Welche Reifen auf XJ mit Forumsfelgen?

Diskutiere Welche Reifen auf XJ mit Forumsfelgen? im Reifen und Felgen Forum im Bereich Jeep Modelle & Technik; Hallo zusammen,   ich hatte heute meinen Cherokee beim Tüv vorgestellt - mit der Hoffnung die RadReifen Kombi eingetragen zu bekommen. Das hat so...
joda

joda

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
332
Danke
55
Standort
im schönen Schleswig - Holstein
Hallo zusammen,
 
ich hatte heute meinen Cherokee beim Tüv vorgestellt - mit der Hoffnung die RadReifen Kombi eingetragen zu bekommen.
Das hat so leider nicht geklappt :no:
 
Die Felgen an und für sich ja - wird gehen.
Zur Zeit habe ich 255/60 R17 drauf - die hat er mit den im Schein eingetragenen 215/75 R15 verglichen -> 5% Unterschied -> keine Eintragung.
255 / 50 würde noch gehen.
Oder 245er... Aber die stehen nicht in den Papieren der Felge.
 
So. Nun die Frage : welche Bezugsgröße hat denn der Cherokee XJ (PreFL)? Weiß das wer? Wenn die Bezugsgröße die 225/75 wären... wäre ich unter 3%...
 
 
 
 
 
 
Mike63

Mike63

Jeepdriver
Mitglied seit
09.04.2009
Beiträge
3.738
Danke
557
Standort
Solingen
Es sind Zulässig ....
 
255 - 50 - 17
255 - 60 - 17
275 - 60 - 17
 
Wobei letzte Größe ich noch nicht life auf dem XJ gesehen habe.
 
Ps. mein abgemeldeter XJ steht auf 255 - 50 - 17 Forumsfelgen und das ist beim einschlagen fast eng an den LL`s 
soweit ich mich erinnere wo ich das letzte mal gefahren bin.
 
Felgen wurden auch noch nicht eingetragen da der Wagen wie ich diese Felgen bekommen habe nicht zugelassen war.
 
 
 
Gruß Michael
 
joda

joda

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
332
Danke
55
Standort
im schönen Schleswig - Holstein
Guten Morgen,
 
zulässig nach der ABE der Felgen, ja.
Aber der Prüfer meinte, das bei einer so großen Abweichung des Abrollumfangs auch das Geräuch, das Abgas und das Bremsverhlaten beeinflusst werden :eh:
Und es damit nicht bei einer einfachen Tacho-Prüfung / Angleichung bleibt..
Und er  würde eben 255/50 R17 noch mittragen. :shaun:
 
Hab gestern schon mal geguckt - Da ist die Auswahl an Reifen in der Größe aber mehr als mager? :butbut:
Der Open Country - den gibts nur als Winterreifen?
 
-Tante Edit-
 
Bei mir schleift nix, und ist auch nix eng - ich hatte den Lenkwinkelanschlag eingestellt...
 
ninja

ninja

Member
Mitglied seit
06.07.2007
Beiträge
5.948
Danke
720
Standort
66540 Neunkirchen
Fahrzeug
94'er Z mit Fahrwerk, Schlappen....was man so braucht....
ABE für den XJ ?
 
Mike63

Mike63

Jeepdriver
Mitglied seit
09.04.2009
Beiträge
3.738
Danke
557
Standort
Solingen
ninja schrieb:
ABE für den XJ ?
 
Er mein wohl das Gutachten für den XJ und mit den von mir Benannten Größen!
 
Mit den Papieren könnte Prüfstelle fahren zum Eintragen lassen ... 
 
Was das Tacho bein XJ sagt zu Größeren Reifen kann ich nicht sagen ...  ggf. vorher selber eruieren und ggf. das Ritzel
austauschen!
 
Denn sollte es auch bei einer fahrt mit dem Prüfer und GPS passen!
 
