Was darf der KJ ziehen?

Diskutiere Was darf der KJ ziehen? im Cherokee / Liberty KJ, KK Forum Forum im Bereich Cherokee Forum; Brauch mal Eure Hilfe. Ein User dieses Forums brachte mich auf die Idee, bei TÜV wg. einer Anhängelasterhöhung nachzufragen. Es...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

HJL

Member
Threadstarter
Mitglied seit
18.12.2011
Beiträge
437
Danke
3
Standort
50129
Brauch mal Eure Hilfe.

Ein User dieses Forums brachte mich auf die Idee, bei TÜV wg. einer Anhängelasterhöhung nachzufragen.
Es ging um 3,5 to. Anhängelast.
Der TÜV-Mensch verlangt bei meinem Besuch heute eine Freigabebescheinigung des Herstellers.
Also hab ich den hilfsbereiten Meister meiner Jeep-Niederlassung angerufen und danach gefragt.
"Gibt´s nicht von Jeep", seine Antwort.

Darum meine Frage:
Hat hier wer tatsächlich 3,5 to. Anhängelast eingetragen bekommen?
Wenn ja, für welches Modell und welches Getriebe?
Sollte jemand für den KJ 2,5 l CRD mit Schaltgetriebe eine eingetragene Anhängelast von 3,5 to. haben, würde ich mich
riesig freuen, wenn derjenenige mir verrät, wie er das gemacht hat.


Gruß
Joachim
 
Bodo XJ

Bodo XJ

Überzeugungstäter
Mitglied seit
18.07.2006
Beiträge
9.721
Danke
2.334
Standort
86732
Fahrzeug
JEEP - was sonst?
... mußt Du die Hersteller der AHK abklappern :coolman:
Vielleicht hat da jemand eine AHK mit über 3t ... vorstellbar ist das!

Gruß,
Bodo
 

HJL

Member
Threadstarter
Mitglied seit
18.12.2011
Beiträge
437
Danke
3
Standort
50129
Hi Bodo,

der TÜV-Mensch wollte eine Freigabebescheinigung von Daimler Chrysler sehen, nicht von dem AHK-Hersteller.
Brauch ich nach Deiner Meinung nu beide?
 
mccorner

mccorner

Member
Mitglied seit
17.09.2010
Beiträge
894
Danke
24
Standort
Düsseldorf
... mußt Du die Hersteller der AHK abklappern :coolman:Vielleicht hat da jemand eine AHK mit über 3t ... vorstellbar ist das!
ja, aber das hilft nicht, das sagt nur, das die AHK 3to ziehen kann, d.h. aber noch nicht, dass das Auto das darf.
Mein 2.8Diesel mit Automatik hat 3,36 to eingetragen. Aus meiner Erinnerung raus dürfen Schalter nicht so viel ziehen wie Automatik. von daher denke ich nicht, das man da was bekommen kann..
 
mccorner

mccorner

Member
Mitglied seit
17.09.2010
Beiträge
894
Danke
24
Standort
Düsseldorf
noch was gefunden: "Der Jeep Cherokee 2.5 CRD darf Anhängelasten von bis zu 2.688 Kilogramm an den Haken nehmen."
siehe hier:
http://www.autosiege...katalog396.html
(der 3,7 Liter-V6-Benzinmotor: Für die Topversion Jeep Cherokee 3.7 ist das elektronische Vierstufen-Automatikgetriebe und der zuschaltbare permanente Vierradantrieb Selec-Trac reserviert. Die Anhängelast beträgt maximal 3.360 Kilogramm. )
 

Gelöschtes Mitglied 21593

Guest
mein 2,8l CRD Automatik darf 3360 kg ziehen und die Kupplung hat 150 kg Stützlast. Mein 2,8l CRD Schalter, den ich davor hatte durfte nur 2700 kg ziehen.
 

