die batterie den dienst quittiert hat nicht mal mehr...
  • Wegfahrsperre XJ 4.0 Bj.1998

    Wegfahrsperre XJ 4.0 Bj.1998: Hallo erstmal Der gut alte Indianer hat ein ernstes Probelm , er lief bis jetzt immer ,vor allem sprang er immer an , bis vor ein paar Tagen...
  • Modul / Platine ZV+Wegfahrsperre Dachkonsole XJ1997 FL, am Besten auch mit Fernbedienung(en)

    Modul / Platine ZV+Wegfahrsperre Dachkonsole XJ1997 FL, am Besten auch mit Fernbedienung(en): Falls jemand unglücklicherweise seinen XJ1997 schlachten muss, ich suche die Platine aus der Dachkonsole für die Zentralverriegelung und...
  • Wegfahrsperre, Alarmanlage .... oder ähnliches

    Wegfahrsperre, Alarmanlage .... oder ähnliches: Mein neuer XJ hat ein paar besondere Features - dazu gehört auch eine ungewöhnliche elektrische Anlage. Ich hänge mal ein Bild vom Schlüssel an...
  • Wegfahrsperre bei Grand deaktivieren ! Wer kann helfen ?

    Wegfahrsperre bei Grand deaktivieren ! Wer kann helfen ?: Hallo,... fahre einen älteren Grand siehe Signatur, möchte Wegfarsperre deaktivieren. Gibt es da eine Möglichkeit ? Aus meiner Sicht macht...
  • Ähnliche Themen

    Oben