 
 
Gruß Michael
 
joda

joda

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
332
Danke
55
Standort
im schönen Schleswig - Holstein
MoinMoin zusammen,
 
wie gesagt - ich bin mit den 255/60 bim TÜV gewesen.
Der hat in den Schein geguckt, hat die 255/60 17 mit der eingetragenen Größe 215/75 15 verglichen und eine Größenänderung von 5% festgestellt.
Eine Tachoanpassung alleine reicht ihm nicht, weil sich -lt seiner Aussage- auch das Geräusch, Abgas und Bremsverhalten ändert.
Der Tacho scheint recht genau zu sein.
 
Hat denn jemand zufällig 255 / 60 R17 auf nem XJ PreFL eingetragen? - wenn ja - welche Auflagen?
 
 

manni667

Member
Mitglied seit
05.05.2013
Beiträge
77
Danke
30
Standort
82515
Servus Joda,
 
mit den 17 Zoll Räder habe ich keine Erfahrung, habe aber auf meinen 92er und 98er XJ  zusätzlich 235/75R15 und 30x9.50 R 15 eingetragen, das war jeweils kein Problem, auch nicht bzgl Tacho, gehen noch zwischen 2 - 3 kmh vor, der Prüfer wollte nur das "übliche": Abdeckung der Lauffläche, Freigängigkeit, Tacho, Last- und Speedindex der Reifen, der 235er hat einen Durchmesser von 733 mm und der 30er von 750 mm, das war allerdings 2014 und 2015.
 
Dein angepeilter 255/60 R 17 sollte  einen Durchmesser von 738 mm haben, ich würde jetzt bei Abgas und Geräusch ohne Änderung der Achsübersetzung noch keine Probleme sehen, evtl. mal bei einem anderem Prüfer versuchen und mit dem vor der Fahrzeugvorstellung das ganze mal besprechen.
 
Auch müsste der pre FL mit 225/75 R15 legitimiert sein, im Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I) steht meines Wissens nur noch die kleinst mögliche Grüße drin.
 
Grüße
 
joda

joda

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
332
Danke
55
Standort
im schönen Schleswig - Holstein
Hallo Manni,
 
ja - Abdeckung des Profils. Da muss ich noch bei.
Im Moment habe ich die Idee, das fehlende 'Dreieck' aus einem (schwarzen) Baueimer auszuschneide, und in den Serien-Verbereiterungen anzuschauben.
Es ist ja nich viel was fehlt. Und an dem Plastik vom Eimer - ist leicht flexibel, splittert nicht, ist nicht so schwer zu verarbeiten- kann der TÜV eigentlich nix zu meckern haben.
Jeep hab ich angeschrieben, ob die Einwände gegen solche Reifen haben (wegen Abgas, Brems und Geräusch), mal schauen was die sagen.
 
Wenn es einen Cherokee gibt, der als Serie 215/80 15 oder 215/85 im Schein hätte... wäre ich fein raus. 
 
Wenn ich die Ecken gebastelt habe, und hoffentlich eine positive Antwort von jeep in der Tasche habe - werde ich einen neuen Anlauf unternehmen!
 
 
 
Mike63

Mike63

Jeepdriver
Mitglied seit
09.04.2009
Beiträge
3.738
Danke
557
Standort
Solingen
joda schrieb:
MoinMoin zusammen,
 
wie gesagt - ich bin mit den 255/60 bim TÜV gewesen.
Der hat in den Schein geguckt, hat die 255/60 17 mit der eingetragenen Größe 215/75 15 verglichen und eine Größenänderung von 5% festgestellt.
Eine Tachoanpassung alleine reicht ihm nicht, weil sich -lt seiner Aussage- auch das Geräusch, Abgas und Bremsverhalten ändert.
Der Tacho scheint recht genau zu sein.
 
Hat denn jemand zufällig 255 / 60 R17 auf nem XJ PreFL eingetragen? - wenn ja - welche Auflagen?
 
 
Mit einer Eintragung kann ich nicht dienen ....
 
Auflagen sind 
 
1- Tragfähigkeit und Speedindex ist den Fahrzeug Papieren zu entnehmen!
 
2- eine Bescheinigung des Reifenherstellers über die Verwendbarkeit auf einer 8.5 zoll Felge!
    - Ist vom Antragsteller mit bei zu bringen -
 
Wenn der Tacho angepasst werden muss, kann diese Kombi nur wahlweise verwendet werden ,
wenn nachgewiesen werden kann das diese Änderung auch bei der Seriengröße noch Zulässig ist.
 