HJL

Member
Threadstarter
Mitglied seit
18.12.2011
Beiträge
437
Danke
3
Standort
50129
Also, trotz intensiver Suche bei mehreren Händlern konnte mir bisher niemand Beispiele für eine Anhebung der Anhängelast beibringen.
Es ergibt sich folgendes Bild:

Der KJ CRD mit Schaltgetrieb, ob mit dem 2,5 l oder dem 2,8 l. Motor darf immer nur 2.688 Kg ziehen.
Der 2,8 l CRD mit Automatik darf dagegen 3.360 Kg ziehen.
Bei allen Modellen immer zuzüglich der für die Anhängerkupplung angegebenen Stützlast.
Die kann je nach Hersteller zwischen 70 - 150 Kg liegen.

Nun habe ich als letzte Möglichkeit eine Anfrage für eine Freigabe bei Jeep Deutschland gestellt, die gerade bearbeitet wird.
Ich verspreche mir davon allerdings nicht viel, da man ja die 2.688 Kg für den 2,5 l CRD sicher nicht grundlos festgelegt hat.
Scheinbar ist da für das Getriebe bzw. die Kuppung das Ende der Fahnenstange erreicht.
 

Rookie

Member
Mitglied seit
18.08.2007
Beiträge
39
Danke
1
Standort
27386 Bothel
Mein Gott,
was habt ihr alle für Anhängelasten eingetragen..
Bei mir stehen grade mal 2200kg mit der abnehmbaren Mopar-Anhängerkupplung im Schein.. Reicht auch für meine Ansprüche..
Hab jetzt aber gesehen das die gleiche AHK in Österreich oder Schweiz, weiß ich nicht mehr genau, mit 3,5To Freigabe gibt..
Das Wissen das der Wagen dieses Gewicht ziehen könnte reicht mir völlig, da ich max unseren Samurai auf nem Trailer ziehen muß. Und das sind grade mal ca 1600kg..
 

andym

Member
Mitglied seit
01.02.2011
Beiträge
226
Danke
11
Standort
Weinbach
Hi,
ich will mal ehrlich sein:
wenn ich mal einen 2,8t Bagger mit dem entsprechenden Anhänger am Haken habe, bei natürlich richtiger Verladung, ist es meiner Meinung nach schon zu viel für den Libby!!!
Bei uns in der Gegend geht es schon heftig Bergauf und auch ab, da kommt man mit 3,4t am Haken schon das ein oder andere mal ins schwitzen!
Wenn es mal schwerer wie 2,5t wird, nehme ich persönlich dann einen LKW mit kleinem Tieflader und bin auf der sicheren Seite.
Was ich damit sagen möchte ist, das ich schweres auf dem Anhänger gewohnt bin (40t Baustellenverkehr) und verzichte mit meinem KJ 3,5t zu ziehen.

Andy
 

M5Z06Alex

Member
Mitglied seit
15.08.2010
Beiträge
66
Danke
0
Hi, ich will mal ehrlich sein: wenn ich mal einen 2,8t Bagger mit dem entsprechenden Anhänger am Haken habe, bei natürlich richtiger Verladung, ist es meiner Meinung nach schon zu viel für den Libby!!! Bei uns in der Gegend geht es schon heftig Bergauf und auch ab, da kommt man mit 3,4t am Haken schon das ein oder andere mal ins schwitzen!
Endlich auch mal einer der ehrlich ist. Das Auto ist damit einfach komplett überfordert, sowohl der Antriebsstrang insbesondere die Automatik, als auch die Bremse. Was mich persönlich noch interessiert ist warum denn ausgerechnet die Automatikvariante mehr ziehen darf als das Schaltgetriebe? Die Bremsanlage, Motor und der ganze Rest sind ja das gleiche... Und warum ausgerechnet Fahrzeuge mit Automatikgetriebe (welches ja thermisch deutlich mehr belastet wird und auch den Motor belastet als das Schaltgetriebe) mehr anhängen dürfen erschliesst sich mir einfach nicht.
 

