Windenelektrik neu

Diskutiere Windenelektrik neu im Elektrik Forum Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; Hallo, ich habe seinerzeit meine Smittybilt X20 zusammen mit der Rugged Ridge XHD Stoßstange an meinem JKU durch einen Händler montieren lassen...

JoergMoeller

Member
Threadstarter
Mitglied seit
31.05.2013
Beiträge
435
Danke
314
Standort
Edesbüttel
Hallo,

ich habe seinerzeit meine Smittybilt X20 zusammen mit der Rugged Ridge XHD Stoßstange an meinem JKU durch einen Händler montieren lassen. Die Winde ist zur Zeit direkt an der Batterie angeschlossen, also simpelste Methode. Ich möchte das folgendermaßen ändern:

1.) Winden Relaiskasten unter die Motorhaube
2.) Winde ein/ausschalten per Schalter vom Fahrersitz aus (Relais)
3.) Winde spulen rein/raus per Schalter vom Fahrersitz aus
4.) Notausschalter (Natoknochen) von außen erreichbar in Windennähe

Da ich elektrotechnisch vorbelastet bin, ist mir so einigermaßen klar, wie das zu verschalten ist. Passendes Werkzeug, inkl. hydraulischer Presszange, ist auch vorhanden. Hat so etwas schon einmal in einem JK/JKU gemacht und dokumentiert (am besten in Bildern) oder kann Anregungen geben? Was habt Ihr für Material benutzt?
Insbesondere bei den Hochlastrelais gehen die Preise ja von ca. 15€ bis 250€ (für etwa gleiche Stromstärken), wobei mir nicht immer klar ist, womit sich der Mehrpreis manchmal begründet. Auf was für Eigenschaften sollte man für so ein Relais schauen?

Fragen im Speziellen wären:
1.) Relais zum Schalten der Spannungsversorgung für die Winde einpolig oder lieber zweipolig? Referenzen für erprobtes Material?
2.) Winden Steuerung (Seil rein/raus) und Winden Hauptrelais (Spannung ein/aus) sollten natürlich möglichst dicht zusammen und in der Nähe der Batterie sein um unnötige Kabellängen zu vermeiden. Wie habt Ihr das gelöst (JKU 2,8CRD)?.
3.) Original Relaiskasten der Winde weiterverwenden oder lieber gleich etwas aus dem Zubehör nehmen? Wie bekomme ich im allgemeinen meine Original Smittybilt Funke an so eine Zubehör Relaissteuerung dran, einfach parallel anschließen?

Da ich den JKU argerecht halte und ihn gelegentlich auch mal im tiefen Matsch bewege, sollte das ganze einigermaßen Wasser und Matschresistent sein ;-)

Gruß
Jörg
 
Rubi42

Rubi42

Member
Mitglied seit
16.09.2019
Beiträge
176
Danke
108
Standort
Olten
Fahrzeug
Wrangler JK '07 2.8 CRD Rubicon
Schade, hätte ich meinen Umbau doch dokumentiert...
Habe eine Smittybilt XRC Atlas Stosstange. Mich hat gestört, dass die Winde oben rausschaut, der Kuhfänger ist bei uns eh verboten. Also habe ich den Elektrokasten der Winde abgebaut und die obere Öffnung in der Stosstange mit einem 4mm Blech zugeschweisst. Jetzt ist die Stosstange schön clean und wenn das Kennzeichen vor dem Windenfenster ist, sieht man nichts mehr von der Winde. Der Profi erkennt nur noch die 1/4" Aufnahme für die Ratsche, mit der die Windenkupplung durch die Stosstange bedient werden kann.
Das Relais befindet sich neben der Winde in der Stossstange.
Die Kabelfernbedienung ist im Elektroschrott gelandet, bedient wird die Winde vom Fahrersitz mit einem Wippenschalter in der Mittelkonsole und von aussen per Funk (Ja, Funkempfänger einfach paralell zum Schalter).
Auf ein Hauptrelais habe ich verzichtet, die Funktion eines Hauptschalter habe ich zum Teil hergestellt, indem ich in die Leitung zum Wippenschalter an anderer Stelle (A-Säule) noch einen zusätzlichen Schalter eingebaut habe. So kann zumindest ein versehentliches Aktivieren ausgeschlossen werden.
 

JoergMoeller

Member
Threadstarter
Mitglied seit
31.05.2013
Beiträge
435
Danke
314
Standort
Edesbüttel
Hallo,

ja, schade ;-) Aber ich mache Bilder von meinem Umbau. Vielleicht hast Du trotzdem Lust ein paar Bilder, z.B. von der Mittelkonsole, zu posten? Ich bin nämlich noch schwer am überlegen wo ich den Schalter hinsetze und was für einen ich nehmen soll.

Gruß
Jörg
 
Rubi42

Rubi42

Member
Mitglied seit
16.09.2019
Beiträge
176
Danke
108
Standort
Olten
Fahrzeug
Wrangler JK '07 2.8 CRD Rubicon
Ja mache ich die Tage, muss eh mal ein paar Fotos machen ;)
 
Rubi42

Rubi42

Member
Mitglied seit
16.09.2019
Beiträge
176
Danke
108
Standort
Olten
Fahrzeug
Wrangler JK '07 2.8 CRD Rubicon
So hab Zeit gefunden für die Fotos.

Hier der Windentaster:
Das Problem bei fest eingebauten Tastern ist, dass man gerne abrutscht wenn das Fahrzeug während dem winchen schüttelt. Daher habe ich einen Ort gesucht, wo ich die Hand zum Bedienen abstützen kann.

Der Einbau der Winde:

Ich wollte alles so clean wie möglich haben, aber trotzdem ohne nennenswerte Einbussen beim Bedienen.
Und ja ich weiss, man hätte das auch in schön machen können, aber beim Wrangler geht mir Funktion definitiv vor :p
 
Rubi42

Rubi42

Member
Mitglied seit
16.09.2019
Beiträge
176
Danke
108
Standort
Olten
Fahrzeug
Wrangler JK '07 2.8 CRD Rubicon
Da mein Rubi grad foliert wird, hab ich die Stosstange entfernt und gleich noch ein Foto vom heruntergesetzten Windenrelais gemacht:


Man sieht, dass das Relais hinter/neben der Winde mehr als genug Platz hat und nicht auf der Winde (vor dem Kühler) sitzen muss.
Das Relais selbst ist wasserdicht, um die Kontakte bei Wasserdurchfahrten zu schützen, habe ich sie mit Klarlack eingesprüht. Das wäre nicht nötig gewesen, im originalen Aufbau sind die Kontakte dem Wasser auch schutzlos ausgeliefert. Aber so kann ich besser schlafen ;)
Wichtig ist, den Lack bei einem allfälligen Umbau wieder weg zu machen, sonst gibts dann Kontaktprobleme.
 

JoergMoeller

Member
Threadstarter
Mitglied seit
31.05.2013
Beiträge
435
Danke
314
Standort
Edesbüttel
Du läßt auf blau folieren? Gute Farbwahl! ;-)

Danke für die Info.
 
Rubi42

Rubi42

Member
Mitglied seit
16.09.2019
Beiträge
176
Danke
108
Standort
Olten
Fahrzeug
Wrangler JK '07 2.8 CRD Rubicon
Ja, ich mag die blauen Christbaumkugeln, daher dachte ich den Wrangler so für die Weihnachtszeit in blau wäre doch ganz nett :friday:
 
Thema:

Windenelektrik neu

Oben