-- persönlich mit Eintragung ggf. der Ritzel Bezeichnung zu der jeweiligen Bereifung. -- ( mein Senf dazu )
 
 
3- Die verwendung von Schneeketten ist nicht erlaubt!
 
Ferner freigängkeit - Verwendung mit Ersatzrad - Spurweite - Abnahme
 
 
 
Das Steht in dem Gutachten ..... mehr nicht
 
 
Gruß Michael
 
joda

joda

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
332
Danke
55
Standort
im schönen Schleswig - Holstein
Hallo Mike,
 
Die Reifen die ich jetzt drauf habe, sind Conti Cross UHP , Trag index 106 Geschwindigkeit V...
Das passt schon.
Und das die Reifen für solche Felgen sind - sieht man auf Anhieb.
 
 
Es ging ihm primär um mögliche Änderungen des Geräusch, des Abgas und des Bremsverhaltens weil der Reifen einen 4,9% größeren Abrollumfang hat.
 
Die Reifen, die Montage, Freigängigkeit oder sonst was - sah alles gut aus.
 
 
Mike63

Mike63

Jeepdriver
Mitglied seit
09.04.2009
Beiträge
3.738
Danke
557
Standort
Solingen
Von Tüv Südwest - Prüfbericht Nr. 18 10 07 2113   vom 07.04. 1993
 
Folgende Reifengrößen sind an dem aufgeführten Fahrzeugtyp an der Vorder. und Hinterachse unter 
Berücksichtigung der in punkt 4. genannten Auflagen und Hinweise möglich.
 
 
Bei diesem Text ist der Fisch normaler Weise im Topf .... daher wenn dein Prüfer sich nicht in der Lage sieht 
an Hand eines Gutachten seine persönlichen Zweifel zu zerstreuen ....... fahre zu einer anderen Prüfstelle.
 
 
Ps mein XJ hat 215 75 15 + 225 75 15 ferner 225 - 70 16 als Serienbereifung im Schein!
 
 
 
Gruß Michael
 
joda

joda

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
332
Danke
55
Standort
im schönen Schleswig - Holstein
Hallo Mike,
 
Genau das Gutachten habe ich - Genau das habe ich gedacht <_<
Mit ein/zwei Bedenken hatte ich gerechnet  - vllt mit einer Anmerkung oder so.
War leider nix.
(Aber auch Deine 225/70 R16 haben zu meinen 255/60 17 2,9% Unterschied , und er meint das er nur 2% mittragen kann :wacko:)
 
Und ja - wenn ich die Profilabdeckung gescnitten habe, ( und nix von Jepp bekommen habe) fahre ich zum nächsten ...
Grüße
 
 
ninja

ninja

Member
Mitglied seit
06.07.2007
Beiträge
5.948
Danke
720
Standort
66540 Neunkirchen
Fahrzeug
94'er Z mit Fahrwerk, Schlappen....was man so braucht....
Versteh ich das richtig ??
Du hast ein Gutachten und der Prüfer weigert sich die darin stehende Größe einzutragen ?
Dann tausch den Prüfer aus........
 
joda

joda

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
332
Danke
55
Standort
im schönen Schleswig - Holstein
Ja, zumindest die Kopie eines Gutachtens von 1993, TÜV Süd.
So richtig klasse fand er das nicht
Ich bau jetzt die Profilabdeckung, warte ein paar Tage was Jeep sagt und werde dann einen neuen Versuch machen.
Denn... 255/50 17 sind ja relativ selten. Und teuer...
 
OldTom

OldTom

Member
Mitglied seit
07.09.2015
Beiträge
1.293
Danke
797
Standort
MZ
joda schrieb:
....
Zur Zeit habe ich 255/60 R17 drauf - die hat er mit den im Schein eingetragenen 215/75 R15 verglichen -> 5% Unterschied -> keine Eintragung.
255 / 50 würde noch gehen.
Oder 245er... Aber die stehen nicht in den Papieren der Felge.
 