Gelöschtes Mitglied 21593

Guest
Vielleicht, aber auch nur vielleicht, weil die Automatik das schalten nicht vergisst / verpasst und somit am Berg kein Hindernis ist. :rofl:
 
mccorner

mccorner

Member
Mitglied seit
17.09.2010
Beiträge
894
Danke
24
Standort
Düsseldorf
Hab jetzt aber gesehen das die gleiche AHK in Österreich oder Schweiz, weiß ich nicht mehr genau, mit 3,5To Freigabe gibt..
nochmal zur Info: es gibt AHKs, die sind für verschiedene (bauähnliche) Autos konzipiert und sind z.B. für 3,5 to zugelassen. Beispiel Wrangler JK und Wrangler Unlimited JK. Die AHK am kleinen Wrangler angebaut kann zwar die 3,5to,m aber der kleine Wrangler leider nur 2to - denn nur der Unlimited daf 3,5to. Von daher nutzt es nichts, nach den zulässigen Zugkräften der AHL zu schauen - es zählt, was der Wagen ziehen darf (dies steht in Abhängigkeit von seiner Motorisierung, Kraftübertragung und Eigengewicht)

Was mich persönlich noch interessiert ist warum denn ausgerechnet die Automatikvariante mehr ziehen darf als das Schaltgetriebe?
schon mal gesehen, wie eine Kupplung am Berg abraucht - das passiert bei Automatik nicht (auf jeden Fall beim Jeep). Wobei ich auch im Kopf habe das es Autos gibt (ich glaube Nissan) wo die Automaten nicht so viel ziehen können. Vielleicht sind die Automaten da nicht so gut??? Anders kann ich mir das auch nicht erklären.

Um auch mal ehrlich zu sein: bei einem Pferdeanhänger und 2 Pferden rechne ich immer einfach 1000 + 2 x 800 = 2600kg. Und wenn dann nur 2,0 oder 2,5 to stehen ist man rechnerisch am Ende und in einer Kontrolle oder bei einem Unfall steht man unter Umständen doof da. Mit meinen 3,5to hab ich da genug Luft und muss mir keine Gedanken machen - hat doch auch was schönes :)
 
gemmy

gemmy

Member
Mitglied seit
27.10.2011
Beiträge
321
Danke
75
Standort
Neckarsulm
M5Z06Alex sagte am 24.02.2012 - 00:27:

Was mich persönlich noch interessiert ist warum denn ausgerechnet die Automatikvariante mehr ziehen darf als das Schaltgetriebe?

Meiner ist ein Schalter, und ich habe 3360+140kg eingetragen, ergibt bei einem Anhänger mit zulGG von 3500kg ebenselbige als zulässige Anhängelast. Ich habe aber jetzt durchaus bemerkt, dass das nicht normal zu sein scheint.

Der Unterschied zwischen Schalter und Automatik ist einfach erklärt: Schalter zuschaltbarer Allrad, fährt normal als Hecktriebler. Automatik fährt mit permanentem Allradantrieb.


cherokee4x4 sagte am 23.02.2012 - 21:09:

Hi, ich will mal ehrlich sein: wenn ich mal einen 2,8t Bagger mit dem entsprechenden Anhänger am Haken habe, bei natürlich richtiger Verladung, ist es meiner Meinung nach schon zu viel für den Libby!!! Bei uns in der Gegend geht es schon heftig Bergauf und auch ab, da kommt man mit 3,4t am Haken schon das ein oder andere mal ins schwitzen!

Ok bei uns ist es erheblich flacher. Aber ich weiß aus eigener Erfahrung, daß vieles auch am Anhänger hängt. Ich habe im Oktober meinen neuen Anhänger bekommen, weil mir der alte auf den Sack ging. Der neue fährt absolut spitzenmässig, auch beim bremsen. Ok ausgeladen mit 2,8t auf dem Anhänger brauche ich bei schmieriger Strasse ab und an den Allrad.

gruß Günther
 

M5Z06Alex

Member
Mitglied seit
15.08.2010
Beiträge
66
Danke
0
M5Z06Alex sagte am 24.02.2012 - 00:27:



Meiner ist ein Schalter, und ich habe 3360+140kg eingetragen, ergibt bei einem Anhänger mit zulGG von 3500kg ebenselbige als zulässige Anhängelast. Ich habe aber jetzt durchaus bemerkt, dass das nicht normal zu sein scheint.

