Werkstatthighlights

Diskutiere Werkstatthighlights im Cherokee / Liberty KJ, KK Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; Hallo alle zusammen, möchte nur mal kurz ein bisschen was los werden. Mein KJ hatte Probleme an der Hinterachse. Die schönsten...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

traveler

Member
Threadstarter
Mitglied seit
10.06.2010
Beiträge
15
Danke
0
Hallo alle zusammen,

möchte nur mal kurz ein bisschen was los werden.

Mein KJ hatte Probleme an der Hinterachse. Die schönsten Fehldiagnosen und Reparaturen sind
mir gar Seitenweise von den ach so freundlichen Menschen in den einzelnen Werkstätten angeboten worden.
Ich kam mir schon vor wie ein Opferlamm so sehr freuten die sich alle auf die Reparatur.

Die erste Diagnose war Radlager kaputt. Ausserdem wenn man Radlager austauscht muß immer die Antriebswelle mit ausgetauscht werden.

Danach kamen Hiobsbotschaften von einem kompletten Austausch der Achse usw.

Ganz kurz, weder noch musste gemacht werden.

Also, ich sichtlich verwirrt dachte mir bringst das Auto doch lieber zum Jeep Vertragshändler nach München. Der wird schon feststellen was da los ist.

Gedacht, getan. Brachte das Auto dorthin. Erzählte von der Diagnose mit Radlager etc. Der nette Mann meinte, sie werden nachsehen was dem Auto fehlt und wenn es das Radlager nur wäre hätte ich ja Glück gehabt.
Am Nachmittag erhielt ich ein Anruf, nur das Radlager wäre defekt gewesen. Dieses wurde ausgetauscht, der Wagen bereits Probe gefahren macht keine Geräusche mehr und ist ok.

Ich überglücklich hin, zahle cash ein paar hundert Euronen. Steige in mein Auto ein und.....

Nix da. Geräusch an der Achse nach wievor ziemlich extrem laut.

Etwas irritiert ging ich in diesen ach so vertrauenwürdigen Laden zurück. Nahm den freundlichen Herren mit ins Auto und ließ ihn 3 Meter fahren. Das überzeugte, den Wagen sofort in die Werkstatt zurück zu bringen und oh schreck noch mal nach schauen zu lassen.

Danach hieß es, ist wohl was anderes, Differenzial oder sonstiges.

Ich bedankte mich für den Überaus professionellen Kundendienst der Münchner Vertragswerkstatt von Jeep und fuhr mit meinem kaputten Auto wieder nach hause und ein paar hunder Euro weniger .....

Am nächsten Tag bekam ich einen Tipp von einem Schrauber in der Nähe von München. Brachte den Jeep dort hin. Er meinte auf Anhieb Radlager ist bei dem Geräusch wohl eine Fehldiagnose gewesen. Es ist das Differenzial. Habe den Wagen 3 Tage dorthin gebracht und er hat mir den Wagen repariert inklusive Kundendienst und das für einen wirklich fairen Preis und er fährt ohne jegliches Geräusch. :thefinger_red:

Danke, dass es solche auch noch gibt und man nicht ewig von Betrügern über den Tisch gezogen wird. Das es einfach auch mal fair zugeht. :xmas:


Das war JfYi. :wave:

Lg
 
zachmann

zachmann

Member
Mitglied seit
13.09.2006
Beiträge
38
Danke
0
Standort
Karlsfeld/München
Hallo,

kannst uns auch mal sagen, wer der Schrauber in der Nähe von München ist ?