So. Nun die Frage : welche Bezugsgröße hat denn der Cherokee XJ (PreFL)? Weiß das wer? Wenn die Bezugsgröße die 225/75 wären... wäre ich unter 3%...
 
 
 
 
 
Da hat er leider Recht! 
Der TÜV akzeptiert i.d.R. eine Änderung des Abrollumfangs nur innerhalb einer Abweichung vom Originalumfang von -2,5% bis +1,5%. Mit den 255/60R17 beträgt die Abweichung +4,9% gegenüber dem 215/75R15. Selbst bei einer Bezugsgröße von 225/70R15 wären es noch +2,7%. Er muss es also nicht eintragen.
 
ninja

ninja

Member
Mitglied seit
06.07.2007
Beiträge
5.948
Danke
720
Standort
66540 Neunkirchen
Fahrzeug
94'er Z mit Fahrwerk, Schlappen....was man so braucht....
Was dann widerum ein Gutachten ad absurdum führt..........weil...da hat ja ein Hersteller schon eine Prüfung beauftragt um dieses Größenproblem aus der Welt zu schaffen.
 
joda

joda

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
332
Danke
55
Standort
im schönen Schleswig - Holstein
Hallo Ninja,
 
die Zeiten ändern sich.
Anfang der 90ger hast du noch einen offenen K+N Luftfilter mit 'nem roten Zettel eingetragen bekommen. Der gleiche Zettel ist heute nicht mal mehr das Papier wert...
Ender der 70ger durfte ein über 18jähriger noch ein Kleinkaliber gewehr 'so' kaufen. Hat sich auch leicht geändert..
 
'Damals' hätte man die einfach eingetragen bekommen.
 
Da sich etabeta einen Kehricht um so alten Kram kümmert, bleibt nur die Hoffnung das Jeep eine positive Antwort gibt.
 
 
 
ninja

ninja

Member
Mitglied seit
06.07.2007
Beiträge
5.948
Danke
720
Standort
66540 Neunkirchen
Fahrzeug
94'er Z mit Fahrwerk, Schlappen....was man so braucht....
Ich weiß nur eins, ich bekomme die mit nem Gutachten, egal wie alt, bei meinem Tüv Prüfer garantiert eingetragen.
Vor drei Jahren hatte ich bei nem Mopped einen Eintrag mit einem 25 Jahre alten Gutachten, kein Problem.
Solange Gutachten nicht zurückgezogen wurden sollten sie doch dem Prüfer noch als Nachweis dienlich sein.
Ich würd mal nen anderen ausprobieren.
......oben genannten K+N hab ich auch eingetragen......(aber nicht mehr verbaut)
 
Mike63

Mike63

Jeepdriver
Mitglied seit
09.04.2009
Beiträge
3.738
Danke
557
Standort
Solingen
joda schrieb:
Ja, zumindest die Kopie eines Gutachtens von 1993, TÜV Süd.
So richtig klasse fand er das nicht
Ich bau jetzt die Profilabdeckung, warte ein paar Tage was Jeep sagt und werde dann einen neuen Versuch machen.
Denn... 255/50 17 sind ja relativ selten. Und teuer...
 
Da brauchst du deinen Wassereimer nicht für zu Zerstören ...
 
Suche mal im Netz nach -- Universal Radlaufleisten oder Kotflügel Verbreiterungen --
 
da gibt es genug auch für einen schmalen Taler.
 
 
Gruß Michael
 
joda

joda

Member
Threadstarter
Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
332
Danke
55
Standort
im schönen Schleswig - Holstein
Hallo Michael,
Ja - hab ich gesehen.
Ich brauche mit den Reifen keine komplette Verbreiterung, sondern 'nur' an der Seite nach hinten ein schmales Dreieck.
Wenn ich das so baue, ist das hoffentlich unauffällig.
Ich werde es selbstverständlich ablichten.

...
Was anderes... Tachoanpassung... hat da jemand Erfahrungen, wie weit der Serien Macho voreilt? Oder was für ein Ritzel ich bestellen müsste?
Grüße aus dem Norden!
 
Thema:

Welche Reifen auf XJ mit Forumsfelgen?

Werbepartner

Oben