Der Unterschied zwischen Schalter und Automatik ist einfach erklärt: Schalter zuschaltbarer Allrad, fährt normal als Hecktriebler. Automatik fährt mit permanentem Allradantrieb.
Also deine Eintragung ist einfach nur fragwürdig und auch ruckzuck wieder ausgetrage, wenn an den falschen kommst... ;)
Seit wann wird die Stützlast zum zgG des Hängers addiert? Also bitte...
Und warum soll Allradantrieb für Hänger besser sein, als Heckantrieb? Also mein Automatik KJ fährt zu 99,9% auch als Heckantrieb, war der gar keinen permanten Allrad hat, weil man den auch schalten muss... Ach übrigens Sprinter mit Heckantrieb dürfen 3,5t Anhänger ziehen und das alles ohne Allrad und auch noch zusätzlich die Stützlast...
 
gemmy

gemmy

Member
Mitglied seit
27.10.2011
Beiträge
321
Danke
75
Standort
Neckarsulm
Also Alex, ausgetragen wird mal garnix. Auch nicht von den Falschen richtigen. :rofl:

In punkto Anhänglast ist es halt mal so. guckst Du hier: http://www.gesetze-i...stvzo/__42.html und hier:http://www.anhaengerhandel.de/lasten.html.
Also der Sprinter ist ein Sonderfall....... es gibt 3,5 tonner mit 3,5to Anhängelast und 5 tonner mit 2 to Anhängelast.... liegt an was wohl.......Ja an Mercedes und deren verbauten Achsen und Federn und Endübersetzungen. Und bitte keine Widersprüche, hatte ich beides letztes jahr beim Nachrüsten der AHKs. Die Auflastung des 5 tonners soltte dann ohne AHK 750 Euronen kosten, bei einer Firma die nur das Gutachten zur Auflastung liefern wollte. Keine Teile zum einbauen.

mfg Günther
 

HJL

Member
Threadstarter
Mitglied seit
18.12.2011
Beiträge
437
Danke
3
Standort
50129
@M5Z06Alex

Die Aussage von gemmy zur Stützlast ist völlig ok.

Die Stützlast wird vom tatsächlichen Gesamtgewicht des Anhängers abgezogen und dem Zugfahrzeug zugerechnet.

Beispiel:
Wenn Du einen Anhänger mit einem Gesamtgewicht von 2,0 to. ziehen darfst, und Du hast eine Stützlast von 150 kg, darf der Anhänger 2,0 to. + 150 kg, also 2,15 to. wiegen. Natürlich darf Du das nicht mit einem Anhänger machen, der nur ein Gesamtgewicht von 2,0 to. hat. Dann hättest Du ja den Anhänger mit 150 kg überladen. Es würde aber z.B. mit einem Anhänger mit einem Gesamtgewicht von 2,5 to. gehen. Es ist immer das tatsächliche Gewicht des Anhängers entscheident.

@gemmy

Könntest Du mir ev. Unterlagen über Deine Eintragung zukommen lassen, selbstverständlich zahle ich dafür?
 
KIA393

KIA393

Member
Mitglied seit
30.09.2009
Beiträge
337
Danke
8
Standort
24321
Seit wann wird die Stützlast zum zgG des Hängers addiert? Also bitte...
Der Anhänger darf 3500kg haben: 140kg drücken auf die AHK (zählt zum Fahrzeug), 3360 darf der Anhänger auf die eigene Achse(n) bringen.