Gruß

erich
 
smc08

smc08

Member
Mitglied seit
24.12.2010
Beiträge
321
Danke
24
Was war denn am DIff nun kaputt?
 

traveler

Member
Threadstarter
Mitglied seit
10.06.2010
Beiträge
15
Danke
0
Was war denn am DIff nun kaputt?
Hallo alle zusammen, ja es handelt sich um einen KJ. Kaputt waren die Lager von dem Differential.
Der Schrauber sitzt etwas außerhalb von München im Norden/ Unterschleißheim, ist eine kleine Werkstatt. Hat wirklich ganze Arbeit geleistet. Jetzt hört sich mein Jeep wieder gut an. Es war der einzige, der schon beim reinsetzen ins Auto/ Sound sofort auf das Differential getippt hat.Als er ihn dann aufgeschraubt hatte, war es auch so. Die Lager haben wir uns dann gemeinsam angesehen, alle putt , :( Der Sound wirklich enorm.
Jetzt hörst gar nichts mehr. :thefinger_red: Der Preis war fair und die Arbeit wohl besser, als die vom Vertragshändler.
Freue mich wirklich darüber.
Schickt mir eine Nachricht, dann geb ich Euch gerne weitere Auskunft.

Lg.

Lg
 

Gelöschtes Mitglied 21593

Guest
erinnert mich an meine Besuche in den Werkstätten, ich könnte auch ein Lied singen. Das Gefühl, das man sich bei Lancia nur mit Jeep beschäftigt, weil es vom Konzern verordnet ist, wird bei mir immer stärker und die Wut auch.

Beispiel: Mitte Dezember habe ich in einer Jeep Vertragswerkstatt, wegen einem Tempomat nachrüsten und Schonbezüge gefragt, habe sogar die Bestellnummern für die Teile geliefert. Man kopierte die Zulassung und wollte mich anrufen, wenn alles geklärt wäre. Am 07.02. diesen Jahres brauchte ich eine neue Batterie und fragte was daraus geworden sei "ja da war was... ich hatte mir ja Ihre Zulassung... hmmm, ist bestimmt verlegt worden... Ich mach das alles fertig..." und wieder nichts mehr gehört!

Was hat man uns Jeep-Fahren da bloß an getan?
 

HJL

Member
Mitglied seit
18.12.2011
Beiträge
437
Danke
3
Standort
50129
Sieht hier beim neuen Jeep-Händler in Köln nicht anders aus. Kein Interesse, keine Rückrufe, etc.
Dabei ist das eigentlich ein großer Laden mit mehreren Niederlassungen.

Hab aber ca. 70 Km weg, in Wiehl, einen Jeep-Händler gefunden (Fa. Lauer u. Süver), der schon immer Jeep verkauft hat, natürlich mit Vertragswerkstatt.
Verkauft außer Jeep noch Isuzu-Geländewagen, aber keine Fiats.
Dort läuft das völlig anders. Die beiden Meister haben richtig Ahnung und sind sehr bemüht.
Geben Tipps, worauf zu achten ist, schauen nach, an welchen Rückrufaktionen mein Fahrzeug teilgenommen hat, wirklich rundum perfekter Service.
Kann ich nicht drüber meckern. Da fahr ich die 70 Km lieber, bevor ich mich über die Pflaumen in Köln ärgere. So verliert man Kunden, die nie wieder kommen.

Bei meinem letzten Besuch in Wiehl stand ein flammneuer Grand Cherokee in der Werkstatt. Mir gefällt der Wagen optisch sehr gut. Hab den Meister gefragt, was dem den fehlt. Ist ja schließlich gerade erst auf den Markt gekommen und schon defekt?
"Ne, den schlachten wir für Ersatzteile, weil Fiat keine liefern kann!" meinte der Meister. "Wir bauen aus, was wir brauchen und wenn die Teile dann lieferbar sind, bauen wir den Kramm wieder ein. Fiat bezahlt das alles. So verdienen wir mit dem Auto mehr Geld, als wenn wir es verkaufen."
Noch Fragen?
Wenn ich mir die Modellpolitik von Fiat für die Jeep-Reihe ansehe, befürchte ich das Schlimmste. Kein Nachfolger für den Cherokee ist ein Witz!
"Nur der Wrangler und der Grand Cherokee sind interesant, diese komische andere Kiste kauft kein Mensch!" sagt der Meister aus der Wiehl.
Schade, wirklich schade, was man aus der Marke Jeep gemacht hat.

Gruß
Joachim

Gruß
Joachim
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Werkstatthighlights

Oben