Welchen Schraubenschlüssel?

Diskutiere Welchen Schraubenschlüssel? im Technik allgemein Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; Moin, am WK2, Bj. 2012, muss ein Radlager gewechselt werden. die Schrauben für das Radlager sitzen etwas blöd bzw. die Antriebswelle/Steckachse...
cougar63

cougar63

Member
Threadstarter
Mitglied seit
03.05.2015
Beiträge
380
Danke
223
Standort
Bremer Umland
Moin,

am WK2, Bj. 2012, muss ein Radlager gewechselt werden.
die Schrauben für das Radlager sitzen etwas blöd bzw. die Antriebswelle/Steckachse
ist recht dick. Die Schraubenköpfe sind ca. 1/3 verdeckt, Nuss geht nicht
und Ringschlüssel auch nicht.
Was nimmt man da (SW 15), Bremsleitungsschlüssel, andere offene Ringschlüssel,
6kant o. Vielzahn? Die Schrauben werden mit 105NM angezogen, werden aber weit
fester sein daher hab ich Bedenken dass ich mit einem Vielzahn die Köpfe rund
drehe, einen Sechskant könnte ich dagegen nicht wieder runterbekommen...

IMG_20191008_171924.jpg
 
Heisseluft

Heisseluft

Lalala...
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
10.627
Danke
1.856
Warum nimmst du die Welle nicht raus?
 
cherokee xj

cherokee xj

high octane petrolhead
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
22.441
Danke
4.388
Standort
NRW
Fahrzeug
XJ 4.0 nonHO Limited
ZJ 5.2 Limited
ZJ 5.9 LX Canada
edit: Beitrag gelöscht...hätte nicht funktioniert.
 
cougar63

cougar63

Member
Threadstarter
Mitglied seit
03.05.2015
Beiträge
380
Danke
223
Standort
Bremer Umland
Also, ich will das jetzt nicht beschwören aber die Welle kann ich mE nur
ziehen wenn Radlager/-nabe raus ist...

Eine normale Nuss wäre nicht das Problem, ich bekomme die Nuss nicht auf die Schraube. Da
wo eine normale Nuss dicker wird ist Platz. Ich bekomme auch keinen Flachringschlüssel
drauf...

Ich hatte Rad, Bremse und Bremsscheibe runter, mir fällt erst jetzt ein das wenn ich
die SW32 Schraube, beim ZJ mE eine 36er, von der Welle abgeschraubt hätte, hätte
man die evtl. etwas rein schieben können und so zumindest einen Ringschlüssel drauf bekommen.
Ist aber erstmal alles wieder zusammen geklöppelt, der muss morgen früh um 6:30h rollen...
 

TonyJeep

Member
Mitglied seit
03.03.2018
Beiträge
165
Danke
37
Standort
Bayern
Ich hatte Rad, Bremse und Bremsscheibe runter, mir fällt erst jetzt ein das wenn ich
die SW32 Schraube, beim ZJ mE eine 36er, von der Welle abgeschraubt hätte, hätte
man die evtl. etwas rein schieben können und so zumindest einen Ringschlüssel drauf bekommen.
Ist aber erstmal alles wieder zusammen geklöppelt, der muss morgen früh um 6:30h rollen...
genau das ist die Lösung, so funktioniert es.
Habe es bereits selbst so gemacht beim WK2

Wollte das auch gerade schreiben, bist aber selbst schon drauf gekommen........ :)
 
cougar63

cougar63

Member
Threadstarter
Mitglied seit
03.05.2015
Beiträge
380
Danke
223
Standort
Bremer Umland
Manchmal kommt man auf die einfachen Sachen recht spät ;)

Passt dann auch eine Nuss drauf oder ist man auf
einen Flachringschlüssel begrenzt?

Stimmen die NM:

Antriebswelle 310NM
die 3 Radlagerschrauben 105NM
Bremssattelplatte/-adapter 200NM
 
JeepMan

JeepMan

kein Titel aber Starrachsen
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
822
Danke
117
Da ich den WK nicht kenne, kann ich dazu nichts sagen, aber für solche Arbeitssituationen, wo weder Nuss noch Flachschlüssel passen, kann man es evtl. mit einem Crowfoot-Schlüssel versuchen:

crowfoot-wrench002.jpg

Dies ist jetzt nur ein Symbolbild. Es gibt diese Schlüssel in allen Varianten und Antriebsgrössen. Eine sollte bestimmt geeignet sein.
 
Det65

Det65

Jetzt erst recht
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
8.593
Danke
2.453
Standort
46519 Alpen
Der offene wird drüberrutschen.....
 
cougar63

cougar63

Member
Threadstarter
Mitglied seit
03.05.2015
Beiträge
380
Danke
223
Standort
Bremer Umland
Da ich den WK nicht kenne, kann ich dazu nichts sagen, aber für solche Arbeitssituationen, wo weder Nuss noch Flachschlüssel passen, kann man es evtl. mit einem Crowfoot-Schlüssel versuchen:
Ganz vergessen... vielen Dank für den Tip! Wenn man die Antriebswelle etwas
zurückschiebt kommt man auch it einem normalen Schlüssel ran, ich werde mir
aber man einen Satz von Crowfoot Schlüsseln besorgen, sind nie weg und besser
haben als brauchen!
 
JeepMan

JeepMan

kein Titel aber Starrachsen
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
822
Danke
117
...und wenn Du Dir welche besorgst, dann Qualitätsschlüssel, welche gut packen und nicht abrutschen. Ist teurer, lohnt sich aber.
Viele Angebote sind nämlich leider Kernschrott und nicht wirklich zu gebrauchen. Auch die Antriebsgrösse kann eine wichtige Rolle spielen.
 
Thema:

Welchen Schraubenschlüssel?

Oben