Stützlast gehört zum Fahrzeug, auch wenn es Anhängergewicht ist.
 
gemmy

gemmy

Member
Mitglied seit
27.10.2011
Beiträge
321
Danke
75
Standort
Neckarsulm
Joachim, Im prinzip kein problem.

leider habe ich aber kein Gutachten. So wie ich schon geschrieben habe, hat er nach Überprüfung irgendwelcher was auch immer die 3360kg eingetragen und dazu die 140kg Stützlast. Es könnte sein. dass er vielleicht kurz vorher sowas für jemanden anderes auch gemacht hat.


mfg Günther
 
gemmy

gemmy

Member
Mitglied seit
27.10.2011
Beiträge
321
Danke
75
Standort
Neckarsulm
Alex, in diesem Forum gibt es einen Thread, in dem Otto schon mal den Unterschied KJ Automat und KJ Schalter erklärt hat. http://www.jeepforum.de/index.php?showtopic=69328 Da kannste den Kleinen und sehr feinen unterschied nachlesen Also Automat: Select-Trac, Schalter Comand-Trac. Die Unterschiede der Wählhebelstellungen erklären die Jeep Jeeper auf Ihrer Website http://www.jeep-jeeper.de/Allrad.htm ganz gut. Und nicht Vergessen, er ist durchaus mit dem Sprinter verwandt. :jester: :party: gruß Günther
 

M5Z06Alex

Member
Mitglied seit
15.08.2010
Beiträge
66
Danke
0
Alex, in diesem Forum gibt es einen Thread, in dem Otto schon mal den Unterschied KJ Automat und KJ Schalter erklärt hat. http://www.jeepforum...showtopic=69328 Da kannste den Kleinen und sehr feinen unterschied nachlesen Also Automat: Select-Trac, Schalter Comand-Trac. Die Unterschiede der Wählhebelstellungen erklären die Jeep Jeeper auf Ihrer Website http://www.jeep-jeeper.de/Allrad.htm ganz gut. Und nicht Vergessen, er ist durchaus mit dem Sprinter verwandt. :jester: :party: gruß Günther
Lies dir mal die Scheisse durch die DU SELBST weiter oben geschrieben hast. Ist ja nicht auszuhalten.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Was darf der KJ ziehen?

Was darf der KJ ziehen? - Ähnliche Themen

  • 2005er Jeep Grand Cherokee Limited 5.7 V8 HEMI TRAIL RATED was darf der kosten?

    2005er Jeep Grand Cherokee Limited 5.7 V8 HEMI TRAIL RATED was darf der kosten?: Hallo Jeeper Freunde, nach langem brauche ich mal wieder euren Rat. Ihr hattet mir vor längere Zeit mit meinem Problem bei meinem 98` ZJ 5,2 V8...
  • Wechsel Turboschläuche/ Zeitbedarf und was muss raus?

    Wechsel Turboschläuche/ Zeitbedarf und was muss raus?: Hallo Leute Ich habe mir ein Set Samco Turboschläuche für meinen KK gegönnt. Ist natürlich übertrieben, weil präventiv Zeugs zu wechseln...
  • Bedarf an neuem Kinderbett ?

    Bedarf an neuem Kinderbett ?: Heute im aktuellen Prospekt vom Möbelhaus Segmüller gesehen...
  • Darf ich hier auch Teile suchen...?

    Darf ich hier auch Teile suchen...?: Hallo,   ich hab mich bzgl. der Sparte "Kleinanzeigen" 'n bißchen schlau gemacht und gelesen, daß man erst nach 10 Beiträgen etwas posten...
  • Darf ein Wrangler gelegentlich im Gelände aufsetzen?

    Darf ein Wrangler gelegentlich im Gelände aufsetzen?: Hallo Zusammen   Kennt jemand den genauen Wortlaut für die Beschreibung "Einsatz im Gelände"? Gibt es einen Gewährleistungsausschluss, wenn man...
  • Ähnliche Themen

    Oben